Dragonbound - Die Nacht gehört den Skolniks (Episode 18)

CD Reviews, Dragonbound - Die Nacht gehört den Skolniks (Episode 18)

So mancher TESTAMENT Fan dürfte mit dem Titel der 18 Episode von DRAGONBOUND übereinstimmen: Gitarrist Alex Skolnick hat tatsächlich schon die ein oder andere Nacht zu der seinen gemacht. Allerdings unterscheiden sich die Skolniks im Hörspiel nicht nur durch das „c“ im Namen, sondern auch durch ihr ausgesprochen unfreundliches Wesen.

Endlich kann die Drachenprinzessin nach Norland zurückkehren. Doch es handelt sich lediglich um eine weitere Episode im Spiel von Faldarun. Der dämonische Wanderer hat eine besondere Herausforderung im Petto: Die Gefahr über das eigene Handeln und Denken zu verlieren.

Um das Spiel nicht zu gefährden löscht Faldarun das Gedächtnis der Gefährten und nur Lea erinnert sich an die vergangenen „Spiele“. Als Faladrun Lea verlässt, sieht sie sich einem monströsen Angreifer gegenüber: einem Skolnik. Das Biest bohrt seine Zähne in Leas Schulter – eine Verletzung mit ungeahnten Folgen.

In den nächsten Tagen fallen Lea immer wieder Veränderungen auf. Ihre Sinne scheinen übermäßig sensibilisiert. Nachts wird sie von schrecklichen und vollkommen realistisch wirkenden Albträumen heimgesucht. Langsam aber sicher scheint sie die Kontrolle über das eigene Denken und Handeln zu verlieren… und schließlich muss ein Mensch auf brutalste Weise mit dem Leben bezahlen.

Die Rückkehr nach Norland bedeutet - zunächst jedenfalls - eine Abkehr von den Wiedergängern, doch dafür betritt eine noch grausamere Kreatur die Bühne: der Skolnik. Die Macht, die dieses Wesen über die Drachenprinzessin gewinnt, lässt dem Hörer ein ums andere Mal den Atem stocken. Am Ende gerät die Handlung zu einem sensationellen Höhepunkt. Und der Unterschied zwischen einem guten und einem sehr guten Hörspiel findet sich abermals in dem genialen Cliffhanger, der viele Hörspielabenteuer aus dem Hause  Gigaphon auszeichnet. Das rasante, emotional aufgeladene Abenteuer lässt den Hörer mit kräftig schlagendem Herz zurück und man brennt auf eine Fortsetzung.

„Die Nacht gehört den Skolniks“ überzeugt auf ganzer Linie. Neben den bekannten Qualitätsmerkmalen (Sprecher, Dramaturgie, Soundeffekte und Coverartwork) ist vor allem die frische inhaltliche Ausrichtung bemerkenswert. Anstatt Bekanntes auszureizen, begeistern die Autoren mit ständig frischen Ideen. Unter allen genialen Episoden der DRAGONBOUND Reihe, finde ich „Die Nacht gehört den Skolniks“ noch eine Spur genialer als die Vorgänger.