CD Reviews

VADER - THE EMPIRE

VADER - THE EMPIRE

  • Gut zwei Jahre nach dem gelungenen „Tibi Et Igni“ und natürlich etlichen Tourneen, meldet sich die polnischen Panzerdivision erneut mit einem Knall!!! „The Empire“ – ein Titel und Cover, passend wie die Faust aufs Auge bei Vader- und so klingt das Werk auch!

Bon Jovi - This House Is Not For Sale

Bon Jovi - This House Is Not For Sale

  • Es würde schon einem Wunder gleichlommen, wenn THE CURE noch einmal eine an PORNOGRAPHY oder DISINTEGRATION heranreichende Platte aufnehmen würden. Gleiches gilt für METALLICA, die mittlerweile Galaxien von „Kill 'Em All“ oder „And Justice For All“ entfernt sind.

The Answer - Solas

The Answer - Solas

  • "Solas" ist anders als die anderen Alben von The Answer. Wer hier den typischen Riff Rock mit Led Zeppelin Schlagseite und Hit Potential erwartet wird überrascht sein. Entäuscht aber eher nicht. 

Nada Surf - Peaceful Ghosts

Nada Surf - Peaceful Ghosts

  • Du musst dich mal wieder aufregen, weil es die Lutherbibelapp und so viele andere nicht für dein Windowsphone gibt, weil dein Lieblingsverein nach einer 2:0-Führung den Sieg leichter Hand verspielt oder weil du wegen der Zeitumstellung eine Stunde zu früh zur Verabredung gekommen bist? Dann bringt dich das neue Opus von NADA SURF mit Sicherheit ganz schnell wieder runter...

Dark Tranquillity - Atoma

Dark Tranquillity - Atoma

  • Mag die Welt auch untergehen, mögen die SCORPIONS ihre unendlich Abschiedstournee tatsächlich beenden oder mag sich der Death Metal der Göteburger Schule in den letzten Jahren auch verändert haben, DARK TRANQUILLITY bleiben sich und ihrem Sound treu und das trotz der Tatsache, dass die Schweden nach dem letzten Longplayer "Construct" neben Daniel Antonsson auch Langzeit-Mitglied Martin Henriksson verloren haben.

Avenged Sevenfold - The Stage

Avenged Sevenfold - The Stage

  • Ja, ja. Weihnachten steht vor der Tür. Und in den ganz melancholischen Momenten kommen dann die vielen Kindheitserinnerungen wieder hoch. Zum Beispiel hat meine Schwester einmal einen Parfumbaukasten bekommen, mit dem man sich sein eigenes, persönliches Parfum kreieren konnte. Irgendwann sind wir dann auf die Idee gekommen, einfach alle Flüssigkeiten zusammenzukippen, mit dem Ergebnis einer wirklich unangenehmen Beleidigung der Riechnerven, um es vorsichtig auszudrücken.

Darkthrone - Arctic Thunder

Darkthrone - Arctic Thunder

  • Mit den letzten Alben hatten sich DARKTHRONE, die mit Alben wie "A Blaze In The Northern Sky" oder "Transilvanian Hunger" zur Speespitze der zweiten Black Metal-Welle gehörten, immer weiter von ihren Wurzeln entfernt. Ist "Arctic Thunder" nun die von vielen Fans geforderte Rolle rückwärts?

Incarceration - Catharsis

Incarceration - Catharsis

  • Eine gefühlte Ewigkeit nach der großartigen ´Sacrifice´ EP liegt nun endlich das erste Album von INCARCERATION vor.

Korn - The Serenity Of Suffering

Korn - The Serenity Of Suffering

  • Bei KORN kommen mir die unterschiedlichsten Assoziationen in den Sinn. Denn einerseits erinnert mich die Band an die guten alten MTV-Zeiten, als das Musikfernsehen noch Impulsgeber für eine ganze Generation war. Das ist lange her. Zum anderen gehörten die US-Amerikaner zu den Vorreitern des Nu Metals mit allerlei Cross-Over-Einschlägen.

Crowbar - The Serpent Only Lies

Crowbar - The Serpent Only Lies

  • Seit fast 27 Jahren sind CROWBAR ein wahre Institution in der Metal-Szene und deshalb ist es nicht weiter verwunderlich, wenn die US-Amerikaner jetzt mit "The Serpent Only Lies" ihren mittlerweile elften Longplayer auf den Markt bringen. Und scheinbar knüpft nicht nur der Albumtitel an ein sehr altes Motiv der Weltliteratur an.

Keitzer - Ascension

Keitzer - Ascension

  • Solche Bands braucht es. Obwohl KEITZER wesentlich mehr Aufmerksamkeit verdient haben als sie bekommen, gehen sie unbeirrt ihren Weg. Auch das sechste Album der Hardcore Grind Crust Deather kann überzeugen.

TESTAMENT  - Brotherhood Of The Snake

TESTAMENT - Brotherhood Of The Snake

  • 2016 scheint DAS Jahr nach den mittleren 1980er Jahren für Bay Area Thrash Metal zu sein. Soviel vorweg.

Wardruna - Runaljod-Ragnarok

Wardruna - Runaljod-Ragnarok

  • Einar Selvik alias Kvitrafn vollendet mit Ragnarok seine Runaljod-Trilogie und beweist eindrucksvoll einmal mehr, dass seine Musik unter dem Banner von WARDRUNA soviel mehr ist, als bloße Untermalung von Wikinger-Dokumentationen oder als Soundtrack für ebensolche Serien.

Memphis May Fire - This Light I Hold

Memphis May Fire - This Light I Hold

  • Die US-Amerikaner stehen mit ihrem vierten Longplayer "This Light I Hold" in den Startlöchern, der in gewohnter Weise dem rockigen Hardcore frönt, auch bekannt unter Metalcore. Dementsprechend kombinieren MEMPHIS MAY FIRE brutale, angegroovte und breakdownige Härte mit eingängiger melodischer Emotionalität.

Vdelli - Out Of The Sun

Vdelli - Out Of The Sun

  • Spricht man von Blues Rock fallen den meisten Leuten sicher als erstes Namen wie Joe Bonamassa, Walter Trout oder die (na ja...) Blues Pills ein. Dass in diesem Genre aber einiges mehr geht beweisen die Australier VDELLI, die letztes Jahr nach Deutschland umgesiedelt sind.

Wovenwar - Honor Is Dead

Wovenwar - Honor Is Dead

  • Mit "Honor Is Dead" legen WOVENWAR nunmehr ihren zweiten Longplayer vor. In einem sehr metaphorischen und lesenswerten Review zum selbst betitelten Debüt legte unser Redakteur sehr überzeugend dar, warum die Nähe zu AS I LAY DYING unausweichlich war und warum das Album dennoch "einfach eine sehr gute, eingängige, wenn auch sehr moderne, aber in sich stimmige Metalscheibe mit viel cleanem Gesang und packenden Gitarrenriffs" ist.

Jimmy Eat World - Integrity Blues

Jimmy Eat World - Integrity Blues

  • Die alternativen College-Rocker von JIMMY EAT WORLD melden sich mit ihrem neunten Studioalbum "Integrity Blues" philosophischer denn je zurück. Denn inhaltlich geht es darum, das Leben und dessen unausweichliche Veränderungen zu akzeptieren. "Getting-older-Rock" also, oder, wie es sonst überall zu lesen ist, ein gereifter, erwachsengewordener Sound.

Sonic Syndicate - Confessions

Sonic Syndicate - Confessions

  • Man muss auch einmal loslassen können. Dann kann sich mitunter ein ungeahntes Gefühl der Befreiung, des Freiseins und der Freiheit einstellen. Bei SONIC SYNDICATE kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies der Fall ist. Nachdem man nach dem letzten selbstbetitelten Longplayer vom Plattenlabel Nuclear Blast freigestellt worden war, wurden nun endgültig die metallischen Wurzeln gekappt.

Feeder - All Bright Electric

Feeder - All Bright Electric

  • Vier Jahre nach ihrem letzten Longplayer "Generation Freakshow" melden sich die Waliser Alternative Rocker mit "All Bright Electric" zurück, eine Scheibe, die eindrucksvoll verdeutlicht, warum das Genre bis heute nichts von seinem Reiz verloren hat.

Negura Bunget - ZI

Negura Bunget - ZI

  • Einfach haben es NEGURA BUNGET ihren Hörern noch nie gemacht und das ist ganz sicherlich auch nicht der Anspruch der rumänischen Naturburschen. Mit "ZI" macht es die Band ihren Fans aber besonders schwer.

Ewigheim - Schlaflieder

Ewigheim - Schlaflieder

  • 17 Jahre, sechs Alben und zwei EP´s. 

    EWIGHEIM haben sich ihre eigene musikalische Nische im Reich zwischen Leben und Tod bzw. Blut, Kot, Blumen und Sonnenschein geschaffen. Mit einer unverkennbaren, eigenwilligen und manchmal verschrobenen Mischung aus Metal, Rock und Elektronika, pechschwarzem, lyrischem Humor und bittersüßem Sarkasmus, mitunter überragenden Gesangslinien und einem Gespür für Club-Hits.

Dark Funeral - Where Shadows Forever Reign

Dark Funeral - Where Shadows Forever Reign

  • Die meisten Black Metal-Fans werden "Where Shadows Forever Reign" mit Sicherheit schon gehört haben. Da aber DARK FUNERAL zu den Großen ihres Genres gehören, will auch ich noch kurz meinen Senf zum neuen Album geben.

Suicidal Tendencies - World Gone Mad

Suicidal Tendencies - World Gone Mad

  • Ich habe SUCICIDAL dieses Jahr zwei Mal gesehen. Beim ersten Mal in Hamburg war noch die alte Mannschaft am Start,  einige Monate später in Berlin kamen die drei neuen Bandmitglieder zum Einsatz. Der prominenteste Neuzugang ist Dave Lombardo an den Drums. Obwohl die Setlist über weite Strecken identisch war, hatte ich das Gefühl, zwei ganz unterschiedliche Konzerte zu sehen. Nun kommt das neue Album mit dem frischen Line Up und ich bin gespannt, wohin die Reise für SUICIDAL geht.

High Spirits - Motivator

High Spirits - Motivator

  • HIGH SPIRITS, die wohl beste Ein-Mann-Band der Welt ist mit ihrem mittlerweile dritten Album "Movtivator" zurück.

     

Die Drei Fraezeichen – und der letzte Song (183)

Die Drei Fraezeichen – und der letzte Song (183)

  • Lenny The Rock will es zu seinem Geburtstag mal so richtig krachen lassen und lädt Familie und Freunde zu einer großen Feier auf sein Anwesen ein. Höhepunkt soll eine Show seiner Band sein. Doch kurz vor dem als Überraschung angekündigten „La-La-Song“ verschwindet Lenny mit einem Knall von der Bühne.

The Devil Wears Prada - Transit Blues

The Devil Wears Prada - Transit Blues

  • Metalcore ist und bleibt ein sehr bodenständiges, solides und konservatives Genre, das sich nicht so ohne Weiteres verändern lässt. Innovationsmöglichkeiten sind rar gesät. Einige Bands reizen deshalb den genreimmanenten Gegensatz zwischen geschroteter, aggressiver Brutalität und sensibler emotionaler Zerbrechlichkeit bis ins Unerträgliche aus, andere wie BRING ME THE HORIZON entfernen sich von ihren Wurzeln und begeben sich in die alternativen Rock-Gefilde.

Alter Bridge - The Last Hero

Alter Bridge - The Last Hero

  • Es gibt nur wenige Bands, die dem doch etwas dahindümpelnden Rock-Genre ihren Stempel aufzudrücken und neue Impulse zu setzen vermögen. Und es besteht überhaupt kein Zweifel, dass die Herren Kennedy, Tremonti, Marshall und Phillips mit ihrer Formation ALTER BRIDGE dazugehören.

Amaranthe – Maximalism

Amaranthe – Maximalism

  • Es sollte das Manifest der Band an die Welt werden. Und schon im Vorfeld melden sich die Kritiker zu Wort: Erste Höreindrücke von „That Song“, welches am Tag der deutschen Einheit als Video erscheinen soll, wurden als poppiger Einheitssound verteufelt. Haben die Schweden den Bogen mit „Maximalism“ womöglich überspannt?

Hanging Garden - Hereafter (EP)

Hanging Garden - Hereafter (EP)

  • HANGING GARDEN sind immer für eine Überraschung gut. Entfernte man sich auf dem letzten Longplayer "Blackout Whiteout" doch zusehends von den death-doomigen Wurzeln und frönte der scheinbar unbändigen Lust am Experimentieren, was in einer seichten Melange aus ALCEST und KATATONIA fast ohne unsaubere, gegrowlte Vocals niederschlug, so verlassen die Finnen auf ihrer neuen EP "Hereafter" zwar den eingeschlagenen Weg überhaupt nicht, aber es ist doch wieder mehr Härte zu vernehmen.

Asphyx - Incoming Death

Asphyx - Incoming Death

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ASPHYX in der Riege der großen Death Metal-Bands immer noch eher in der zweiten Reihe angesiedelt werden.

Ghost - Popestar

Ghost - Popestar

  • Der Hype will befeuert werden und so gibt es gut ein Jahr nach dem sensationell guten "Meliora" eine Zwischendurch-EP von GHOST.

Alcest - Kodama

Alcest - Kodama

  • Das nunmehr fünfte Werk der Franzosen von ALCEST hört auf den Namen „Kodama“ und bildet dabei wieder ein sehr eigenständiges Werk, das ganz klar seine individuellen Züge trägt.

Fatalist - The Bitter End

Fatalist - The Bitter End

  • Nachdem der 2009 erschienene Vorgänger „nur“ alte Demoaufnahmen zusammenfasste, legen die Kalifornier nun fast sieben Jahre später ihr wirkliches Debüt vor. Ihre Herkunft ist FATALIST nicht anzuhören, frönen sie doch dem typisch schwedischen Death Metal Sound.

Phillip Boa And The Voodooclub - Blank Expression inkl. Fresco

Phillip Boa And The Voodooclub - Blank Expression inkl. Fresco

  • Phillip Boa wäre nicht Phillip Boa, wenn er einfach nur ein überarbeitetes Best-Of-Album herausbringen würde. Und deshalb gibt es zur neuen Single-Collection "Blank Expression" nicht einfach ein oder zwei neue Songs, damit sich auch die alten Fans mit dem Kauf anfreunden können (was angesichts der Digitalisierung und Downloadbarkeit sowieso eine Illusion ist), sondern es gibt zu einigen Versionen gleich ein ganzes, brandneues Album mit dem Titel "Fresco" dazu!

OPETH – SORCERESS

OPETH – SORCERESS

  • Neues Label, neuer Abschnitt in der Karriere – und vielleicht damit auch komplett neue Ideen beim Songwriting?

Skálmöld - Vögguvísur Yggdrasils

Skálmöld - Vögguvísur Yggdrasils

  • Die Isländer SKÁLMÖLD spielen lupenreinen Vikingmetal und werden damit in ihrer Heimat schon seit ein paar Jahren kräftig abgefeiert.

The End - Age Of Apocalypse

The End - Age Of Apocalypse

  • Nach dem schwachen ´Back From Beyond´ Album bin ich eher skeptisch, wenn es neues Material aus dem MASSACRE Umfeld gibt. ´Age Of Apocalypse´ zerstreut meine Zweifel aber umgehend.

Airbourne - Breakin' Outta Hell

Airbourne - Breakin' Outta Hell

  • Viele Bands, die exzessives AC/DC-Worshipping betreiben, tappen früher oder später in die Falle: Stilistische Limitierung. Droht dieses Schicksal auch den australischen High-Energy-Rockern von AIRBOURNE?

Knorkator - Ich bin der Boss

Knorkator - Ich bin der Boss

  • Was ist das denn!? Und was zur Hölle soll ich Gutes über dieses aktuelle Machwerk einer Band schreiben, die ich bisher sehr geschätzt habe!? Soweit meine Gedanken nach dem ersten Durchhören der neuesten Ergüsse der Jungs aus Friedrichshagen von KNORKATOR namens „Ich bin der Boss“.

Track Down Tracy - dto. - Demo-EP

Track Down Tracy - dto. - Demo-EP

  • Bisher verband der Kenner die pittoreske Stadt Wolfenbüttel in erster Linie mit der Herzog-August-Bibliothek, dem Altstadtfest und Jägermeister.

Usurpress - The Regal Tribe

Usurpress - The Regal Tribe

  • Im Jahre 2010 begann die Geschichte von USURPRESS. Wie es sich für eine Death Metal Band der alten Schule gehört, natürlich in Schweden und zwar mit dem Ziel, die Brutalität des Todesmetals mit dem unsterblichen Haß des Hardcore zu kombinieren.

Twilight-Mysteries – Phantom (3)

Twilight-Mysteries – Phantom (3)

  • Eine attraktive Dame ohne Hose, ein etwas irritierter Dave und ein sichtlich aufgewühlter Detective G. Hornbuckle eröffnen den dritten Teil der Neuauflage der TWILIGHT-MYSTERIES. Doch Dr. Zepyhres Mitarbeiterin Nina sorgt nicht nur für weiblichen Charm, sondern auch für eine Portion Melodic Death Metal, Zickerei, ungebremsten Optimismus und hervorragenden Kaffee. Doch kann sie auch Licht ins Dunkel bei der Jagd auf das Phantom bringen?

Dragonbound - Seelensturm (Episode 17)

Dragonbound - Seelensturm (Episode 17)

  • Lea erkennt den Mann schnell wieder als sie in seinem Labor mit ihm spricht. Sie steht vor der Entscheidung die Zukunft zu verändern – ihre eigene, aber auch die des Magiers Artimus und der Menschen in Validor, ja, ganzen Welt.

TesseracT - POLARIS / ERRAI TOUR EDITION(2 DISC)

TesseracT - POLARIS / ERRAI TOUR EDITION(2 DISC)

  • Die britischen Progressive Metaller TesseracT gehen mit GOJIRA auf Tour durch die Vereinigten Staaten und veröffentlichen aus diesem Anlass eine Tour Edition vom letzten Album SOLARIS mit der auch im einzelnen erscheinenden EP ERRAI, auf welcher vier Songs von SOLARIS überabeitet wurden. 

Insomnium - Winter's Gate

Insomnium - Winter's Gate

  • Über zwei Jahre mussten die Freunde des gediegenen melodischen Death Metal auf ein neues Opus von INSOMNIUM warten. Während andere Musikredaktionen den Finnen beim letzten Longplayer fehlende Kreativität attestierten, wussten und wissen wir vom Twilight-Magazin authentische Bodenständigkeit zu schätzen. Denn schließlich ist es irgendwie auch kreativ, Bier oder andere Alkoholika mit allerlei Ingredienzien wie Holunder- oder Tomatensaft und komischen Kräutern zu mischen, obwohl man das nun überhaupt nicht braucht.

Heaven Shall Burn - Wanderer

Heaven Shall Burn - Wanderer

  • Was HEAVEN SHALL BURN betrifft, bin ich ziemlich unbeschriebenes Blatt. Abgesehen von der Erinnerung an einen Konzertmitschnitt, der vor einigen Jahren auf einem der öffentlich-rechtlichen Spartensendern lief, verband mich mit der Band bisher nur mein mit Freude getragenes schwarzes FC-Carl-Zeiss-Jena-Trikot, bei denen die Thüringer unter dem Motto „Support Your Local Team“ als Sponsor eingesprungen waren.

WOVENHAND - star treatment

WOVENHAND - star treatment

  • Das geht aber fix bei David Eugene Edwards. Gut zwei Jahre nach seinem abgefeierten „Refractory Obdurate“, welches für mich bis heute zu den besten seiner Alben zählt, kommt er mit „star treatment“ angeschlichen.

SAHG - Memento Mori

SAHG - Memento Mori

  • SAHG waren ja schon immer eine Wundertüte, die munter zwischen den Genres springen und sich weigern, in einer Schublade zu bleiben, in die sie einmal gesteckt wurden.

A DAY TO REMEMBER - BAD VIBRATIONS

A DAY TO REMEMBER - BAD VIBRATIONS

  • Man mag es ja kaum glauben, aber es gibt ihn doch noch, den Sommer in Deutschland. Auch wenn ich im September nicht mehr damit gerechnet hatte, so tauchte er doch genau richtig zu meinem Urlaub an der Nordsee auf und pünktlich mit ihm erschien zufällig auch die neue Platte von A DAY TO REMEMBER. Ich hatte also Zeit genug, das jüngste Werk „Bad Vibrations“ bei Sonne, Strand und Meer rauf und runter zu hören.

Pain - Coming Home

Pain - Coming Home

  • Das letzte Studioalbum von PAIN ist jetzt auch schon fünf Jahre her. Natürlich ist Matermind Peter Tägtgren in der Zwischenzeit nicht untätig geblieben, hat er doch mit HYPOCRISY 2013 "End Of Disclosure" aufgenommen und zusammen mit RAMMSTEIN-Frontmann das Projekt LINDEMANN ins Leben gerufen.