• Dool - Love Like Blood

    Dool - Love Like Blood

    CD Reviews

    Im Jahr 2017 haben DOOL mit „Here now, there then“ ein hervorragendes Debütalbum veröffentlicht und diese auf einer anschließenden Tour unter die Leute gebracht. Dann wurde es etwas ruhiger um die Niederländer.
    Dool - Love Like Blood
  • Attika – When Heroes Fall

    Attika – When Heroes Fall

    CD Reviews

    Ed von Schleck, Heiße Hexe, Schleck-Muscheln – es gibt jede Menge Kindheitserinnerungen. Und irgendwie gehören ATTIKA auch dazu. Als ich Anfang der 90er Jahre meine ersten Fanzine-Erfahrungen sammelte, flatterte das Promo-Tape „When Heroes Fall“ in meinen Briefkasten und bis habe ich die Scheibe immer wieder angehört. Nun ist dieser Untergrund-Klassiger endlich wieder erhältlich.
    Attika – When Heroes Fall
  • Endlich Erwachsen - Fünf Freunde essen glutenfrei (01)

    Endlich Erwachsen - Fünf Freunde essen glutenfrei (01)

    CD Reviews

    „Was für Geschichten erwarten einen den hier? Kriminalfälle? Soll dies eine Persiflage sein? Ich kann mir einfach nichts unter den Titeln vorstellen. Welche Zielgruppe soll hier angesprochen werden?“ In der Community herrscht Ratlosigkeit. Die Fünf Freunde sind erwachsen geworden? Nun ja, mit Mitte 20 leben sie gemeinsam in einer WG und meistern Alltagsprobleme.
    Endlich Erwachsen - Fünf Freunde essen glutenfrei (01)
  • SABATON - Interview in Hamburg (MAI 2019)

    SABATON - Interview in Hamburg (MAI 2019)

    Interviews

    Am 17.05.2019 hatte ich die Gelegenheit, ein ausführliches Interview mit Joakim Brodén, dem Frontmann der schwedischen Heavy-Metal-Band SABATON, zu führen, und das Ganze bei einem kühlen norddeutschen Bierchen. Es ging selbstverständlich um das neue Album, aber auch um thematische No-Gos, die VILLAGE PEOPLE - und um einen eiskalten Gebirgsfluss in Slowenien.
    SABATON - Interview in Hamburg (MAI 2019)
  • Entombed – Clandestine (Live)

    Entombed – Clandestine (Live)

    CD Reviews

    Wenn es um die großen Klassiker der Metal-Geschichte geht, ducken sich meine verehrten Kollegen und selbsternannten Death Metal Kenner gerne weg. Erstaunlich, denn bei „Clandestine“ handelt es sich zweifellos um einen der Meilensteine des schwedischen Death Metal überhaupt. Nach 25 Jahren wurde der Klassiker in Gänze vom Original-Line Up auf die Bühne gebracht.
    Entombed – Clandestine (Live)
  • Crazy Lixx – Forever Wild

    Crazy Lixx – Forever Wild

    CD Reviews

    Schon mit dem Opener zu ihrem sechsten Studioalbum stoßen CRAZY LIXX die Stadion-Tore weit auf: geiles Riff, große Hooks! So kennt man es von den Schweden!
    Crazy Lixx – Forever Wild
  • Whitesnake – Flesh & Blood

    Whitesnake – Flesh & Blood

    CD Reviews

    Vor zwölf Jahren wollte Coverdale seine Schlangenhaut endgültig an den Nagel hängen. Seitdem sind diverse Studioalben und eine ganze Reihe Live-Scheiben usw. erschienen. Nun steht mit „Flesh & Blood“ das 14. Album in den Läden und es schlängelte sich prompt auf Platz 3 der Albumcharts.
    Whitesnake – Flesh & Blood
  • Katatonia - Night Is The New Day (10th Anniversary Edition)

    Katatonia - Night Is The New Day (10th Anniversary Edition)

    CD Reviews

    Eine Dekade ist es jetzt her, seit KATATONIA „Night Is The New Day“ veröffentlicht haben und somit den auf „The Great Cold Distance“ eingeschlagenen Weg konsequent weitergegangen sind. Noch düsterer, noch ausgeklügelter, noch emotionaler. Das wird damals die schon einiges gewöhnten Anhänger der ersten Stunde, die immer noch dem Sound von „Brave Murder Day“ oder zumindest von „Last Fair Deal Gone Down“ nachtrauerten, wieder einiges abverlangt haben. 
    Katatonia - Night Is The New Day (10th Anniversary Edition)
  • Possessed - Revelation Of Oblivion
  • Born As Lions – The Serpent in Us

    Born As Lions – The Serpent in Us

    CD Reviews

    Bisher haben in diesem Jahr vor allem die Frankfurter Adler auf dem Grün für Aufsehen gesorgt. BORN AS LIONS wollen nun laut eigenen Angaben für einen „frischen neuen Klang im Hardcore Genre“ sorgen. Mal sehen, ob ihnen das gelingt.
    Born As Lions – The Serpent in Us


Wacken Open Air bestätigt 26 neue Bands

wacken2019flerDas Wacken Open Air kündigt 26 neue Bands für seine 30. Jubiläumsausgabe vom 1. bis zum 3. August 2019 an. Bei der zuletzt von den renommierten "European Festival Awards" in der Kategorie „Best Major Festival" als Sieger für seine letztjährige Ausgabe ausgezeichneten Veranstaltung kommt es dort unter anderem zum ersten Auftritt der legendären britischen Hardrocker Uriah Heep, die mit Megahits wie "Lady in Black" und "Easy Livin'" zu den Wegbereitern der Metal-Szene zählen. Ebenfalls zum ersten Mal beim weltweit größten Metal-Festival dabei sind die amerikanischen Space-Rocker Monster Magnet um den charismatischen Frontmann Dave Wyndorf. Den Punk-Wurzeln des modernen Metal wird auch in diesem Jahr  erneut Tribut gezollt, indem die englischen Punkrocker The Damned eingeladen wurden. Neben Chartstürmern kommt der harte Untergrund natürlich ebenfalls zu seinem Recht, speziell wenn Tom Warrior's Triumph Of Death das klassische und extrem einflussreiche Material von Hellhammer im Andenken an den im Jahr 2017 verstorbenen Freund und Mitstreiter Martin Eric Ain aufführen wird. Die Internationalität des Wacken Open Air unterstreichen beispielsweise Zuriaake, ein geheimnisvoller Black Metal Beitrag aus China, wobei das "Reich der Mitte" bereits die Wacken Metal Battle 2018 mit seinem Beitrag Die From Sorrow für sich entscheiden konnte. Die Listen sämtlicher neu sowie auch aller zuvor bestätigter Bands findet sich weiter unten in dieser Pressemitteilung.

Die Veranstalter des Wacken Open Air kommentieren die Neuankündigungen wie folgt: „Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, eine volle Dröhnung für Headbanger zusammenzustellen", sagt Thomas Jensen. „Wie zuvor versprochen, sollte etwas für jeden harten Geschmack dabei sein und wir sehen auch über den Tellerrand. Etablierte Größen werden ebenso mit von der Partie sein, wie junge, aufregende Acts, denen wir ein Forum bieten, sich in die Herzen der Fans zu spielen. Noch ist unser Programm nicht komplett, es bleibt also spannend."

Die 26 neuen Bands in alphabetischer Reihenfolge:

Aborym, Angelus Apatrida, Asrock, Baby Face Nelson, Crazy Lixx, Crobot, Deathstars, Dirty Shirt, Eclipse, Hellhammer (performed by Tom Warrior's Triumph Of Death), Lucifer Star Machine, Monster Magnet, Nachtblut, Nordjevel, Prong, Savage Messiah, Skew Siskin, The Damned, The Lazys, The New Roses, The Quireboys, The Wild!, Uriah Heep, Warkings, Wiegedood, Zuriaake

Zu den bereits angekündigten Höhepunkten im kommenden Programm zählt mit Sicherheit die letzte deutsche Festivalshow der legendären US-Thrasher Slayer; ebenso wie die heiß ersehnten Konzerte von Demons & Wizards, Sabaton, Parkway Drive, Powerwolf und Within Temptation. Weitere Highlights werden unter anderen die Auftritte von Body Count um Rapper und Schauspieler Ice-T, das einzige Deutschlandkonzert von Rage mit dem Lingua Mortis Orchester, die Show der Gothic-Urgesteine Sisters Of Mercy sowie die US-amerikanische Crossover-Supergroup Prophets Of Rage mit Mitgliedern von Rage Against The Machine, Public Enemy und Cypress Hill sein.

Eine Liste der bereits angekündigten Bands in alphabetischer Reihenfolge:

1000 Löwen unter Feinden, Acranius, Airbourne, All Hail The Yeti, Anthrax, Avatar, Battle Beast, Beyond The Black, Black Stone Cherry, Bleed From Within, Body Count, Bullet For My Valentine, Cradle Of Filth, Crematory, Crisix, Critical Mess, D-A-D, Dark Funeral, Delain, Demons & Wizards, Die Happy, Die Kassierer, Downfall Of Gaia, Eisbrecher, Eluveitie, Emil Bulls, Equilibirum, Evergrey, For I Am King, Frog Leap, Gama Bomb, Gernotshagen, Girlschool, Gloryful, Gloryhammer, Grave, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Jinjer, Joachim Witt, Kaizaa, Kärbholz, Krokus, Lagerstein, Legion Of The Damned, Life Of Agony, Manticora, Meshuggah, Michale Graves, Myrath, Nashville Pussy, Nasty, Necrophobic, Night In Gales, Of Mice And Men, Opeth, Parkway Drive, Powerwolf, Primordial, Prophets Of Rage, Queensrÿche, Rage & Lingua Mortis Orchestra, Rose Tattoo, Sabaton, Santiano, Septicflesh, Sisters Of Mercy, Skyclad, Slayer, Soil, Subway To Sally, Suidakra, Sweet, Tesseract, Testament, The Adicts, The Boss Hoss, The Crown, The Night Flight Orchestra, The Vintage Caravan, Thy Art Is Murder, Torment, Tribulation, UFO, Vampire, Velvet Viper, Venom Inc., Versengold, Vltimas, Vogelfrey, Windhand, Within Temptation