Enslaved - E

CD Reviews, Enslaved - E

  • Erstellt am: Sonntag, 15 Oktober 2017
  • Label: Nuclear Blast/Warner
  • V.Ö.: 13 Oktober 2017
  • Bewertung: Enslaved - E
  • Redakteur: Eric Ossowski
  • Spielzeit: 50:00

Es gibt Bands, die bleiben bei ihrem Stil und verfeinern ihn über die Jahre hinweg und es gibt jene, die wandelbar wie ein Chamäleon sind. In letztere Kategorie gehören eindeutig ENSLAVED.  

Einst Vorreiter im mehr oder weniger banalen Viking Black Metal, wandelt man schon seit vielen Jahren auf anderen Pfaden. Mehr und mehr progressive und avantgardistische Elemente haben auf Alben wie "Ruun", "Riittir" oder "In Times" Einzug in den Sound der Norweger gehalten. Das wir es auf dem schlicht "E" betilteten neuen ENSLAVED-Album mit einer wilden Mixtur zu tun haben, ist also nicht wirklich etwas Neues. Die Weiterentwicklung besteht eher darin, dass diesmal alles wie aus einem Guss wirkt. Wenn man zum Beispiel im abschließenden "Hiindsight" hört, wie homogen die noch vorscheinenden Black Metal-Wurzeln mit bluesigen Bläsern verwoben werden, nötigt das schon Respekt ab. Einzelne Songs würde ich nicht hervorheben, da "E" vor allem durch den Albumfluss überzeugt, der die Platte über die gesamte Spielzeit spannend hält.

Härte, Melodie, Erhabenheit und jede Menge Abwechslung – das alles dargeboten mit höchster musikalischer Kompetenz und aus Meisterhand geordnet. Was will man mehr?