Skyclad - Forward Into The Past

CD Reviews, Skyclad - Forward Into The Past

SKYCLAD gehörten speziell in den für den Metal nicht immer goldenen 90ern stets zu den originellsten Bands der Szene. Da die Lücke bis heute niemand schließen konnte ist es gut, mit "Forward Into The Past" endlich ein neues Album kredenzt zu bekommen.

Der Opener "State Of The Union Now" verweist auf die Frühphase der Band und legt regelrecht die Thrash-Wurzeln frei. Es stellt sich natürlich die Frage, wie man ohne den charismatischen Sänger Martin Walkyier agiert. Nun ja, ich denke die Performance von Kevin Ridley ist mit "zufriedenstellend" wohlwollend bewertet. Nicht, dass ich seine Leistung schlechtreden will, aber ein Walkyier ist halt ein Sänger, den man problemlos und 500 anderen raushört. Dass "Forward Into The Past" trotzdem als gelungenes Werk über die Ziellinie geht, liegt vor allem an tollen Songs wie "Change Is Coming" oder "Starstruck", die alle Stärken der Band betonen. Keine Band schafft es, Folk und Metal so homogen zu verknüpfen. Leider geht nach hinten heraus etwas die Luft aus und Songs wie "The Queen Of The Moors" und "Last Summer's Rain" klingen seltsam modern.

Auch wenn "Forward Into The Past" vielleicht keinen Spitzenplatz in der Diskografie der Engländer einnimmt, ist es dennoch gut, dass SKYCLAD wieder da sind – einfach weil die Band in ihrem Metier nach wie vor konkurrenzlos ist.