Hard Action - Hot Wired Beat

CD Reviews, Hard Action - Hot Wired Beat

Bandname und Albumtitel hauen mir etwas zu sehr auf die Kacke. Im Vergleich mit anderen Rockern wie PETER PAN SPEEDROCK, GLUECIFER oder THE ACCIDENTS gehen die Schweden die Sache doch eher ruhig an.

Das heißt aber nicht, dass die Platte nicht überzeugt. Die HELLACOPTERS sind mit den Jahre ja auch ruhiger aber keinen Deut schlechter geworden. Deren Spätwerk ziehe ich mal als groben Vergleich heran. Es gibt im Grunde sehr entspannten Rotzrock, der trotzdem erfreulich frisch klingt, Zug nach vorn und gute Hooks hat. Auch wenn ´The Losing Side´, der ruhigste Song des Albums, gelungen und angenehm unkitschig ist, liegt die Stärke von HARD ACTION für mich bei den flotteren Tracks. ´Hostile Street´oder ´Tied Down´ gehen schnell ins Ohr und machen gute Laune. Dann und wann wie bei dem an sich überzeugenden ´Nothing Ever Changed´ hätten die Jungs auf einige der Wiederholungen des Chorus verzichten können. Gelungen hingegen ist der etwas erhöhte Knarzfaktor beim Rausschmeißer.
Ich mag diese Scheiben, die was wegrocken und trotzdem nicht aufdringlich sind. Daher ist es auch als fettes Kompliment gemeint, wenn ich schreibe, dass ´Hot Wired Beat´für mich ein sehr angenehmes Rock Album ist, dass sicher immer mal wieder den Weg in meine Ohren finden wird.