CD Reviews

Nitrodive - Re-Evolution

Nitrodive - Re-Evolution

  • Drei Jahre nach ihrem gefeierten Debüt-Album "Survival Of The Fittest" legen die schwedischen Alternative Rocker nun mit "Re-Evolution" nach. Da scheinen die Jungs doch glatt ein Faible für biologische Albumtitel zu haben, bezieht sich doch erster auf Charles Darwin, der zweite auf die Evolution, die der Meinung von NITRODIVE nach auch wieder Schritte zurückgehen kann.

Gruselkabinett – Folge 89 – 95

Gruselkabinett – Folge 89 – 95

  • Der Countdown für den Weihnachtsmann läuft. Und was würde besser in die düstere Weihnachtszeit passen als eine gehörige Portion Gänsehaut? Daher gibt es hier mal wieder einen Überblick über einige Folgen aus der mittlerweile bekannten GRUSELKABINETT Serie aus dem Hause Titania Medien.

Born From Pain - Dance With The Devil

Born From Pain - Dance With The Devil

  • "Dance With The Devil". Das scheint mir zunehmend auch das Motto unserer Kollegiumsfeiern zu sein, zumindest vom Morgen danach aus betrachtet. Der ist dann oftmals auch ziemlich "Hardcore". Diesem Genre haben sich auch BORN FROM PAIN verschrieben und das schon seit dem Sommer des Jahres 1997.

Jörmungand - Von Wind und Schatten

Jörmungand - Von Wind und Schatten

  • Aus den tiefen Wäldern Kölns erreicht uns ein Lebenszeichen JÖRMUNGANDs. Nach 3 Jahren Pause, die mit dem zweiten Standbein Soulreaver überbrückt wurde, hat man sich nun entschlossen, den Erstling „Von Wind und Schatten“ unters geneigte Volk zu bringen.

Lagwagon - Hang

Lagwagon - Hang

  • Neun Jahre ist es her, dass das letzte LAGWAGON Album veröffentlicht wurde. ´Resolve´stand unter dem Eindruck des Freitods von Drummer Derrick Plourde. Seither gab es eine EP und es wurde ruhig um die Band. Jetzt melden sie sich fulminant zurück.

Mors Principium Est - Dawn Of The 5th Era

Mors Principium Est - Dawn Of The 5th Era

  • Der Tod ist der Anfang. So lautet zumindest die deutsche Übersetzung des lateinischen Bandnamens. Zumindest was das Line-up angeht, scheint man dieses Motto beherzt zu beherzigen. Denn die drei Long-Time-Member Teemu Heinola (Bass), Mikko Sipola (Drums) und Ville Viljanen (Vocals) müssen immer wieder neue Leute für die Gitarren suchen, was ja auch nicht die unwichtigsten Instrumente in einer Melodic-Death-Metal-Band sind. So wurde auch dieses Mal Andhe Chandler im Verlaufe durch Kevin Verlay ersetzt, während Andy Gillion der Band erhalten blieb.

Ascension - The Dead Of The World

Ascension - The Dead Of The World

  • Wenn man am 24. Dezember ein Black-Metal-Album veröffentlicht, an dem Tag, an dem vor der christlichen "Machtübernahme" im IMPERIUM ROMANUM das Fest für den unbesiegbaren Sonnengott Sol Invictus gefeiert wurde, dann ist das schon ein Zeichen, vor allem, wenn dann der Titel auch noch "The Dead Of The World" lautet. Während die einen also den Anfang feiern, zelebrieren die anderen schwarz-metallisch angemessen das Ende.

Wretch – Warriors

Wretch – Warriors

  • Gegen Mittag musste die Aachener Polizei in die Gutenbergstraße ausrücken. Über 100 Menschen gingen dort mit Mistgabeln und Kettensägen aufeinander los, so ein besorgter Anrufer. Und auch in München kann der Frömmste nicht in Ruhe schlafen, wenn der böse Nachbar es nicht will – das Amtsgericht musste für Ruhe sorgen. Doch was war passiert?

Kurnugia - Tribulations of the Abyss 7

Kurnugia - Tribulations of the Abyss 7" Single (Vinyl)

  • Wie würde es wohl klingen, wenn Oberstufenschüler eines beliebigen humanistischen Gymnasiums nach gefühlt unendlich vielen Jahren bildungspolitischer Tieftauchversuche vor der Aufgabe stünden, KURNUGIAs erste Single zu besprechen?

     

     

Heino - Schwarz Blüht Der Enzian

Heino - Schwarz Blüht Der Enzian

  • Viele so genannte echte Metaller, die nicht mit der Wimper zucken und WHILE HEAVEN WEPT als innovative und geniale Metalband bezeichnen, weisen es empört von sich, das neue HEINO-Album "Schwarz blüht der Enzian" zu besprechen, auf dem der blonde Barde seine Evergreens und Hits in einem neuen, rockigen, leicht metallisch angehauchten Gewande präsentiert. Doch seien wir mal ehrlich. Nach dem Tod von Harald Juhnke gibt es echt nur noch wirklich wenig richtig coole Deutsche.

Humiliation - Batallion

Humiliation - Batallion

  • Von wegen asiatische Zurückhaltung. Die selbsternannte Death Metal Warmachine HUMILIATION feuert auf ihrem Album wieder 10 hochexplosive Geschosse aus den Boxen.

Tellus Terror - EZ Life DV8

Tellus Terror - EZ Life DV8

  • TELLUS TERROR scheinen eine wahre Kopfgeburt zu sein. Während andere Bands einfach mal darauf los metaln, haben sich die Brasilianer richtig Gedanken gemacht. Denn nicht nur die Entscheidung, als erstes Lebenszeichen eine Single oder EP zu veröffentlichen, sondern mit einem Longplayer den Bandreigen zu eröffnen, war wohldurchdacht. Auch der Albumtitel mit seinen astrophysischen und ethischen Hintergründen ist kein Zufallsprodukt.

Egokills - Creation

Egokills - Creation

  • ”Die wohl hippeste Band mit Double-Bass Sound” – So beschreiben sich die Nachwuchstalente von EGOKILLS selbst. Mit ihrem Debütalbum “Creation” stellen sie, mehr als eindeutig, unter Beweis, dass es kaum eine passendere Beschreibung für diese Band gibt.

NOFX - Backstage Passport Soundtrack

NOFX - Backstage Passport Soundtrack

  • Fünf Jahre nach Erscheinen der für mich besten Musik DVD aller Zeiten, legt DIE Punk Rock Institution nun den zugehörigen Soundtrack nach.

Emrevoid - Riverso

Emrevoid - Riverso

  • Am Ende des Jahres taucht dann doch immer noch einmal ein Album auf, das einem aus irgendeinem unerfindlichen Grund durch die Lappen gegangen ist. Das Debüt der Düster-Death-Metaller von EMREVOID ist eines davon.

King Diamond – Dreams of Horror (Best of)

King Diamond – Dreams of Horror (Best of)

  • Kühl reflektiert das weiße Licht der Neonlampen von den kahlen Wänden des schmucklosen Raums. Wie in Zeitluppe flackern viele Schatten zwischen den kargen Möbeln hin und her. Gespenstisch. Erschreckend. Doch nach dem schrillen Läuten der Glocke gibt es kein Zurück mehr und der Albtraum nimmt seinen Lauf: ein wiederkehrender Traum blanken Horrors.

The German Panzer - Send Them All To Hell

The German Panzer - Send Them All To Hell

  • Deutsche Panzer rollen wieder? Keine Angst, eigentlich handelt es sich bei diesem Trio nur um „Panzer“, der Zusatz „The German“ wurde nur wegen Bands gleichen Namens in Brasilien und Spanien eingebaut.

Nightingale - Retribution

Nightingale - Retribution

  • Es ist erstaunlich, dass gerade Death Metal Musikern die besten Melodic Rock Alben gelingen. Man denke an die großartigen The Night Flight Orchestra, wo Björn Strid, Shouter von Soilwork ein fantastisches Classic Rock Album veröffentlicht hat. So nun auch Dan Swanö von den Progressive Death Metallern Edge Of Sanity, die extrem hart aber an vielen Stellen ebenso komplex und melodisch Exzente gesetzt haben. Sein Projekt Nightingale gibt es seit 1995 und war eher in der Gothic Ecke einzuordnen.

Cemetery Filth - Screams From The Catacombs

Cemetery Filth - Screams From The Catacombs

  • Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit mit ihren funkelnden und glitzernden Konsumanreizen, in der man schnall mal den einen oder anderen Euro zu viel für unnütze Geschenke oder auch für fünf Glühwein ausgibt, ist es umso wichtiger, sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens jenseits des unnützen und schmückenden Beiwerks zu konzentrieren.

Darkest Horizon - The Grand Continuum

Darkest Horizon - The Grand Continuum

  • Gefühlt gab es während der letzten Jahre eher wenig Zulauf im sinfonischen Melodic Death Metal-Segment. Dafür ist es aber umso erfreulicher, dass sich mit DARKEST HORIZON ein vielversprechender Stellvertreter dieses Genres aufmacht um mit seinem aktuellen Output "The Grand Continuum" für Aufsehen zu sorgen.

Warrant – Metal Bridge

Warrant – Metal Bridge

  • In einer Talkshow wurde gestern über Comebacks von Bands diskutiert, die seit zwei Jahre keine Alben veröffentlich hatten. Wenn wir dabei schon von Comeback sprechen müssen, fehlt uns für die Rückkehr der teutonischen Schwermetaller von WARRANT wohl das passende Wort: 30 Jahre ist es her, dass das Trio mit „The Enforcer“ ihr einziges Studioalbum veröffentlich hatten.

Blind Guardian – Twilight of the Gods (Single)

Blind Guardian – Twilight of the Gods (Single)

  • Lange bevor jede Metalband in die Charts kletterte, veröffentlichten BLIND GUARDIAN als Appetithäppchen für ein neues Album zunächst eine Single. Nach fünf für Guardian Fans dürren Jahren haben die Krefelder nun wieder einen Song des neuen Albums ausgesucht, um die Fans auf das neue, 2015 erscheinende Album einzustimmen.

Xerath - III

Xerath - III

  • Die englischen Prog-Metaller XERATH warten mit dem dritten Album „III“ auf. Die Band mit der Vorliebe für einfache und nachvollziehbare Plattentitel gibt sich jedoch in ihrem musikalischen Schaffen facettenreicher als bei der Betitelung ihrer Alben.

unzucht - venus luzifer

unzucht - venus luzifer

  • Pathos, Melancholie und ein ordentliches Stück Gitarrendruck prägen weiterhin die UNZUCHT, die mittlerweile den Newcomer Status hinter sich gelassen und schon eine größere Fangemeinde hat. Der Erfolg ist gerechtfertigt, denn mit Venus Luzifer (tolles Cover übrigens) liegt wieder ein bärenstarkes Album vor. 

AC/DC - Rock Or Bust

AC/DC - Rock Or Bust

  • Die 5-Sekunden-Regel besagt laut Angus Young, dass man innerhalb von 5 Sekunden erkennen muss, dass es sich um AC/DC handelt. Totaler Quatsch! Wer nicht in 2 Sekunden merkt, dass hier die fabulösen Australier am Werke sind, leidet definitiv an irreperabeler Gehirnwasserabsenkung (vermutlich hervorgerufen durch die Einfuhr aller Alben von Helene Fischer).

Armageddon - Captivity and Devourment

Armageddon - Captivity and Devourment

  • War denn nun früher alles besser? In mancher Hinsicht trifft das sicherlich zu. Wer kennt nicht mindestens eine Band die in ihren Anfangstagen bessere Musik gespielt hat als heute? Vom Benehmen der Jugend wollen wir erst gar nicht anfangen. Und doch lassen sich diese beiden Thesen irgendwie beim Stichwort ARMAGEDDON zusammenbringen.

Samsara Circle - Sanctum (EP)

Samsara Circle - Sanctum (EP)

  • Die Stadt mit der längsten Theke der Welt hat auch metallisch schon das ein oder andere Mal von sich Reden gemacht. Nun schicken sich auch SAMSARA CIRCLE an, Düsseldorf zumindest zu einem Geheimtipp für den gepflegten, modernen und melodisch-melancholisch angehauchten Metal zu machen. Und wenn dann auch noch die Texte mit Tiefgang versehen sind, bleibt nun wirklich kein Wunsch offen.

The Smashing Pumpkins - Monuments Of An Elegy

The Smashing Pumpkins - Monuments Of An Elegy

  • Wenn Corgan ein Konzept aufstellt, dann wird es auch was. Soll heißen, er setzt es durch und bietet nicht nur den Fans etwas mit klaren Regel & Aussagen, sondern sicherlich erfüllt er sich seine eigenen Träume & Visionen.

Noctiferia - Pax

Noctiferia - Pax

  • Die Slowenen haben sich Zeit gelassen, um das kraftvolle Album "Death Culture" hinter sich zu lassen und nun mit "Pax" zurückzuschlagen.

Mireau - The World In Your Way

Mireau - The World In Your Way

  • Der Dezember steht vor der Tür, die Tage werden immer kürzer, bei Hochnebel kommt die Sonne kaum noch raus. Shades Of Grey könnte man denken, das ist aber spätestens seit der gleichnamigen Frauenbibel irgendwie SM-mäßig konnotiert. Da wer da nicht melancholisch wird, hat sein Herz auf dem linken Fleck.

AC/DC – Rock or Bust

AC/DC – Rock or Bust

  • Tja, ob es Absicht oder versehen war, dass die Plattenfirma als Bandbiografie ein leeres Blatt versendet hat, bleibt offen. Eins ist jedenfalls klar, abgesehen von „Wer wird Millionär“ Kandidatin Maja Felicitas Bergman dürften die australischen Rocker für den Rest der rockenden Welt kein unbeschriebenes Blatt sein. Und dies nicht nur musikalisch, denn immerhin muss sich Drummer Phil Rudd derzeit vor einem Gericht wegen Drogenbesitzes und Morddrohungen verantworten.

     

     

Team Undercover – Im Flammenden Inferno (13)

Team Undercover – Im Flammenden Inferno (13)

  • Bekanntlich gibt es beim TEAM UNDERCOVER nichts, was es nicht gibt. In der Vergangenheit hatten es die Juniordetektive ja bereits mit Besuchern aus dem All zu tun. Jetzt scheinen sie sich mit Dämonen anzulegen. Oder wie ist es zu erklären, dass die Gemälde des Malers Brog ohne ersichtlichen Grund plötzlich in Flammen aufgehen?

Lotus Thief - Rerum

Lotus Thief - Rerum

  • Das Vorhaben ist durchaus ambitioniert und ehrenhaft. Wer würde sonst schließlich auf die Idee kommen, das philosophische Lehrgedicht des bekennenden römischen Epikureers Titus Lucretius Carus, der in der ersten Hälfte des ersten vorchristlichen Jahrhunderts gelebt hat, musikalisch im Post-Rock-Gewande umzusetzen.

Dead Alone – Nemesis

Dead Alone – Nemesis

  • Nachdem zwei selbsternannte Szenewächter auf der truen Underground-Plattform Facebook schwere Geschütze gegen mich aufgefahren hatten, weil ich es gewagt hatte, mich in ihrer Gruppe durch das Posting zu meinem Review zur Wacken DVD zu disqualifizieren, bin ich jetzt gar nicht mehr so sicher, ob ich über DEAD ALONE überhaupt noch schreiben darf.

CJ Ramone - Last Chance To Dance

CJ Ramone - Last Chance To Dance

  • CJ RAMONE legt gut 18 Jahre nach dem Split der RAMONES nun sein zweites Soloalbum vor.

Cretin - Stranger

Cretin - Stranger

  • Das Vorgängeralbum von CRETIN habe ich in schlechter Erinnerung. Erfreulicher Weise schrauben die Death Grinder auf dem aktuellen Album das Level ordentlich nach oben.

Soulburn - The Suffocating Darkness

Soulburn - The Suffocating Darkness

  • Mit SOULBURN hatte ich das letzte Mal zu tun, als sie in diesem Jahr als Support vor BOLT THROWER aufgetreten sind. Ich wusste gar nicht, dass die Band noch, beziehungsweise wieder im Geschäft ist. Nun legen die Niederländer auch auf Konserve nach.

Vyre - The Initial Frontier Pt. II

Vyre - The Initial Frontier Pt. II

  • Wie angekündigt, schieben VYRE nun etwa verspätet den zweiten Teil ihres Debütalbums „The Initial Frontier" nach.

Engel - Raven Kings

Engel - Raven Kings

  • Schade, wenn man schon Göteborg als Heimatstadt hat, dann wäre es doch auch nicht so abwegig, auch Death Metal zu machen. Aber das wäre mit Bandgründer und Songwriter Niclas Engelin (IN FLAMES) wahrscheinlich auch nicht zu machen gewesen.

Cruachan - Blood for the Blood God

Cruachan - Blood for the Blood God

  • CRUACHAN gibt es ja nun auch schon ein Weilchen. Seit den frühen Neunzigern treiben die Iren ihr Unwesen um Pagan-Umfeld und haben in der Zeit mehrmals ihre stilistische Ausrichtung modifiziert. Anfangs stark im Black Metal verwurzelt, wurde man im Laufe des Jahrzehnts immer melodiöser und fügte sogar Frauengesang hinzu.

THE DUSKFALL - Where the Tree Stands Dead

THE DUSKFALL - Where the Tree Stands Dead

  • Die Chartstürmer von In Flames sollten sich eine Scheibe bei THE DUSKFALL abschneiden...

Sodom - Sacred Warpath

Sodom - Sacred Warpath

  • Erst dachte ich, dass der Thrash Metal Papst Tom Franziskus Angelripper die Hamburger Thrasher von WARPATH heilig gesprochen hat. Dann aber stellt sich raus, dass es sich um eine neue EP der Szeneveteranen handelt.

Zauberwelt der Märchen – Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1)

Zauberwelt der Märchen – Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1)

  • Trotz des sonnigen Nachmittags zeugen erste Weihnachtsdekorationen und Süßwarensortimente vom bevorstehenden Advent, der schließlich im Weihnachtsfest seinen Höhepunkt finden wird. Entsprechend zögert der ein oder andere Kollege nicht damit, erste Wunschzettelempfehlungen auszusprechen und die Musikbranche hat ihre Weihnachtsalben in Startposition gebracht. Da ist es doch nur angebracht, auch mal auf einen Klassiker der deutschen Weihnachtsfernsehkultur hinzuweisen, zumal dieser nun erstmals als Hörspiel erschienen ist.

Laugh At The Fakes – Dethrone The Crown

Laugh At The Fakes – Dethrone The Crown

  • MEGADETH, SOUNDGARDEN, BLACK LABEL SOCIETY, SKULL FIST, HAVOK und DIO – passt das zusammen? Eigentlich nicht und doch irgendwie, zumindest wenn man sich mal das erste Full-Length Album der Kanadier von LAUGH AT THE FAKES anhört.

Erdmöbel - Geschenk

Erdmöbel - Geschenk

  • Wer kennt das nicht, Weihnachten steht vor der Tür und man ist auf der Suche nach Geschenken. Aber da gibt es natürlich die verschiedenen Geschenktypen. Auf der einen Seite die Praktiker, die sich über einen Tankgutschein, über einen Karton Kopierpapier oder über einen Viererpack Schiesser blütenweißer Feinripp-Unterwäsche, die man bei 95 Grad waschen kann, freuen. Und dann gibt es noch die eher intellektuelle Fraktion, die dem Konsumterror, der mit dem Weihnachtsfest einhergeht, doch sehr kritisch gegenüber eingestellt sind und den liebevoll ausgewählten Präsenten der lieben Verwandten oder Bekannten doch oftmals sehr reserviert gegenüber eingestellt sind.

Primordial - Where Greater Man Have Fallen

Primordial - Where Greater Man Have Fallen

  • Der deutsche Major-Blätterwald ist sich einig. PRIMORDIAL haben mit ihrem neuen Longplayer ein wahres Meisterwerk abgeliefert, dass zumindest Platte des Monats sein muss.

Down To This - Relentless

Down To This - Relentless

  • "We are all family, man!". Dieses Motto der New Yorker Hardcore-Szene trifft natürlich auch auf den US-Bundesstaat zu, der nicht nur durch sein identitätsstiftendes Schlüpferblau der UNC, seiner Sportteams oder die in dieser Farbe gestrichenen Wände des Kollegen Zwingelberg von sich Reden macht. Insider wissen spätestens jetzt, dass es sich um North Carolina handeln muss. Und seit dem Jahre 2008 treiben dort DOWN TO THIS ihr hardcoriges Unwesen.

Glasperlenspiel - Post Kastaliam (Demo)

Glasperlenspiel - Post Kastaliam (Demo)

  • Ambitioniert. Das ist vielleicht eine passende Beschreibung für ein Duo, das sich den Bandnamen mit dem gleichnamigen Electro-Pop-Duo teilt, das seit 2013 sein Unwesen treibt und das nun mit dem ersten Demo aus dem tiefen Süden den Freunden des atmosphärischen und melodischen Black Metals etwas an musikalischer Kultur und Bildung beibiegen möchte.