Venom Inc. - Ave

CD Reviews, Venom Inc. - Ave

  • Erstellt am: Dienstag, 22 August 2017
  • Label: Nuclear Blast
  • V.Ö.: 11 August 2017
  • Bewertung: Venom Inc. - Ave
  • Redakteur: Eric Ossowski
  • Spielzeit: 62:00

Wenn sich alte Männer wie im Kindergarten aufführen, dann kommt es im Metal schon mal dazu, dass es gleich zwei Inkarnationen einer Band gibt (Entombed, Saxon oder eben VENOM), wenn man sich nicht einigen kann, wem denn nun der Name "gehört".

Egal, die VENOM mit Chronos am Gesang haben mit "From The Very Depths" ein meiner Meinung nach überraschend starkes Album vorgelegt. Nun kommen VENOM INC. mit Mantas an der Gitarre und Abaddon an den Kesseln. Es fällt auf, dass Abaddon entweder mittlerweile das Trommeln gelernt hat – oder wird dies durch moderne Studiotechnik möglich gemacht? Auf jeden Fall ist der so typische Rumpelsound fast verschwunden. Dass sich "Avé" dennoch nach VENOM anhört, liegt daran, dass man das Songmaterial betont simpel und dreckig hält. Statt mit dem Florett wird hier der Säbel, wenn nicht gleich die Streitaxt geschwungen. Stark ist "Avé" immer dann, wenn punkige Rotzigkeit mit markanten Riffs verbunden wird ("Forged In Hell", "The Evil Dead", "Black N Roll"). Langsamere und längere Stücke wie der Opener oder "Dein Fleisch" werden dagegen doch schnell langweilig.

Insgesamt haben für mich die Chronos-VENOM die Nase vorn, doch auch "Avé" ist ein durchaus hörenswertes Album geworden, dass es in seinen starken Momenten sogar schafft, den alten VENOM-Spirit zu transportieren. Auch wenn Abaddon häufiger mal neben dem Takt agieren dürfte...