• MOB RULES  - Beast reborn

    MOB RULES - Beast reborn

    CD Reviews

    Mit „Beast Reborn“ haben Mob Rules nach ihrem 2016er Album „Tales from beyond“ ihr inzwischen 9. Studio-Album am Start und werden 2019 ihr 25. Bühnenjubiläum feiern.

    MOB RULES - Beast reborn
  • Michael Romeo – War of the Worlds Pt. I

    Michael Romeo – War of the Worlds Pt. I

    CD Reviews

    “O Romeo, Romeo! Wherefore art thou Romeo? …” Tragisch endete die Liebesbeziehung zwischen diesem Romeo und seiner Juliet. Anders sieht es bei Michael J. Romeo aus, denn aus dessen Liebe zur Gitarre und harten Rockmusik ist nun das Soloalbum „War of the Worlds Pt.I“ entstanden.

    Michael Romeo – War of the Worlds Pt. I
  • Final Cry - Zombique

    Final Cry - Zombique

    CD Reviews

    FINAL CRY begleiten mich nun schon seit ihrem zweiten Demo "Stormclouds", genauer gesagt seit 1996, durch mein metallisches Leben. Die Niedersachsen haben seither mit "Wavecrest" 1997, "Spellcast" 2000, "Wolves Among Sheep" 2002 und "Neptunes Relief" 2006 vier Longplayer in Eigenregie veröffentlicht bis irgendwann nach jener Veröffentlichung ein großer Bruch kam und die Band in der Versenkung verschwand, ohne dass man sich jedoch jemals auflöste.

    Final Cry - Zombique
  • Annisokay - Arms

    Annisokay - Arms

    CD Reviews

    Schon seit 2012 mischen die fünf Mannen die Modern Metal bzw. Metalcore-Szene gehörig auf. Davon zeugt nicht nur eine Micheal-Jackson-Cover-EP, sondern auch drei Longplayer. Mit „Arms“ steht jetzt das vierte Album in den Startlöchern, das natürlich wieder die Stärken des Quintetts zum Vorschein bringen lässt. 

    Annisokay - Arms
  • OUL im Interview - Darkwave, Gothic Rock & Synthie-Pop als D.N.A. des Metals!
  • Sinaya – Maze of Madness

    Sinaya – Maze of Madness

    CD Reviews

    Die Amis von GRUESOME gelten ja gemeinhin als so etwas wie die legitimen Nachfahren von DEATH. Die Brasilianerinnen von SINAYA melden mit ihrem Debüt „Maze of Madness“ aber einen ebenso guten Anspruch auf diesen Posten an wie GRUESOME zuletzt mit „Twisted Prayers“.

    Sinaya – Maze of Madness
  • King Kobra – Sweden Rock Live

    King Kobra – Sweden Rock Live

    CD Reviews

    Zwischen dem Debütalbum “Ready To Strike” und dem Reunionalbum “King Kobra” lagen mehr als 25 Jahre und doch wird auf dieser Livescheibe bereits nach den ersten beiden Songs deutlich, dass die Hard Rocker in Sachen Songwriting nichts verlernt hatten. Höchste Zeit also, um den Ritt durch die Jahrzehnte mittels Livealbum zu dokumentieren. In Europa gäbe es dafür wohl kaum eine bessere Bühne als das Sweden Rock!

    King Kobra – Sweden Rock Live
  • Gruselkabinett - Folge 132 – 137

    Gruselkabinett - Folge 132 – 137

    CD Reviews

    Die GRUSELKABINETT-Hörspielserie ist unter Gruselfans längst eine bekannte Größe. In grandioser Art und Weis verstehen es die Hörspiele von Marc Gruppe auch bei den derzeitig tropischen Temperaturen dem Hörer einen kalten Schauer nach dem anderen über den Rücken zu jagen…

    Gruselkabinett - Folge 132 – 137
  • Jungle Rot – Jungle Rot

    Jungle Rot – Jungle Rot

    CD Reviews

    Der Kollege Trillmich verbannte die Amis anlässlich des letzten Albums „Order Shall Prevail“ in die zweite Liga und der rasende Reporter Stoffregen attestierte Bandboss Dave Matrise seinerzeit sogar nur Mittelmäßigkeit. Derartige Empfindungen müssen wohl mit der Berliner Luft zusammenhängen, anders sind die geschmacklichen Entgleisungen der beiden Berliner Kollegen nicht zu erklären.

    Jungle Rot – Jungle Rot


MOTÖRHEAD - Neues Album am 10.12.

Die legendäre Rock 'n' Roll-Band MOTÖRHEAD ist nicht nur stolz auf ihr neues Album "The Wörld Is Yours", das am 10. Dezember erscheinen wird, sie präsentiert mit diesem Release auch gleichzeitig ihr neu gegründetes Label "Motörhead Music". Kein Wunder, gerade Motörhead hatten in ihrer Bandkarriere arge Probleme mit Plattenfirmen und streckenweise die Kontrolle über ihre Musik zu einem Großteil verloren. Nach den zuletzt guten Jahren, also ein weiterer logischer Schritt. Ihr Vertriebspartener wird die EMI sein.

MOTÖRHEAD - Neues Album am 10.12.; News auf triggerfish.deMOTÖRHEAD ist für ihre zahlreiche Fans nicht nur die beste Rock 'n' Roll-Band der Welt... MOTÖRHEAD ist nicht nur die lauteste Band, die härteste oder stärkste und coolste... Nein... MOTÖRHEAD ist eine Lebensanschauung, eine Denkweise, ein Glaube, ein Lebensstil... MOTÖRHEAD ist vor allem: Überleben und dem Establishment zeigen, daß es dich nicht vereinnahmen und ändern kann. Mit dieser gelebten Einstellung hat sich die Band großen Respekt über ihren Fankreis hinaus verdient!

Und darum gibt es ein neues MOTÖRHEAD-Album - gerade in einer extrem intensiven Zeit, wo sich endlich eine globale Sichtweise entwickelt und die Welt wacher zu werden scheint - wird mit "The Wörld Is Yours" ein opulentes, aufbäumendes Rock 'n' Roll-Statement veröffentlicht. Die neuen Songs wurden von Lemmy Kilmister, Philip Campbell und Mikkey Dee gemeinsam geschrieben und in Los Angeles und Wales aufgenommen und abermals von Cameron Webb produziert. "The Wörld Is Yours" erinnert jeden daran, daß man niemals aufhören sollte nachzufragen, zu kritisieren und Dinge in Frage zu stellen.

Hier die Trackliste: 01. Born To Lose 02. I Know How To Die 03. Get Back In Line 04. Devils In My Head 05. Rock 'n' Roll Music 06. Waiting For The Snake 07. Brotherhood Of Man 08. Outlaw 09. I Know What You Need 10. Bye Bye Bitch Bye Bye

Bei dem "soon-to-be classic" "Get Back In Line" donnert Lemmy: "wir sind nicht mehr, was wir einmal waren, mein Freund" ... "wir sind im Luxus gefangen, verhungern auf Bewährung, niemand hat uns gesagt, wen wir lieben sollen, wir haben unsere Seelen verkauft" während er bei "Brotherhood Of Man" zu bedenken gibt "du kannst die Wahrheit nicht vor mir verstecken, ich weiß, wie es in deinem Herzen aussieht, Gier und Eifersucht zugleich, deine Tage sind nun dunkel". Mit dem aufsässigen Song "Rock 'n' Roll Music" erinnert die Band jeden daran, daß Rock 'n' Roll die einzig wahre Religion ist "und Rock 'n' Roll macht dich frei, schafft es sogar, den Lahmen zum Gehen zu bringen und den Blinden sehend zu machen". Ein Statement, zu dem man sich aus vollem Herzen bekennen kann!

Das Album wurde im Frühjahr dieses Jahres unter widrigen Umständen aufgenommen. Phil Campbells Vater lag im Sterben und aufgrund dieser Situation sah sich Phil verständlicherweise verpflichtet, so nah wie möglich bei seinem Vater zu sein. So wurde ein Studio in Wales angemietet und Phil hat den größten Teil seiner Aufnahmen dort eingespielt, während Mikkey und Lemmy ihre Parts in Los Angeles aufgenommen haben.

Ein so eingespieltes und eingeschworenes Team, das stabilste Line-Up der Band-Historie, hat auch diese Hürde mit Bravour genommen und veröffentlicht mit "The Wörld Is Yours" in ihrer gewohnt stoischen Art einen weiteren Rock'n'Roll-Hammer zu ihrem 35jährigen Bandjubliäum!