• Armored Saint – Punching The Sky

    Armored Saint – Punching The Sky

    CD Reviews

    Wenn wir von Gerechtigkeit im Musikbusiness sprechen labern wir über ein Thema, das dort nicht hineinpasst. Ein Album wie „Punching The Sky“ hat die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie eines von Iron Maiden, Judas Priest oder Metallica. Es hat sich in der Metal Szene sicher herumgesprochen, dass ARMORED SAINT bisher keine schlechte Platte veröffentlicht haben. Ob sie dafür aber nur gute Lorbeeren sammeln oder auch ein angemessenes Gehalt bekommen wage ich zu bezweifeln. „Punching The Sky“ ist ein verdammt starkes, abwechslungsreiches und Facettenreiches Heavy Metal Album geworden!
    Armored Saint – Punching The Sky
  • Fraktal – Der Schleier fällt (16)

    Fraktal – Der Schleier fällt (16)

    CD Reviews

    Die Kintaru-Flotte und die Tarox-Invasoren rüsten sich zum finalen Gefecht, während Dr. Copeland einen explosiven Fremdkörper in Amy Kepplers Kopf entdeckt. Die Crew der Skyclad steht vor weitgreifenden Entscheidungen . . .
    Fraktal – Der Schleier fällt (16)
  • Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)

    Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)

    CD Reviews

    „Du hast zweifellos gut beobachtet und kombiniert, Dritter. Aber… es verhält sich alles völlig anders.“ Da ist nicht nur Bob gespannt was der Erste Detektiv zu vermelden hat. Und dabei hatte sich Tante Mathilda doch ausdrücklich einen erholsamen Weihnachtsurlaub im verschneiten Snow Valley gewünscht.
    Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)
  • Freaks & Clowns – Justice Elite

    Freaks & Clowns – Justice Elite

    CD Reviews

    Unweigerliche muss ich an die Hamburger Clowns & Helden denken, wenn ich den Bandnamen lese. Doch bei FREAKS & CLOWNS handelt es sich nicht etwas um eine Neuauflage der NDW-Truppe, sondern vielmehr um einen ASTRAL DOORS Ableger mit dem stimmgewaltigen Chrille Wahlgren am Mikrofon.
    Freaks & Clowns – Justice Elite
  • Fraktal – Unter Feinden (15)

    Fraktal – Unter Feinden (15)

    CD Reviews

    Jay Jublonsky und Commander Spooner haben sich ins Innerste des Taroxschiffes begeben, um ihre Kammeraden von der Skyclad zu retten. Ein Himmelfahrtskommando, das zum Scheitern verurteilt war. Und so dauert es auch nicht lange bis die Retter entdeckt werden. Die Situation scheint aussichtslos.
    Fraktal – Unter Feinden (15)
  • Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)

    Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)

    CD Reviews

    Bob traut seinen Ohren kaum. Im Baummarkt gibt sich ein junger Mann an der Kasse als Bob von den Drei Fragezeichen aus. Wer hat die Identität der Juniordetektive angenommen? Und warum? Justus, Peter und Bob nehmen natürlich unverzüglich die Ermittlungen auf.
    Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)
  • Metal Church – Classic Live

    Metal Church – Classic Live

    CD Reviews

    Dass Metal Church live in dieser Besetzung wieder ihrem Legendenstatus gerecht werden sollte allen bewusst sein. Seitdem Goldkehlchen Mike Howe zurück an Mikrofon ist scheint die Fanbasis öfter zu den Konzerten zu gehen.
    Metal Church – Classic Live
  • Atlases - Woe Portrait

    Atlases - Woe Portrait

    CD Reviews

    Es ist ja nichts Neues und vielleicht auch einfach ein Cliché, dass die Finnen einen Hang zur Melancholie besitzen. Zumindest für die modernen Post Metaller von ATLASES trifft das voll und ganz zu, zumal sie die Pfade, die Bands wie HANGING GARDEN schon vorbereitet haben, konsequent und überaus eigenständig weitergehen.

    Atlases - Woe Portrait
  • Rückkehr nach Hemmersmoor - THEM im Interview

    Rückkehr nach Hemmersmoor - THEM im Interview

    Interviews

    THEM versprühen schon durch ihre tollen Artworks eine gewisse Schauerstimmung. Musikalisch hat die deutsch-amerikanische Band dieses Mal noch einmal ordentlich zugelegt, so dass „Return to Hemmersmoor“ ein richtiger Thrash Metal Kracher mit außergewöhnlichen Vocals und einer tollen Atmosphäre geworden ist. Frontmann Troy Norr a.k.a. K.K. Fossor und Gitarrist Markus „Ulle“ Ulrich haben sich für uns Zeit genommen.
    Rückkehr nach Hemmersmoor - THEM im Interview
  • Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most

    Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most

    CD Reviews

    Schon das 2017er Opus „Return Of The Black Butterflies“ hat mich mächtig in seinen Bann gezogen, das Nachfolgewerk „Kuura“ war dann für mich zu hart, zu hoffnungslos, zu niederschmetternd, aber was die düsteren Doom-Metaller von RED MOON ARCHITECT jetzt mit „Emptiness Weights The Most“ geschaffen haben, lässt sich selbst mit Superlativen nur schwer beschreiben.

    Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most


Kein METAL UP THE WOODS Open Air 2017!!!

zappenduster

Seit 2014 konnte sich das kleine aber feine METAL UP THE WOODS Open Air im beschaulichen Göttingerode am nördlichen Harzrand bereits als Underground-Festival etablieren.

2017 wird es nun aus verschiedenen Gründen, die u. a. persönlicher, organisatorischer und sicherheitstechnischer Natur sind, keine Ausgabe des Events geben. Das wurde vor einigen Tagen von Veranstalterseite bekannt gegeben. Die Planungen für einen erneuten Anlauf im Jahr 2018 laufen jedoch bereits auf Hochtouren. Darüber hinaus wird es stattdessen am 29. Oktober die zweite Auflage des Göttingeroder Metal-Feast geben, für das bisher die Oberharzer Death-Metaller von ZAPPENDUSTER bestätigt sind.

Das ausführliche Statement der Organisatoren haben wir hier für Euch:

Heyho Metal-Heads!

Ich vermute Ihr habt es Euch bereits gedacht oder zumindest etwas in der Richtung verspürt - ums MUTW 2017 steht es nicht gut. Genau gesagt fällt die Veranstaltung dieses Jahr aus diversen Gründen ins Wasser bzw. aus. Ich möchte hier einige der Gründe erörtern und darstellen:

 

1. Location:
Die Location ist cool, ist geil, ist abgewrackt und irgendwie einfach Metal - aaaaber: sie ist nicht abgenommen! Wir haben letztes Jahr nach der Veranstaltung eine Meldung der Stadt erhalten, dass das zuständige Bauamt eine Bau-Abnahme will. Brandschutz, Fluchtwege, Beleuchtung etc etc etc - alles in hochmoderner Form. Verständlich, aber nicht umsetzbar - zumindest nicht bis zu diesem September!

2. Familie
Ich selber werde Anfang September noch Mal Papa - genau in dem Zeitraum in dem das MUTW 2017 laufen sollte. Ich denke da kann jeder mitfühlen. Auf zwei Hochzeiten kann man nicht tanzen und ich kann nicht eines meiner "Babies" an einem oder zwei Abenden komplett sich selber überlassen.

3. Finanzen
2017 hat mich das MUTW ordentlich gebeutelt - oder geschrubbt. In jedem Fall habe ich saftig drauf gelegt und das kann ich dieses Jahr einfach nicht noch Mal durchziehen. Daher brauche ich auch für die genaue Planung ein Jahr Pause.

4. Zuspruch
Der regionale Zuspruch hat 2017 einfach komplett gefehlt! Ich habe kaum bekannte Gesichter aus den umliegenden Orten gesehen. Es waren Leute von überall anders da - mega Danke an alle die gekommen sind. Danke das Ihr das Camping direkt so gut angenommen habt! Aber 16 Bands mit rund 80 zahlenden Gästen zu finanzieren....eher unmöglich. Ich will niemanden direkt ansprechen - aber aus dem großen Nachbar-Ort die Szene....könnte sich mal blicken lassen!

********************************************************************************

Es gibt noch zwei drei weitere kleine Gründe die ich hier nicht weiter besprechen werde. Ich bin voll motiviert 2018 wieder ein MUTW über zwei Tage auf die Beine zu stellen. Vielleicht werden es nicht ganz 16 Bands - vielleicht ändert sich die Location - wir werden sehen. Der Plan steht! Soviel ist klar!

Ich danke auf jeden Fall allen die mein Festival besucht haben und es zu dem gemacht haben was es ist: ein total kultiges kleines Ding welches einfach geil ist und wachsen muss! Danke! Danke! Danke!

Als kleinen Trost für mich und Euch alle ziehe ich im Oktober einen kleinen Abend im DGH in Göttingerode auf - siehe Anhang! Ich zähle auf Eure Unterstützung bei der Sache. Sicher habt Ihr alle mitbekommen das ich immer wieder versuche in der Region was auf die Beine zu stellen - und ich danke jedem der vorbei kommt!

In diesem Sinne - stay metal - stay true! And stay tuned for all the things to come! Und kommt am 28.10.2017 ins DGH Göttingerode und feiert mit uns: "MUTW ist 2017 tot - es lebe MUTW"

Beste metallische Grüße

Euer
Martin

 

gmf2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.