• Attic - Sanctimonious

    Attic - Sanctimonious

    CD Reviews

    Immerhin fast 5 Jahre haben sich ATTIC Zeit gelassen, mit "Sanctimonious" einen Nachfolger für das gefeierte "The Invocation" vorzustellen.

     

    Attic - Sanctimonious
  • Ursinne - Swim With The Leviathan

    Ursinne - Swim With The Leviathan

    CD Reviews

    Eigentlich hat Jonny Pettersson sein Soll für dieses Jahr mehr als erfüllt, hat er doch mit seinen Bands ASHCLOUD und GODS FORSAKEN zwei überaus hörenswerte Alben herausgebracht. Aber da alle guten Dinge ja drei sind, geht er jetzt zusammen mit DAVE INGRAM (ECHELON, ex-HAIL OF BULLETS, ex-BOLT THROWER, ex-BENEDICTION, DOWN AMONG THE DEAD MEN) und Sonia Nusselder (SEPIROTH, ex-ECOCIDE, ex-SHADE OF HATRED) an den Start, um auch die zweite Hälfte des Jahres nicht ohne selbstgemachten Death Metal ins Land ziehen zu lassen.

    Ursinne - Swim With The Leviathan
  • Dawn Of Disease - Ascension Gate

    Dawn Of Disease - Ascension Gate

    CD Reviews

    In einer Zeit, in der sich die Musik der härteren Gangart aus meist kommerziellen Gründen nur noch in diverse und doch ähnliche Corevarianten aufspaltet, bringen Dawn of Disease anno 2017 als Gegensatz ein klassisches Death Metal Album auf den Markt, ohne jedoch an Modernität in diesem Genre einzubüßen.

    Dawn Of Disease - Ascension Gate
  • Travelin Jack - Commencing Countdown

    Travelin Jack - Commencing Countdown

    CD Reviews

    Die Berliner TRAVELIN JACK fallen irgendwie in die Retro Rockwelle, sollten aber bitte nicht untergehen. Old School Analog Sound der alten 70er Hard Rock Schule mit Frau am Mikrofon. Trotzdem klingt das hier nicht nur nach Bluespills Kopie sondern hat durchaus auch was eigenes.

    Travelin Jack - Commencing Countdown
  • In Flammen Open Air 2017 - Festivalbericht

    In Flammen Open Air 2017 - Festivalbericht

    Die Historie des IN FLAMMEN OPEN AIR´s reicht zurück bis ins Jahr 2004. Und in den vergangenen Jahren hat sich das Festival durch die stetig hochkarätigen wie abwechslungsreichen Besetzungen einen herausragenden Ruf in der Szene erworben, der Veranstalter Thomas Richter und seinem Team vorauseilt und sich somit in den Fokus der Metalheads, die eine gemütliche Atmosphäre in einem überschaubaren Rahmen abseits von Massenabfertigungen und Volksfest-Umgebung vorziehen.

    Genre-Größen stehen hier mehr oder weniger gleichwertig neben hoffnungsvollen Newcomer-Formationen aber auch Insider-Tipps, die man nicht unbedingt auf dem Radar hat. Obwohl die stilistische Ausrichtung überwiegend Anhänger von Death-, Black-, Thrash Metal und Grindcore anspricht, ist man mit Scheuklappen auf diesem Festival fehl am Platze. Denn gute Musik ist keine Frage des Stils und so wurde das Billing nicht nur in der Vergangenheit immer wieder durch vermeintliche Irrläufer musikalisch bereichert. Beispielhaft hierfür stehen die (ost-)deutschen Heavy Metal - Urgesteine Macbeth, die italienische Powermetal-Institution Skanners oder die deutsche Drone-Hoffnung The Great Cold. Nicht alltäglich ist auch die Kulisse des Festivals. So liegt das idyllische Gelände eingebettet in Wiesen-, Wald- und Heidelandschaften in unmittelbarer Umgebung zum Naturschutzgebiet Großer Teich, das vielfältige und artenreiche Lebensraumstrukturen bietet und u. a. wichtiges Brut- und Rückzugsgebiet für Vögel aber auch Biberhabitat ist. Das heutige Ausflugslokal bzw. das nebenerwerblich betriebene landwirtschaftliche Gut des Entenfangs kann auf eine rund fünfhundertjährige, bewegte Geschichte zurück blicken. Diese Umgebung verleiht dieser Veranstaltung einen sehr besonderen Charakter und der Chef-Organisator nimmt den Mund durchaus nicht zu voll, wenn man den Info-Text auf der Homepage des Festivals zitiert:

    "METAL IST FREIHEIT. Kommt zum IN FLAMMEN Open Air und lasst euch überraschen. Wer unser Gelände, gelegen zwischen Wiesen, Wäldern und der unter Bäumen stehenden Hauptbühne zum ersten Mal betritt, wird fühlen, dass „METAL ist Freiheit & No Commerce“ nicht nur Phrasendrescherei bedeutet. Wir erschaffen mit euch eine andere, neue Art Metal Festival!" Sowohl das Speisen- und Getränkeangebot sind überschaubar aber von guter Qualität und kommen aus der Region, die Preise angemessen und durchaus günstig. Ebenso verhält es sich mit dem Angebot beim Merch.

     

    Es gibt die bereits im Zitat erwähnte Hauptbühne sowie eine kleinere Zeltbühne, die abwechselnd bespielt werden. Der Clou ist jedoch, dass es zwischen Camping- und Bühnenbereich keinerlei Barrieren und auch keinen großen Backstage- oder VIP-Bereich gibt. Wenn man dann noch die liebevoll entlang der Auffahrt und auf dem Gelände drapierten, handgezimmerten und bemalten Holzkreuze sieht, dann begreift man, mit wieviel Hingabe diese Veranstaltung auf die Beine gestellt wird. Die Atmosphäre der Umgebung sowie die Leidenschaft und das Herzblut, mit dem hier alle bei der Sache sind überträgt sich einfach auf das anwesende Publikum, wie das Wochenende zeigen wird. Ich habe jedenfalls nur selten Veranstaltungen in dieser Größenordnung erlebt, bei denen es allerseits so entspannt und gelassen zugegangen ist. Wenn es ein Pendant zum "Sanften Tourismus" in der Festival-Landschaft geben würde, das IN FLAMMEN OPEN AIR ist in vielen Belangen sehr nah dran an entsprechenden Idealen...

    In Flammen Open Air 2017 - Festivalbericht
  • Running Wild –Re-Releases Teil 1

    Running Wild –Re-Releases Teil 1

    CD Reviews

    Rock ‘N’ Rolf bewegt zweifellos seit Jahrzehnten die Gemüter der Metalfans. Von einigen wird er wegen seiner Bühnenoutfits und des Piratenimages belächelt, andere huldigen dem Chef von RUNNING WILD und Erschaffer solch zeitloser Songs wie „Chains & Leather“, „Bad to the Bone“ oder „Under Jolly Roger“ aus tiefstem Herzen.

    Running Wild –Re-Releases Teil 1
  • Bart oder Raute – Das ist wirklich die Krönung

    Bart oder Raute – Das ist wirklich die Krönung

    Buch Rezensionen

    Am 24. September können die kühnsten Träume in Erfüllung gehen: Kaiserin Angie und Prinz Martin besteigen gemeinsam den Thron in Deutschland. Und nachdem König Stephan Weil gerade ein wichtiger Teil seines Hofstaates davongelaufen ist, sollte er sich diese Lektüre vielleicht auch mal zu Gemüte führen, denn die Mutti weiß schließlich wie es richtig geht.

    Bart oder Raute – Das ist wirklich die Krönung
  • Deny The Urge - As Darkness Falls

    Deny The Urge - As Darkness Falls

    CD Reviews

    Manchmal ist es eben besser, zu warten, bis der Akku wirklich wieder aufgeladen ist. Doch nahezu neun Jahre nach dem letzten Longplayer "Blackbox Of Human Sorrow" und nach dem vorläufigen Verschwinden in der Versenkung im Jahre 2011 melden sich DENY THE URGE nun umso wirkungsmächtiger als Trio zurück.

    Deny The Urge - As Darkness Falls
  • The Lurking Fear - Out Of The Voiceless Grave

    The Lurking Fear - Out Of The Voiceless Grave

    CD Reviews

    At The Gates, Skitsystem, Disfear and God Macabre = Lurking Fear. Diese mathematische Gleichung, die sich die Promotion dort ausgedacht hat, geht natürlich nicht auf. Denn dann müssten ja weit über 10 Personen auf der Bühne stehen. Nichtsdestotrotz haben sich Tomas Lindberg (At The Gates / Disfear), Jonas Stålhammar (God Macabre / Bombs Of Hades), Fredrik Wallenberg (Skitsystem), Andreas Axelson (Tormented / Disfear) sowie Adrian Erlandsson (At The Gates / The Haunted) zusammengetan, um in frohgemuter, fetziger Weise dem Death Metal zu frönen.

    The Lurking Fear - Out Of The Voiceless Grave


News

Neues zum With Full Force

FullForceKalenderDer Vorverkauf fürs 20-jährige Jubiläum des WITH FULL FORCE ist eröffnet. Jetzt heißt es schnell zugreifen! Bis 15.01. gibt es wie immer das limitierte und unverkäufliche Communityshirt in Eurer Größe gratis zu jeder Ticketbestellung!

Zum 20. Jubiläum des With Full Force bieten wir Euch ein ganz besonderes Special an. Es gibt 2 verschiedene Ticketvarianten: Es gibt das 20th Anniversary Special 4-Tage-EXTENDED-Ticket (für nur 9,95 € Aufpreis zum Regular Ticket), gültig von Donnerstag, 27.06. - Sonntag 30.06. (für Besitzer dieses Special Tickets öffnet der Campingplatz seine Pforten bereits am Mittwoch 22:00 Uhr), außerdem gibt es nach wie vor das traditionelle 3-Tage-Weekendticket, gültig von Freitag, 28.06. - Sonntag 30.06. (für Besitzer dieses Tickets öffnet der Campingplatz seine Pforten ab Donnerstag 12:00 Uhr).. Ausschließlich die Besitzer des 4-Tage-EXTENDED-Tickets kommen bereits am Donnerstag aufs Festivalgelände und somit in den Genuss, eine Handvoll hochkarätige und Full-Force-szenebekannte Bands auf der Mainstage zu erleben! Wir empfehlen Euch dafür dringend Urlaub einzureichen!

Die ersten bestätigten Bands fürs 20-jährige Jubiläum haben wir bereits auf der Website veröffentlicht, unseren Adventskalender mit täglich neuen Bandbestätigungen, Adventsverlosungen & Gewinnaktionen mit fetten Preisen, Infos und mehr findet Ihr ab 01.12. unter www.withfullforce.de.

Außerdem hat der Winter wieder einiges zu bieten: wir sehen uns bei: 24.11. OPETH/Leipzig, 30.11. JBO/Magdeburg, 01.12. JBO/Rostock, 15.12. GRAVEYARD/Dresden, 19.01. EMP PERSISTENCE Tour/Dresden.

Euer Full Force Team

KREATOR – strahlen gesamte Berlin-Show aus!

Die deutschen Thrash-Titanen KREATOR, die derzeit zum global gefeierten Chart-Album „Phantom Antichrist“ durch Europa touren, werden ihre übermorgen, am Samstag den 1. Dezember, in Berlin stattfindende Show ausstrahlen – live und weltweit!
Die Übertragung wird von Spiegel Online (
http://www.spiegel.de) und TapeTV (http://www.tape.tv) möglich gemacht. Setzt ein Kreuzchen im Kalender und schaut am Samstag pünktlich um 22 Uhr auf http://www.tape.tv/format/live vorbei!

Der offizielle Trailer zur Übertragung kann hier angeschaut werden: http://www.tape.tv/vid/374221

Alle anstehenden Konzerte der Tour im Überblick:

kreator set1 03KREATOR
MORBID ANGEL
NILE
FUELED BY FIRE

29.11.2012 PL – Krakau, Club Fabryka
30.11.2012 DE – Leipzig, Hellraiser
01.12.2012 DE – Berlin, Huxleys
02.12.2012 PL – Warsaw, Progresja
03.12.2012 BY – Minsk, Re:Public
05.12.2012 LT – Vilnius, Forum Palace
06.12.2012 EE – Tallinn, Rock Café
07.12.2012 FI – Helsinki, Nosturi
08.12.2012 FI – Oulu, Club Teatria
10.12.2012 SE – Stockholm, Lilla Arenan
11.12.2012 SE – Gothenburg, Traedgarn
12.12.2012 DK – Copenhagen, Amager Bio
13.12.2012 DK – Aarhus, Voxhall
14.12.2012 DE – Hamburg, Grosse Freiheit 36
15.12.2012 DE – Stuttgart, LKA Longhorn
16.12.2012 NL – Leeuwarden, Schaaf
18.12.2012 CH – Zürich, Komplex
19.12.2012 DE – Saarbrücken, Garage
20.12.2012 DE – Hannover, Capitol
21.12.2012 DE – München, Backstage
22.12.2012 DE – Oberhausen, Turbinenhalle

Große Freude in Düsseldorf und bei allen Beteiligten! Auch das Zusatzkonzert des "Santa Muerte"-Tourfinales am 14.12. meldet nun ausverkauft! Die Auftritte in der Heimatstadt der Band sind die mit Abstand größten Headliner-Konzerte, die die Broilers bislang gespielt haben.

Damit beenden die Broilers ihren "Santa Muerte"-Zyklus, der mit der Veröffentlichung des gleichnamigen Studioalbums (Platz 3 der deutschen Albumcharts!) im Juni 2011 begann und mit Erscheinen des Livealbums "Santa Muerte Live Tapes" (Platz 8 der deutschen Albumcharts!) vor wenigen Wochen erfolgreich fortgesetzt wurde.

broilers2012
Ab dem 05.12. spielen die Broilers noch bei 8 Terminen auf Einladung der Toten Hosen auf deren restlos ausverkaufter "Der Krach der Republik"-Tournee als Support, bevor sie sich für längere Zeit zur Arbeit an einem neuen Studioalbum zurückziehen werden.


Santa Muerte-Tourfinale
präsentiert von 1LIVE, Rock Hard, Visions, Slam, Ox, Coolibri und in-your-face.de
14.12.12 Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle (Ausverkauft!)
15.12.12 Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle (Ausverkauft!)


Auf Tour mit den Toten Hosen:
05.12.12 CH-Zürich - Hallenstadion (Ausverkauft!)
19.12.12 Nürnberg - Arena (Ausverkauft!)
21.12.12 AT-Graz - Stadthalle (Ausverkauft!)
22.12.12 AT-Wien - Stadthalle (Ausverkauft!)
26.12.12 Dortmund - Westfalenhalle (Ausverkauft!)
27.12.12 Dortmund - Westfalenhalle (Ausverkauft!)
29.12.12 Berlin - Max-Schmeling-Halle (Ausverkauft!)
30.12.12 Berlin - Max-Schmeling-Halle (Ausverkauft!)

ALIVE AT LAST präsentieren neues Musikvideo

 
ALIVEATLAST 2011 smallIm Juni haben ALIVE AT LAST mit Citizen Frame in einer Straßenbahn in Köln das Video zur aktuellen Single "Burn These Bridges" gedreht. Premiere feierte das Video am 21.11.2012 und wurde auch von tape.tv in die Rotation aufgenommen. Die Veröffentlichung der 10-Song LP "Alive At Last" wird am 18.01.2013 folgen.
 
Das Video findet ihr HIER.
 
Zuvor spielten Alive At Last nach Veröffentlichung der Debut-EP "Anchors Aweigh" über 100 Shows. 2011 begannen die Arbeiten am Nachfolger-Album, welches im März 2012 gemeinsam mit Sascha Hörold (gerade mit seiner Produktion für Fanny van Dannen in die Charts eingestiegen.) aufgenommen wurde. Dabei wurden die Instrumente live eingespielt und dies auch mit einem Livestream im Internet mit über 1000 Zuschauern unter Beweis gestellt.
 

LD17 Poster web mediumWir verlosen noch 2 Tickets für Samstag!  Wie immer uns bei FACEBOOK liken und eine Mail mit dem Betreff "Local Derby ich will da hin" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

 

Als fest verwachsene Institution der lokalen Musikszene im Altkreis Alfeld setzt das Local Derby seit nunmehr 17 Jahren Maßstäbe. Was einst als Sommer-Open-Air im Garten des Jugendzentrums
Treff begann entwickelte sich im Laufe der Jahre weiter, erfand sich neu, man ging einen Schritt zurück um Anlauf für den nächsten großen Sprung zu nehmen.

Seit vielen Jahren ist das Local Derby in der Werkshalle der Firma Dreyer beheimatet. Und auch am 1.12. diesen Jahres wird diese zur Pilgerstätte für Musik-begeisterte aus der Region um Alfeld.
Unter den acht Bands finden sich wie immer altbekannte Namen und einige Newcomer.

5ft HIGH & RISING kombinieren Synthesizer und Streicher mit Hardcoreelementen. Doch wer hier an
Techno, Trance oder gar Blümchen denkt, irrt. Stimmungsvolle, aggressive, emotionale Musik entsteht und zieht die Zuschauer in ihren Bann.

Das Quartett AFTER THE STORM gründete sich im
Frühjahr 2011 aus Mitgliedern der Bands Seasonsky und Midgard. Die Fredener Heavy Metal Jünger bieten lupenreinen 80er- und 90er Jahre Metal von ihrem neuen Album.

Nach nun fast einem Jahr akribischer Arbeit im Studio zieht es auch die fünf Jungs von ALIVE AT LAST wieder auf die Bühne. Mit der Erfahrung von mehr als 100 Konzerten einer Fülle an neuen und altbekannten Songs bieten sie eine perfekte Mischung zum Mitgröhlen und Mittanzen.

Was haben „Hancock“, „Hellboy“ und „HANGMANZ“ gemeinsam? Neben der Vorliebe zu Katzen, Schimpfwörtern und dem Hang zum Alkohol, sind sie alle Antihelden, die sich auf den ersten Blick nicht gerade zu Sympathieträgern in der Gesellschaft machen. Mit Punkrock irgendwo zwischen den Toten Hosen oder Montreal mischen die drei Mädels erstmals das Local Derby auf.

 

Weiterlesen: Twilight präsentiert: Local Derby in Alfeld incl. VERLOSUNG

NOCTURNUS FESTIVAL Vol. 2

Während andere mit der Barge To Hell tausende Euros für harten Stoff zahlen, gibt´s NOCTURNUS2 Flyer in Berlin exzellenten Stoff zu wesentlich günstigeren Konditionen. Wenn’s drinnen heiß wird, ist es eh egal, welches Wetter draußen ist.
Am Samstag, den 8.Dezember 2012 geht das Nocturnus Festival in die zweite Runde. Veranstaltungsort ist das Berliner K17 (www.k17-berlin.de).
Für die 18 Euro an der Abendkasse bekommt jeder Besucher noch eine CD, auf der je zwei Songs der Bands sind die im Anschluss die Death Metal Bestie von der Leine lassen. Im Einzelnen sind das:

Running Order:
FUNERAL WHORE (nl)
DECEMBER FLOWER (ger)
GOREGAST (ger)
REVEL IN FLESH (ger)
CHAPEL OF DISEASE (ger)
PUTERAEON (swe)