• Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    CD Reviews

    Man kann es bei all den Hiobsbotschaften, die die ersten Tage dieses Januars begleitet haben, ruhig einmal vorwegnehmen: das fünfte Album der Death Doomer von HOODED MENACE ist ohne Zweifel ein wahrer Lichtblick dieses noch jungen Jahres und wird sich mit Sicherheit auch auf den Top-Album-Ranglisten für 2018 wiederfinden.

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed
  • SANKT HELL Festival 2017

    SANKT HELL Festival 2017

    Festival im Winter und das noch kurz vor Silvester, das kann nur in Hamburg, St. Pauli funktionieren! Das haben die Veranstalter des Sankt Hell-Festivals auch bei ihrer dritten Auflage in 2017 einmal mehr unter Beweis gestellt.
    Top organisierter Ablauf, buntes, sehr stimmig-passendes Line-Up und obendrein entspannt-coole Stimmung im ausverkauften Gruenspan, in der Nähe der Reeperbahn natürlich. Was will man also mehr?!

    SANKT HELL Festival 2017
  • Bleeding Gods – Dodekathlon

    Bleeding Gods – Dodekathlon

    CD Reviews

    Nach dem ordentlichen Debüt einen Deal mit Nuclear Blast zu ergattern, ist heutzutage nicht wirklich schlecht. Die Holländer müssen also einen guten Eindruck hinterlassen haben und mit den neuen Songs – liefern -.

    Bleeding Gods – Dodekathlon
  • Paddy’s Funeral - We don't serve Clowns

    Paddy’s Funeral - We don't serve Clowns

    CD Reviews

    Die grüne Insel ist nicht nur landschaftlich attraktiv, nein, sie inspiriert auch zu einer Vielzahl musikalischer Auswüchse. In Deutschland mischen  u.a. FIDDLER’S GREEN und MR IRISH BASTARD – um nur zwei zu nennen – irische Folklore mit Punk Rock. Seit mittlerweile 10 Jahren tummeln sich auch die Göttinger PADDY`S FUNERAL in dieser feuchtfröhlichen Szene.

    Paddy’s Funeral - We don't serve Clowns
  • Agitation - Freedom Denied

    Agitation - Freedom Denied

    CD Reviews

    In der Jugend möchte man gerne berühmter Rockstar werden. Im Alter sucht man dann die Ruhe auf dem Dorf. Beide Erwartungen werden in den meisten Fällen enttäuscht. Doch wenn man sich die Songs der Jungs von AGITATION mal auf dem Trommelfell zergehen lässt, überfällt einen die Hoffnung, dass die Jungs eine glanzvolle Zukunft vor sich haben.

     

    Agitation - Freedom Denied
  • Jess And The Ancient Ones - The Horse And Other Weird Tales

    Jess And The Ancient Ones - The Horse And Other Weird Tales

    CD Reviews

    In einem bekannten Print Magazin las ich vor nicht allzu langer Zeit, dass "Jess And The Ancient Ones" die schlechteren "The Devils Blood" sein sollen. Was für ein Unsinn! Ich kann keine große Gemeinsamkeit zwischen diesen beiden Bands erkennen, obwohl ich beide sehr schätze. Aber ist das wichtig? Nein. Kommen wir nun also zu der finnischen Band um Sängerin Jess.

    Jess And The Ancient Ones - The Horse And Other Weird Tales
  • SLIME & DEFEKTDEFEKT

    SLIME & DEFEKTDEFEKT

    Live

    Puh, normalerweise liegt es mir fern, Konzertberichte oder Interviews so lange aufzuschieben, bis sie eigentlich schon gar nicht mehr "wahr" sind, jedoch ist es nun mal so, dass das Twilight nach wie vor in erster Linie ein Fanzine ist und alle Redakteure ihre Beiträge neben den alltäglichen Verpflichtungen leisten. Und manchmal gibt es im Alltag Phasen, in denen das Leben mitunter andere Prioritäten setzt, weshalb die "Auswertung" dieses Konzertabends satte zwei Monate auf sich warten lassen musste, wobei es manchmal nicht uninteressant ist, gewisse Ereignisse rückblickend mit Abstand zu betrachten.

    SLIME & DEFEKTDEFEKT
  • Kind Kaputt - Die Meinung der Einzelnen

    Kind Kaputt - Die Meinung der Einzelnen

    CD Reviews

    Die Stadt Mannheim hat schon den ein oder anderen Sohn größerer Bekanntheit hervorgebracht. Nicht das was ihr denkt, ich meine Bülent Ceylan. Nun schicken sich aber drei junge Musiker an, in diese Liste aufgenommen zu werden und mit ihrer Band KIND KAPUTT ein gewaltiges Ausrufungszeichen an das Universum zu senden.

    Kind Kaputt - Die Meinung der Einzelnen


Kein METAL UP THE WOODS Open Air 2017!!!

zappenduster

Seit 2014 konnte sich das kleine aber feine METAL UP THE WOODS Open Air im beschaulichen Göttingerode am nördlichen Harzrand bereits als Underground-Festival etablieren.

2017 wird es nun aus verschiedenen Gründen, die u. a. persönlicher, organisatorischer und sicherheitstechnischer Natur sind, keine Ausgabe des Events geben. Das wurde vor einigen Tagen von Veranstalterseite bekannt gegeben. Die Planungen für einen erneuten Anlauf im Jahr 2018 laufen jedoch bereits auf Hochtouren. Darüber hinaus wird es stattdessen am 29. Oktober die zweite Auflage des Göttingeroder Metal-Feast geben, für das bisher die Oberharzer Death-Metaller von ZAPPENDUSTER bestätigt sind.

Das ausführliche Statement der Organisatoren haben wir hier für Euch:

Heyho Metal-Heads!

Ich vermute Ihr habt es Euch bereits gedacht oder zumindest etwas in der Richtung verspürt - ums MUTW 2017 steht es nicht gut. Genau gesagt fällt die Veranstaltung dieses Jahr aus diversen Gründen ins Wasser bzw. aus. Ich möchte hier einige der Gründe erörtern und darstellen:

 

1. Location:
Die Location ist cool, ist geil, ist abgewrackt und irgendwie einfach Metal - aaaaber: sie ist nicht abgenommen! Wir haben letztes Jahr nach der Veranstaltung eine Meldung der Stadt erhalten, dass das zuständige Bauamt eine Bau-Abnahme will. Brandschutz, Fluchtwege, Beleuchtung etc etc etc - alles in hochmoderner Form. Verständlich, aber nicht umsetzbar - zumindest nicht bis zu diesem September!

2. Familie
Ich selber werde Anfang September noch Mal Papa - genau in dem Zeitraum in dem das MUTW 2017 laufen sollte. Ich denke da kann jeder mitfühlen. Auf zwei Hochzeiten kann man nicht tanzen und ich kann nicht eines meiner "Babies" an einem oder zwei Abenden komplett sich selber überlassen.

3. Finanzen
2017 hat mich das MUTW ordentlich gebeutelt - oder geschrubbt. In jedem Fall habe ich saftig drauf gelegt und das kann ich dieses Jahr einfach nicht noch Mal durchziehen. Daher brauche ich auch für die genaue Planung ein Jahr Pause.

4. Zuspruch
Der regionale Zuspruch hat 2017 einfach komplett gefehlt! Ich habe kaum bekannte Gesichter aus den umliegenden Orten gesehen. Es waren Leute von überall anders da - mega Danke an alle die gekommen sind. Danke das Ihr das Camping direkt so gut angenommen habt! Aber 16 Bands mit rund 80 zahlenden Gästen zu finanzieren....eher unmöglich. Ich will niemanden direkt ansprechen - aber aus dem großen Nachbar-Ort die Szene....könnte sich mal blicken lassen!

********************************************************************************

Es gibt noch zwei drei weitere kleine Gründe die ich hier nicht weiter besprechen werde. Ich bin voll motiviert 2018 wieder ein MUTW über zwei Tage auf die Beine zu stellen. Vielleicht werden es nicht ganz 16 Bands - vielleicht ändert sich die Location - wir werden sehen. Der Plan steht! Soviel ist klar!

Ich danke auf jeden Fall allen die mein Festival besucht haben und es zu dem gemacht haben was es ist: ein total kultiges kleines Ding welches einfach geil ist und wachsen muss! Danke! Danke! Danke!

Als kleinen Trost für mich und Euch alle ziehe ich im Oktober einen kleinen Abend im DGH in Göttingerode auf - siehe Anhang! Ich zähle auf Eure Unterstützung bei der Sache. Sicher habt Ihr alle mitbekommen das ich immer wieder versuche in der Region was auf die Beine zu stellen - und ich danke jedem der vorbei kommt!

In diesem Sinne - stay metal - stay true! And stay tuned for all the things to come! Und kommt am 28.10.2017 ins DGH Göttingerode und feiert mit uns: "MUTW ist 2017 tot - es lebe MUTW"

Beste metallische Grüße

Euer
Martin

 

gmf2017