Europe – The Final Countdown – 30th Anniversary Show – Live At The Roundhouse

CD Reviews, Europe – The Final Countdown – 30th Anniversary Show – Live At The Roundhouse

Was haben Frontalunterricht und EUROPE gemeinsam? Richtig! Sie werden seit 30 Jahren maßlos unterschätzt. Spätestens mit dieser Geburtstagsshow machen zumindest EUROPE unmissverständlich klar, dass sie seit jeher zur Spitzenklasse der hart rockenden Liga gehören.

Während die Kreuzritter des wuchernden Bildungssozialismus seit Jahren mit leeren Begriffen um sich werfen und schön klingende Sozial- und Unterrichtsformen propagieren, versuchen irgendwelche Musikapostel ständig neue Rockgenres zu kreieren. Dabei wird oftmals übersehen, dass Scheiße Scheiße bleibt, auch wenn man sie mit dem Anhängsel „Metal“ oder „-Core“ versieht. Im Gegensatz dazu wurden die Schweden von EUROPE oftmals von den Wächtern des Heiligen Grals der harten Musik belächelt und verunglimpft.

Als „The Final Countdown“ 1986 veröffentlicht wurde, hatte niemand mit dem sensationellen Erfolg des Songs gerechnet. Im Gegenteil, die Band hatte zunächst gar nicht vor den Song als Single zu veröffentlichen – die Mehrheit der Bandmitglieder favorisierte „Rock The Night“. Als der Song dann doch ausgekoppelt wurde, befand sich die Band bereits auf Tour und über Nacht rissen sich die Leute die Tickets für die verbleibenden Shows aus den Händen. Der Song schoss in Europa und den USA in die Top 10 und dort blieb er über mehrere Monate. Den Ruf als Silvestersoundtrack hat der Song vollkommen zu Unrecht, da er tatsächlich einer der größten Hits der Hard Rock Szene überhaupt ist. Anlässlich des 30jährigen Geburtstags spielte die Band auf einigen Shows die komplette Scheibe und es wird sofort klar, dass es ein sensationelles Album war und bis heute ist! „Danger on the Track“, „Heart of Stone“, „On The Loose“, „Cherokee“ oder die Ballade „Carrie“… es gibt auf dem Album keine Füller und jeder Song ist ein Hit, der bis heute sofort für gute Laune sorgt. Schön, dass uns EUROPE 2017 mittels der Liveaufnahmen in Ton und Bild nochmals in die späten 80er zurück katapultieren.

Ach ja, es gab ja noch einen zweiten bzw. ersten Teil. Dort zockt die Band aus Schweden ihr aktuelles Album „War of Kings“. Nach Totalausfällen wie „Last Look At Eden“, “Secret Society” oder „Start From The Dark“ darf man dem letzten Werk von Tempest & Co wohl attestieren ein gutklassiges Rockalbum mit Herz und Seele zu sein. Die Magie des 1986er Werkes strahlen die Songs freilich nicht aus. Da vergibt man der Band auch fast die lächerliche Abzocke mit der 2016er RecordStoreDay 12“ von „The Final Countdown“.

EUROPE beweisen, dass ihre Songs unsterblich und zeitlos sind. Ähnliches gilt für den Frontalunterricht. Aber vielleicht muss das Bildungssystem auch erst durch ein ähnlich tiefes Tal gehen wie EUROPE es mit „Secret Society“ getan haben. Wenn am Ende so ein Geburtstagsalbum steht, dann wird alles gut!