• Marduk Ragnarok From Hell Erfurt
  • At The Gates - To Drink From The Night Itself

    At The Gates - To Drink From The Night Itself

    CD Reviews

    Lange, lange war es still um AT THE GATES, deren Mythos aufgrund der ein oder anderen Platte aus den 1990er Jahren in der Death-Metal-Szene aber wie ein Geist weiterhin ehrfurchtsvoll herumspukte. 2014 mit „At War With Reality“ wieder Fleisch geworden stehen die Schweden, die sich in der Zwischenzeit auch überaus erfolgreich in Bands wie THE HAUNTED oder THE LURKING FEAR engagiert haben, mit ihrem nunmehr sechsten Longplayer „To Drink From The Night Itself“ in den Startlöchern.

    At The Gates - To Drink From The Night Itself
  • Monument – Hellhound

    Monument – Hellhound

    CD Reviews

    Kann das Zufall sein, dass gerade mich die Einladung zur Aufnahmeprüfung des Music Colleges Hannover erreicht? Immerhin handelt es sich dabei um die einzige Fachschmiede für die Ausbildung zum geprüften Berufsmusiker und qualifizierten Musikpädagogen. Zur gepflegten NWoBHM-Therapie könnte ich das dritte Album der Briten von MONUMENT zumindest schon mal empfehlen.

    Monument – Hellhound
  • Anthrax – Kings Among Scotland

    Anthrax – Kings Among Scotland

    CD Reviews

    Die schottischen Highlands und Schottland allgemein strotzen nur so vor faszinierender Geschichte und kulturellen Highlights. Anders als der Landkreis Peine, in dem die Bewohner davon ausgehen, allein durch das Abspielen von Songs wie „Deine Freundin die kann blasen“ in der Dauerschleife ein kulturelles Hochgefühl erzeugen zu können. Vielleicht – oder sogar ziemlich sicher – ist das einer der Gründe weshalb eine Band wie ANTHRAX ihr Livealbum lieber im Glasgower Barrowland Ballroom als in der örtlichen Mehrzweckhalle aufgenommen hat.

    Anthrax – Kings Among Scotland
  • Angra, Operation:Mindcrime, Halcyon Way

    Angra, Operation:Mindcrime, Halcyon Way

    Live

    Als wir am recht überschaubaren Club Underworld im Stadtteil Camden ankamen, hatte sich schon eine entsprechende Schlange von primär portugiesisch sprechenden Fans vor dem Eingang positioniert. War es doch der einzige Gig der Brasilianer hier auf der Insel, deren Bekanntheitsgrad unter der inselanischen Bevölkerung relativ gering zu sein scheint. Allerdings hatten sie aber entsprechenden Support von Geoff Tate’s OPERATION: MINDCRIME (ehemals Queensryche) und HALCYON WAY mitgebracht.

    Angra, Operation:Mindcrime, Halcyon Way
  • Amorphis - Queen Of Time

    Amorphis - Queen Of Time

    CD Reviews

    Die Finnen Amorphis, seit jeher auch eine meiner absoluten Lieblingsbands, verstanden es schon immer, qualitativ gehobenen Ohrenschmaus auf jeder ihrer Veröffentlichungen abzuliefern. Nun sind sie nach knapp drei Jahren zurück und präsentieren mit "Queen Of Time" ihr mittlerweile dreizehntes Studioalbum.

    Richtig baff war ich bereits beim Opener "The Bee". Alben, die mit einem solchen Song von Welt anfangen, haben eigentlich nur zwei Optionen. Entweder kündigt sich hier ein zeitloses Meisterwerk an oder alles darauf folgende an Material verpufft und die Scheibe ist zur maßlosen Enttäuschung verdammt.

    Amorphis - Queen Of Time
  • Oul - Antipode

    Oul - Antipode

    CD Reviews

    Allen B. Konstanz dürfte vielen als Live-Mitglied von Empyrium, Sänger von Ewigheim und natürlich nicht zuletzt als eine Hälfte des Horror Metal - Duos The Vision Bleak bekannt sein.

    Oul - Antipode


News

Wenn Scream Your Name ins Rollen kommt, bleiben genau zwei Alternativen: a) schnellstens Schutz suchen oder b) den direkten Weg in den Moshpit. Dorthin drückt ihr selbstbetiteltes Debütalbum mit einer schamlos melodischen Melange aus Metalcore, Alternative Rock und einem Quantum Punkrock.

Auf „Scream Your Name“ entlädt sich all das, was die vier Schweizer im Spannungsfeld zwischen As I Lay Dying und Papa Roach, Rise Against und In Flames aufgeschnappt, ausprobiert und niemals aufgegeben haben. Diese 13 Songs machen den süßen Schmerz spürbar, den der extreme Spagat zwischen brachialen Breakdowns und feingliedrige Melodien, zwischen poppigen Elementen und edelstählernen Riffs, zwischen galligem Gebrüll und runden Refrains verursacht. „Scream Your Name“ markiert den Status quo einer furchtlosen Band, die keinen kleinsten gemeinsamen Nenner kennt und einen kompromisslosen Weg gewählt hat, der diagonal durch die stilistischen Schubladen führt.

Auch wenn man davon ausgehen darf, dass es das Richtige ist: Man darf sich nie zu sicher sein, was Scream Your Name als Nächstes tun. Lasst euch überraschen!

Videopremiere „The Cinderella Story”:
http://www.myvideo.de/watch/8874830/Scream_Your_Name_The_Cinderella_Story

Weiterlesen: Scream Your Name mit Debütalbum und Videopremiere „The Cinderella Story”

Nach der Veröffentlichung ihres brandneuen Albums Executing Empires am 4.1. verkünden die Dresdner Melodic Extreme Metal Henker den Abgang ihres Tieftöners. Sänger Pether erklärt dazu: „Søren ist einer meiner ältesten Freunde und es war mir eine Freude gemeinsam mit ihm die Bühnen dieser Welt erbeben zu lassen. Aus der Band heißt ja nicht aus der Welt.“

Die Truppe wünscht Søren alles Gute für die Zukunft. Er selbst möchte sich bei den Fans mit folgenden Worten verabschieden: „Es waren ein paar geile und teils exzessive Jahre mit den Jungs und ich werde die Zeit in guter Erinnerung behalten. Danke an alle, die mit uns zusammen gefeiert und uns unterstützt haben. Allerdings haben sich meine eigenen Prioritäten mit der Zeit verschoben und Job und Privatleben erlauben mir leider nicht mehr mit der nötigen Leidenschaft bei der Sache zu sein. Ich wünsche den Vieren, dass sie bald einen talentierten Nachfolger finden und diesem, dass die Kerle ihn nicht zu hart rannehmen.“

Wer also Ambitionen verspürt, bei The last Hangmen demnächst für ordentlich Druck in der Rhythmusgruppe zu sorgen, melde sich bei

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer erst noch einen Eindruck von der Musik braucht, lausche unter:

www.soundcloud.com/thelasthangmen

Geboten werden dem Aspiranten:
- Regelmäßige Gigs im gesamten Bundesgebiet
- technisch anspruchsvolle Musik mit Partyfaktor
- zwei Full-Lenght Alben als Basis
- die Möglichkeit zukünftige Lieder mit zu prägen
- geräumiger und kuscheliger Proberaum

Erwartet werden:
- ausreichend Skills am Instrument
- eigenes Equipment
- Engagement und Feuer für die Band und Musik
- heimisch in oder um Dresden - wir suchen keine Fernbeziehung.

 

Nach einem unglaublichen Konzert in ihrer Heimat Rheinberg am 22.12.12 wurde das ereignisreiche Jahr 2012 laut abgeschlossen. Nur wenige Tage konnte sich ausgeruht werden, denn schon am 10.01 geht es umso lauter weiter! In der Zwischenzeit durften sich die Jungs bereits ins goldene Buch der Heimatstadt eintragen, direkt nach Claudia Schiffer und dem Herren Bundespräsidenten. Es wird heiß her gehen, so viel sollte klar sein. Im Hamburg beispielsweise sind bereits mal eben über 1000 Tickets im Vorverkauf weg. Unglaublich wie die Band abgeht…

"Hören/Fühlen/Brennen" – Tour 2013Tourplakat Betontod

10.01.13               Ludwigsburg / Rockfabrik

11.01.13               Berlin / SO 36

12.01.13               Hamburg / Große Freiheit

13.01.13               Köln / Essigfabrik

16.01.13               Nürnberg / Hirsch

17.01.13               Wien / Szene

18.01.13               München / Backstage

19.01.13               Zürich / Dynamo

20.01.13               Frankfurt / Batschkapp

23.01.13               Magdeburg / Factory

24.01.13               Erfurt / Stadtgarten

25.01.13               Leipzig / Werk 2

26.01.13               Bochum / Zeche

Die Portugiesischen Metal Helden MOONSPELL haben soeben eine Headliner Tour durch Europa für April / Mai 2013 angekündigt! Die Tour wird die Band durch Frankreich, GB, Deutschland, Spanien, die Schweiz und die Niederlande führen.
 
Die Band kommentiert: "Wir wünschen all unseren Fans auf der ganzen Welt ein gutes neues Jahr! Möge euch der Zauber mit einem wundervollen Jahr segnen. Wir sind stolz, unsere Europatournee für 2013 bekannt geben zu könnenMOONSPELL tour2013 web. Die Tour startet direkt nach unserer USA / KANADA Tour mit Marduk. Es ist ein großartiges Gefühl, öfter für euch spielen zu können und die intime Verbindung in den Clubs aufzubauen, unser Lieblingsort um unsere dunkle Energie über euch freilassen zu können. Die Special Guests werden bald bekannt gegeben. Kommt vorbei und feiert mit uns unser 20-jähriges Bestehen! Wir zählen auf euch um die Räume durch euren unsterblichen Support zu füllen. See you soon, under the Spell!!!"
 
Hier sind die Termine:
 
MOONSPELL European Tour 2013
+ Special Guests (tbc)
 
TOURDATES
19.04.2013 FR - Rennes, L´etage
20.04.2013 FR - Limoges, CC John Lennon
23.04.2013 UK - London, Underworld
24.04.2013 DE - Essen, Turock
25.04.2013 NL - Almelo, Naxtstage
26.04.2013 DE - Ingolstadt, Eventhalle
27.04.2013 CH - Lausanne, Docks
28.04.2013 FR - Montpellier, Secret Place
29.04.2013 FR - Toulon, Vox
30.04.2013 FR - Cognac, Les anciens Abattoirs
01.05.2013 FR - Toulouse, Bikini
02.05.2013 ES - Bilbao, Rock Star Live
03.05.2013 ES - Barcelona, Razzmatazz 2
04.05.2013 ES - Madrid, Sala Arena
 
FESTIVAL DATES:
27-30.03.13 NOR- Inferno Festival (vintage set)
28.06.13 BEL- Graspop Metal Meeting
23.08.13 GER- Neuborn Open Air

Helloween2013ALLER GUTEN DINGE SIND DREIZEHN

Jetzt wo wir alle ordnungsgemäß in 2013 gelandet sind, gibt es guten Grund sich gleich wieder anzuschnallen: Ab dem 5. Januar geht die Wartezeit auf "Straight Out Of Hell" in die finale Runde - und das mit einem, Track By Track', das sich gewaschen hat.

Dreizehn Tage lang gibt es auf Facebook nicht nur täglich einen der dreizehn neuen Tracks zum Reinhören, sondern auch zum ,Reinschauen', denn die Band selbst gibt per Video jeden Tag exklusive Einblicke in die Hintergründe der neuen Songs. Quasi ein "Countdown Straight Out Of Hell" - viel Spaß!

www.facebook.com/helloweenofficial

SUFFOCATION veröffentlichen am 15. februiar 2013 ihren neuen Longplayer "Pinnacle of Bedlam". Hierzu gibt es nun einen schicken Album Trailer, inkl. einem musikalischen Vorgeschmack. Checkt den Trailer hier! Die Filmszenen des Trailers stammen von der Bonus DVD, die das „Making Of“ der Albumproduktion zeigt.

"Pinnacle of Bedlam" Tracklist:suffocation.bandheader-2

01. Cycles of Suffering
02. Purgatorial Punishment
03. Eminent Wrath
04. As Grace Descends
05. Sullen Days
06. Pinnacle of Bedlam
07. My Demise
08. Inversion
09. Rapture of Revocation
10. Beginning of Sorrow

Die CD wurde von der Band selbst produziert und zusammen mit Joe Concotta in den New Yorkern Full Force Studios aufgenommen. Um den Mix und das Mastering hat sich dieses Mal der berühmte Produzent und Techniker Zeuss (HATEBREED, ARSIS, SUICIDE SILENCE) gekümmert. Das Artwork zu „Pinnacle of Bedlam“ wurde von Raymond Swanland (DEEDS OF FLESH, PSYCROPTIC) entworfen.