• Suidakra - Cimbric Yarns

    Suidakra - Cimbric Yarns

    CD Reviews

    Vor knapp 25 Jahren waren SUIDAKRA eine der ersten, die damit begannen, Folk Metal aus deutschen Landen populär zu machen. Während sie damals noch ziemlich allein auf weiter Flur standen, sieht das im Jahr 2018 schon ganz anders aus.
    Suidakra - Cimbric Yarns
  • Dust In Mind - From Ashes To Flames
  • Daemonheim - Widerwelt

    Daemonheim - Widerwelt

    CD Reviews

    "Widerwelt" ist bereits der vierte Longplayer des Duos DAEMONHEIM aus dem Südost-Harz und erblickte bereits im Frühjahr über das kleine deutsche Nischen-Label Naturmacht Productions das Licht der Welt.
    Daemonheim - Widerwelt
  • Uriah Heep, The Zombies

    Uriah Heep, The Zombies

    Live

    Ein lang gehegter Wunsch wird wahr: Endlich schaffe ich es mal, die englische Hardrock-Legende zu sehen, bevor es zu spät ist.
    Uriah Heep, The Zombies
  • Billy Bio – Feed The Fire

    Billy Bio – Feed The Fire

    CD Reviews

    Nachhaltigkeit, Regionalität, ökologischer Fußabdruck, ökologisch-ökonomische Balance – alles Dinge die uns im Zusammenhang mit “Feel The Fire” kein Stück weiterhelfen. Auch wenn BILLY BIO nach einem neuen Superfood-Getränk aus der „Höhle der Löwen“ klingt, so verbirgt sich dahinter kein Geringerer als BIOHAZARDs Billy Graziadei.
    Billy Bio – Feed The Fire
  • Slam & Howie and the Reserve Men - Firewater

    Slam & Howie and the Reserve Men - Firewater

    CD Reviews

    SAM & HOWIE klingt irgendwie nach einem Frühstücksladen irgendwo im Mittleren Westen. Und tatsächlich könnten die Songs der Band genau dort laufen während Nancy-Janes einen Turm Pancakes mit Bacon und einen Cranberryscone serviert.
    Slam & Howie and the Reserve Men - Firewater
  • Anathema - Internal Landscapes 2008 - 2018

    Anathema - Internal Landscapes 2008 - 2018

    CD Reviews

    Einst meine Lieblingsband (und irgendwie ja immer noch neben vor allem Katatonia), haben die Briten um die Cavanagh-Brüder unlängst den Olymp des progressiven und sphärischen Rocks erklommen. Vor noch über 25 Jahren prägte deathiger Doom Metal mit Gothic Note das Klangbild dieser Virtuosen.
    Anathema - Internal Landscapes 2008 - 2018
  • Hitten – Twist of Fate

    Hitten – Twist of Fate

    CD Reviews

    Bereits im September erschienen wanderte das dritte Album der Spanier HITTEN immer wieder auf den Plattenteller, nur um anschließend erstmal wieder zur Seite gelegt zu werden. Der Vorgänger „State of Shock“ hatte mich – ganz dem Cover entsprechend – sofort heftigst unter Strom gesetzt. Dieser Effekt ist beim Make-or-Break-Album „Twist of Fate“ nicht eingetreten, so dass ich mich erst heute ans Review wage.
    Hitten – Twist of Fate


Dark Troll 2018 eine Perle der Festivalsaison

Zum mittlerweile 9ten Mal jährt sich ein kleines, beschauliches Festival. Im ansonsten eher unbekannten Bornstedt in Sachsen Anhalt trifft sich auf einer Burgruine eine illustre Runde aus Death Black und Pagan Metal. Und dabei sei die Location als erste lobend erwähnt. Es gibt wohl kaum eine passendere Location als eine Burgruine für ein solches Spektakel. Das Camping findet ebenfalls inmitten von grüner Umgebung statt. Ideale Vorraussetzung für 3 verdammt gute Tage um den Vatertag herum. Und das Darktroll bildet die deutlich bessere Alternative, als den Brauch, an Vatertag nur mit dem Bollerwagen durch den Wald zu ziehen.

Angefangen beim Headliner ARKONA, über Szene Größen wie HORNA und EREB ALTOR. Spätestens hier hat sich der verdammt niedrige Ticketpreis auch schon wieder eingespielt. Doch folgt man dem Line Up kommt man noch viel mehr auf seine Kosten mit Bands wie GERNOTSHAGEN; SKYFORGER; ILLDISPOSED oder OBSCURITY. Nicht zu vergessen sind dabei aber auch die kleinen Perlen aus dem Underground: wie etwa FIRTAN, deren Auftritt man auf keinen Fall verpassen sollte.

Umfangreiche Infos zur Anfahrt und Parksituation gibt es auf http://www.darktroll-festival.de
Bitte, bitte haltet die Waldwege frei! Tut euch und dem Veranstalte den Gefallen, und parkt an den ausgewiesenen Parkplätzen. So haben alle wenig Stress und genügend Spaß an dem Festival.

darktroll18