• Vandenberg – 2020

    Vandenberg – 2020

    CD Reviews

    Der Niederländer Adrian Vandenberg hat mit der Mitte der 80er aufgelösten Band VANDENBERG nun eine ziemlich alte Leiche wiederbelebt. Kein Wunder, dass die Gliedmaßen komplett ausgetauscht wurden, um der Truppe neues Leben einzuhauchen. Herausgekommen ist ein schlicht „2020“ betiteltes Comebackalbum.
    Vandenberg – 2020
  • The Committee - Utopian Deception

    The Committee - Utopian Deception

    CD Reviews

    2017 haben THE COMMITTEE mit "Memorandum Occultus" das für mich beste Black Metal-Album des Jahres abgeliefert. Nach so einem Geniestreich ist es ja für jede Band schwer, noch einen draufzusetzen. Oder?

    The Committee - Utopian Deception
  • Das Wunder der positiven Energie - Interview mit Steve Mann von LIONHEART

    Das Wunder der positiven Energie - Interview mit Steve Mann von LIONHEART

    Interviews

    Da klopft man sich im Hause Metalville zu Recht auf die Schulter: Mit LIONHEART hat sich das Label ein wirklich starkes Pferd in den Stall geholt. Gegründet in den 80ern von ex-Maiden Gitarrist Dennis Stratton, ex-WILDFIRE/ex-MSG Tieftöner Rocky Newtown, dem ex-DEF LEPPARD Drummer Frank Noon, Frontmann Jess Cox, der gerade die TYGERS OF PAN TANG verlassen hatte, sowie Gitarrist STEVE MANN (ex-LIAR/ex-MSG), stolperte die Band vom Regen in die Traufe, so dass sich die Musiker schließlich Mitte der 80er Jahre neuen Projekten widmeten. LIONHEART lag auf Eis – bis die Band 2016 ein Angebot des Rockingham Festivals bekam. Mit ex-SHY Sänger Lee Small ging es ins Studio und 2017 erschien mit „Second Nature“ ein neues Album. Drei Jahre später steht nun „The Reality of Miracles“ in den Startlöchern und Wahl-Hannoveraner Steve beantwortete uns einige Fragen.
    Das Wunder der positiven Energie - Interview mit Steve Mann von LIONHEART
  • Task Force Beer - Blastbeat Hangover Commando

    Task Force Beer - Blastbeat Hangover Commando

    CD Reviews

    Man sagt ja, dass es etwa 8 Minuten braucht, um ein Bier zu zapfen. Die TASK FORCE BEER brauchte drei Jahre (also etwa stolze 1576800 Minuten), um die nächsten 18 Gläser gut gefüllt aufs Tablett zu bringen. Überraschender Weise ist das Gebräu nicht abgestanden sondern erfreulich spritzig.

    Task Force Beer - Blastbeat Hangover Commando
  • Green Carnation - Leaves Of Yesteryear

    Green Carnation - Leaves Of Yesteryear

    CD Reviews

    Schlappe 15 Jahre nach dem letzten regulären Studio-Album “The Quiet Offspring” sind GREEN CARNATION zurück. Man durfte es zwar nach der Dokumentation und dem Live-Mitschnitt “Last Day Of Darkness” vor zwei Jahren erahnen; Dass die Band, welche einst vom ehemaligen Emperor-Mitglied Tchort mit In The Woods- und Carpathian Forest-Musiker aus der Taufe gehoben wurde, so schnell und in einer derart starken Verfassung zurückkehren würde, das durfte man wahrlich nicht erwarten.
    Green Carnation - Leaves Of Yesteryear
  • Essential NWoBHM – Best of Neat Records

    Essential NWoBHM – Best of Neat Records

    CD Reviews

    Die Szene wird älter und damit auch sentimentaler, das wird nicht nur in den führenden Printmagazinen offenbar. Auch auf dem Plattenteller möchte man – trotz vieler guter Neuveröffentlichungen – gerne auch mal wieder die gute alte Hausmannskost aus den Jugendjahren serviert bekommen. Und egal welche metallische Stilrichtung man betrachtet, sie alle ziehen ihre Einflüsse auch aus der New Wave Of British Heavy Metal.
    Essential NWoBHM – Best of Neat Records
  • Henry Kane - Age of the Idiot

    Henry Kane - Age of the Idiot

    CD Reviews

    Wenn es sich bei „Age Of An Idiot“ um einen Film oder ein Buch handeln würde, dürfte der Hinweis darauf, dass Ähnlichkeiten mit lebenden Personen zur dem Zufall geschuldet sind, nicht fehlen. Bei musikalischen Longplayern erübrigt sich dieser Hinweis spätestens seit GREEN DAY's „American Idiot“.

    Henry Kane - Age of the Idiot
  • Stargazery – Constellation

    Stargazery – Constellation

    CD Reviews

    Die Sterne stehen gut für Melodic Metal Fans: Die Finnen von STARGAZERY liefern nach fünf Jahren Wartezeit ihren dritten Longplayer „Constellation“ ab.
    Stargazery – Constellation


DARK EASTER METAL MEETING 2016

dark easter quer

Bereits zum fünften Mal findet das im vergangenen Jahr erstmals ausverkaufte DARK EASTER METAL MEETING statt.

Das Indoor-Tages-Festival, welches im traditionsreichen Münchner Club BACKSTAGE stattfindet, hat sich nicht zuletzt durch sein Konzept und die wiederkehrend einzigartige Billing-Zusammenstellung aus dem Death-, Doom- und Black Metal - Underground etabliert, in dem Szene-Größen, Kult-Bands und Newcomer nebeneinander die Bühnen beackern.

 

Dark Easter Metal Meeting 2016 Flyer

Auch in diesem Jahr hat der Veranstalter wieder eine illustre musikalische Mischung gefunden. Als Headliner fungieren die britischen Trauerschwäne MY DYING BRIDE; die nicht sich in den letzten Jahren rar auf deutschen Bühnen gemacht haben. Flankiert werden sie von den griechischen Black Metallern ROTTING CHRIST, die in diesen Tagen mit "Rituals" ein neues Opus an den Start bringen und den über viele Jahre unterbewerteten Holland-Deathern von GOD DETHRONED. DORNENREICH treten auf dem Festival im Rahmen ihrer Jubileums-Tour zum zwanzigjährigen Bandbestehen auf, ebenso, wie die ungarischen "Posaunen-Blackster" SEAR BLISS mit speziellem Set jene zwei Dekaden feiern werden, die das Album "Phantoms" bereits auf dem Buckel hat. EREB ALTOR bedienen das Viking-/Pagan - Publikum, die tschechischen Black-Deather ROOT laufen definitiv unter dem Label "Kult" und THE VISION BLEAK werden im Rahmen ihrer "Into The Unknown"-Tour zum kommenden Album Horror, Angst und Schrecken verbreiten. BÖLZER sind nicht nur kult, sondern nach wie vor in aller Munde, ebenso wie die aufstrebenden Polen von MGLA und OUTRE. AETHERNAEUM sind eine weitere, inzwischen etablierte Formation in Sachen naturmystischem, schwarz-romantischem Metal. OPHIS aus Hamburg stehen wiederum für abgrundtief finsteren Doom-Death aus dem Untergrund, während der selbige aus München von den Lokalmatadoren COMMANDER und EWIGEIS vertreten wird. Last but not least darf man sich noch über die Belgier SAILLE sowie die Amis von VELNIAS freuen.

Angerichtet wird im Backstage am Ostersonntag, den 27.03.2016 ab 14:30 Uhr auf drei verschiedenen Bühnen. Tickets gibt´s via Backstage Ticket, München Ticket sowie über Eventim.

 

Weitere Infos und das komplette Billing:

Veranstaltungsort:

Backstage - München - Homepage

Dark Easter Metal Meeting - Homepage

Ticketpreise:

VVK: 40 € zzgl. Gebühr

Billing 2016:

 MY DYING BRIDE + ROTTING CHRIST + GOD DETHRONED + DORNENREICH + BÖLZER + MGŁA + EREB ALTOR + ROOT + SEAR BLISS + THE VISION BLEAK + SAILLE + OPHIS + OUTRE + VELNIAS + AETHERNAEUM + COMMANDER + EWIGEIS

T-Shirts / Merchandise:

Festival-T-Shirts (inkl. Girlies) können bis zum 19.02.2016 über die Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum Vorkassen-Preis von 15 € verbindlich vorbestellt werden, da zum Festival nur eine limitierte Auflage von Merchandise-Artikeln im freien Verkauf erhältlich sein wird. Die vorbestellten Artikel können dann zwischen 14:00 und 16:00 Uhr an einem der Merchandise-Stände auf dem Festival abgeholt werden. Hier das voraussichtliche T-Shirt - Design:

Dark Easter Metal Meeting 2016 T Shirt

 

 Running Order:

14.00 Uhr Einlass Gelände

Club:

14.00 Uhr Einlass Club
14.30 Uhr – 15.00 Uhr EWIGEIS (30 Minuten)
16.40 Uhr – 17.10 Uhr AETHERNAEUM (30 Minuten)
18.20 Uhr – 19.00 Uhr COMMANDER (40 Minuten)
20.10 Uhr – 20.50 Uhr VELNIAS (40 Minuten)
22.00 Uhr – 22.40 Uhr OUTRE (40 Minuten)
00.15 Uhr – 00.55 Uhr OPHIS (40 Minuten)

01.00 Uhr NIGHT OF FALLEN SOULS (Black-/Death-/Thrash-/Oldschool-Metal)

Halle:

14.45 Uhr Einlass Halle
15.00 Uhr – 15.40 Uhr SAILLE (40 Minuten)
16.35 Uhr – 17.15 Uhr THE VISION BLEAK (40 Minuten)
18.15 Uhr – 19.05 Uhr ROOT (50 Minuten)
20.05 Uhr – 20.55 Uhr DORNENREICH (50 Minuten)
21.55 Uhr – 22.45 Uhr EREB ALTOR (50 Minuten)
00.10 Uhr – 01.00 Uhr MGŁA (50 Minuten)

Werk:

15.30 Uhr Einlass Werk
15.45 Uhr – 16.30 Uhr SEAR BLISS (45 Minuten)
17.20 Uhr – 18.10 Uhr BÖLZER (50 Minuten)
19.10 Uhr – 20.00 Uhr GOD DETHRONED (50 Minuten)
21.00 Uhr – 21.50 Uhr ROTTING CHRIST (50 Minuten)
22.50 Uhr – 00.00 Uhr MY DYING BRIDE (75 Minuten)

 

 

 

 

 

Festival, Dark Easter Metal Meeting, Backstage - München, 2016, München, Death Metal, Doom Metal, Black Metal

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.