• Rasgo - Ecos da Selva Urbana

    Rasgo - Ecos da Selva Urbana

    CD Reviews

    Es ist so erstaunlich wie erfreulich, welche Perlen der Untergrund immer wieder zu bieten hat. Eine davon sind die portugiesischen Thrasher von RASGO.

    Rasgo - Ecos da Selva Urbana
  • Dornenreich - Duncan Evans

    Dornenreich - Duncan Evans

    Live

    Der Tour Auftakt zur Mystic Places Tour verschlägt Dornenreich nach London in die St. Pancras Old Chruch. Als Unterstützung spielt Duncan Evans im Vorprogramm.

    Dornenreich - Duncan Evans
  • Affasia - Adrift In Remorse

    Affasia - Adrift In Remorse

    CD Reviews

    Es bahnt sich Großes an. Denn die in Richmond, Virginia, beheimateten AFFASIA lassen einen im wahrsten Sinne ihres Bandnamens sprachlos zurück. Auf ihrer Debüt-EP „Adrift In Remorse“ zelebrieren die US-Amerikaner nämlich in wirklich eindrucksvoller Manier düsteren atmosphärischen Dark Metal mit allerlei Anleihen benachbarter Genres wie dem Death oder Doom Metal. Stilistisch bewegt man sich dementsprechend irgendwo zwischen HANGING GARDEN, OCTOBER TIDE und KATATONIA. 

    Affasia - Adrift In Remorse
  • Ost+Front - Adrenalin

    Ost+Front - Adrenalin

    CD Reviews

    OST+FRONT sind eine ziemlich umtriebige Band. Durch Festivalauftritte beim Summer Breeze, M´era Luna, Rock Harz und anderen sind sie sicher vielen von euch schon über den Weg gelaufen. Auch wenn sich die Berliner nicht wirklich auf meiner musikalischen Homebase herumtreiben, sind sie live doch unterhaltsam.

    Ost+Front - Adrenalin
  • Usurpress - Interregnum

    Usurpress - Interregnum

    CD Reviews

    „Interregnum“. Der Titel des nunmehr vierten Longplayers von USURPRESS, der selbstbetitelten primitiven Todesmetaller, scheint wirklich Programm zu sein, bezeichnet „Interregnum“ doch im Bereich der Politik und des Staates die Übergangszeit zwischen zwei regulären Herrschaften oder Amtszeiten. Dieser Longplayer scheint mir auch eine Art Übergang zu sein....

    Usurpress - Interregnum
  • CYPECORE - THE ALLIANCE

    CYPECORE - THE ALLIANCE

    CD Reviews

    Die komplette Welt ist vollkommen verstrahlt und die Menschheit wurde quasi ausgelöscht. Ein Überleben ist nur im Schutzanzug möglich. CYPERCORE sind die musikalische Verkörperung dieses dystopischen Szenarios: brutal, kriegerisch und doch melodiös.

    CYPECORE - THE ALLIANCE
  • Night In Gales - The Last Sunsets

    Night In Gales - The Last Sunsets

    CD Reviews

    Was lange währt, wird endlich gut? Sieben lange Jahre haben uns NIGHT IN GALES auf ihr neues Album warten lassen. Zwischendurch gab es zwar noch die Compilation „Ashes & Ends“, aber das letzte Studioalbum „Five Scars“ ist tatsächlich schon 2011 unter die Leute gebracht worden.

    Night In Gales - The Last Sunsets
  • Neal Morse - Life And Times

    Neal Morse - Life And Times

    CD Reviews

    Progressive Rock Ikone NEAL MORSE hat mit „Life And Times“ ein Singer Songwriting Album aufgenommen. Verschachtelte Strukturen und lange epische Songs sind hier nicht zu finden. Dafür aber schöne Melodien, die eine Art „Zufriedenheit“ ausstrahlen. 

    Neal Morse - Life And Times
  • MESSIAH – Hymn To Abramelin + Extreme Cold Weather

    MESSIAH – Hymn To Abramelin + Extreme Cold Weather

    CD Reviews


    Der ein oder andere wird das Gefühl sicherlich kennen, eine der ersten Platten im Teenageralter erworben zu haben. Das Coverartwork war damals ebenso wichtig, wie (womöglich hinterher!) der Inhalt selbst. Das traf damals wohl auch für eine Band wie Messiah zu.
    Heute, knapp 30 Jahre später erscheinen die ersten beiden MESSIAH-Alben erneut, mit neuem Mastering & Remix im je passendem Pappschuber!

    MESSIAH – Hymn To Abramelin + Extreme Cold Weather


News

UnbenanntDa die Welt entgegen aller Vorraussagungen gestern doch nicht abgeschmiert ist, müssen wir uns leider mit Weihnachten auseinandersetzten. Seid tapfer, im Januar werdet ihr mit der neuen Voivod belohnt.

Bis dahin alles Gute und wenn es ganz dick kommt, schaut euch das Video „No Christmas“ von HAUST an. Am besten, ehe der Magen mit Weihnachtsbraten gefüllt ist.

 

 

Kurz vor den Feiertagen lassen wir es uns nicht nehmen, das Line-Up des Monster BashMonster Bash 2013 um ein paar Bands zu erweitern. Und so freuen wir uns, dass in Berlin Spaniens beste Ska-Punk Band, SKA-P auf dem Maifeld mit dabei sein wird. Die Politpunker aus Madrid sind für ihre sozialkritischen Texte und energetischen Shows bekannt und haben nach mehrjähriger Pause nun ein neues Album für 2013 angekündigt.

Ebenfalls in Berlin dabei sind die Briten von APOLOGIES, I HAVE NONE, die Bostoner SMOKE OR FIRE, sowie KMPFSPRT aus Köln.

Natürlich wird auch in München bandtechnisch aufgestockt. So sind sowohl bei der bayrischen Ausgabe des Monster Bash als auch in Berlin die kanadischen Hardcore/Emo-Legenden GRADE am Start. Gegründet 1993 lösten sie sich 2002 nach 5 Alben und einigen Besetzungswechseln auf. Jetzt haben sich nach über 10 Jahren Pause einige Originalmitglieder wieder zusammengefunden und neue Songs geschrieben. Man darf gespannt sein!

THE FRONT BOTTOMS, DEAD END PATH und THREE CHORD SOCIETY komplettieren den weihnachtlichen Bestätigungsreigen für Berlin und München.

Weiterlesen: MONSTER BASH 2013

open flair band indexNach Sportfreunde Stiller, In Flames, Deichkind, Pennywise, Danko Jones, Fear Factory, Donots, Bosse, Frittenbude und vielen anderen präsentieren wir vier weitere großartige Bands für das Open Flair 2013: Bad Religion, Flogging Molly, Itchy Poopzkid und The Durango Riot.

RELIGION
Sie waren es, sie sind es, sie werden es immer sein: das Original, die unverkennbare Punkrocklegende aus Kalifornien. Zuletzt waren Bad Religion im Sommer 2010 zum 30-jährigen Bandjubiläum in Deutschland unterwegs. Damals gab es nicht nur alte Hits zu hören, sondern auch das zu der Zeit aktuelle Album „The Dissent Of Man“, das laut Visions „irgendwie nicht so recht an die besten Zeiten der Band anschließen konnte“. Mit „True North“ haben Bad Religion nun ein neues Album herausgebracht, das frisch, wütend und auf den Punkt punkig klinge wie „No Control“ vor 23 Jahren. Und: „Wenn Greg Graffin mit dem Zeigefinger in die Luft zeigt, während seine Band sich hinter ihm verausgabt, dann ist das so ungelenk und ehrlich, als wäre er immer noch höchstens Mitte 20.“

Weiterlesen: Twilight präsentiert: Neue Bändbestätigungen beim Open Flair

bfmv2.1Die walisische Metalcoreband BULLET FOR MY VALENTINE veröffentlicht am 8. Februar 2013 ihr neues Album "TEMPER TEMPER". Als Vorgeschmack gibt es bereits jetzt den Song "Riot" exklusiv auf METAL-HAMMER.DE zu hören. Klickt HIER!

"Temper Temper" wird am 8. Februar in der Standard- und Deluxeedition via Sony Music erscheinen und folgende Songs enthalten:

01. Breaking Point
02. Truth Hurts
03. Temper Temper
04. Pow
05. Dirty Little Secret
06. Leech
07. Dead To The World
08. Riot
09. Saints n Sinners
10. Tears Don't Fall (Part 2)
11. Livin Life (On The Edge of A Knife)
       
Deluxe edition tracks:
12. Not Invincible
13. Whole Lotta Rosie (from the Live Lounge show on BBC Radio 1)
14. Scream Aim Fire (from the Live Lounge show on BBC Radio 1)

scream festival 2012Am 26.12.2012 kommt es zum ersten Mal zum großen Aufeinandertreffen verschiedenster Hard- und Metalcore Größen des Landes. Dann treffen sich 8 Bands, die es in sich haben zum SCREAM Festival im Musiktheater in Kassel.

Line-Up:

ESKIMO CALLBOY
HIS STATUE FALLS
FINAL PRAYER
TODAY FOREVER
MADISON AFFAIR
A TRAITOR LIKE JUDAS
DISTANCE IN EMBRACE
BLESSED WITH RAGE


Headliner des Abends werden Eskimo Callboy sein, die Metalcore mit Post-Hardcore-Einflüssen, den sie mit Elementen des Techno mischen spielen. Tanzbarer Porno-Metal mit einer Prise psychedelischem Glam-Rock! Das kommt an, macht an und eckt an. Manchmal. Im März dieses Jahres brachten sie ihr erstes Album via Redfield Records heraus, welches auf Anhieb bei ihrer wachsenden Fangemeinde für großes Aufsehen sorgte.

Mit His Statue Falls konnte eine weitere Band aus dem Genre Post-Hardcore-/Electrocore gewonnen werden. Die Band selbst bezeichnet ihren Stil als Techcore. Ihr zweites Album erschien um April dieses Jahres und stieg auf Platz 19 der deutschen Newcomer-Charts von Media Control ein.

Aus der Speerspitze der deutschen Hardcore-Szene kommen Final Prayer aus Berlin nach Kassel. Walzende Hardcore-Riffs der Marke Hatebreed treffen auf den angepissten Fronter, der sich merklich in Richtung kraftvoll entwickelt hat. Final Prayer sind auch 2012 einfach das, was sie schon immer gewesen sind: authentisch, mitreißend, emotional und ehrlich. Und wie man es von ihnen gewohnt ist, gehören auch die Lyrics zu dem besten, was man im hiesigen Hardcore zu hören bekommt.

Weiterlesen: SCREAM Festival 2012 am 26.12 in KASSEL