• Suidakra - Cimbric Yarns

    Suidakra - Cimbric Yarns

    CD Reviews

    Vor knapp 25 Jahren waren SUIDAKRA eine der ersten, die damit begannen, Folk Metal aus deutschen Landen populär zu machen. Während sie damals noch ziemlich allein auf weiter Flur standen, sieht das im Jahr 2018 schon ganz anders aus.
    Suidakra - Cimbric Yarns
  • Dust In Mind - From Ashes To Flames
  • Daemonheim - Widerwelt

    Daemonheim - Widerwelt

    CD Reviews

    "Widerwelt" ist bereits der vierte Longplayer des Duos DAEMONHEIM aus dem Südost-Harz und erblickte bereits im Frühjahr über das kleine deutsche Nischen-Label Naturmacht Productions das Licht der Welt.
    Daemonheim - Widerwelt
  • Uriah Heep, The Zombies

    Uriah Heep, The Zombies

    Live

    Ein lang gehegter Wunsch wird wahr: Endlich schaffe ich es mal, die englische Hardrock-Legende zu sehen, bevor es zu spät ist.
    Uriah Heep, The Zombies
  • Billy Bio – Feed The Fire

    Billy Bio – Feed The Fire

    CD Reviews

    Nachhaltigkeit, Regionalität, ökologischer Fußabdruck, ökologisch-ökonomische Balance – alles Dinge die uns im Zusammenhang mit “Feel The Fire” kein Stück weiterhelfen. Auch wenn BILLY BIO nach einem neuen Superfood-Getränk aus der „Höhle der Löwen“ klingt, so verbirgt sich dahinter kein Geringerer als BIOHAZARDs Billy Graziadei.
    Billy Bio – Feed The Fire
  • Slam & Howie and the Reserve Men - Firewater

    Slam & Howie and the Reserve Men - Firewater

    CD Reviews

    SAM & HOWIE klingt irgendwie nach einem Frühstücksladen irgendwo im Mittleren Westen. Und tatsächlich könnten die Songs der Band genau dort laufen während Nancy-Janes einen Turm Pancakes mit Bacon und einen Cranberryscone serviert.
    Slam & Howie and the Reserve Men - Firewater
  • Anathema - Internal Landscapes 2008 - 2018

    Anathema - Internal Landscapes 2008 - 2018

    CD Reviews

    Einst meine Lieblingsband (und irgendwie ja immer noch neben vor allem Katatonia), haben die Briten um die Cavanagh-Brüder unlängst den Olymp des progressiven und sphärischen Rocks erklommen. Vor noch über 25 Jahren prägte deathiger Doom Metal mit Gothic Note das Klangbild dieser Virtuosen.
    Anathema - Internal Landscapes 2008 - 2018
  • Hitten – Twist of Fate

    Hitten – Twist of Fate

    CD Reviews

    Bereits im September erschienen wanderte das dritte Album der Spanier HITTEN immer wieder auf den Plattenteller, nur um anschließend erstmal wieder zur Seite gelegt zu werden. Der Vorgänger „State of Shock“ hatte mich – ganz dem Cover entsprechend – sofort heftigst unter Strom gesetzt. Dieser Effekt ist beim Make-or-Break-Album „Twist of Fate“ nicht eingetreten, so dass ich mich erst heute ans Review wage.
    Hitten – Twist of Fate


IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 - Weitere Bands bestätigt!!!

flyer ll

Es lodert über dem Entenfang in Torgau:

Auf dem IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 werden, wie jüngst bekannt gegeben die Finnen von SHADE EMPIRE, VREDEHAMMER, sowie die polnischen Black-Deather von HATE spielen.  Das noch bis zum 15.11. erhältliche "Early Bird"-Ticket lohnt sich nach diesem Signing einmal mehr, gibt´s dies doch für schlappe 45,00 €. Das IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 findet übrigens vom 12.-14.08.2018 statt.

Dass das IN FLAMMEN OPEN AIR durchaus mal eine Reise wert ist, davon könnt ihr euch in unserem ausführlichen Festival-Bericht inklusive Fotogalerie vom IN FLAMMEN OPEN AIR 2017 überzeugen.

Das aktuelle Billing und alle weiteren Infos findet ihr hier...

 

Das aktuelle Billing - IN FLAMMEN OPEN AIR 2018:

SPASM (CZ)

VENENUM (D)

MOSAIC (D)

NECROWRETCH (FRA)

DREAD SOVEREIGN (IRE)

ATTIC (GER)

GOD DETHRONED (NL)

NAPALM DEATH (UK)

IMPALED NAZARENE (FIN)

FUBAR (NL) 

TAAKE (N)

I AM MORBID (US)

SAOR (UK)

SHADE EMPIRE (FIN)

HATE (PL)

VREDEHAMMER (NOR)

Termin - IN FLAMMEN OPEN AIR 2018:

12.-14.07.2018

Tickets - IN FLAMMEN OPEN AIR 2018:

Ab 01.09.2017 über die Homepage des In Flammen Open Air´s.

Ort - IN FLAMMEN OPEN AIR 2017:

Entenfang 1, 04860 Torgau

Gelegen im Nordwesten des Freistaates Sachsen, an der Elbe zwischen Wittenberg und Meißen, ist Torgau eine Stadt mit einer über eintausendjährigen Geschichte. Landschaftlich geprägt durch umgebende Heidegebiete und die Elbauenlandschaft. Für geschichts- und architekturinteressierte Besucher wird ein kurzer Sprung in die Stadt zum Erlebnis. Dies nur am Rande: Was ihr nicht auf dem Festivalgelände findet, könnt ihr in wenigen Minuten zu Fuß oder dem Auto besorgen. Aldi / Kaufland / Baumarkt / Tankstellen. Alles in unmittelbarer Umgebung!

Parken & Campen - IN FLAMMEN OPEN AIR 2017:

Das Parken und Campen ist im Zusammenhang eines WE-Tickets für die Zeit des Festivals KOSTENFREI. Anreise ist ab Donnerstags 12Uhr offziell möglich. Wer sein Zelt schon früher aufstellt, wird aber auch nicht vertrieben.

 

Weitere Infos - IN FLAMMEN OPEN AIR 2018:

www.in-flammen.com

mosaic

necrowretch

venenum

dread sovereign

attic

spasm

god dethroned

impnaz

napalm death

fubar

TAAKE

i am Morbid

saor

hate

shade empire

vredehammer

Festival, Death Metal, Black Metal, Open Air, IN FLAMMEN, Torgau, Grindcore, Mosaic, 2018, NECROWRETCH, VENENUM, Attic, SPASM, NAPALM DEATH, IMPALED NAZARENE, GOD DETHRONED, FUBAR, I AM MORBID, SAOR, HATE, VREDEHAMMER, SHADE EMPIRE