CD Reviews

Disrepute - C9H13NO3

Disrepute - C9H13NO3

  • Bei der deutschen Death Metal Maschine DISREPUTE war - auch bedingt durch viele Besetzungswechsel - immer wieder Sand im Getriebe. Nun gibt es im 12. Jahr das dritte Album.

Babymetal – Babymetal

Babymetal – Babymetal

  • Endlich ist es soweit, die greisen Testosteronschleudern der Villa Germania haben offenbar mit Hilfe eines gewissen Dr. Stein etwas in den geheimen Laboren tief unter den Bierkellern ihrer Lustburg experimentiert. Herausgekommen sind wahrlich „funny creatures“, die sich nun tatsächlich anschicken „great rock musicians“ zu werden. Da jedoch übergroße Kürbisköpfe nicht mehr so recht ins 21. Jahrhundert passen wollen, wurde das Trio BABYMETAL stattdessen aus der DANN dreier Lolitaschlüpper geklont, die „Schalke-Heinz“ vor der Villa Germania aus einem umfunktionierten Kaugummiautomaten gezogen hat.

Creeping Flesh - Rising Terror (EP)

Creeping Flesh - Rising Terror (EP)

  • Früher war mit Sicherheit nicht alles besser, aber im Falle der alten Schule schon. Man denke nur an die Schreibschrift, die wir damals gelernt haben, und die "Schrift und Form"-Noten in der Grundschule. Das, was für die Basics der Kulturtechnik Schreiben ihr Gültigkeit hat, gilt fast noch mehr für die unnachahmliche, unerreichte und einzigartige Königin des Metal.

Mistweaver – Nocturnal Bloodshed

Mistweaver – Nocturnal Bloodshed

  • Es ist beruhigend, dass es auch nach mehr als 20 Jahren an der Fanzinefront immer noch positive Überraschungen gibt. MISTWEAVER aus Spanien gehören definitiv dazu. Dabei sind die Melodic Death Metaller von der Iberischen Halbinsel bereits seit 1997 im Geschäft und „Nocturnal Bloodshed“ ist das fünfte Album. Und obwohl das Teil bereits Ende 2014 erstmals über Satanath Records veröffentlich wurde, scheint die Scheibe den Kollegen der Onlinepresse komplett durch die Lappen gegangen zu sein. Gut also, dass ihr beim TWILIGHT MAGAZIN gelandet seid.

The Story So Far - The Story So Far

The Story So Far - The Story So Far

  • Gerade in der heutigen Zeit ist der Punk wichtiger denn je, vermag er es doch das weiter um sich greifende himmelschreiende Unrecht anzuprangern, ohne in Resignation zu verfallen. Im Gegenteil, mit seiner kämpferischen Attitüde verleiht er dem Gefühl gekonnt Ausdruck, dass es sich lohnt, dagegen anzukämpfen, und dass der Kampf auch durchaus erfolgreich sein kann.

Feral - Where Dead Dreams Dwell

Feral - Where Dead Dreams Dwell

  • FERAL scheinen musikalische Patrioten zu sein. Klingt der Death Metal der Schweden doch sehr landestypisch.

Kamchatka - Long Road Made Of Gold

Kamchatka - Long Road Made Of Gold

  • Die schwedischen Bluesrocker KAMCHATKA haben mit ihrem 6. Album ein echtes Meisterwerk geschaffen. Die Mischung stimmt und strotzt vor Einfallsreichtum. Es ist erstaunlich welche Vielfalt man als Trio erreichen kann.

Potzblitz – Die Zauberakademie – Ein zauberhafter Anfang (1)

Potzblitz – Die Zauberakademie – Ein zauberhafter Anfang (1)

  • Viele Eltern und Politiker halten ja mittlerweile auch die Gymnasien für Zauberakademien und erwarten, dass auch der letzte Hirni noch mit einem 1.0 Abitur durch die Schule geschleust wird. Doch während die Zauberkräfte in lebensweltlichen Lehranstalten Grenzen haben, lässt die erste Folge dieser neuen Hörspielserie aus dem Hause Contendo auf jede Menge Magie und Hokuspokus im Schulalttag hoffen.

Six Feet Under – Crypt of the Devil

Six Feet Under – Crypt of the Devil

  • Im Zusammenhang unserer Redaktionsinternen Diskussion über den wortkargen Mr. Holmes wurde auch SIX FEET UNDER Grunzer Barnes als schwierige Persönlichkeit ins Gespräch gebracht. Der gute Mann hat sich in der Vergangenheit nicht nur Freunde gemacht und durch seltsames Verhalten einiges an Credibility verspielt. Trotz angeblicher Starallüren hat sich die Band eine treue Fanbase erspielt.

Ruthless – They Rise

Ruthless – They Rise

  • RUTHLESS sind wahre Spätaufsteher, denn seit ihrem Debüt „Discipline of Steel“ im Jahr 1986 haben die Kalifornier keine weiteren Alben auf den Markt geworfen. Erst 2009 gab es überhaupt ein Lebenszeichen der längst für tot erklärten Band, als die Herren auf dem Keep It True Festival die Herzen der Oldschool US Metal Gemeinde höher schlagen ließen.

Skinless - Only The Ruthless Remain

Skinless - Only The Ruthless Remain

  • Das ist mal eine Ansage. Denn neben dem obligatorischen titelgebenden Track gibt es auf dem ersten Lebenszeichen der Death-Metal-Legenden nach acht Jahren auch einen Song, der nach der Band benannt ist.

Good Riddance - Peace In Our Time

Good Riddance - Peace In Our Time

  • Nachdem GOOD RIDDANCE sich für Gigs wieder zusammengetan haben, legen sie nun neues Futter auf Konserve vor.

Architects of Chaoz – The League of Shadows

Architects of Chaoz – The League of Shadows

  • Wenn man morgens leicht schlaftrunken aus der Koje torkelt und das Gehörte des Vorhabens versucht zu verkraften, dann hilft gegen den musikalischen Kater nur hochkalorisches Kraftfutter. Mehrere Stunden der Big Band „Fette Hupe“ und „Junges Volksensemble Hannover“ steckt man nicht so einfach weg. Da bedarf es schon einer besonders druckvollen Schwermetallkapelle sein, um das Gehörte wieder aus den Gehörgängen zu pusten. ARCHTITECTS OF CHAOZ sind da genau richtig!

Leprous - The Congregation

Leprous - The Congregation

XUL - Extinction Necromance EP

XUL - Extinction Necromance EP

  • Dass die Welt irgendwie aus den Angeln gerät ist ja offensichtlich. Dass Bands wie die kanadischen XUL ohne Plattenvertrag dastehen, während Kaspertruppen wie ESKIMO CALLBOY oder die unerträglichen EMMURE längst ihre Pferdchen im Trockenen haben, unterstreicht diese Annahme noch einmal.

Paradise Lost - The Plague Within

Paradise Lost - The Plague Within

  • Auch nach 25 Jahren und 13 Studioalben ist es den Gothic-Metal-Veteranen von PARADISE LOST mit ihrem neuen Longplayer "The Plague Within" ein weiteres Mal gelungen, ihren Sound unverkennbar weiterzuentwickeln, ohne auf die bandtypischen Essentials zu verzichten. So kann man mit Fug und Recht behaupten, dass keine Platte der Briten wie die andere klingt.

Kaos Vortex - Seeds Of Decay

Kaos Vortex - Seeds Of Decay

  • Ich habe extra nochmal nachgeschaut, ob die berüchtigten Schweden während des Dreißigjährigen Krieges bis an den Rhein vorgedrungen sind. Sind sie nicht.

Gruselkabinett – Theodor Storm - Der Schimmelreiter (98)

Gruselkabinett – Theodor Storm - Der Schimmelreiter (98)

  • Mit seiner Faszination für Gespenstergeschichten steht der Jurist Storm sicher nicht alleine da. Doch die wenigsten Gruselfreunde schenken der Nachwelt solch lesenswerte Lektüre wie Theodor Storm. Endlich hat sich Marc Gruppe auch der Novelle des deutschen Schriftstellers angenommen, um sie für die GRUSELKABINETT Reihe zu vertonen. Herausgekommen sind gleich 2 CDs.

Fünf Freunde und das Geheimverlies im Schloss (111)

Fünf Freunde und das Geheimverlies im Schloss (111)

  • Wer einmal die 22 Originalfolgen aus der Feder von Enid Blyton gelesen hat und zudem auch noch anderer ihrer Serien kennt, der wird wissen, dass Höhlen, unterirdische Gänge und Verliese zu der Standardausstattung fast eines jeden Abenteuers der Engländerin gehörten. Zumindest insofern orientiert sich die 111. Folge der Hörspielreihe an ihren Wurzeln.

WHITESNAKE - THE PURPLE ALBUM

WHITESNAKE - THE PURPLE ALBUM

  • WHITESNAKE sind eine der großen britischen Rock- und Metalurgesteine. Neben RAINBOW ist WHITESNAKE eine der Nachfolgebands von DEEP PURPLE, in der Frontmann David Coverdale von 1973-75 unter anderem die Alben „Burn“ und „Stormbringer“ eingesungen hat. Meiner Ansicht nach zwei der besten Alben der Heavy-Metal Geschichte überhaupt. Das dachte sich Coverdale wohl auch und beschloss kurzer Hand mit seiner Truppe an diese glorreichen Zeiten anzuknüpfen. So erscheint nun ein Album mit 13 Neuaufnahmen dieser DEEP PURPLE-Klassiker. Mit „The Purple Album“ hat sich Coverdale ein musikalisches Denkmal seiner DEEP PURPLE-Ära gesetzt.

Feared - Synder

Feared - Synder

  • Wenn du plötzlich auf die abstruse Idee kommst, am Vatertag joggen zu gehen, obwohl du genau weißt, dass du auf der Strecke auf Horden alkoholisierter Nichtmütter und Nichtväter triffst, die dir entweder unartikuliert etwas zugrölen, kaum noch in der Lage sind, wenigstens ein Minimum des Weges freizumachen, und dazu auch noch übelsten Ballermann-Schlager hören, dann muss man sich entsprechend wappnen.

Dissecdead – Swamp of Suffering

Dissecdead – Swamp of Suffering

  • Da bringt einem die zierliche, gutaussehende Bedienung gerade den Spargel mit Schnitzel an den Tisch und kaum hat sie in abgestellt, kotzt sie quer über den Teller. Etwa so würde ich bildlich den Übergang zwischen dem ruhigen Intro und dem brutalen „The Skinner“ umsetzen –z.B. in einem Volkshochschulkurs für kreatives Irgendwas. DISSECDEAD setzten stattdessen lieber den Lehrstoff aus drei Jahren Metzgerlehre gekonnt in Musik um.

Klone - Here Comes The Sun

Klone - Here Comes The Sun

  • Wie viele ihrer Progressive-Genre-Kollegen haben auch KLONE in ihrer 16jährigen Bandgeschichte eine Entwicklung mitgemacht, die die metallischen Elemente immer weiter in den Hintergrund treten ließ.

Snakeyes – Ultimate Sin

Snakeyes – Ultimate Sin

  • Die Sünde aller Sünden ist wohl, wenn man Bands wie BABYMETAL ins Rennen schickt und damit ernsthaft Geld bei der Metalgemeinde abgreifen will. Da sind die andalusischen SNAKEYES doch ein ganz anderes Kaliber: Kraftvoll, ehrlich und METAL!

Harmony – Remembrance

Harmony – Remembrance

  • „Love, Peace & Harmony“ – Was eher nach dem Motto eines Hippietreffens klingt, ist in diesem Fall jedoch ein Alleingang der Schweden HARMONY, die „Love“ und „Peace“ in den 70ern zurückgelassen haben und stattdessen lieber ein halbneues Stück Melodic Metal mit 80er Wurzeln abliefern.

V.A. - Thunder and Steel Down Under - A Tribute To Riot

V.A. - Thunder and Steel Down Under - A Tribute To Riot

  • Macht ein Riot Tribute Album Sinn? Ich denke schon. 2012 starb das einzige Gründungsmitglied Mark Reale. Der Rest der Band macht mit neuer Besetzung unter dem Namen Riot V weiter. Dass die erste Scheibe "Unleash The Fire" ein totaler Bringer ist hat sich rum gesprochen.

Mono Inc. - Terlingua

Mono Inc. - Terlingua

  •  

    Auch wenn MONO INC. mich eher mit ihren Alben zwischen „Temple of the Torn“ und „Voices of Doom“ mehr zu überzeugen wussten, als sie es mit den letzten Alben seit „After the War“ tun konnten, muss ich nun Lob aussprechen.

We Butter The Bread With Butter - Wieder geil

We Butter The Bread With Butter - Wieder geil

  • Jetzt, wo sich herausgestellt hat, dass die gute alte Butter im Vergleich zu pflanzlichen Fetten nicht ungesünder ist und dank neuester Forschungen auch als streichbare Variante direkt aus dem Kühlschrank auf das Brot geschmiert werden kann, ohne ein Gemetzel anzurichten, ist es auch wieder an der Zeit für ein Album von WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER, nachdem ihr dritter Longplayer "Goldkinder" dem poppigen Metalcore ein Denkmal gesetzt hatte.

Miellnir - Incineration Astern

Miellnir - Incineration Astern

  • Viking Metal aus der Ukraine ist gar nicht so abwegig, wie es im ersten Moment klingt.

Discreaton - Procreation Of The Wretched

Discreaton - Procreation Of The Wretched

  • Obwohl mir das 2010er Album ´Withstand Temptation´ wirklich gefiel, habe ich DISCREATION danach aus dem Blick verloren. Nun dreht sich ihr mittlerweile viertes Langeisen ´ Procreation Of The Wretched´ in meinem Player.

Rick Springfield - Stripped Down

Rick Springfield - Stripped Down

  • Chapel Hill, North Carolina. Eine laue Septembernacht auf dem Parkplatz eines kleinen Supermarktes. Drei unerschrockene junge Burschen sind bereit für die Partyszene, doch was soll man tun? Neben ihnen parkt ein Geländewagen. Eine attraktive junge Dame steigt aus und wird in ein Gespräch verwickelt. Am Ende steht die Einladung doch mit ins Bob’s zu kommen. Bob’s? Ja, dort steigt jeden Dienstag eine große 80ies Party. Und dort sollten wir erfahren, dass „Jessie’s Girl“ auch fast 20 Jahre nach Erscheinen noch die Meute zum Tanzen bringt.

Hammer King - Kingdom Of The Hammer King

Hammer King - Kingdom Of The Hammer King

  • In den Hochöfen der deutschen Power Metal Fraktion HAMMER KING wurde mächtig Arbeit investiert. Das Endergebnis darf man auf ihrem Debütalbum, das den Namen „Kingdom Of The Hammer King“ trägt, bewundern.

Alcoholator - Escape From Reality

Alcoholator - Escape From Reality

  • “Drink Beer…or die trying!” könnte sich durchaus auch zu meinem Lebensmotto entwickeln. An manchen Tagen fragt man sich doch, ob ich den Pfad der inkompetenten Kakophonie in meiner Jugend nicht allzu gleichgültig verlassen habe. Vielleicht hätte ich meine Washburn Axt einfach weiterhin malträtieren sollen und würde heute nicht nur in einer wilden Thrash Metal Band spielen, sondern auch im Alkoholrausch dem Sinn des Lebens täglich einen Schritt näher kommen.

Signum Regis - Through The Storm EP

Signum Regis - Through The Storm EP

  • Das vierte Album der Slovaken soll noch in diesem Herbst veröffentlicht werden. Um den Musikfreunden die Wartezeit zu versüßen, haben sie zusätzlich eine 6 Song starke EP produziert. Dieses Schmankerl trägt den Namen „Through The Storm“.

Millencolin – True Brew

Millencolin – True Brew

  • True können MILLENCOLIN auch. Da unterscheiden sich die Schweden nicht von MANOWAR & Co. Allerdings dürfte uns der Anblick von Nikola Sarcevic und seinen Mannen in knappem Leder und Fell auch nach Album  Nummer 8 erspart bleiben. Statt Kampfäxten und Wikingergeschichten widmen sich die Jungs aus Örebro mal wieder mit Haut und Haar dem Skatepunk.

Revolting - Visages Of The Unspeakable

Revolting - Visages Of The Unspeakable

  • Upps, sind die sechs Wochen schon wieder um? Ein Album mit Beteiligung von Rogga Johansson kommt auf den Markt. Dieses Mal lässt er seinen Death Metal unter der Fahne von REVOLTING auf die Fans los.

Nightrage - The Puritan

Nightrage - The Puritan

  • Neues Label, neues Aufnahmestudio, neuer Sänger. Das sind ja drei Sachen auf einmal. Das geht nun wirklich nicht?

The Real McKenzies - Rats In The Burlap

The Real McKenzies - Rats In The Burlap

  • Dass Dudelsack und Rockmusik gut zusammenpassen, weiß man spätestens seit AC/DCs „It’s A Long Way To The Top“.

Nashville Pussy - Ten Years Of Pussy

Nashville Pussy - Ten Years Of Pussy

  • NASHVILLE PUSSY sollten jedem Freund der verzerrten Gitarre, der die letzten 15 Jahre nicht hinter dem Mond gelebt hat, ein Begriff sein. Nun gibt es eine Best Of, deren Tracklist und Name doch verwundern.

Brothers in Arms - Warlord

Brothers in Arms - Warlord

  • Wuchtig und gewaltig walzt der Oldschool Hardcore, den die Mannen von BROTHERS IN ARMS auf „Warlord“ in Reinkultur fabrizieren, über einen hinweg.

Sherlock Holmes – Folge 12 – 17

Sherlock Holmes – Folge 12 – 17

  • Kollege Lison und ich zählen zweifelsfrei zu den zeitlosen Klassikern unserer Redaktion. Doch wenn es um die Frage geht, wer der bekannteste Detektiv aller Zeiten ist, so dürften 100 von 100 befragten Personen beim Familienduell wohl SHERLOCK HOLMES nennen. Den Standard für alle deutschen Hörspielfassungen hatte in den 60er Jahren der Bayrische Rundfunk gesetzt, der damals den genialen Peter Pasetti als SHERLOCK HOLMES einsetzte. Doch Titania Medien schicken sich an, mindestens ebenbürtige Neufassungen der alten Klassiker ins Rennen zu schicken.

Tocotronic - dto. (Das rote Album)

Tocotronic - dto. (Das rote Album)

  • Bin ich viel zu lange mit euch mitgegangen? "Im Zweifel für den Zweifel"!!!

Fraktal – Sternenstaub (2)/Prähistorica (3)

Fraktal – Sternenstaub (2)/Prähistorica (3)

  • „Du hörst beim arbeiten iPod? – Das lenkt doch total ab.“ Wie oft hört man diese Frage. Und tatsächlich, da sind sich die Fachleute einig, müsste die Frage andersherum lauten: „Du arbeitest beim iPod hören?“. Denn, so versichern nun auch die Neurowissenschaftler, Muse ist wichtig und Auszeiten des Nichtstuns sollten regelmäßig in den hektischen Alltag integriert werden. Eine entspannte Reise in fremde (Fantasie-)Welten hilft uns also bei der Bewältigung unserer Hyperaktivität. Also, Handy ausschalten, Türklingel stumm stellen, zurücklehnen und auf geht’s ins FRAKTAL.

Paper Arms - Great Mistakes

Paper Arms - Great Mistakes

  • Was fällt einem als erstes ein, wenn man an Australien denkt? AC/DC, Fosters und Kängurus. Punk Rock mit Sicherheit nicht, auch wenn sich PAPER ARMS anschicken, diesen weißen Fleck von der Landkarte zu tilgen.

Korpiklaani - Noita

Korpiklaani - Noita

  • ”KORPIKLAANI, das ist so ein Tampere Ding.” Dieses Statement habe ich nun schon des Öfteren vernommen, sobald diese Band genannt wurde. Nicht nur in Finnland haben sich die Waldschrate eine weite Fangemeinde aufgebaut, auch in Deutschland erfreuen sie sich größter Beliebtheit. Mit „Noita“ (dt. Hexe) veröffentlichen sie ihr bereits 12tes Studioalbum.

Unleashed - Dawn Of The Nine

Unleashed - Dawn Of The Nine

  • UNLEASHED gehören zu den unkaputtbaren Konstanten im Death Metal, denen man ja generell nur wenig Überraschungspotenzial zubilligt.

Sparrow Falls - A Brimstone Harvest

Sparrow Falls - A Brimstone Harvest

  • Punk Rock einmal völlig anders. Denn abgesehen von der in diesem Genre obligatorischen Hingabe, Leidenschaft und Passion paaren SPARROW FALLS ihren Sound auch noch mit allerlei folkigen Elementen.

Raven - ExtermiNation

Raven - ExtermiNation

  • Wenn man  über Kultbands redet, die es seit fast vier Dekaden gibt und den großen Sprung in die höhere Erfolgsliga nicht geschafft haben, gehört neben den kanadischen ANVIL auch das NWOBHM Trio RAVEN dazu. Dieses meldet sich nach 5 Jahren mit einem starken Album zurück.

Within Silence – Gallery of Life

Within Silence – Gallery of Life

  • Das Leben malt ja nun wirklich die besten Bilder: Schränke schleppen, Wände anmalen, Dür-Pom und Benjamin Blümchen Torte können so dicht beieinander liegen. Doch egal was das Leben gerade so für einen im Petto hat, besser geht es immer mit einer guten Scheibe als Hintergrundmusik. „Gallery of Life“ steht da bei mir momentan ganz oben.

Satyricon - Live at the Opera

Satyricon - Live at the Opera

  • Black Metal in der Oper? Wie soll das denn gehen?