CD Reviews

Hanging Garden - Hereafter (EP)

Hanging Garden - Hereafter (EP)

  • HANGING GARDEN sind immer für eine Überraschung gut. Entfernte man sich auf dem letzten Longplayer "Blackout Whiteout" doch zusehends von den death-doomigen Wurzeln und frönte der scheinbar unbändigen Lust am Experimentieren, was in einer seichten Melange aus ALCEST und KATATONIA fast ohne unsaubere, gegrowlte Vocals niederschlug, so verlassen die Finnen auf ihrer neuen EP "Hereafter" zwar den eingeschlagenen Weg überhaupt nicht, aber es ist doch wieder mehr Härte zu vernehmen.

Asphyx - Incoming Death

Asphyx - Incoming Death

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ASPHYX in der Riege der großen Death Metal-Bands immer noch eher in der zweiten Reihe angesiedelt werden.

Ghost - Popestar

Ghost - Popestar

  • Der Hype will befeuert werden und so gibt es gut ein Jahr nach dem sensationell guten "Meliora" eine Zwischendurch-EP von GHOST.

Alcest - Kodama

Alcest - Kodama

  • Das nunmehr fünfte Werk der Franzosen von ALCEST hört auf den Namen „Kodama“ und bildet dabei wieder ein sehr eigenständiges Werk, das ganz klar seine individuellen Züge trägt.

Fatalist - The Bitter End

Fatalist - The Bitter End

  • Nachdem der 2009 erschienene Vorgänger „nur“ alte Demoaufnahmen zusammenfasste, legen die Kalifornier nun fast sieben Jahre später ihr wirkliches Debüt vor. Ihre Herkunft ist FATALIST nicht anzuhören, frönen sie doch dem typisch schwedischen Death Metal Sound.

Phillip Boa And The Voodooclub - Blank Expression inkl. Fresco

Phillip Boa And The Voodooclub - Blank Expression inkl. Fresco

  • Phillip Boa wäre nicht Phillip Boa, wenn er einfach nur ein überarbeitetes Best-Of-Album herausbringen würde. Und deshalb gibt es zur neuen Single-Collection "Blank Expression" nicht einfach ein oder zwei neue Songs, damit sich auch die alten Fans mit dem Kauf anfreunden können (was angesichts der Digitalisierung und Downloadbarkeit sowieso eine Illusion ist), sondern es gibt zu einigen Versionen gleich ein ganzes, brandneues Album mit dem Titel "Fresco" dazu!

OPETH – SORCERESS

OPETH – SORCERESS

  • Neues Label, neuer Abschnitt in der Karriere – und vielleicht damit auch komplett neue Ideen beim Songwriting?

Skálmöld - Vögguvísur Yggdrasils

Skálmöld - Vögguvísur Yggdrasils

  • Die Isländer SKÁLMÖLD spielen lupenreinen Vikingmetal und werden damit in ihrer Heimat schon seit ein paar Jahren kräftig abgefeiert.

The End - Age Of Apocalypse

The End - Age Of Apocalypse

  • Nach dem schwachen ´Back From Beyond´ Album bin ich eher skeptisch, wenn es neues Material aus dem MASSACRE Umfeld gibt. ´Age Of Apocalypse´ zerstreut meine Zweifel aber umgehend.

Airbourne - Breakin' Outta Hell

Airbourne - Breakin' Outta Hell

  • Viele Bands, die exzessives AC/DC-Worshipping betreiben, tappen früher oder später in die Falle: Stilistische Limitierung. Droht dieses Schicksal auch den australischen High-Energy-Rockern von AIRBOURNE?

Knorkator - Ich bin der Boss

Knorkator - Ich bin der Boss

  • Was ist das denn!? Und was zur Hölle soll ich Gutes über dieses aktuelle Machwerk einer Band schreiben, die ich bisher sehr geschätzt habe!? Soweit meine Gedanken nach dem ersten Durchhören der neuesten Ergüsse der Jungs aus Friedrichshagen von KNORKATOR namens „Ich bin der Boss“.

Track Down Tracy - dto. - Demo-EP

Track Down Tracy - dto. - Demo-EP

  • Bisher verband der Kenner die pittoreske Stadt Wolfenbüttel in erster Linie mit der Herzog-August-Bibliothek, dem Altstadtfest und Jägermeister.

Usurpress - The Regal Tribe

Usurpress - The Regal Tribe

  • Im Jahre 2010 begann die Geschichte von USURPRESS. Wie es sich für eine Death Metal Band der alten Schule gehört, natürlich in Schweden und zwar mit dem Ziel, die Brutalität des Todesmetals mit dem unsterblichen Haß des Hardcore zu kombinieren.

Twilight-Mysteries – Phantom (3)

Twilight-Mysteries – Phantom (3)

  • Eine attraktive Dame ohne Hose, ein etwas irritierter Dave und ein sichtlich aufgewühlter Detective G. Hornbuckle eröffnen den dritten Teil der Neuauflage der TWILIGHT-MYSTERIES. Doch Dr. Zepyhres Mitarbeiterin Nina sorgt nicht nur für weiblichen Charm, sondern auch für eine Portion Melodic Death Metal, Zickerei, ungebremsten Optimismus und hervorragenden Kaffee. Doch kann sie auch Licht ins Dunkel bei der Jagd auf das Phantom bringen?

Dragonbound - Seelensturm (Episode 17)

Dragonbound - Seelensturm (Episode 17)

  • Lea erkennt den Mann schnell wieder als sie in seinem Labor mit ihm spricht. Sie steht vor der Entscheidung die Zukunft zu verändern – ihre eigene, aber auch die des Magiers Artimus und der Menschen in Validor, ja, ganzen Welt.

TesseracT - POLARIS / ERRAI TOUR EDITION(2 DISC)

TesseracT - POLARIS / ERRAI TOUR EDITION(2 DISC)

  • Die britischen Progressive Metaller TesseracT gehen mit GOJIRA auf Tour durch die Vereinigten Staaten und veröffentlichen aus diesem Anlass eine Tour Edition vom letzten Album SOLARIS mit der auch im einzelnen erscheinenden EP ERRAI, auf welcher vier Songs von SOLARIS überabeitet wurden. 

Insomnium - Winter's Gate

Insomnium - Winter's Gate

  • Über zwei Jahre mussten die Freunde des gediegenen melodischen Death Metal auf ein neues Opus von INSOMNIUM warten. Während andere Musikredaktionen den Finnen beim letzten Longplayer fehlende Kreativität attestierten, wussten und wissen wir vom Twilight-Magazin authentische Bodenständigkeit zu schätzen. Denn schließlich ist es irgendwie auch kreativ, Bier oder andere Alkoholika mit allerlei Ingredienzien wie Holunder- oder Tomatensaft und komischen Kräutern zu mischen, obwohl man das nun überhaupt nicht braucht.

Heaven Shall Burn - Wanderer

Heaven Shall Burn - Wanderer

  • Was HEAVEN SHALL BURN betrifft, bin ich ziemlich unbeschriebenes Blatt. Abgesehen von der Erinnerung an einen Konzertmitschnitt, der vor einigen Jahren auf einem der öffentlich-rechtlichen Spartensendern lief, verband mich mit der Band bisher nur mein mit Freude getragenes schwarzes FC-Carl-Zeiss-Jena-Trikot, bei denen die Thüringer unter dem Motto „Support Your Local Team“ als Sponsor eingesprungen waren.

WOVENHAND - star treatment

WOVENHAND - star treatment

  • Das geht aber fix bei David Eugene Edwards. Gut zwei Jahre nach seinem abgefeierten „Refractory Obdurate“, welches für mich bis heute zu den besten seiner Alben zählt, kommt er mit „star treatment“ angeschlichen.

SAHG - Memento Mori

SAHG - Memento Mori

  • SAHG waren ja schon immer eine Wundertüte, die munter zwischen den Genres springen und sich weigern, in einer Schublade zu bleiben, in die sie einmal gesteckt wurden.

A DAY TO REMEMBER - BAD VIBRATIONS

A DAY TO REMEMBER - BAD VIBRATIONS

  • Man mag es ja kaum glauben, aber es gibt ihn doch noch, den Sommer in Deutschland. Auch wenn ich im September nicht mehr damit gerechnet hatte, so tauchte er doch genau richtig zu meinem Urlaub an der Nordsee auf und pünktlich mit ihm erschien zufällig auch die neue Platte von A DAY TO REMEMBER. Ich hatte also Zeit genug, das jüngste Werk „Bad Vibrations“ bei Sonne, Strand und Meer rauf und runter zu hören.

Pain - Coming Home

Pain - Coming Home

  • Das letzte Studioalbum von PAIN ist jetzt auch schon fünf Jahre her. Natürlich ist Matermind Peter Tägtgren in der Zwischenzeit nicht untätig geblieben, hat er doch mit HYPOCRISY 2013 "End Of Disclosure" aufgenommen und zusammen mit RAMMSTEIN-Frontmann das Projekt LINDEMANN ins Leben gerufen.

ETERITUS - Following the Ancient Path

ETERITUS - Following the Ancient Path

  • Der Underground macht es den bereits etablierten Bands vor und das Leben schwer! Es geht, es geht einmal mehr voran im Death Metal.

MUSSORGSKI - Creatio Cosmicam Bestiae

MUSSORGSKI - Creatio Cosmicam Bestiae

  • So wirklich einfach macht es einem dieses neue Projekt nicht.

FAITH NO MORE - ALBUM OF THE YEAR (re-release)

FAITH NO MORE - ALBUM OF THE YEAR (re-release)

  • Das Ende einer Ära, eben mit einem „Album des Jahres“. Was sonst!

FAITH NO MORE - KING FOR A DAY...FOOL FOR A LIFETIME (Re-Release)

FAITH NO MORE - KING FOR A DAY...FOOL FOR A LIFETIME (Re-Release)

  • Kaum haben sie sich wiedervereint und ein grandioses Comeback-Album „Sol Invictus“ in 2015 veröffentlicht, schon kann man sich vor Neuigkeiten und Wiederveröffentlichungen kaum retten. Logisch, die Milchkuh muss gemolken werden, so lange es auch geht.

Devin Townsend Project - Transcendence

Devin Townsend Project - Transcendence

  • Findet sich eigentlich irgend jemand, der bei den ganzen Projekten und Bands von Hevy Devy noch durchsteigt? Ich habe das Gefühl, dass der kanadische Maniac bei jeder dritten Veröffentlichung seine Finger im Spiel hat.

Evergrey - The Storm Within

Evergrey - The Storm Within

  • Der kritische Moment wurde 2014 mit Bravour gemeistert, als die Zukunft der Band mehr als auf Messers Schneide stand. Mit "Hymns For The Broken" lieferten die Mannen um Tom S. Englund dann aber ein eindrucksvolles Monument ihres Schaffens ab.

Ribspreader -  Suicide Gate - A Bridge To Death

Ribspreader - Suicide Gate - A Bridge To Death

  • RIBSPREADER zeigen mir die schreiberischen Grenzen auf. Es gibt ein neues Album der Schweden Deather und weiß echt nicht, was ich noch Neues dazu sagen soll.

Solution.45 - Nightmares In The Waking State – Part II

Solution.45 - Nightmares In The Waking State – Part II

  • Viele Plattenfirmen gehen das Wagnis eines Doppelalbums nicht mehr ein, so dass das Material, das es nicht auf den ersten Longplayer geschafft hat (wenn überhaupt), in einem zweiten Streich veröffentlicht wird. So geschehen nun bei der Band von Christian Älvestam (ex-SCAR SYMMETRY) SOLUTION.45, deren Debüt vom Kollegen Zwingelberg seinerzeit durchaus mit lobenden Worten bedacht wurde.

Sodom - Decision Day

Sodom - Decision Day

  • Ganz in der Ruhrpott-Tradition sind SODOM ja seit jeher wie ne gute Currywurst: Haute Cuisine darf man nicht immer erwarten, aber es schmeckt immer und macht ordentlich satt.

Totenmond - Der letzte Mond vor dem Beil

Totenmond - Der letzte Mond vor dem Beil

  • Der TotenmonD ist mal wieder aufgegangen und zart Beseitete werden bei diesem Brocken sicher nicht in den ruhigen Schlaf finden.

Any Given Day - Everlasting

Any Given Day - Everlasting

  • Auch auf ihrem zweiten Album "Everlasting" haben die Jungs von ANY GIVEN DAY nichts von ihrer Frische eingebüßt. Den auf ihrem Debüt "My Longest Way Home" eingeschlagenen Weg konsequent weitergehend, wird in den Songs zum einen brachiale Brutalität, zum anderen auch überaus düstere Melancholie zelebriert, natürlich in unterschiedlichen Mischungsgraden und mit dem charakteristischen Wechsel zwischen infernalen, aggressiven shoutigen Growls und den melodisch-intensiven Klargesängen.

VADER - IRON TIMES

VADER - IRON TIMES

  • Vor zwei Jahren gab es das Thrash/Death-Gewitter „Tibi et Igni“, woraufhin etliche Tournee – samt speziellen „Old-School-Setliste“ folgten. Doch das Uhrwerk dreht sich weiter, Stillstand ist nichts für Peter und Co.

DESTEUFELS - ALLES ZU ASCHE EP

DESTEUFELS - ALLES ZU ASCHE EP

  • Der Titel dieser EP ist Programm. Diese fünf Geschosse aus Crust, Death Metal und Grindcore entfalten in jedem Mosh- und Pogo-Pit eine verheerende Wirkung.

Sarabante - Poisonous Legacy

Sarabante - Poisonous Legacy

  • Endlich mal wieder richtig gute Nachrichten aus Griechenland: SARABANTE veröffentlichen ihr zweites Album.

Sherlock Holmes Chronicles – Der Orchideenzüchter (28)

Sherlock Holmes Chronicles – Der Orchideenzüchter (28)

  • Der berühmteste Privatermittler der Welt ist längst wieder in den Bildungsschichten angekommen. Aktuell befindet sich einer seiner Fälle sogar im Curriculum für das Englischabitur in Niedersachsen. „Der Orchideenzüchter“ ist eine mitreißende Geschichte aus der Feder von Klaus-Peter Walter.

Vicious Rumors - Concussion Protocol

Vicious Rumors - Concussion Protocol

  • Die US Power Metal Pioniere Vicious Rumors melden sich mit neuer Besetzung und einem starken Album zurück. Dabei orientieren sich die Kalifornier deutlich an alten Stärken. Bei Concussion Prtocol handelt es sich um ein düsteres Konzeptalbum.

Décembre Noir - Forsaken Earth

Décembre Noir - Forsaken Earth

  • Gut zwei Jahre nach ihrem Einstand legen die Death Doomer das zweite Album nach. Im Vergleich zum schon guten Debüt packen die Erfurter noch eine Schippe drauf.

Deprive - Temple Of The Lost Wisdom

Deprive - Temple Of The Lost Wisdom

  • Ich gebe es zu. Wenn in einem Promosheet die Namen PARADISE LOST oder MY DYING BRIDE auftauchen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ich mir die angepriesene Band auch anhöre. Wenn darüber hinaus noch der Sommer der neue Herbst ist oder man sich mit der himmelschreienden Ignoranz seiner alles besser wissenden Mitmenschen herumschlagen muss, dann verheißt doomiger Death Metal der alten Schule, bei dem die melancholische Düsternis der frühen 90er Jahre seine Auferstehung feiert, doch in hohem Maße Linderung.

Lacrimas Profundere - Hope Is Here

Lacrimas Profundere - Hope Is Here

  • Drei Jahre nach ihrem Longplayer "Antiadore" melden sich die Erfinder des Rock 'n' Sad mit "Hope Is Here" zurück. Und während man musikalisch den eingeschlagenen Pfad konsequent weiter geht, ist das Neue daran, dass sich die Band das erste Mal an ein Konzeptalbum herangewagt hat.

Crematory Stench - s/t EP

Crematory Stench - s/t EP

  • Im Info zu der Debüt EP werden SADISTIC INTENT und frühe MORGOTH als Einflüsse von CREMATORY STENCH genannt. Das trifft es ziemlich gut.

Die drei Fragezeichen – Im Haus des Henkers (182)

Die drei Fragezeichen – Im Haus des Henkers (182)

  • Besser kann es für die Polizei doch gar nicht laufen: In Rocky Beach stellen sich die Diebe seit neuestem selber. Das Problem ist nur, dass sie weder etwas zu ihren Motiven sagen, noch verraten wo die Beute steckt.

Broken Bones - Same Box Set

Broken Bones - Same Box Set

  • Eines der ersten Bindeglieder zwischen Hardcore, Punk und Metal waren die BROKEN BONES.  Deren sehr hörenswertes Schaffen der Anfangsjahre wird nun komplett wiederveröffentlicht.

Blood Red Throne – Union of Flesh and Machine

Blood Red Throne – Union of Flesh and Machine

  • Die Norweger von BLOOD RED THRONE sind echte Arbeitstiere und mit “Union of Flesh and Machine” legt der Fünfer bereits das achte Album seit der Gründung vor ca. 16 Jahren vor. Von Altersmüdigkeit oder anderen Verschleißerscheinungen gibt es jedoch nach wie vor keine Spur.

Dragonbound - Wiedergänger (Episode 16)

Dragonbound - Wiedergänger (Episode 16)

  • Gemeinsam mit Lea katapultiert Faldarun der Wanderer den Hörer abermals in eine völlig neue Situation. Getrennt von ihren Gefährten, muss die Drachenprinzessin das nächste Spiel des Wanderes bestehen – jedoch ohne die Regeln zu kennen.

Demonbreed - Where Gods Come To Die

Demonbreed - Where Gods Come To Die

  • DEMONBREED sind nur dem Namen nach Newcomer. Denn dahinter verbergen sich fast vollständig ehemalige Mitglieder der Death-Metaller von LAY DOWN ROTTEN, und zwar Jost Kleinert (Vocals), Timo Claas (Drums), Johannes Pitz (Bass) und Daniel Jakobi (Guitars/Backing Vocals). Mit von der Partie ist zudem Fernando Thielmann (Guitars/Backing Vocals), der ebenso wie Jakobi bei MILKING THE GOATMACHINE spielt. Eine überaus illustre Runde also, die sich zum Ziel gesetzt hat, den todesmetallischen Untergrund so richtig aufzumischen.

the dead daisies - make some noise

the dead daisies - make some noise

  • Mal als "Supergroup" gegründet und von Besetzungswechseln geprägt: mit Make Some Noise legen The Dead Daisies ihr drittes Album vor. Und das hat einiges zu bieten. Hard Rock in der Schnittmänge von Aerosmith über Motley Crüe bis hin zu AC/DC. Neu Gitarrist Doug Aldrich (Ex- Whitesnake, Ex- Dio) sorgt mit seinem prägnanten Spiel für mehr Härte.

Harakiri For The Sky - III: Trauma

Harakiri For The Sky - III: Trauma

  • HARAKIRI FOR THE SKY scheinen von dieser Welt ganz schön angepisst zu sein. Und wo sich andere in Therapie begeben oder resigniert aufgeben, machen die Österreicher das einzig Richtige, und pressen diese Angepisstheit auf CD.