Terror

The Band Of Heathens – Live Via Satellite – EP

CD Reviews, The Band Of Heathens – Live Via Satellite – EP

Der Wettergott bescherte uns in den vergangenen Tagen das passende schweißtreibende, schwülheiße Wetter für amerikanischen Roots Rock aus Texas. Mit „Live Via Satelite“ markieren die Amis quasi den zehnten Geburtstag ihres ersten selbstbetitelten Studioalbums von 2008.

Ungewöhnlich ist, dass eine Band zunächst mit Livescheiben auf sich aufmerksam macht. So haben es THE BAND OF HEATHENS jedoch getan, denn die ersten Lebenszeichen waren 2006 und 2007 Livealben. Die fünf nun vorliegenden Songs wurden live im SiriusXM-Studio eingespielt und dann sofort mittels Outlaw Country Channel übertragen.

Neben drei leicht veränderten Versionen von Songs des aktuellen Longplayers „Duende“ bekommen die Southern-Blues-Rock-Freunde noch eine Coverversion des NEIL YOUNG Klassikers „Alabama“ sowie vom Dave Rawlings Machine Song „Ruby“. Mit ihrer Mischung aus Blues und Country dürften die Jungs aus Austin jede Menge Fans jenseits der Mason-Dixon Line begeistern. Die erfolgreichen Touren diesseits des großen Teichs beweisen jedoch, dass die Band auch in Europa eine treue Fangemeinde hat.

Der Appetithappen der THE BAND OF HEATHENS tröstet den ein oder anderen Fan sicherlich über die Wartezeit bis zum nächsten Album hinweg. Alle anderen finden in der EP den passenden Soundtrack für das wochenendliche Grillfest bei tropischer Schwüle.

Tracklist

01. Sugar Queen
02. All I’m Asking
03.
Alabama
04. Ruby
05. Trouble Came Early