• Slay My Sanity - Narayama

    Slay My Sanity - Narayama

    CD Reviews

    SLAY MY SANITY sind eindeutig eine wirkungsmächtige Stimme in der Wüste des Metal. Das ist nicht zu hoch gegriffen, sind die fünf Mannen doch in dem russischen Industrierevier Chelyabinsk beheimatet, in dem man bis heute nicht nur mit den Auswirkungen des Zusammenbrechens des Sowjetimperiums zu kämpfen hat, sondern auch mit der Tatsache, dass die Bevölkerung mit Hilfe einer Spielart der volkstümlichen Heimatmelodie eingelullt und mit gesungener heiler Welt narkotisiert werden soll.

    Slay My Sanity - Narayama
  • DUST BOLT - Trapped In Chaos

    DUST BOLT - Trapped In Chaos

    CD Reviews

    Bayern Aushängethrasher DUST BOLT sind mit ihrem neuen Album "Trapped In Chaos" zurück. Melodischer Gesang und ausgiebige Grooves prägen den Langspieler. Sind die oldschool Thrasher die neuen Pantera?
    DUST BOLT - Trapped In Chaos
  • Protzen 2018 Livebericht

    Protzen Open Air

    bra 084 08 Humilation 2404Es ist Protzen Zeit. Was heißt das jetzt genau? Protzen bedeutet eine 2stündige Anfahrt, bei der die Mundwinkel immer weiter nach oben wandern und man sich mit jedem Kilometer mehr auf das Wochenende freut.
    Protzen 2018 Livebericht
  • Ewigheim - Irrlichter

    Ewigheim - Irrlichter

    CD Reviews

    EWIGHEIM begleiten mich nun schon seit dem Debut „Mord nicht ohne Grund“ im Jahr 2000. Die unkonventionelle Mischung aus (Gothic-) Metal/Rock und Elektroeinflüssen mit relativ derben aber hintersinnigen Texten aus der Feder von Eisregen-Trommler Yantit, lieblich intoniert vom damals ebenfalls noch am Beginn der Karriere stehenden The Vision Bleak-Sänger Allen B. Konstanz hob sich seinerzeit erfreulicherweise vom Gros der Veröffentlichungen ab, so dass man sich in einer eigenen kleinen Nische einrichten konnte, die man mit dem Nachfolger „Heimwege“ nicht nur ausbauen sondern erstmals auch komplett ausfüllen konnte.
    Ewigheim - Irrlichter
  • Helevorn - Aamamata

    Helevorn - Aamamata

    CD Reviews

    Bei Spanien denkt der Nordeuropäer ja immer zuerst an Sommer, Sonne, Strand. Doch weit gefehlt. Das Land bietet um einiges mehr, und zwar überaus düsteren, schwermütigen, gothigen Doom Metal. Die Band, die sich der Schwermut, der Sehnsucht und der Niedergeschlagenheit verschrieben hat, nennt sich HELEVORN, ist schon fast zwanzig Jahre im Geschäft und kann in keiner Weise verleugnen, dass sie in der Tradition von Bands wie DRACONIAN, den melancholischen PARADISE LOST oder auch MY DYING BRIDE stehen. 

    Helevorn - Aamamata
  • Heresy - Blasphemia

    Heresy - Blasphemia

    CD Reviews

    Ich kannte die Jungs aus Costa Rica gar nicht, bis sie beim Anti X-Mas im Hildesheimer Thav mehr als amtlich gethrasht haben.
    Heresy - Blasphemia
  • Malevolent Creation - The 13th Beast

    Malevolent Creation - The 13th Beast

    CD Reviews

    Eigentlich gibt die metallische Zahlenlehre vor, dass die Begriffe "Beast" und "666" zusammen gehören. MALEVOLENT CREATION jedoch hauen mit "The 13th Beast" ihr – Überraschung – 13. Album raus.

    Malevolent Creation - The 13th Beast


Das Berlin Grindfest geht in die zweite Runde

Berlin GrindfestBereits am 27.1.18 haben etliche Bands das Berliner KVU gekonnt zermalmt. Nun hat sich der Laden erholt und warum ein Jahr warten, wenn auch jetzt schon ein Hammer Line Up zusammengetrommelt ist? Neben starken Lokalen Combos wie NECROMORPH und 10000 TONNEN KRUPPSTAHL haben die Veranstalter auch wieder erfolgreich im Ausland gewildert und sind unter anderem in den Niederlanden, der Tschechischen Republik und in Schweden fündig geworden. wer den Headliner THE ARSON PROJECT schon mal gesehen hat, weiß dass alleine der den Besuch lohnt.
 
Das Ganze findet am 8.12.2018 in der KVU (Quasi South Of Heaven) in Berlin statt. Der Eintritt wird wohl wieder sehr moderat - DIY halt. Bei der ersten Auflage waren es 8-12 Euro. Alle weiteren Infos gibt es unter https://www.facebook.com/events/2118047885181871/

Also weg mit dem Advendtsgesäusel und Ohren freiblasen. Auch bei der zweiten Auflage gilt: Grind the Grind that doesn´t grind! Hier das gesamte Line Up:
Sick of Stupidity
https://sickofstupidity.bandcamp.com/

NECROMORPH
https://necromorph.bandcamp.com/

CrustcoreSarkast
https://sarkast.bandcamp.com/

Onanizer
https://onanizer.bandcamp.com/

Needful Things Grind
https://needfulthings.bandcamp.com/

100000 Tonnen Kruppstahl
https://100000tonnenkruppstahl.bandcamp.com/

CONTROLLED EXISTENCE
https://controlledexistence.bandcamp.com/

THE ARSON PROJECT
https://thearsonproject.bandcamp.com/