Die Apokalyptischen Reiter Tourauftakt

  • Datum: Freitag, 20 Oktober 2017
  • Ort: Musikzentrum Hannover
Die Apokalyptischen Reiter Tourauftakt

Die APOKALYPTISCHEN REITER stürmen das Musikzentrum. Zum Tourauftakt ihrer "Der Rote Reiter" Tour haben sie sic Hannover ausgesucht. Eine passende Wahl, wie die ausverkaufte Venue beweist.

Als Opener kommen die Jungs von MOTOROWL zum Zuge. Keine unbekannten Gesichter, waren sie doch schon für SOLSTAFIR als Support im Musikzentrum. Eine wilde Mixtur aus Doom, Psychedelic und Avantgarde. Eine super Einstimmung auf den Abend. Das Publikum ist bereit für eine wilde Party und bereits jetzt bei bester Laune. Das kommt auch bei der Band an, die sichtlich motiviert das Set durchspielt.

Nach etwas längerer Umbaupause geht es dann aber zu den Reitern. Neue Bühnendeko, neue Bühnenoutfits, alte Reiter. "Wir sind zurück" bildet den passenden Einstieg in eine wilde Setlist. Gepsielt werden alte und neue Songs, die Promotion für "Der rote Reiter" muss natürlich sein. Die Thüringer schaffen es aber sehr gelungen, eine Mischung aus dem gesamten Repertoire hervorzuzaubern. Auffällig ist auch die unheimlich gute Zusammenarbeit der Band. An diesem Abend passt einfach alles. Von Sänger Fuchs bis zu Dr. Pest verrichten alle Musiker einen hervorragenden Job. Mit "Der Seemann" trumpfen die Reiter mit einem Klassiker früherer Touren auf. Ein warm-spielen für das, was noch kommt. "Auf und nieder" vom neuen Album wird als erstes neueres Werk gespielt.  Alsbald geht es mit "Geopfert" wieder in ältere Zeiten zurück. Die Wucht, mit der die Band den Song runterschmettert, ist atemberaubend. Das hohe Niveau der Show spiegelt sich auch im Publikum wieder: Headbanger, Moshpit und teils eine Wall of Death zeigen eine überwältigende Aktivität. Die Stimmung sackt zu keiner Sekunde ab. So muss ein Konzert verlaufen. Das breite Repertoire und der Mix aus alten und neuen Sachen bieten für jeden angereisten Fan die passende Prise Reiter an diesem Abend. Mit "We will never die" bringen die Jungs ihre Quasi Hymne und holen kurz Luft, um dann mit "Smell of death" wieder volle Fahrt nach vorne zu preschen. Die fulminante Stimmung im Musikzentrum scheint auch bei der Band bestens angekommen zu sein. Neben der geplanten Setlist gibt es noch ein "Die Sonne scheint" obendrauf. "The great experience" schließt das Set und das Outro entlässt das Publikum.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die REITER mehr als zurück sind. Bühnenperformance, brachiale Shouts und Growls von Fuchs, ein unheimlich gutes Zusammenwirken der gesamten Band machten den Abend zu einem meiner Konzerthighlights in diesem Jahr. Eine dringenden Empfehlung, sich diese Tour anzuschauen!