• Essential NWoBHM – Best of Neat Records

    Essential NWoBHM – Best of Neat Records

    CD Reviews

    Die Szene wird älter und damit auch sentimentaler, das wird nicht nur in den führenden Printmagazinen offenbar. Auch auf dem Plattenteller möchte man – trotz vieler guter Neuveröffentlichungen – gerne auch mal wieder die gute alte Hausmannskost aus den Jugendjahren serviert bekommen. Und egal welche metallische Stilrichtung man betrachtet, sie alle ziehen ihre Einflüsse auch aus der New Wave Of British Heavy Metal.
    Essential NWoBHM – Best of Neat Records
  • Henry Kane - Age of the Idiot

    Henry Kane - Age of the Idiot

    CD Reviews

    Wenn es sich bei „Age Of An Idiot“ um einen Film oder ein Buch handeln würde, dürfte der Hinweis darauf, dass Ähnlichkeiten mit lebenden Personen zur dem Zufall geschuldet sind, nicht fehlen. Bei musikalischen Longplayern erübrigt sich dieser Hinweis spätestens seit GREEN DAY's „American Idiot“.

    Henry Kane - Age of the Idiot
  • Stargazery – Constellation

    Stargazery – Constellation

    CD Reviews

    Die Sterne stehen gut für Melodic Metal Fans: Die Finnen von STARGAZERY liefern nach fünf Jahren Wartezeit ihren dritten Longplayer „Constellation“ ab.
    Stargazery – Constellation
  • Hirntot in der Irrenanstalt - Interview mit Didi von Madhouse

    Hirntot in der Irrenanstalt - Interview mit Didi von Madhouse

    Interviews

    Gegründet 1987 in Hamburg, gestaltet sich die Diskografie von MADHOUSE recht überschaubar. Ende der 80er gab es zwei Demos und dann war erstmal Schluss bei den Hanseaten. 2014 fand man sich wieder zusammen und mit Didi Shark fand man 2016 den passenden Frontmann. Nach 31 Jahren Bandgeschichte kam mit „Metal or Die!“ 2018 das Debüt der Band auf den Markt. Nun steht mit „Braindead“ der Nachfolger in den Startlöchern. Ein guter Grund, um mit Sänger Didi Kontakt aufzunehmen.
    Hirntot in der Irrenanstalt - Interview mit Didi von Madhouse
  • Hexenbrett - Zweite Beschwörung

    Hexenbrett - Zweite Beschwörung

    CD Reviews

    Bei HEXENBRETT könnten wir es mit dem nächsten Underground-Phänomen zu tun haben. Nach der EP "Erste Beschwörung" gibt es nun die "Zweite Beschwörung" in Form des Debüt-Albums.

    Hexenbrett - Zweite Beschwörung
  • Töronto - Under Siege

    Töronto - Under Siege

    CD Reviews

    Vorsicht Verwechslungsgefahr: Bei TÖRONTO handelt es sich nicht um die kanadische Rockband Toronto, sondern um Schweden mit durchgestrichenem "O" (wo auch immer das auf einer Computertastatur zu finden ist...).
    Töronto - Under Siege
  • Bombthreat - In Memory Of Glory - Forever Fallen

    Bombthreat - In Memory Of Glory - Forever Fallen

    CD Reviews

    “In Memory Of Glory – Forever Fallen” ist der Schwanengesang von einer der dienstältesten Combos aus dem Harz. BOMBTHREAT aus Aschersleben sind mittlerweile wahre Urgesteine und Originale der Death Metal – Szene. Umso überraschender mutet da die Ankündigung im Innenleben des aktuellen Werkes an, dass die Band nach zahlreichen EP´s Live-Veröffentlichungen und drei Alben für immer fallen soll.
    Bombthreat - In Memory Of Glory - Forever Fallen


Wacken Open Air bestätigt 26 neue Bands

wacken2019flerDas Wacken Open Air kündigt 26 neue Bands für seine 30. Jubiläumsausgabe vom 1. bis zum 3. August 2019 an. Bei der zuletzt von den renommierten "European Festival Awards" in der Kategorie „Best Major Festival" als Sieger für seine letztjährige Ausgabe ausgezeichneten Veranstaltung kommt es dort unter anderem zum ersten Auftritt der legendären britischen Hardrocker Uriah Heep, die mit Megahits wie "Lady in Black" und "Easy Livin'" zu den Wegbereitern der Metal-Szene zählen. Ebenfalls zum ersten Mal beim weltweit größten Metal-Festival dabei sind die amerikanischen Space-Rocker Monster Magnet um den charismatischen Frontmann Dave Wyndorf. Den Punk-Wurzeln des modernen Metal wird auch in diesem Jahr  erneut Tribut gezollt, indem die englischen Punkrocker The Damned eingeladen wurden. Neben Chartstürmern kommt der harte Untergrund natürlich ebenfalls zu seinem Recht, speziell wenn Tom Warrior's Triumph Of Death das klassische und extrem einflussreiche Material von Hellhammer im Andenken an den im Jahr 2017 verstorbenen Freund und Mitstreiter Martin Eric Ain aufführen wird. Die Internationalität des Wacken Open Air unterstreichen beispielsweise Zuriaake, ein geheimnisvoller Black Metal Beitrag aus China, wobei das "Reich der Mitte" bereits die Wacken Metal Battle 2018 mit seinem Beitrag Die From Sorrow für sich entscheiden konnte. Die Listen sämtlicher neu sowie auch aller zuvor bestätigter Bands findet sich weiter unten in dieser Pressemitteilung.

Die Veranstalter des Wacken Open Air kommentieren die Neuankündigungen wie folgt: „Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, eine volle Dröhnung für Headbanger zusammenzustellen", sagt Thomas Jensen. „Wie zuvor versprochen, sollte etwas für jeden harten Geschmack dabei sein und wir sehen auch über den Tellerrand. Etablierte Größen werden ebenso mit von der Partie sein, wie junge, aufregende Acts, denen wir ein Forum bieten, sich in die Herzen der Fans zu spielen. Noch ist unser Programm nicht komplett, es bleibt also spannend."

Die 26 neuen Bands in alphabetischer Reihenfolge:

Aborym, Angelus Apatrida, Asrock, Baby Face Nelson, Crazy Lixx, Crobot, Deathstars, Dirty Shirt, Eclipse, Hellhammer (performed by Tom Warrior's Triumph Of Death), Lucifer Star Machine, Monster Magnet, Nachtblut, Nordjevel, Prong, Savage Messiah, Skew Siskin, The Damned, The Lazys, The New Roses, The Quireboys, The Wild!, Uriah Heep, Warkings, Wiegedood, Zuriaake

Zu den bereits angekündigten Höhepunkten im kommenden Programm zählt mit Sicherheit die letzte deutsche Festivalshow der legendären US-Thrasher Slayer; ebenso wie die heiß ersehnten Konzerte von Demons & Wizards, Sabaton, Parkway Drive, Powerwolf und Within Temptation. Weitere Highlights werden unter anderen die Auftritte von Body Count um Rapper und Schauspieler Ice-T, das einzige Deutschlandkonzert von Rage mit dem Lingua Mortis Orchester, die Show der Gothic-Urgesteine Sisters Of Mercy sowie die US-amerikanische Crossover-Supergroup Prophets Of Rage mit Mitgliedern von Rage Against The Machine, Public Enemy und Cypress Hill sein.

Eine Liste der bereits angekündigten Bands in alphabetischer Reihenfolge:

1000 Löwen unter Feinden, Acranius, Airbourne, All Hail The Yeti, Anthrax, Avatar, Battle Beast, Beyond The Black, Black Stone Cherry, Bleed From Within, Body Count, Bullet For My Valentine, Cradle Of Filth, Crematory, Crisix, Critical Mess, D-A-D, Dark Funeral, Delain, Demons & Wizards, Die Happy, Die Kassierer, Downfall Of Gaia, Eisbrecher, Eluveitie, Emil Bulls, Equilibirum, Evergrey, For I Am King, Frog Leap, Gama Bomb, Gernotshagen, Girlschool, Gloryful, Gloryhammer, Grave, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Jinjer, Joachim Witt, Kaizaa, Kärbholz, Krokus, Lagerstein, Legion Of The Damned, Life Of Agony, Manticora, Meshuggah, Michale Graves, Myrath, Nashville Pussy, Nasty, Necrophobic, Night In Gales, Of Mice And Men, Opeth, Parkway Drive, Powerwolf, Primordial, Prophets Of Rage, Queensrÿche, Rage & Lingua Mortis Orchestra, Rose Tattoo, Sabaton, Santiano, Septicflesh, Sisters Of Mercy, Skyclad, Slayer, Soil, Subway To Sally, Suidakra, Sweet, Tesseract, Testament, The Adicts, The Boss Hoss, The Crown, The Night Flight Orchestra, The Vintage Caravan, Thy Art Is Murder, Torment, Tribulation, UFO, Vampire, Velvet Viper, Venom Inc., Versengold, Vltimas, Vogelfrey, Windhand, Within Temptation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.