• Therion - Beloved Antichrist

    Therion - Beloved Antichrist

    CD Reviews

    Das vorherige Studioalbum der Schweden liegt mittlerweile schlanke sechs Jahre zurück. Dass THERION auf den vorherigen Alben im Gegensatz zu ihren alten Werken nach und nach den orchestralen Part ausgebaut und den metallischen Härteanteil mehr und mehr zurückgeschraubt haben, ist den geneigten Hörern unlängst bekannt. Doch mit „Beloved Antichrist“ kredenzt uns die Band von Mastermind Christofer Johnsson im noch jungen Jahr 2018 eine Rock-Oper monumentalen Ausmaßes.

     

    Therion - Beloved Antichrist
  • Rasgo - Ecos da Selva Urbana

    Rasgo - Ecos da Selva Urbana

    CD Reviews

    Es ist so erstaunlich wie erfreulich, welche Perlen der Untergrund immer wieder zu bieten hat. Eine davon sind die portugiesischen Thrasher von RASGO.

    Rasgo - Ecos da Selva Urbana
  • Dornenreich - Duncan Evans

    Dornenreich - Duncan Evans

    Live

    Der Tour Auftakt zur Mystic Places Tour verschlägt Dornenreich nach London in die St. Pancras Old Chruch. Als Unterstützung spielt Duncan Evans im Vorprogramm.

    Dornenreich - Duncan Evans
  • Affasia - Adrift In Remorse

    Affasia - Adrift In Remorse

    CD Reviews

    Es bahnt sich Großes an. Denn die in Richmond, Virginia, beheimateten AFFASIA lassen einen im wahrsten Sinne ihres Bandnamens sprachlos zurück. Auf ihrer Debüt-EP „Adrift In Remorse“ zelebrieren die US-Amerikaner nämlich in wirklich eindrucksvoller Manier düsteren atmosphärischen Dark Metal mit allerlei Anleihen benachbarter Genres wie dem Death oder Doom Metal. Stilistisch bewegt man sich dementsprechend irgendwo zwischen HANGING GARDEN, OCTOBER TIDE und KATATONIA. 

    Affasia - Adrift In Remorse
  • Ost+Front - Adrenalin

    Ost+Front - Adrenalin

    CD Reviews

    OST+FRONT sind eine ziemlich umtriebige Band. Durch Festivalauftritte beim Summer Breeze, M´era Luna, Rock Harz und anderen sind sie sicher vielen von euch schon über den Weg gelaufen. Auch wenn sich die Berliner nicht wirklich auf meiner musikalischen Homebase herumtreiben, sind sie live doch unterhaltsam.

    Ost+Front - Adrenalin
  • Usurpress - Interregnum

    Usurpress - Interregnum

    CD Reviews

    „Interregnum“. Der Titel des nunmehr vierten Longplayers von USURPRESS, der selbstbetitelten primitiven Todesmetaller, scheint wirklich Programm zu sein, bezeichnet „Interregnum“ doch im Bereich der Politik und des Staates die Übergangszeit zwischen zwei regulären Herrschaften oder Amtszeiten. Dieser Longplayer scheint mir auch eine Art Übergang zu sein....

    Usurpress - Interregnum
  • CYPECORE - THE ALLIANCE

    CYPECORE - THE ALLIANCE

    CD Reviews

    Die komplette Welt ist vollkommen verstrahlt und die Menschheit wurde quasi ausgelöscht. Ein Überleben ist nur im Schutzanzug möglich. CYPERCORE sind die musikalische Verkörperung dieses dystopischen Szenarios: brutal, kriegerisch und doch melodiös.

    CYPECORE - THE ALLIANCE
  • Night In Gales - The Last Sunsets

    Night In Gales - The Last Sunsets

    CD Reviews

    Was lange währt, wird endlich gut? Sieben lange Jahre haben uns NIGHT IN GALES auf ihr neues Album warten lassen. Zwischendurch gab es zwar noch die Compilation „Ashes & Ends“, aber das letzte Studioalbum „Five Scars“ ist tatsächlich schon 2011 unter die Leute gebracht worden.

    Night In Gales - The Last Sunsets
  • Neal Morse - Life And Times

    Neal Morse - Life And Times

    CD Reviews

    Progressive Rock Ikone NEAL MORSE hat mit „Life And Times“ ein Singer Songwriting Album aufgenommen. Verschachtelte Strukturen und lange epische Songs sind hier nicht zu finden. Dafür aber schöne Melodien, die eine Art „Zufriedenheit“ ausstrahlen. 

    Neal Morse - Life And Times


News

face riv gö

Nach dem UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2017, dem wir hier einen ausführlichen Bericht in Wort und Bild widmen, ist vor dem PROTZEN OPEN AIR  2017.

Wer keine Karte mehr für das 20jährige Jubileum mehr ergattern konnte, der kann sich am kommenden Donnerstag für schmale 10 € im Göttinger Freihafen zumindest mit FACEBREAKER und REVEL IN FLESH trösten.

Los geht´s ab 19 Uhr.

Weitere Infos:

https://www.facebook.com/Moshroom.Events/

https://www.facebook.com/musicparasites/

 

Am 01. September 2017 wird das nunmehr 15. Studioalbum von Paradise Lost erscheinen, das erste Mal bei der neuen Plattenfirma Nuclear Blast. "Medusa" soll das härteste Album seit 15 Jahren sein. Interessante Zeitzählung, erschien doch vor fünfzehn Jahren mit "Symbol Of Life" zwar ein Album, das im Vergleich zu seinen Vorgängern "Believe In Nothing", "Host" oder "One Second" etwas an "Heavyness" zulegen konnte, aber in dieser Hinsicht mitnichten an die klassisch gewordene Sturm- und Drangphase oder die wieder an der Frühphase orientierten Spätwerke der Briten anknüpfen konnte. Nun, ja, sei es drum. Auf jeden Fall soll es "melding crushing doom metal with Nick Holmes' harsh death growls and raw organic sounds, heralding a new era of pure Northern misery" geben.

Kurz nach Veröffentlichung des Albums wird es eine ausgiebige Tour geben:

ALBUM RELEASE SHOW
01.09. D Stuttgart - LKA Longhorn

EUROPEAN TOUR w/ PALLBEARER & SINISTRO

28.09. D Herford - X
18.10. D Nürnberg - Hirsch
19.10. D Frankfurt - Batschkapp
20.10. D Saarbrücken - Garage
29.10. D München - Theaterfabrik
08.11. D Köln - Live Music Hall
09.11. D Berlin - Columbia Theater
10.11. D Weissenhäuser Strand / Ostsee - Metal Hammer Paradise (PARADISE LOST only)

banner

 

Nur noch zwei Wochen bis zum UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2017 im südniedersächsischen Göttingen und endlich ist die Running Order veröffentlicht worden.

Ihr findet sie in unserem ausführlichen Vorbericht!

Für schlappe 15 Euro gibt es ab sofort auf der komplett überarbeiteten Homepage des Festivals die metallische Vollbedienung für das zweite Juni-Wochenende.

Darüber hinaus bekommt ihr die Tickets direkt in in folgenden Göttinger Läden:

Trou - Burgstraße 20

Monster Cafe - Goetheallee 13

Vinyl-Reservat - Rote Straße 17

SonderBar - Kurze Straße 9

Schallzentrale - Gartenstraße 25

Das UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR findet am 10.06.2017 im Haus der Kulturen in Göttingen statt.

Tickets für das das kleine aber feine Festival gibts via undergroundremains(at)gmail.com.

Das komplette Billing und alle weiteren Infos findet ihr hier...

Tags: Festival Death Metal Black Metal Open Air Grindcore Underground Remains Göttingen Atomwinter Fäulnis Jehacktet Haus der Kulturen

Weiterlesen: UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2017 - Running Order Online!!!

indian nightmare

Das Line-Up des PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2017 nähert sich mit der jüngst bekannt gegebenen diesjährigen "Frühschoppen-Band" für den abschließenden Festival-Samstag langsam aber sicher dem finalen Billing an. Die in Berlin beheimatete Band, deren Mitglieder ihre Wurzeln in Indonesien, der Türkei, Italien und Mexiko haben, hat die ambitionierte Aufgabe, sich mit ihrem Old-School-Sound aus Thrash, Death Metal samt dreckiger Crust-Schlagseite und Black Metal-Vibes mit Kultbands wie Asomvel oder Cashley, die in den vergangenen Jahren auf dieser Position für Furore sorgen konnten, zu messen.

Ein ausführlicher Vorbericht mit allem wissenswerten rund um das diesjährige PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist mittlerweile online gegangen.

 Einen ausführlichen Rückblick des PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2016 in Bild und Wort findet ihr hier!Einen ausführlichen Rückblick des PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2016 in Bild und Wort findet ihr hier!

Der Vorverkauf

Weiterlesen: PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2017 - Mit INDIAN NIGHTMARE zum finalen Billing!!!

SOTS ToTheElements13 Jahre nach der letzten Veröffentlichung von Schwadorf´s Black Metal - Projekt SUN OF THE SLEEPLESS steht der Empyrium- und The Vision Bleak-Musiker nun also mit einem überraschenden Nachfolger bzw. dem ersten SOTS-Longplayer überhaupt in den Startlöchern.

"To The Elements" wird am 21.07.2017 erscheinen und kann ab sofort vorbestellt werden.

Zeitgleich erscheint mit "Shadows Of The Past" eine Vinyl-Compilation, die die Songs der vergriffenen Debut-EP "Poems To The Wretches Hearts" von  1999, der Siebenzoller "Tausend kalte Winter" aus dem Jahr 2000 und der Split-CD mit Nachtmahr von 2004 enthalten sind.

Nach der Veröffentlichung wird es den ersten Gig der Band seit 1999 im Rahmen des Prophecy Festes geben.

  

Am zweiten Juni kommt der dritte Longplayer "Fear Those Who Fear Him" auf den Markt. Das neue Video des Trios, hinter dem sich niemand Geringeres als Gregor Mackintosh (PARADISE LOST), Hamish Glencross (ex-MY DYING BRIDE) und Waltteri Väyrynen (ABHORRENCE, PARADISE LOST) verbergen, gibt es jetzt im Stream!