Ralph Ruthe/Markus Barth – Grillen! Soll das so dunkel?

Neben Rasenmähen dürfte das Grillen wohl so ziemlich das beliebteste Hobby der Deutschen sein. Dementsprechend wurde in den letzten Jahren mit mehr Aufwand aufgerüstet als bei der Bundeswehr und so mancher Garten wird von Grillzubehör geziert, das den Wert meiner Einbauküche bei weitem überschreitet.

Endlich zeigt sich die Sonne auch wenigstens so häufig und lange, dass die Grillmeister aus dem Winterschlaf erwacht sind. Doch Ruthe und Barth haben auch für die kalten Monate die wichtigsten Tipps fürs Wintergrillen zusammengestellt. Und wer statt Holzkohle lieber mit dem Tischgrill im heimischen Wohnzimmer flambiert, der kann nebenbei vielleicht einen der von den Autoren empfohlen Filme sehen. Ich schlage einfach mal „Fuck Ju Gemüse“ vor.

Neben einer interessanten Beschreibung des „Grillers“, sorgen vor allem die zahlreichen Listen zu verschiedenen Themen für gute Stimmung. Neben den Textbeiträgen finden sich zahlreiche Cartoons zum Thema Grillen aus Ruthes Feder im Buch.

Mit spitzer Feder und gutem Blick für die Feinheiten des grillenden Volkes haben Ruthe und Barth ein wirklich unterhaltsames Büchlein rund ums Grillen zusammengestellt. Und während sich der Titel wohl eigentlich aufs Grillgut bezieht, so passt er doch auch auf den Humor des Duos, denn der ist mitunter auch herrlich schwarz. Wer also nach einer kalorienbewussten Grillaktivität sucht, der kommt mit „Grillen!“ voll auf seine Kosten – und bekommt sogar noch einen Flaschenöffner gratis dazu. Herz, was willst du mehr?