• Sven Dohrow - Die Abenteuer der Twins: Electronic Pop in den 80er Jahren
  • Wolfheart - Constellation Of The Black Light

    Wolfheart - Constellation Of The Black Light

    CD Reviews

    Auf die Finnen von WOLFHEART ist wirklich Verlass. Denn auch auf ihrem mittlerweile vierten Album „Constellation Of The Black Light“ gelingt es den Mannen um Mastermind Tuomas Saukkonen in eindrucksvoller Weise, das Niveau der vorangegangenen Longplayer zu halten, was angesichts von „Tyhjyys“ gar nicht so einfach war. 

    Wolfheart - Constellation Of The Black Light
  • Victim – Endless Source of Hate

    Victim – Endless Source of Hate

    CD Reviews

    „Wer kennt die Gewürzmischung für Thüringer Mett“ wird auf chefkoch.de gefragt. Das Weimarer Trio VICTIM kennt auf jeden Fall die richtige Mischung für Thüringer Metal. Ihre neuestens Rezepte gibt es nun auf „Endless Source of Hate“ nachzuhören.

    Victim – Endless Source of Hate
  • Runeshard – Dreaming Spire

    Runeshard – Dreaming Spire

    CD Reviews

    „Bombastic, epic and adventurous.“ oder „Bombastic, symphonic fun in the vein of Turisas” – so wird die Debüt EP des ungarischen Duos auf deren Bandcamp-Seite beschrieben.

    Runeshard – Dreaming Spire
  • Mourning by Morning - Mourning by Morning

    Mourning by Morning - Mourning by Morning

    CD Reviews

    Pünktlich zum Herbstbeginn hat sich der Himmel zugezogen und seit Stunden ziehen sich endlose Fäden grauen Regens vor der Scheibe entlang. Genau die richtige Kulisse für das Debüt (?) von MOURNING BY MORNING.

    Mourning by Morning - Mourning by Morning
  • Sick of Society, Die Siffer, Selbstbedienung – Kopernikus Hannover

    Sick of Society, Die Siffer, Selbstbedienung – Kopernikus Hannover

    Live

    Dass wir Metaller im Grunde nichts weiter als die mädchenhaften Mimosen der Musikszene sind, wird immer wieder klar, wenn man mal so ein echtes, authentisches Punk Rock Konzert besucht. Dank der Schwaben SICK OF SOCIETY, DIE SIFFER und den Schweizern von SELBSTBEDIENUNG ergab sich mal wieder eine solche Gelegenheit. Zielort eingeben: Kopernikus Hannover!

    Sick of Society, Die Siffer, Selbstbedienung – Kopernikus Hannover
  • In Flammen Open Air 2018

    In Flammen Open Air 2018

    Es schlägt Dreizehn beim IN FLAMMEN OPEN AIR.

    Mitte Juli trafen sich einmal mehr Freunde der harten Klänge in Torgau, um die gesamte Bandbreite der Musik zwischen klassischem Heavy Metal bis hin zu nicht jugenfreien, wie ironischem Porn-Grind zu zelebrieren und dabei traditionell sowohl dem Underground wie Szene-Größen und Urgesteinen in einzigartiger Atmosphäre zu huldigen. Dazu Hochzeiten, Heiratsanträge, Kaffee und Kuchen, Sport und Eis im Schatten altehrwürdiger Bäume, die legendäre Froschkotze nicht zu vergessen. Um es vorweg zu nehmen: Torgau, der Entenfang und das IN FLAMMEN haben einmal mehr gerockt und das Twilight Magazin war mittendrin.

    In Flammen Open Air 2018
  • THE UNITY - RISE

    THE UNITY - RISE

    CD Reviews

    Mit “Rise” haben THE UNITY ihr zweites Album veröffentlicht, nachdem die Band erst im Mai 2017 ihr selbstbetiteltes Debut auf den Markt gebracht hatte und damit großes Lob einheimsen konnte. Aber bei Musikern dieses Kalibers, die nun wahrhaftig keine Newcomer mehr sind, wäre alles andere auch verwunderlich gewesen. Ob es nun Henjo Richter und Michael Ehre von Gamma Ray sind, Sascha Onnen, der schon bei Mob Rules in die Tasten gegriffen hat, oder die anderen Musiker, die zum Teil aus Michael Ehres Band LOVE.MIGHT.KILL stammen.

    THE UNITY - RISE


Shining auf Deutschland Tour und wir verlosen Tickets!

verlosung SHINING tour 2018 twilightShining ist eine norwegische experimentelle Band, die 1999 als akustisches Jazzquartet in Oslo gegründet wurde. Mit der Zeit änderte sich der Stil der Band unter Einflüssen aus der Metal-Musik, des Progressive Rock sowie der klassischen Musik des 19. und 20. Jahrhunderts in eine experimentellere und extremere Richtung. (Ihre befreundeten Jungs aus Schweden heissen auch Shining, aber spielen Black Metal ;-)  )

Das Debütalbum Where the Ragged People Go wurde am 5. November 2001 veröffentlicht.  Das zweite Album Sweet Shanghai Devil erschien zwei Jahre später über das Label Jazzland Recordings.

Zur Zeit des ersten Albums Where the Ragged People Go, in der die junge norwegische Jazz-Szene vom Nu Jazz dominiert wurde, kam Shining eine hohe Aufmerksamkeit zu, da sie modernen und energischen, akustischen Jazz spielten. Der von John Coltrane und Ornette Coleman beeinflusste Sound der Band wurde auf Sweet Shanghai Devil weiter entwickelt. Die Musik wurde freier und die Band ließ mehr Einflüsse von außerhalb der Jazz-Musik einfließen, blieb aber gleichzeitig eine Akustik-Jazz-Band. 

Der Stil des Albums Blackjazz kann als Progressive Metal mit starkem Jazz-Einfluss beschrieben werden.

Zum Tourstart von Shining verlosen wir mit Unterstützung von Contra Promotion 2x1 Ticket 

W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N ***


Wie könnt ihr 2x1 Tickets mit freundlicher Unterstützung von Contra Promotion
gewinnen?

1. Uns auf Facebook https://www.facebook.com/twilight.magazin folgen / liken!!!. (Wer uns schon "folgt" macht bei Punkt 2 weiter)
2. Dann eine Mail mit Eurem Vor- und Nachnamen (incl. Facebook Namen) und dem Betreff “Shining Animal Tour und ich bin dabei” mit Wunschort an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben!

Einsendeschluss ist der 14.10.2018 um 17 Uhr! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt!

Wer kein Ticket gewinnt oder es nicht abwarten kann, der kann sich jetzt Tickets ordern.

VVK unter https://www.contrapromotion.com/cat/index/sCategory/791