CD Reviews

Santa Cruz - Santa Cruz

Santa Cruz - Santa Cruz

  • SANTA CRUZ, die rebellischen Glam Metaller aus Finnland melden sich mit ihrem zweiten Album zurück. Doch Moment mal, das klingt ja so anders, gar nicht mehr nach Glam. Ganz recht - anderer Stil, dennoch die gleiche freche Einstellung. Und Veränderung muss ja auch nicht unbedingt etwas Schlechtes sein, wie dieses Album zu beweisen weiß.

Enslaved - In Times

Enslaved - In Times

  • Weiß vielleicht jemand, ob es den legendären Film "Was nicht passt, wird passend gemacht" mit Ralf Richter auch in einer norwegischen Synchronfassung gibt? Denn unbezweifelbar scheint dieser Klassiker der Filmgeschichte beim neuen Album "In Times" Pate gestanden zu haben. Das ist zumindest mein Eindruck vom neuen Werk der als Speerspitze des modernen Extreme Metal promoteten ENSLAVED.

Enslaved - In Times

Enslaved - In Times

  • Wo ENSLAVED drauf steht, ist auch ENSLAVED drin. Seit 1991 liefern uns die Norwegischen Viking Metal Urgesteine in regelmäßigen Abständen Albumveröffentlichungen auf höchstem Niveau und setzen die Messlatte für progressiven Black Metal mit Drachenboot-Einschlag höher.

odin's court - turtles all the way down

odin's court - turtles all the way down

  • Wie bitte? Schildkröten unter uns? Was soll das denn heißen? Scheiben Theorie von Terry Pratchet? Ironie? Wirklich gewollt und ernst gemeint? Schon das Cover ist ein echter Hingucker. JBO oder Progressive Rock / Metal? Fangen wir von vorn an.

Fiddlers Green - 25 Blarney Roses

Fiddlers Green - 25 Blarney Roses

  • Wie irisch kann eine Band aus Erlangen eigentlich klingen? Authentischer als die Franken von FIDDLERS GREEN kann man das sicherlich kaum hinbekommen.

Tervahäät - Tervahäät

Tervahäät - Tervahäät

  • Wenn sich Musiker von Tenhi und Naervaer zum Jammen treffen würden und der Kollege von Leakh die Drogen schmeißen würde, dann würde das musikalische Ergebnis “Tervahäät” sehr nahe kommen.

Darwin and the Dinosaur - A Thousand Ships

Darwin and the Dinosaur - A Thousand Ships

  • [Dar-win and the die-no-saw] 
    Eigenname
    Definition - eine Tat oder Geisteshaltung ohne Konsequenzen und/ oder mit einer gehörigen Portion Spaß
    1. eine Band, die tut, was sie tut, aus purer Liebe, Musik zu machen, mit Freunden herumzuhängen oder ihre Musik mit Menschen überall im Vereinigten Königreich oder Europa zu tauschen;
    2. eine dynamische und energetische, humorvolle spaßige Live-Show
Valor - The Crown and the King

Valor - The Crown and the King

  • Findet ihr nicht auch das es heutzutage viel zu wenig 7” Singles gibt? Genau diesen Gedanken hatte auch das sechsköpfige Melodic Metal Gespann von VALOR.

Insepulto - The Necrodex

Insepulto - The Necrodex

  • Als ich vor einigen Jahren in Costa Rica war, hat mich das Land begeistert. Einziger Schönheitsfehler: Ich habe nichts von einer Metal Szene mitbekommen. Es waren weder Leute in Bandshirts noch gut sortierte Plattenläden zu finden. INSEPULTO zeigen, dass es doch eine vitale Szene zu geben scheint.

Urfaust - Apparitions

Urfaust - Apparitions

  • URFAUST haben schon immer eher in der Ambient-Ecke gewildert, auch wenn sie sich nie wirklich einordnen ließen. Dazu waren die Veröffentlichungen zu unterschiedlich. Die neueste EP „Apparitions“ der Holländer mit einem Faible fürs Deutsche hat mit Metal nun aber wirklich nur noch am Rande zu tun.

Scarab - Serpents of the Nile

Scarab - Serpents of the Nile

  • Es gibt so Tage, an denen man sich fragt, weshalb man eigentlich noch kein Alkoholiker geworden ist. Ein solcher Tag könnte z.B. sein, wenn man die Wohnungstür aufmacht, um festzustellen, dass die nagelneuen Schuhe über Nacht gestohlen wurden. Doch was tun, wenn die Leber aus Angst vor der Zirrhose dem Alkohol abschwört. Vielleicht bieten SCARAB Abhilfe.

Eskimo Callboy - Crystals

Eskimo Callboy - Crystals

  • Innovativ, Crossover oder doch eher SM-Metal? Spätestens seit dem Siegeszug der "Shades Of Grey"-Romane und der damit einhergehenden Verkaufsrekorde in puncto Handschellen, Lederpeitschen (die es jetzt übrigens auch für Veganer gibt) und Co scheint auch in den weltweiten Schlafzimmern das Undenkbare denkbar geworden zu sein. Man weiß es nicht.

Bösedeath - Impaled from the Left

Bösedeath - Impaled from the Left

  • Das Darmstädter-Quartett BÖSEDEATH nimmt sich, wie man anhand des Bandnames schon vermuten kann, nicht ganz so ernst. Getreu dem Bandmotto „Stirb ör Die“ rödeln Dän und Konsorten schon seit Mitte der 90er im Untergrund. Anfang der 2000er durfte ihr (im wahrsten Sinne des Wortes) Smash-Hit „Der Haas ist tot, er liegt platt auf der Straaß..“ auf keiner ordentlichen Steinbruch-Party fehlen.

Gian - All Life Erased

Gian - All Life Erased

  • Da treiben die Finnen schon seit 2005 ihr Unwesen, aber das unerbittliche Schicksal hat es nicht anders gewollt, dass erst jetzt nach einigen Pausen und Line-up-Wechseln das Debüt der Finnen herauskommt.

Tribünal - Watch You Suffer

Tribünal - Watch You Suffer

  • Als der Almstortunnel in Hildesheim noch nicht zugeschüttet war, stand dort vor Jahren oft ein Musiker, der mit Gitarre, Mundharmonika, Glocken am Bein und Bassdrum auf dem Rücken musizierte. Dass man in der niedersächsischen Stadt allein noch wesentlich mehr Alarm machen kann, beweist TRIBÜNAL.

Gamma Ray – The Best of

Gamma Ray – The Best of

  • Schlagzeile im Labelinfo: “GAMMA RAY VERÖFFENTLICHEN ERSTES BEST OF ALBUM“ Wie bitte? Da hat wohl jemand nicht weit genug in der Discographie der Hamburger Power Metaller zurückgeblättert. Zwar liegt „Blast From The Past“ bereits 15 Jahre zurück, aber dennoch handelte es sich seinerzeit um eine Best of Scheibe.

Bonafide - Denim Devils

Bonafide - Denim Devils

  • Auch BONAFIDE gehören zu den unzähligen AC/DC-Epigonen (wie viele gibt’s davon eigentlich?). Das macht schon deutlich, dass Begriffe wie „Innovation“ oder „Moderne“ in diesem Review bestenfalls eine Nebenrolle spielen werden.

Dritte Wahl - Geblitzdingst

Dritte Wahl - Geblitzdingst

  • Punkrock ist ja eigentlich eher eine Musikrichtung für (Berufs-) Jugendliche. Wie geht man also mit dem unweigerlichen Altern um?

Keep of Kalessin - Epistomology

Keep of Kalessin - Epistomology

  • Was lange währt, wird endlich ??? 5 Jahre verstrichen, seitdem der Vorgänger "Reptilian" abgelöst wurde.

Dr. Living Dead! - Crush The Sublime Gods

Dr. Living Dead! - Crush The Sublime Gods

  • Trotz Sängerwechsels sind DR. LIVING DAEAD ihrer musikalischen Ausrichtung treu geblieben. Auch auf dem dritten Album gibt es fett produzierten Thrashcore.

Thunder - Wonder Days

Thunder - Wonder Days

  • Über dem Vereinigten Königreich ist dieser Tage wieder ein leiser Donner zu vernehmen. Grund dafür ist der neueste Longplayer der royalen THUNDER, die mit „Wonder Days“ so eine Art Comeback einleiten wollen.

revolution saints - revolution saints

revolution saints - revolution saints

  • Revolution Saints sind eine (wie ich dieses Wort "liebe") neue "Supergroup", die sich aus Deen Castronovo (Lead-Gesang und Schlagzeug bei JOURNEY), Jack Blades (Bass und Gesang, NIGHT RANGER) und Doug Aldrich (Gitarre, Ex- WHITESNANKE, Ex-DIO) zusammengetan hat. 

eclipse - armageddonize

eclipse - armageddonize

  • Eine recht heftige Variante des Melodic Hard Rock liefern die Schweden Eclipse auf ihrem fünften Album "armageddonize". Hier wird die Axt gekonnt metallisch geschwungen und man landet meist bei einem hörenswerten Ohrwurm-Refrain.

Issa - crossfire

Issa - crossfire

  • Eine Portion Plüschrock gewünscht? Vermisst Ihr Eure Melodic (Hard) Rock /AOR Helden der 80er? Ihr steht zudem auf eine klare weibliche Stimme? Dann werft „Crossfire“ von der Norwegerin  ISSA in den Player und Ihr bekommt was ihr braucht. 

Moonspell - Extinct

Moonspell - Extinct

  • Die Dark Metaller haben sich mit ihrem neuen Longplayer völlig neu erfunden. War der Vorgänger "Alpha Noir" noch ein monolithischer Block zornigster Wut gewesen, so geht "Extict" vollkommen neue Wege jenseits aller eingetretenen Pfade.

Scorpions – Return to Forever

Scorpions – Return to Forever

  • Am Anfang stand eine Abschiedstour und die Idee ein Bonusalbum mit Songs aus den „Blackout“ und „Love At First Sting“ Zeiten zu veröffentlichen. Herausgekommen ist nun „Return to Forever“, ein Album mit dem sich die SCORPIONS endgültig selber die Hardrock Krone aufsetzen wollen – jedenfalls könnte man das Coverartwork so deuten.

Evertale - Of Dragons And Elves

Evertale - Of Dragons And Elves

  • EVERTALE machen mit ihrem Album “Of Dragons and Elves” gleich einmal klar, dass BLIND GUIRDIAN nicht die einzige Power Metal Band aus Deutschland ist, die es gewaltig krachen lässt.

Surrender The Coast - Lost Souls

Surrender The Coast - Lost Souls

  • SURRENDER THE COAST melden sich mit einem neuen Mini-Album zurück, das aber immerhin acht Titel umfasst und bei anderen Bands sicherlich als Longplayer durchgegangen wäre. Da sind die Briten um einiges ehrlicher.

Waltari - You are Waltari

Waltari - You are Waltari

  • Sind wir nicht alle ein bisschen Waltari? Die verrückten Finnen sind auf jeden Fall dieser Meinung und lassen "You are Waltari" auf den Rest der Welt los.

Crimson Wind - Last Poetry Line

Crimson Wind - Last Poetry Line

  • Die Italiener von CRIMSON WIND haben sich voll und ganz dem Symphonic Power Metal verschrieben. Gefühlvolle Stimme und eine gekonnte Mischung aus klassischen Instrumenten und ordentlichem Metal Geballer, was möchte man noch mehr?

Die Drei Fragezeichen – Dämon der Rache (173)

Die Drei Fragezeichen – Dämon der Rache (173)

  • In Deutschland feiert man zwar gerade Karneval, aber wenn die drei Juniordetektive aus Rocky Beach bei einer Ballonfahrt ein Monster entdecken, dann ist das schon sehr seltsam. Natürlich lässt diese Beobachtung den Drei Fragezeichen keine Ruhe und die Ermittlungen führen sie zur Villa der seltsamen Mrs. Pembroke.

Danko Jones - Fire Music

Danko Jones - Fire Music

  • Auf dem letzten Album war der Rock ´n´ Roll von DANKO JONES noch back and blue geprügelt. Er scheint sich gut erholt zu haben, denn 2015 lodert er gelb und rot.

Eradicator – Slavery

Eradicator – Slavery

  • Über Olpe wusste ich bisher nur, dass das Hallenbad eine coole Rutsche hatte (oder noch hat?) und dass es eine Kolpingstätte gibt, in der man Urlaub machen kann. ERADICATOR sind mir dort allerdings noch nicht über den Weg gelaufen. Schade eigentlich.

Saxon – Heavy Metal Thunder Re-Release

Saxon – Heavy Metal Thunder Re-Release

  • SAXON sind derzeit omnipräsent. Neben „The Saxon Chronicles“ und “Warriors of the Road – The Saxon Chronicles Part II” wurde auch das 2002er Best-Of Scheibchen “Heavy Metal Thunder” neu aufgelegt.

Thulcandra - Ascension Lost

Thulcandra - Ascension Lost

  • Geiler Scheiß! Gerade schoss mir durch den Kopf, dass THULCANDRA einen heftigen DISSECTION-Touch haben, da lese ich parallel, dass sich die Jungs einst gegründet haben um Musik im Stile von Bands wie DISSECTION und UNANIMATED zu spielen. Hier weiß man wenigstens, dass man keinem weh tut, wenn man den Vergleich zu den schwedischen Vorbildern zieht. Super!

SAXON – The Saxon Chronicles (DVD/CD)

SAXON – The Saxon Chronicles (DVD/CD)

  • Wer viel Zeit und Langeweile hat, der kann sich mal über die Handschriften der Anglo-Saxon Chronicles hermachen, die etwa im 9. Jahrhundert vermutlich in Wessex begonnen und immerhin bis ins 12. Jahrhundert fortgeführt wurden. Voraussetzung ist allerdings flüssiges Verständnis der altenglischen Sprache, die mehr nach Elbisch als nach modernem Englisch klingt. Kein Wunder, immerhin war Tolkien ja auch Professor für englische Sprache in Oxford. Weniger Aufwendig ist es, wenn man die Angeln einfach weglässt und sich dafür mit voller Lautstärke den SAXON Chronicles hingibt.

Johansson & Speckmann - Mask Of The Treacherous

Johansson & Speckmann - Mask Of The Treacherous

  • Bohnen im Speckmantel kennt jeder, nun gibt zum erst zweiten Mal Johansson im Speckmetal - auch deftige Kost.

Red - Of Beauty And Rage

Red - Of Beauty And Rage

  • Die Alternative Rocker von RED melden sich mit ihrem fünften Longplayer zurück, der in eindrucksvoller und intensiver Manier menschliches Leiden thematisiert, das trotz allem immer wieder auch Momente der Hoffnung und der Zuversicht in sich birgt.

Blutengel – Omen

Blutengel – Omen

  • „Das Album ist sexy, düster, opulent, zerbrechlich und tanzbar zugleich.“ Wenn man den Worten des Labelinfo glauben darf, handelt es sich bei dem Album also quasi um den Kollegen Lison. Das allein ist für mich ein Grund auch mal in genrefremden Jagdgründen zu wildern.

     

ONE I CINEMA - One I Cinema

ONE I CINEMA - One I Cinema

  • Ja, diese neue Band verdient eine Chance. Alternative Metal meets Modern Rock heißt die Devise.

     

Sonic Skies - Constants and Variables (EP)

Sonic Skies - Constants and Variables (EP)

  • Der einen oder dem anderen aus Hildesheim und Umgebung dürften SONIC SKIES schon vom dem 2014er Helldeathfest bekannt sein, auf dem die Hamelner gekonnt unter Beweis gestellt haben, dass man sich sehr wohl vom Metalcore-Mainstream abheben und dem Genre seinen eigenen Stempel aufdrücken kann.

The Neal Morse Band – The Grand Experiment

The Neal Morse Band – The Grand Experiment

  • Nach dem letzten Album „Songs From November“, welches auch Nicht-Musiker dank gelungener einfacher Strukturen und guten Songs gefiel, haut Neal Morse nun mit seiner festen Band das nächste Progressive Rock Feuerwerk raus. Ach ja: dieses Review wird lang! Die Scheibe muss einfach detaillierter besprochen werden.

Caelestia - Beneath Abyss

Caelestia - Beneath Abyss

  • CAELESTIA wurde bereits im Jahr 2012 unter dem Namen ME AND MYSELF gegründet. Ein Jahr später fegte jedoch ein Hauch der Veränderungen durch die Bandreihen. Nebst Namensänderung wurde auch die musikalische Ausprägung neu ausgerichtet. Female-fronted Melodic Death Metal, darum soll es sich nun also drehen.

Dead End - Forever Is Not Eternal

Dead End - Forever Is Not Eternal

  • "Damals war Gothic noch cool". Dieser waghalsigen Aussage des Kollegen Zwingelberg ist unumwunden zuzustimmen. Man denke nur an das gleichnamige, legendäre und vielleicht auch das Genre begründende Meisterwerk von PARADISE LOST.

Putrid Offal - Mature Necropsy

Putrid Offal - Mature Necropsy

  • PUTRID OFFAL, wahrscheinlich die erste Goregrind-Band Frankreichs, zumindest eine der ersten. Nicht nur das, sondern auch ihr Werdegang ist mehr als außergewöhnlich. Denn die Gründung erfolgte vor fast 25 Jahren, fünf Jahre später nach zahlreichen Konzerten und einigen EPs erfolgte die Auflösung, aber in der Zeit danach wurden die Franzosen zum Mythos.

Beyond The Black - Songs Of Love And Death

Beyond The Black - Songs Of Love And Death

  • Wenn sich ein Rockalbum thematisch mit Steinen beschäftigt, ist das ja im Grunde ganz passend. Wenn man dann noch für die Musik geboren ist, mit SAXON getourt hat, einen MOTÖRHEAD Song covert und die WACKEN-Macher Hübner/Jensen zu Ohrgasmen bringt, dann kann ja eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Eigentlich!

Shadowquest - Armoured IV Pain

Shadowquest - Armoured IV Pain

  • „We bring power!“ und außerdem spielt sich die Band die Finger wund für den Weltfrieden. Und wenn es 2015 ein melodisches Power Metal Album gibt, das dieses Ziel erreichen kann, dann ist es wohl „Armoured IV Pain“.

     

Satan’s Host – Predating God Part 1&2

Satan’s Host – Predating God Part 1&2

  • “Bang your head for Lucifer” war bereits 1986 der Okkultmetaller von SATAN’S HOST aus dem beschaulichen Colorado. Das schlicht „Metal from Hell“ betitelte Debüt der Band erlangte schnell Kultstatus. Doch wie es mit Kultbands nun mal so ist, reich werden die Beteiligten damit meist nicht.

     

Cholane - Caution! Contains Loud Music!

Cholane - Caution! Contains Loud Music!

  • Schon 1995 zeigten sich Jürgen und seine damaligen Mitstreiter recht desillusioniert was die Chancen einen großen Karriere im Musikbiz anging. Und doch ist die Band, wenn auch mit verändertem Line-Up, noch immer aktiv und konnte nun sogar ihr drittes Studioalbum vorlegen.

Insanity Alert - s/t

Insanity Alert - s/t

  • Tja, da werden mir mal wieder die Vorurteile aufgezeigt. Wenn man mir dieses Album vorgespielt hätte, um zu fragen, aus welchem Land diese Band kommt, hätte ich sicherlich nicht Österreich gesagt.