W.E.T. – Earthrage

CD Reviews, W.E.T. – Earthrage

JEFF SCOTT SOTO hat sicher einer der besten Stimmen, wenn es um Melodic Rock oder AOR geht. Man denke an Bands wie JOURNEY oder TALISMAN. Er hat was das betrifft auch viel am Laufen. In letzter Zeit tauchte seine Stimme auf dem Debüt der Progressive Metaller SONS OF APPOLLO und seinem eigenen eher etwas härterem Soloprojekt SOTO auf. Hier also das dritte Album von W.E.T., welches sicher alle Erwartungen von Genre Fans erfüllen wird.

Tolle Hooklines, fette Produktion, Keyboard, Synthies, geile Gitarrensoli, etwas Herzschmerz und dieses Gefühl plötzlich wieder in den 80ern zu sein (lange Matte, Mädels mit Föhnwelle, schnelle Autos, Love Songs, klar?!). Hier treffen Größen wie FOREIGNER, SOURVIVOR, spätere DEF LEPPARD oder die bereits erwähnten JOURNEY aufeinander. Das liegt an Sotos Wegbegleitern Erik Mårtensson, der auch bei seiner eigentlichen Band ECLIPSE als Keyboarder und Gitarrist für die passenden Melodien sorgt und an Tastenmann Robert Säll von WORK OF ART. Aber natürlich an Sotos Stimme. Man könnte anfangen zu klagen, dass es eine Scheibe nach Schema F ist, die wie oft nach einem absehbaren Intervall aufgenommen wurde. Unklar ist mir zum Beispiel, ob es sich um eine echte Band, die sich bei der Produktion im echten Leben getroffen hat oder nur über das Interne Ideen tauschte und Gesang und Instrumente aufnahm. Was soll ich sagen? Auch wenn es so sein sollte zählt zum Schluss das Ergebnis. Und dieses überzeugt in jeder Form. Wir haben hier treibende Rocker („King On Thunder Road“, „Burn“), leicht schmalzigere Balladen („Elegnantly Wasted“, „Heart is on the Line“) und Nummer zwischen den beiden Genres („Urgent“, nein kein FOREINER Cover „Dangerous“). Alles immer mit tollen Refrains und tollen Harmonie Gesängen für die AOR Legenden geliebt (oder auch gehasst) wurden. Mein Favorit ist das durch einen tollen Aufbau geprägte „Calling Out Your Name“. Aber auch der Rauswerfer „The never-ending retraceable Dream“ sorgt für Glücksgefühle.

Wer auf die genannten Bands oder das noch lange nicht ausgestorbene Genre Melodic Rock steht muss hier zugreifen.

Line Up

Erik Mårtensson: Guitar, bass, keyboards, vocals

Jeff Scott Soto: Vocals

Robert Säll: Keyboards

Magnus Henriksson: Guitar

Robban Bäck: Drums

Additional guitar solo on “Urgent”: Thomas Larsson

 

Tracklist

1. Watch The Fire 

2. Burn

3. Kings On Thunder Road

4. Elegantly Wasted

5. Urgent

6. Dangerous

7. Calling Out Your Name

8. Heart Is On The Line

9. I Don’t Wanna Play That Game

10. The Burning Pain Of Love

11. The Neverending Retraceable Dream