• blastfromthepast
  • gravedigger anfang
  • mydarkesthate interview
  • AMARANTHE interview
  • Blast From The Past...Wie alles begann..mit Rock N Rolf von RUNNING WILD
  • Blast From The Past...Wie alles begann... mit Chris Boltendahl von Grave Digger
  • My Darkest Hate im Interview
  • Amaranthe im Interview

SCHLAFES BRUDER (Ex- E NOMINE Fritz Graner/ Kris Weller) mit neuer Single „Absolution“

Geschrieben von Tanja Zwingelberg am .

Schlafes BruderDie Formation SCHLAFES BRUDER liefert mit ihrer ersten Single „Absolution“/ VÖ 09.11.2012 einen satten Sound, der direkt ins Blut geht. Die Musik ist monumental, atmosphärisch und von einer fast cineastischen Farbtiefe.

Mit deutschen Texten, lateinischen Chorälen und schwebenden Melodien erinnert der Stil an das Erfolgsprojekt E NOMINE. Tatsächlich füh­ren auch bei SCHLAFES BRUDER die Founder, Produzenten und Schreiber von E NOMINE – Fritz Graner und Kris Weller – Regie. Lag der Schwerpunkt damals noch auf elektronischen Klangwelten und Inszenierungen mit Synchronsprechern bekannter Holly­wood-Schauspieler, haben Weller und Graner (der jetzt auch Sänger und Frontmann ist) nun ein neues Kapitel aufgeschlagen: SCHLAFES BRUDER – keine Fortsetzung, sondern Evolution!

SUICIDE SILENCE – offizieller Spendenfond eingerichtet!

Geschrieben von Marcel Hübner am .

BITTE VERBREITET, LIKED, TEILT DIESE MELDUNG SO GUT ES GEHT! DANKE!

MLmemorialfundSUICIDE SILENCE haben einen offiziellen Mitch Lucker Memorial Fund eingerichtet, dessen gesamter Erlös der Familie ihres Sängers zu gehen wird. Lucker verstarb am vergangenen Donnerstag, den 1. November nach einem Motorradunfall in der Halloween-Nacht.

Das eingenommene Geld soll vor allem dem Bildungsfond von Luckers fünfjährigen Tochter Kenadee zu Gute kommen.

Jeder, der mehr als 20 US-Dollar spendet erhält außerdem ein Gedenk-Shirt.

In diesem Fall bitte daran denken, beim Spenden den kompletten Namen sowie Lieferadresse und Shirtgröße [S-4XL] anzugeben.

Jeder, der 5 US-Dollar oder mehr spendet, wird gebeten, seinen kompletten Namen anzugeben. Alle Spender werden auf einer Tributepage vermerkt, die in den nächsten Tagen auf SuicideSilence.net online gehen wird.

Die Band schließt:
„Wir danken Euch für Eure anhaltene Liebe & Unterstützung in dieser unglaublich schweren Zeit.


Surft auf www.suicidesilence.net/donate um Eure Spende abzugeben. Wegen unerwartet hohen Zugriffszahlen bracht die Seite brach nach der Ankündigung letzte Nacht zusammen. Wer sich mit ähnlichen Problemen konfrontiert sieht, wird gebeten, über die Facebook-Seite der Band zu gehen.


www.suicidesilence.net | www.facebook.com/suicidesilence | www.nuclearblast.de/suicidesilence

DRONE auf Pro7 bei Galileo zu Gast

Geschrieben von Marcel Hübner am .

drone zu gast bei galileo 2012Die vier Jungs aus Niedersachsen, die in diesem Jahr u.a. auf dem Rockharz und Wacken Open Air spielten, bestreiten nun neue Pfade und sind bei Galileo zu Gast.


Das ganze wird am Donnerstag den 8. November bei Pro7 ausgestrahlt.


Thema ist „„Matthias meets Metal“!

Er sucht die parallelen von Metal zu Klassik und besucht u.a. das Summer Breeze Open Air.


Also einschalten ist Pflicht!

drone pro7

TWILIGHT präsentiert CALLEJON, WASSBASS und ESKIMO CALLBOY am 8.11.12 im Musikzentrum Hannover

Geschrieben von Marcel Hübner am .

callejonDie deutschsprachigen Metal-Pioniere versprechen eine imposante Bühnenshow im Musikzentrum Hannover.

So international, so groß wie auf „Blitzkreuz“ klangen Callejon noch nie. Dass „Blitzkreuz“ seinen Vorgänger, der auf Platz 31 der Media-Control-Charts ein­stieg, noch einmal übertrifft, liegt aber vor allem an den Songs selbst. Fast ein ganzes Jahr lang arbeiteten die fünf Düsseldorfer an den elf Tracks der Platte, verbrachten anschließend zwei Monate im Studio und erschufen da­bei Lieder, die man schon nach dem ersten Hören klar voneinander unter­schei­den und unter tausenden wiedererkennen kann – ein Kunststück, das be­kanntlich nur wenigen Metal-Bands gelingt.

„Wir sind allein auf weiter Flur“, singen Callejon bei „Kojote U.G.L.Y.“, dem zweiten Song der Platte, und wer einmal den mitreißenden Refrain gehört hat, kann dem nur zustimmen. Ihre unbändige Kraft verliert die Band selbst dann nicht, wenn die Lieder elektronischer und sphärischer werden wie beim darauf folgenden „Meine Liebe“. Und spätestens bei den ersten Worten des nächs­ten Tracks („Atlantis“) wird klar, dass einem dieses Album keine Pin­kelpause gönnen wird: „Seid ihr bereit? / Für dieses Lied? / Ein Lied, das euch von Feuer singt / Und euch den Atem nimmt.“ Callejon brennen lichter­loh, eine Dreiviertelstunde lang, bis die Platte mit „Kind im Nebel“ genauso episch en­det, wie sie begonnen hat.