Subsignal - La Muerta

CD Reviews, Subsignal - La Muerta

Damit hätte ich nicht gerechnet: die neue SUBSIGNAL ist so eingängig geworden, dass man hier über eine starke Mischung aus AOR und Progressive Rock reden muss. Wollt ihr einem "Normalhörer" ein Progressive Album vorspielen, welches er ertragen kann? Entscheidet Euch für "La Muerta". Hier werden Maßstäbe gesetzt!

Was macht "La Muerte" so einzigartig außer den tollen Melodien und den anspruchvollen Arrangements? Einerseits sicher das unerkennbare Gitarrenspiel von Markus Steffen und der sehr melodische Gesang von Arno Menses, andererseits aber auch die superklare Produktion dieses Albums. Hier hatten die RPWL Mitglieder Yogi Lang und Kalle Wallner das Zepter in der Hand und erschufen einen Sound, der sich sicher auch auf einem RUSH Album gut tun würde. Die ganze Band wirkt allerdings auf diesem Werk so eingespielt, selbstsicher und dabei tief enspannt ohne zu seicht zu wirken, dass wir es sicher mit SUBSIGNALs besten Album zu tun haben. Das coole "Stars Don't Shine" könnte ich mir sogar als Radiohit vorstellen trotz der versteckten vertrackten Strukturen. Ohrwurm Alarm pur! Progressive Liebhaber sollten das starke "Passages" anhören. "As Birds" ist so was von hörenswert und mit einem so starken Refrain ausgestattet. Das Balladeske "Some Kind Of Drowning" sorgt für Tränen! Auf "La Muerta" werden Emotionen vonTrauer,  leichter Melancholie bis purem Glück in Musikalisches Gold verwandelt. Besser kann man das nicht machen. Deswegen klare Höchstnote!

Das Album gibt es als Digipack mit Hochprägung oder Doppelvinyl mit Gatefold Cover.

Live erleben könnt ihr die Band hier:

10.10. München - Backstage
11.10. Ludwigsburg - Rockfabrik
13.10. Arnsberg - Breaking Silence Festival
14.10. Frankfurt Nachtleben
17.10. Hamburg - Logo
18.10. Oberhausen - Zentrum Altenberg

Die Tour wird fortgesetzt.

 

 

Line Up

Markus Steffen, Gitarre
Arno Menses, Gesang
Ralf Schwager, Bass
Markus Maichel, Keyboards
Dirk Brand, Schlagzeug

Gastmusiker:
Marjana Semkina (I AM THE MORNING), Gesang (Track 11)
Markus Jehle (RPWL), Piano (Track 11)
Kalle Wallner (RPWL, BLIND EGO), Gitarre
Yogi Lang (RPWL), Keyboards

Tracklist

01) 271 Days
02) La Muerta
03) The Bells Of Lyonesse
04) Every Able Hand
05) Teardrops Will Dry In Source Of Origin
06) The Approaches
07) Even Though The Stars Don't Shine
08) The Passage
09) When All The Trains Are Sleeping
10) As Birds On Pinions Free
11) Some Kind Of Drowning