• Puddle Of Mudd - Welcome To Galvania

    Puddle Of Mudd - Welcome To Galvania

    CD Reviews

    Wie Phoenix aus der Asche so rappeln sich auch PUDDLE OF MUDD immer wieder auf. Fast zehn Jahre nach ihrem letzten Longplayer haben die Mannen um Wesley Reid Scantlin mit „Welcome To Galvania“ jetzt wieder ein neues Album am Start, das vollkommen ungeniert, ungehemmt und tabulos die MTV-Grunge-Atmosphäre früherer Zeiten versprüht.
    Puddle Of Mudd - Welcome To Galvania
  • Grim Reaper – At The Gates

    Grim Reaper – At The Gates

    CD Reviews

    Im echten Leben kommt der Sensenmann oftmals überraschend, wie aus dem Nichts. Ähnlich ging es mir mit dem neuesten Werk von Steve Grimmett’s GRIM REAPER, das bezeichnenderweise am Freitag dem 13. erschienen ist. Doch ein Unglück ist dies beileibe nicht – dies unterscheidet den musikalischen Sensenmann vom leibhaftigen.
    Grim Reaper – At The Gates
  • Lee Aaron – Power, Soul and Rock `N`Roll – Live in Germany

    Lee Aaron – Power, Soul and Rock `N`Roll – Live in Germany

    CD Reviews

    In welche Schublade sollen wir LEE AARON den bloß stecken? Ihre größten Erfolge feierte die Kanadierin sicherlich als Heavy Metal Queen in den 80er Jahren, als die gerade 22 Jährige in Ketten gelegt und knapp bekleidet gegen die Mächte der Finsternis kämpfte. Gut 30 Jahre später präsentiert sich Karen Lynn Greening, wie LEE AARON mit bürgerlichem Namen heißt, geerdet und viel facettenreicher.
    Lee Aaron – Power, Soul and Rock `N`Roll – Live in Germany
  • Dirty Sound Magnet - Transgenic
  • V - Led Into Exile

    V - Led Into Exile

    CD Reviews

    Zugegebenermaßen war mir die Band „V“ bisher vollkommen unbekannt. Aber da dort unter anderem der langjährige KATATONIA-Trommler Daniel Liljekvist an der Schießbude sitzt, war das Interesse geweckt.
    V - Led Into Exile
  • Imagika – Only Dark Hearts Survive

    Imagika – Only Dark Hearts Survive

    CD Reviews

    Inwiefern der Albumtitel autobiografisch zu verstehen ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall dürfte IMAGIKA Klampfer Steve ein sehr düsteres Herz haben, denn es scheint die neun Jahre seit dem vermeintlichen Ende der kalifornischen Schwermetaller vollkommen unbeschadet überstanden zu haben.
    Imagika – Only Dark Hearts Survive
  • Endseeker -  The Harvest

    Endseeker - The Harvest

    CD Reviews

    Gerade einmal eine EP ("Corrosive Revelation") und ein Album ("Flesh Hammer Prophecy") hat es gebraucht, um ENDSEEKER in die erste Liga der heimischen Death Metal Bands empor steigen zu lassen.

    Endseeker - The Harvest
  • Sascha Paeth´s Masters of Ceremony - Signs of Wings


Gewinnt Tickets für CANNIBAL CORPSE, THE BLACK DAHLIA MURDER und NO RETURN in Hannover

Verlosung Cannibal Corpse Musikzentrum Hannover 2017


Der Name Cannibal Corpse weckt viele Assoziationen, aber nur ein Wort trifft zu ihrer Beschreibung den Nagel auf den Kopf: unaufhaltsam. Die Death-Metal-Veteranen veröffentlichen nun ihr monströses 14. Studioalbum „Red Before Black“. Damit wiederkäuen sie keineswegs Altbekanntes, sondern legen die Messlatte einmal mehr höher an als zuvor und stellen eindeutig klar, wer die Standards setzt, wenn es darum geht, zwingende Musik zu machen, die gleichzeitig brutal und komplex ist. Zudem treibt sich die Band immer wieder zu neuen Extremen an, um sicherzugehen, dass ihre jeweils neusten Songs aus ihrem bisherigen Katalog hervorragen.

„Im Laufe unserer Karriere versuchten wir immer, uns zu verbessern, sowohl in puncto Präzision beim Zusammenspielen, als auch auf produktionstechnischer Seite, ohne an Aggressivität einzubüßen. 'Red Before Black' setzt diese Tradition fort, ist aber vermutlich noch starker auf das Aggressive hin ausgerichtet. Präzise klingt das Album definitiv, zugleich aber auch so roh wie kaum etwas, das wir in jüngerer Zeit gemacht haben“, findet Bassist Alex Webster. „Wir haben uns ungeheuer angestrengt, um diese Songs auszuarbeiten, zu proben und auf das Niveau zu hieven, das uns vorschwebte, mehr noch als im Rahmen unserer letzten Alben“, fügt Drummer Paul Mazurkiewicz hinzu. „Und wie Alex sagte, so roh haben wir selten geklungen - und dennoch ist es unser konzentriertestes, tightestes und eingängigstes Album überhaupt.“

Auch The Black Dahlia Murder stellen ihr neues Album – „Nightbringers“ – vor. Statt penibel zu planen oder sich strikt an bestimmte Formeln beim Songwriting zu halten, lassen The Black Dahlia Murder lieber zu, dass sich die Dinge organisch entwickeln. Dank Gitarrist Brian Eschbach - der die Band 2001 gemeinsam mit Strnad gründete - und Neuling Brandon Ellis (Arsis, ex-Cannabis Corpse) strotzt „Nightbringers“ vor dynamischen Riffs, die gleichermaßen klassisch wie unverbraucht nach der Band klingen. Sie führten zu einer Reihe von Songs, die viele Stimmungen durchlaufen und reibungslos verschiedene Elemente aus dem extremen Metal miteinan der verbinden.

Cannibal Corpse tour dates

w/ The Black Dahlia Murder, No Return (Feb. 9-25), In Arkadia (Feb. 27-Mar. 18)

Feb. 9 - Hannover, Germany - Musikzentrum
Feb. 10 - Copenhagen, Denmark - Vega
Feb. 11 - Gothenburg, Sweden - Sticky Fingers
Feb. 12 - Stockholm, Sweden - Klubben
Feb. 13 - Oslo, Norway - Parkteatret
Feb. 15 - Kolding, Denmark - Godset
Feb. 16 - Hamburg, Germany - Gruenspan
Feb. 17 - Geiselwind, Germany - Music Hall
Feb. 18 - Bochum, Germany - Matrix
Feb. 20 - Kassel, Germany - 130bpm

Feb. 21 - Prague, Czech Republic - Palac Aropolis
Feb. 22 - Bratislava, Slovakia - Majestic Music Club
Feb. 23 - Munich, Germany - Backstage
Feb. 24 - Magdeburg, Germany - Factory
Feb. 25 - Stuttgart, Germany - im Wizemann
Feb. 27 - Geneva, Switzerland - L'Usine
Feb. 28 - Milan, Italy - Live Club
Mar. 1 - Grenoble, France - Belle Electric
Mar. 2 - Toulouse, France - Le Metronum
Mar. 3 - Bilbao, Spain - Santana 27
Mar. 4 - Madrid, Spain - Penelope
Mar. 6 - Barcelona, Spain - Razzmatazz 2
Mar. 7 - St. Etienne, France - Le Fil
Mar. 8 - Caen, France - Cargo
Mar. 9 - Antwerp, Belgium - Trix
Mar. 10 - Cologne, Germany - Essigfabrik
Mar. 11 - Eindhoven, Netherlands - Dynamo
Mar. 13 - Norwich, UK - Waterfront
Mar. 14 - Manchester, UK - O2 Ritz
Mar. 15 - Glasgow, UK - O2 ABC
Mar. 16 - Bristol, UK - Bierkeller
Mar. 17 - Nottingham, UK - Rock City
Mar. 18 - London, UK - O2 Forum Kentish Town
Mar. 19 - Dublin, Ireland - Tivoli*
Mar. 20 - Limerick, Ireland - Dolan’s Warehouse*
Mar. 22 - Belfast, Ireland - Limelight 2*

*= no The Black Dahlia Murder

http://cannibalcorpse.net
https://www.facebook.com/cannibalcorpse
https://twitter.com/CorpseOfficial
https://www.youtube.com/user/cannibalcorpse

Photocredits: Alex Morgan (Cannibal Corpse), Karen Jerzyk (The Black Dahlia Murder)

W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N ***

Wie könnt ihr 2x1 Tickets mit freundlicher Unterstützung von LIVING CONCERTS  gewinnen?

1. Uns auf Facebook https://www.facebook.com/twilight.magazin folgen / liken!!!. (Wer uns schon "folgt" macht bei Punkt 2 weiter)
2. Dann eine Mail mit Eurem Vor- und Nachnamen (incl. Facebook Namen) und dem Betreff “Corpse sind im Lande und ich will dabei sein” an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben!

Einsendeschluss ist der 30.01.2017 um 17 Uhr! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt!

Tickets gibt es hier zu erwerben

http://www.eventim.de/cannibal-corpse-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&kuid=11168