• TREMONTI - A Dying Machine

    TREMONTI - A Dying Machine

    CD Reviews

    Der amerikanische Gitarrist und Sänger Mark Tremonti ist den allermeisten Metalfans vor allem durch Hausnummern CREED und ALTER BRIDGE bekannt. Doch auch als Mastermind seiner nach ihm benannten Band TREMONTI macht er eine gute Figur, meiner Meinung nach sogar die beste. Mit „A Dying Machine“ veröffentlichen TREMONTI mittlerweile ihren vierten Langspieler in sechs Jahren. Doch geht das gut?

    TREMONTI - A Dying Machine
  • Monument

    Monument

    Interviews

    Monumentalbauten kennen wir natürlich aus der Architektur. Dabei geht es nicht unbedingt immer um Schönheit oder Originalität, sondern vor allem um den Ausdruck von Macht. Eine Macht in der mehr und mehr umkämpften Metalszene sind MONUMENT aus England mittlerweile auch. Dabei eilt ihnen auch nicht gerade der Ruf voraus den Metal neu zu erfinden. Viel mehr fällt immer wieder der Name IRON MAIDEN wenn Fans und Journalisten auf der Suche nach einer passenden Vergleichsgröße sind. Mit „Hellhound“ liefert die Band um Sänger Peter nunmehr ihr drittes Album ab. Höchste Zeit also für ein kurzes Gespräch…

    Monument
  • Slaughterday - Abattoir

    Slaughterday - Abattoir

    CD Reviews

    Achtung Veränderungsalarm! SLAUGHTERDAY haben ein neues Logo. Das ist zum Glück die größte Neuerung. Auch auf ihrem mittlerweile vierten Release bleiben sich die old school Deather treu, ohne in Routine zu verfallen.

    Slaughterday - Abattoir
  • Underground Remains Open Air Pt. Vl - Festivalbericht

    Underground Remains Open Air Pt. Vl - Festivalbericht

    Juni in der südniedersächsischen Universitätsstadt Göttingen, das heißt seit 2013 UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR.

    Neben reichlich Sonne, kühlen Getränken jeglicher Couleur gibt sich im verschrobenen Hinterhof am Rande des von viel Grün umgebenen Stadtteils Grone auf dem Tagesfestival der schwermetallische Untergrund die Klinke in die Hand.

    Underground Remains Open Air Pt. Vl - Festivalbericht
  • Pelagos - Revolve

    Pelagos - Revolve

    CD Reviews

    PELAGOS sind Finnen und in der Promobeschreibung stand irgendwas von „post-industrial“, also schnappte ich mir die Scheibe um sie einer intensiveren Untersuchung zu unterziehen.

    Pelagos - Revolve
  • Compressor – Oblivion

    Compressor – Oblivion

    CD Reviews

    Fahrverbote und Dieselskandal können der Hildesheimer Metalmaschine COMPRESSOR nichts anhaben. Beim Hören der neuen Songs auf „Oblivion“ schluckt man mindestens so viel Blei wie wenn man in den 80ern am Auspuffrohr eines Mercedes 450 SEL gezogen hat.

     

    Compressor – Oblivion
  • Spock's Beard - Noise Floor

    Spock's Beard - Noise Floor

    CD Reviews

    Studio Album Nummer Drei der Ära mit Ted Leonard am Mikrofon der Bärte ist in dieser Bandphase zum besten geworden. So nah an der Frühphase der Gruppe war man nie. Hier geht es sehr melodisch und typisch proggy zu. Die Einflüsse eines Neal Morse tauchen trotz Nichtbeteiligung an vielen Stellen der Scheibe auf. Am Schlagzeug sitzt mit Nick D'Virgilio übrigens bei diesem Album ein alter Bekannter.

    Spock's Beard - Noise Floor
  • The Neal Morse Band - Similitude Of A Dream live in Tilburg

    The Neal Morse Band - Similitude Of A Dream live in Tilburg

    DVD Reviews

    Progressive Rock Überflieger Neal Morse hat mit seinem letzten Band Album "The Similitude Of A Dream" sicher eines der besten und anspruchvollsten Alben in seinem Katalog veröffentlicht. Ein Konzept über einen Pilgerer, das musikalisch in jeder Hinsicht überzeugen konnte. Wie wird dieses  Werk aber live umgesetzt?

    The Neal Morse Band - Similitude Of A Dream live in Tilburg
  • Refuge - Solitary Men

    Refuge - Solitary Men

    CD Reviews

    Da kann man sich schon fragen, ob eine zweite Version von RAGE unter dem Namen REFUGE wirklich sinnvoll ist. Es handelt sich nämlich um die RAGE Besetzung, die von 1988 bis 1993 aktiv war. Für mich eine der besten LineUps. Und so wundert es nicht, dass Solitary Men genau das bietet, was Anhänger erwarten.

    Refuge - Solitary Men


KATAKLYSM + HYPOCRISY - kündigen »Death...Is Just The Beginning«- Co-Headlinetour durch Europa an!

 Death Is Just The Beginning 2018 tour mit hypocrisy und kataklysmDie Montréaler Melodic Death Metaller KATAKLYSM machen gemeinsame Sache mit den schwedischen Death Metal-Legenden HYPOCRISY! Im Rahmen dieses tödlichen Bündnisses werden sich die beiden Bands auf eine ausgedehnte Co-Headlinetour durch Europa begeben. Damit melden sich HYPOCRISY, die Band um Peter Tägtgren (PAIN, LINDEMANN), nach Jahren ohne jegliche Liveaktivitäten mit aller Macht zurück; einen beeindruckenden musikalischen Vorgeschmack werden KATAKLYSM bereits am 01. Juni in Form der Veröffentlichung ihrer neuen Platte »Meditations« abliefern. Der Name der Tour geht auf die beliebte Sampler-Reihe aus den Anfangszeiten von Nuclear Blast zurück und verspricht Abende voller Moshpits, die nichts als Schutt und Asche hinterlassen werden. Lasst Euch dieses Package der Extraklasse nicht entgehen und sichert Euch jetzt Tickets!

KATAKLYSMs Maurizio Iacono kommentiert:
„Wir hatten bereits vor über zwei Jahren darüber gesprochen - nun ist es endlich soweit: Wir werden endlich wieder mit unseren Brüdern von HYPOCRISY auf Tour gehen. Das letzte Mal gemeinsam unterwegs waren wir vor rund 15 Jahren. Die damaligen Touren waren geradezu von historischem Ausmaß. Es ist an der Zeit, dass diesen Geschichten ein neues Kapitel hinzugefügt wird... KATAKLYSM und HYPOCRISY tun sich einmal mehr zusammen, um eine gemeinsame Welttournee zu spielen, die diesen Herbst in Europa beginnen wird. Was dem Ganzen die Krone aufsetzt: Unser Plattenlabel hat der Tour den Namen »Death...Is Just The Beginning« verpasst. Eine Hommage an die alten Kult-Compilations, durch die viele Fans beide Bands überhaupt erst entdecken konnten. Im Zuge dessen wird dieser Sampler seine Wiederauferstehung feiern und hoffentlich einigen anderen Bands die Chance geben, von den Leuten entdeckt zu werden. LASST EUCH DIESE EINMALIGE TOUR NICHT ENTGEHEN!"


HYPOCRISYs Peter Tägtgren ergänzt:
„Ich hoffe, Ihr freut Euch genauso wie wir. Die HYPOCRISY-Maschinerie kommt langsam wieder ins Rollen, weshalb wir uns kommenden Herbst auf Tour begeben werden! Gemeinsam mit unseren Freunden von KATAKLYSM werden wir die europäischen Clubs unsicher machen! Die Tour wird einen Überblick über das Chaos liefern, das HYPOCRISY über all die Jahre verursacht haben. Wir sehen uns!"

»Death...Is Just The Beginning«
KATAKLYSM
+ HYPOCRISY
w/ support
18.10. D Wiesbaden - Schlachthof
19.10. D Stuttgart - LKA Longhorn
20.10. D München - Backstage
23.10. H Budapest - Barba Negra
24.10. A Wien - Arena
25.10. PL Breslau - Zaklęte Rewiry
26.10. D Geiselwind - MusicHall
27.10. I Mailand - Live Music Club
28.10. CH Pratteln - Z7
29.10. F Lyon - Ninkasi Kao
31.10. E Madrid - Sala Mon
01.11. E Barcelona - Razzmatazz 2
02.11. F Limoges - CC John Lennon
03.11. F Paris - La Machine du Moulin Rouge
04.11. B Antwerpen - Trix
05.11. D Hamburg - Docks
06.11. S Göteborg - Trädgår'n
07.11. S Stockholm - Fryshuset
09.11. FIN Helsinki - The Circus
10.11. FIN Tampere - Pakkahuone
12.11. DK Kopenhagen - Pumpehuset
13.11. NL Leeuwarden - Neushoorn
14.11. D Berlin - Kesselhaus
15.11. D Dresden - Eventwerk
16.11. D Oberhausen - Turbinenhalle 2
17.11. D Leipzig - Hellraiser

Weitere KATAKLYSM-Termine:

22.06. D St. Goarshausen - RockFels
23.06. F Clisson - Hellfest
06.07. E Barcelona - Rock Fest
07.07. RO Bukarest - Metalhead Meeting
21.07. D Bertingen - Rock unter den Eichen
25.07. SLO Tolmin - Metaldays
15. - 18.08. D Dinkelsbühl - Summer Breeze
17./18.08. CZ Moravský Krumlov - Rock Heart
17./18.08. D Essen - Turock Open Air