Spock's Beard - Noise Floor

Spock's Beard - Noise Floor

  • Studio Album Nummer Drei der Ära mit Ted Leonard am Mikrofon der Bärte ist in dieser Bandphase zum besten geworden. So nah an der Frühphase der Gruppe war man nie. Hier geht es sehr melodisch und typisch proggy zu. Die Einflüsse eines Neal Morse tauchen trotz Nichtbeteiligung an vielen Stellen der Scheibe auf. Am Schlagzeug sitzt mit Nick D'Virgilio übrigens bei diesem Album ein alter Bekannter.

The Neal Morse Band - Morsefest 2015

The Neal Morse Band - Morsefest 2015

  • Recht kurz nach dem Konzept Doppelalbum "The Simillitude Of A Dream" veröffentlicht Neal Morse nun ein weiteres Live Video (als BlueRay oder 2 DVDs mit 4 CDs erhältlich). Die Aufnahmen wurden beim Morse Fest 2015 in Nashville mitgeschnitten und sind sehr üppig geworden. Die Band spielt Material vom damals frischen "The Great Experiment" Album, die kompletten "?", "Sola Scritura"  Alben sowie Songs von Spock's Beard und Transatlantic.

Spock's Beard - The Oblivion Particle

Spock's Beard - The Oblivion Particle

  • Die kalifornisches Progressive Rocker SPOCK'S BEARD lassen mit "The Oblivion Particle" wieder von sich hören. Das 12. Studio Album ist das zweite mit Ted Leonard am Mikrofon. Geändert hat sich am Sound nicht viel, was für die Fangemeinde sicher OK ist.

19.05.13 Spock's Beard, Beardfish, Sound Of Contact Hamburg, Markthalle

  • 19:15 Uhr kam ich in Hamburg an, fand einen genialen Parkplatz vor der Markthalle, stieg aus dem Wagen und hörte schon, dass da eine Band am Start war. Ohne Probleme angekommen gab man mir keinen Fotopass, da es gar keinen Fotograben gab. Na ja, egal. Meine kleine Billig -Kamera durfte ich mit in die Halle nehmen und sah da dann eine ordentliche Performance von Sound Of Contact, die ich zu dem Zeitpunkt noch nicht kannte.

Brief Nocturnes And Dreamless Sleep

  • Da hat sich so einiges bei einer meiner Lieblings Progg Bande getan. Songwriter, Muli-Instrumentalist Neal Morse verließ die Band bereits 2002 und wendete sich seiner christlich-spirituellen Solokarriere. Der charismatische Drummer Nick D`Virgilio übernahm den Job als Sänger, trommelte die Scheiben weiterhin ein und ließ sich auf Tour von Jimmy Keegan am Schlagzeug unterstützen.