Infest - Addicted To Flesh

CD Reviews, Infest - Addicted To Flesh

Alter Serbe, was für ein Geschoss! Die Death Thrasher  INFEST legen die aggressivste Scheibe vor, die ich dieses Jahr erstmals in die Finger bekommen habe.

Die Osteuropäer sind bereits seit 2002 am Start und an mir bis zum ´Cold Blood War´ Album vorbeigegangen. Es ist erstaunlich, dass sie das unglaublich hohe Niveau mit ´Addicted To Flesh´ fortsetzen.
INFEST halten die Geschwindigkeit in der Regel recht hoch, ohne dabei Blastbeats zu verwenden. Zwischendrin wird das Tempo aber immer wieder gekonnt reduziert. So klingt der Downbeat bei ´Stigmatized´ so wuchtig, wie es Groove Metaller gerne hätten. Dieses Zusammenspiel kennt man ja. Das wirklich Besondere an ´Addicted To Flesh´ sind zum einen die kurzen Gitarrenmelodien, die manchmal fast orientalische Anleihen haben. Gerade durch die Kürze sind die sehr effektiv. Zum anderen hat das Quartett einfach ein Händchen für großartige Hooklines, die sich sofort im Hirn festsetzen. Beispielhaft für all diese Qualitäten ist der Titeltrack, der wirklich ein Hit ist.
Anteil an der Durchschlagskraft hat auch die Produktion. Das Schlagzeug klingt fett, druckvoll und natürlich und die Gitarren sägen alles nieder ohne dabei dünn zu klingen. Der Bass pumpt schön von unten und darf kurzzeitig in den Vordergrund (´Nailed To Your Spine´).
Ein weiterer Pluspunkt sind die Vocals. Mit seinem aggressiven aber verständlichen Gesang erinnert Vandal mich an Peter von VADER. Zum Schluss hauen die Serben mit ´The Awakening Failed´ noch mal richtig einen raus. Fette Drums, dann ein absolutes Killeriff und Groove bis zum Abwinken, ehe dann ohne Rücksicht auf Verluste losgeholzt wird - großartig. Wenn man ein Haar in der Suppe suchen will, ist es nur das Cover, das mich nicht so wirklich überzeugt. Das aber ist kein Grund sich diese Scheibe nicht zu ordern.
INFEST gehen im September auf Tour und machen unter anderem auch in der Twilight- Homebase Hildesheim Station.
Mehr Qualität im kleinen Rahmen für einen schmalen Taler gibt’s wohl selten. Also: Hin da!

Infest flyerINFEST & TURBOCHARGED
21.9.2017 Graz, AUT
22.9.2017 Erfurt, DEU
23.9.2017 Neu Aspech, DEU
24.9.2017 BOOK US
25.9.2017 Hildesheim, DEU
26.9.2017 Gruna, DEU
27.9.2017 Jena, DEU
28.9.2017 Nurnberg, DEU
29.9.2017 Leipzig, DEU
30.9.2017 BOOK US