Dimmu Borgir - Eonian

Dimmu Borgir - Eonian

  • Lange acht Jahre, in denen meine Erwartungshaltungen ins schier Unermessliche stiegen, ließen mich meine Leib- und Magen Black Metaller aus dem hohen Norden warten. Und jetzt liegt es also vor mir, ihr neuestes Studiowerk, schlicht, wie schon der Vorgänger "Abrahadabra", mit nur einem Wort "Eonian" betitelt. Das 2010er Release war und ist beileibe keine schlechte Scheibe, enttäuschte mich als einziges Werk jedoch leicht. Alle vorherigen Studio-Alben, mit der Ausnahme von "Stormblast", standen dabei noch in der Tradition, drei Wörter in der Betitelung zu tragen. Sollte das heuer also erneut ein schlechtes Omen sein für "Eonian"?

Dimmu Borgir - Forces Of Northern Night

Dimmu Borgir - Forces Of Northern Night

  • Nachdem sich DIMMU BORGIR vom Black Metal weg, hin zu wesentlich symphonischeren Spielarten der harten Musik entwickelt hatte, war es nur eine Frage der Zeit, wann es eine Aufnahme mit Orchester geben würde.

Dimmu Borgir - Abrahadabra

Dimmu Borgir - Abrahadabra

  • Jetzt werden die Diskussionen innerhalb der IG-Metal wieder losgehen: Bäh, das ist aber gar kein Black Metal! Den Dimmus wird es vermutlich egal sein, haben sie sich doch schon länger aus etwaigen Trueness-Wettbewerben verabschiedet.

Dimmu Borgir - In Sorte Diaboli

Dimmu Borgir - In Sorte Diaboli

  • Das neue Album der Norweger ließ lange auf sich warten. 3 1/2 Jahre sind seit dem starken "Death Cult Armageddon" ins Land gestrichen. Jetzt ist die wohl bekannteste Black Metal Band der Welt zurück.

Dimmu Borgir - Puritanical Euphoric Misanthropia

Dimmu Borgir - Puritanical Euphoric Misanthropia

  • Tja, hier hab ich jetzt wieder so ein Album liegen, auf das ich geradezu nur gewartet habe. Dimmu Borgir sind back. Diese Band anno 2001 zu beschreiben ist eine schwierige Aufgabe. Zwar sind sie immer noch typisch Dimmu Borgir.