Underground Remains Open Air Pt. Vl - Festivalbericht
  • Underground Remains Open Air Pt. Vl - Festivalbericht
  • Juni in der südniedersächsischen Universitätsstadt Göttingen, das heißt seit 2013 UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR.

    Neben reichlich Sonne, kühlen Getränken jeglicher Couleur gibt sich im verschrobenen Hinterhof am Rande des von viel Grün umgebenen Stadtteils Grone auf dem Tagesfestival der schwermetallische Untergrund die Klinke in die Hand.

Ophis - The Dismal Circle

Ophis - The Dismal Circle

  • Die metallischen Gazetten sind voll von Freude darüber, dass PARADISE LOST wieder zu den Wurzeln gehen und voller Bedauern darüber, dass sich ANATHEMA sich immer weiter von diesen entfernen. Zu wenig Aufmerksamkeit bekommen dabei Bands wie OPHIS, die konstant ihr Ding auf hohem Niveau durchziehen.

Ophis - Abhorrence In Opulence

Ophis - Abhorrence In Opulence

  • „In the zoo, in the zoo, I wanna see the snakes.“ Soweit zu Lemmys Präferenzen beim Besuch des Tierparks. Vergessen hat er  zu erwähnen, dass Schlangen nicht nur sehens- sondern auch sehr hörenswert sein können.

ophis - Effigies Of Desolation

ophis - Effigies Of Desolation

  • Ehrlicher, niederschmetternder und nihilistischer Doom Metal mit Death Metal Einschlägen jenseits des Mainstream und des Kommerzes