Protzen Open Air 2016
  • Protzen Open Air 2016
  • Ich bin grundsätzlich immer sparsam, wenn es um den Begriff "Kult" geht, aber das Protzen Open Air ist eine Veranstaltung, die zweifelsohne in diese Kategorie fällt. Klein, fein und fast versteckt im Nirgendwo der brandenburgischen Provinz, begeistert es die Metallerschaft jahrein, jahraus durch seine übersichtliche Größe, die großartige familiäre Atmosphäre zwischen Fans, Bands, Crew, Veranstaltern und nicht zu vergessen, durch die bunte Auswahl an schwermetallischen Szenegrößen und durchschlagskräftigen wie aufstrebenden, kleinkalibrigen Geschossen. Nicht zuletzt der erstmalige Ausverkauf des Festivals im vergangenen Jahr führte dazu, dass das Protzen in diesem Jahr schon lange im Vorfeld ausverkauft war. Aber das Protzen Open Air wäre nicht so etwas Besonderes, wenn nicht auch Kurzentschlossene innerhalb der "Familie" über all jene, denen durch berufliche oder private Gründe die Teilnahme an der alljährlichen Party verwehrt ist, mit ein wenig Glück und Spucke an die begehrten Tickets kommen können. Selbstverständlich zum Selbstkostenpreis und nicht zu Wucherpreisen.

  • Protzen Open Air 2016 - Vorbericht
  • protzenopenair2016

    Wie der Kollege Dunemann bereits so nett verfasste: „Mit BENEDICTION hat einer der Headliner des bereits ausverkauften Protzen Open Air 2016  aus persönlichen Gründen die Show abgesagt. Die Organisatoren arbeiten derzeit fieberhaft an einem Ersatz für die britische Death Metal - Dampfwalze.“

Belphegor - Conjuring The Dead

Belphegor - Conjuring The Dead

  • “Conjuring The Dead” (dt.: Beschwörung der Toten) – um ein Haar wäre dieser Titel ein programmatischer geworden. 

Belphegor - Blood Magick Necromance

Belphegor - Blood Magick Necromance

  • Es kracht mal wieder im Gebälk. Belphegor haben sich im Laufe der Jahre von einer brutalen Rumpelcombo zu einem kompositorisch hoch interessanten Act entwickelt. Das neue Album „Blood Magick Necromance“ setzt diese Entwicklung nun fort.

Belphegor - Pestapokalypse VI

Belphegor - Pestapokalypse VI

  • Keine Ahnung warum wir dieses Album nicht besprochen haben, auf jeden Fall ist es nie zu spät für irgendwas und somit finde ich es wichtig dieses nachzuholen.

Belphegor - The World Of Destruction

Belphegor - The World Of Destruction

  • Man Thorsten, was tust du mir hier wieder an? Zumindest der eine Typ des Trios sieht verdammt danach aus als ob der Albumtitel Programm wäre und die Zerstörung schon vollendet ist. Genau so verhält es sich mit der Musik.