Summer Breeze 2014
  • Summer Breeze 2014
  • Summerbreeze-Striptease! Nein, komplett nackte Tänzer/innen gab es dieses Jahr (zumindest auf der Bühne) nicht, aber der liebe Wettergott wusste sich wirklich nicht zu entscheiden, was man tragen soll. Außer Nachts. Aber da konnte man sich ja in den Menschenmassen vor der Stage warm halten.

Summer Breeze 2013
  • Summer Breeze 2013
  • Jahrein, jahraus punktet das SUMMERBREEZE OPEN AIR mit einem qualitativ hochkarätigen und in der Breite äußerst abwechslungsreich aufgestellten Billing, welches auch ohne die ganz großen Namen besticht und sehr viele Menschen in den Süden Deutschlands zieht.

    Die Postulierung "Wacken des Südens" möchte ich mir nicht anmaßen, da ich das weltgrößte Metal-Festival zuletzt im letzten Jahrtausend (1998) besucht habe und mein letzter Abstecher zum Summerbreeze ebenfalls schon mehr als einer Dekade – damals noch in Abtsgmünd – zurück liegt.

    Dennoch werden die folgenden Eindrücke des Wochenendes immer wieder kritisch auf dieses Thema zurück kommen. Doch der Reihe nach...

  • Summer Breeze 2010
  • Mittwoch (18.08.2010)

    Suffocation wurden zu Unrecht in das Party Zelt verbannt. Denn das Zelt war wirklich brechend voll und die Menge begeistert. Frontmann Frank Mullen hüpfte wild gestikulierend und zeternd über die Bühne und gab sich richtig Mühe, die Meute anzuheizen, was ihm auch geradezu vorbildlich gelang und mit erhobenen Fäusten und Moshpits seitens des Publikums belohnt wurde. Hin und wieder war auch ein Surfer zu sehen, aber das relativ kleine Zelt gab für solche Aktionen kaum genug Platz her. Zwischen den Songs gab es immer wieder Band-Anekdoten zu hören und der "Korpsgeist der Metalszene" wurde beschworen. Netter Kitsch am Rande. Zum Abschluss gab es noch eine vom Sänger organisierte und vom Mob gewünschte Wall of Death, um anschließend den Gig zu beenden, damit die Massen sich, ähnlich wie in Duisburg, Richtung Ausgang prügeln durften.
    :::Simon

  • Summer Breeze 2007
  • Da hatte man uns noch einigermaßen passables Wetter vorhergesagt - doch schon am ersten Morgen hatte es geschüttet wie aus Kübeln in Dinkelsbühl, jenem kleinen Ort in Franken, der vom 16. bis 18. August 2007 nun schon das zweite Mal das Summer Breeze Open Air beheimaten sollte. Nachdem man den neuen Veranstaltungsort schon im letzten Jahr ausreichend erproben konnte, begegneten die Festivalbesucher dieses Jahr recht souverän agierenden und gut ausgerüsteten Veranstaltern, die mit Traktoren und Quads selbst der verschlammtesten Fahrrinne noch Herr werden konnten.