Lik / Uncanny - Split EP

CD Reviews, Lik / Uncanny - Split EP

  • Erstellt am: Mittwoch, 05 April 2017
  • Label: War Anthem Records
  • V.Ö.: 06 April 2017
  • Redakteur: Tobias Trillmich
  • Spielzeit: 7:31

Diese Split ist vom Konzept her interessant: Trifft mit LIK eine der besten Schweden Death Metal Newcomer auf die alten Genre-Hasen von UNCANNY.

LIK haben für mich mit ´Mass Funeral Evocation´ eines der besten Schweden Death Metal Debüts der letzten Jahre abgeliefert. Nun gibt es zur Verkürzung der Wartezeit auf das nächste Album einen neuen Track. ´Only Death Is Left Alive´ ist ein kompakter Kracher, der ohne Umschweife auf den Punkt kommt und keine drei Minuten braucht. Der Song hält die hohe Qualität des Debüts.

Das trifft auf den Track von UNCANNY leider nicht zu. Obwohl die Band früh dabei war, bei Dan Swanö produzierte und mit ´Splenium For Nyktophobia´ 1994 (vielleicht etwas zu spät) ein gutes Debüt vorlegte, werden sie selten genannt, wenn es um Elchtod geht. Der neue Song ist schleppend und lange triolisch gehalten. Das mag ich eigentlich gern, ´The Reaping´ hat mir aber über weite Strecken einen zu hohen Schunkelfaktor. Wenn Mörtel Lugner mal auf dem Wiener Opernball zu Death Metal tanzt, dann wohl zu diesem Song. Ich hoffe, dass die Band mit den wohl noch folgenden Songs wieder die Qualität des Debüts erreicht.

So bleibt unterm Strich ein durchwachsenes Release, das wohl eher für Leute interessant ist, die keine Lücken in der Elchtod Sammlung haben wollen.

LIK UNCANNY