• Warrior Path – Warrior Path

    Warrior Path – Warrior Path

    CD Reviews

    Kaum schicken sich MANOWAR an ihre Fellschlüpfer an den Nagel zu hängen und sich seniorengerechteren Aktivitäten als dem truemetallischen Schwertkampf hinzugeben, da stehen die jungen Wilden mit der Keule in den Startlöchern, um den True Metal Olymp zu erobern.
    Warrior Path – Warrior Path
  • Fünf Freunde und die Glocke der Wikinger

    Fünf Freunde und die Glocke der Wikinger

    CD Reviews

    Die Fünf Freunde begleiten Onkel Quentin in ein verschlafenes Örtchen in Nordengland. Dort begegnen sie einem „echten“ Wikinger, der kurz darauf verschwindet. Mit ihm verschwindet auch eine alte Glocke aus dem Wikingerdorf. Ein neuer Fall für die jungen Detektive.
    Fünf Freunde und die Glocke der Wikinger
  • Sonata Arctica, Witherfall – “Acoustic Adventures Tour”

    Sonata Arctica, Witherfall – “Acoustic Adventures Tour”

    Live

    Wann hat der Allerwelts-Metaller schon einmal die Gelegenheit sich wie das Bildungsbürgertum beim Jazz-Frühshoppen zu fühlen? Die „Acoustic Adventures“ Tour gab Gelegenheit dazu und mit der Fabrik in Hamburg hatten die Bands auch noch die passende Location für diesen Anlass ausgewählt.
    Sonata Arctica, Witherfall – “Acoustic Adventures Tour”
  • Blaqk Audio - Only Things We Love

    Blaqk Audio - Only Things We Love

    CD Reviews

    Der Titel dieses Albums ist wirklich programmatisch. Denn auch wenn sich hinter BLAQK AUDIO Davey Havok und Jade Puget von AFI verbergen, bekommt der Hörer hier nicht wie gewohnt Alternative Rock geboten, sondern einen überaus elektronischen Sound, der fast schon kompromisslos die Großraum-Disco-Attitüde der 90er Jahre zelebriert. 

    Blaqk Audio - Only Things We Love
  • Deathswarm - Shadowlands Of Darkness

    Deathswarm - Shadowlands Of Darkness

    CD Reviews

    Wenn sich in Schweden drei Metaller von zwei unterschiedlichen Bands treffen, um beim BOLT THROWER Hören Bier zu trinken, tendiert die Wahrscheinlichkeit, dass daraus ein neues musikalisches Projekt erwächst, gegen 99 Prozent. 

    Deathswarm - Shadowlands Of Darkness
  • The Big Swamp – The Big Swamp

    The Big Swamp – The Big Swamp

    CD Reviews

    Was der Kollege Lison kann, kann ich schon lange. Gerade schickt er die Hildesheimer KALAMATA als Kulturbotschafter der Stadt ins Rennen, doch da hat er die Rechnung ohne THE BIG SWAMP gemacht. Statt psychedelischem Stoner Rock gibt es hier feurigen Southern/Swamp Rock, der seine Ursprünge im Mississippi Delta hat.
    The Big Swamp – The Big Swamp
  • Kalamata - Disruption

    Kalamata - Disruption

    CD Reviews

    Die kleine Großstadt Hildesheim möchte im Jahre 2025 Kulturhauptstadt Europas werden. Und da könnte man sich als Botschafter eigentlich niemand Besseres wünschen als die Band KALAMTA, die es in Ländern wie Tschechien, Griechenland, Italien, Östereich, Serbien, Polen, Niederlande zu einiger Bekanntheit gebracht hat. 

    Kalamata - Disruption
  • Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)

    Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)

    CD Reviews

    Die Promo-Abteilung gibt bekannt: „EPs sind manchmal Zwischenschritte, manchmal Fingerübungen, manchmal nicht viel mehr als ein Lebenszeichen. Hier liegt der Fall allerdings anders. Denn „Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)“ hat EIGENTLICH alles, was ein komplettes Album braucht: Struktur, Tiefe, inhaltliche Balance und musikalische Abwechslung.“ 

    Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)


Neues Suicidal Tendencies Album kommt Anfang September

suicidal tendencies still cyco punk after all these yearsAlle, die dachten dass es nur ein Gastspiel von Dave Lombardo bei Suicidal geben würde, werden eines Besseren belehrt. Der ehemalige SLAYER Fellgerber ist weiterhin an Bord und hat laut Mike schon Einfluss. Da wundert es dann schon, dass das Album von Titel und Mike Muirs Äußerungen nach zu urteilen wohl eher in die Punk Richtung und nicht gen Metal geht.

Das inzwischen 11. Album (die Neueinspielung des Debüts mal nicht mitgerechnet) hört auf den Namen ´Still Cyco Punk After All These Years´ und kommt am 07.09.18 über das bandeigene Label raus.

Ob der Opener ´I Love Destruction´ eine Liebeserklärung an die Thrash Pioniere ist, wird sich zeigen. Das erste Video gibt es zu ´F.U.B.A.R´. und das hat offensichtlich nichts mit der gleichnamigen niederländischen Grindcoreband zu tun. Der Track ist tatsächlich straight und punkig. Dave verzichtet auf Doublebass-Salven, mit denen er live ja schon einige Songs garniert hat.

Hier die Tracklist:

 

1. I Love Destruction

2. F.U.B.A.R.

3. All Kinda Crazy

4. Sippin From The Insanitea

5. It´s Always Something

6. Lost My Brain Once Again

7. Nothin To Lose

8. Gonna Be Alright

9. Ain´t Gonna Get Me

10. All I Ever Get

11. Save A Peace For Me