• Slayer – The Repentless Killogy – Live at the Forum in Inglewood, CA
  • Fraktal – Die Nacht der Verschwörer (10)

    Fraktal – Die Nacht der Verschwörer (10)

    CD Reviews

    Verstörende Albträume und erschreckende Vermutungen bestimmen den zehnten Teil der Sci-Fi Hörspielserie FRAKTAL. Im Fokus steht die Biologin Amy Keppler, die sich selber immer fremder wird. Gleichzeitig wird die Bedrohung der Bewohner von Kintaru sowie der Skyclad-Crew immer realer. Eine Bedrohung, die durch den scheinbar unüberwindbaren Schutzschild nicht abgewehrt werden kann.
    Fraktal – Die Nacht der Verschwörer (10)
  • Fleshcrawl – Into The Catacombs of Flesh

    Fleshcrawl – Into The Catacombs of Flesh

    CD Reviews

    Der deutsche Dichter Heinrich Seidel schrieb einst über den November: „Solchen Monat muss man loben: Keiner kann wie dieser toben“ Insofern passt das neunte Album FLESHCRAWL hervorragend in diesen Monat, denn so brutal wie auf „Into the Catacombs of Flesh“ tobten die bayrischen Death Metal Pioniere wohl noch nie.
    Fleshcrawl – Into The Catacombs of Flesh
  • Novembers Doom - Nephilim Grove

    Novembers Doom - Nephilim Grove

    CD Reviews

    Seit 1992 machen NOVEMBERS DOOM ihr eigenes Ding und gehören in ihrem Heimatland USA seitdem durchgehend zum prominentesten Vertreter des Doom Metal. Jetzt sind die Jungs aus Chicago erstmals beim deutschen Prophecy-Label gelandet und veröffentlichen dort ihr elftes Werk „Nephilim Grove“.
    Novembers Doom - Nephilim Grove
  • Hanging Garden - Into That Good Night

    Hanging Garden - Into That Good Night

    CD Reviews

    Bei den ersten Riffs und Tönen hätte man für einen kleinen Moment denken können, dass statt des neuen Longplayer von HANGING GHARDEN eine Scheibe von GHOST BRIGADE im Player seine Runden dreht, so kraftvoll, intensiv und wirkungsvoll startet der Opener 'Of Love And Curses' durch. Um es gleich vorweg zu nehmen. Die mit dem letzten Longplayer „I Am Become“ wiedergewonnene alte Form kann auch auf „Into That Good Night“ mehr als gehalten werden. 

    Hanging Garden - Into That Good Night
  • RUNNING WILD – Death or Glory REVIEWsited

    RUNNING WILD – Death or Glory REVIEWsited

    Interviews

    Gegen den 9. November kann der heutige Tag in der Geschichte wohl nicht anstinken – und doch wurde auch am 8.11.1989 Geschichte geschrieben, denn RUNNING WILD veröffentlichten an diesem Tag ein Highlight des deutschen Heavy Metal.

    RUNNING WILD – Death or Glory REVIEWsited
  • Paganizer - The Tower of the Morbid

    Paganizer - The Tower of the Morbid

    CD Reviews

    Es gab einmal eine deutsche Waschmittelmarke, die nur mit ihrem Namen und dem Zusatz „da weiß man, was man hat“ geworben hat. Genau dasselbe trifft auch auf die Death Metaller von PAGANIZER zu, die gerade mit ihrem neuen Longplayer „The Tower Of The Morbid“ am Start sind. Denn besser als mit diesem Album kann man einem Laien eigentlich nicht erklären, was richtig guten Todesmetal ausmacht. 

    Paganizer - The Tower of the Morbid
  • CHAOS PATH - DOWNFALL
  • Axxis – Best of Emi Years DCD

    Axxis – Best of Emi Years DCD

    CD Reviews

    “Move your legs- Stamp your feet / Hear my voice, you're gonna rock with me” Als Bernhard Weiß diese Zeile vor 30 Jahren das erste Mal ins Mikro schmetterte, konnte er bestenfalls davon träumen, dass die Rockstar-Phantasien der Band aus Lünen so schnell in Erfüllung gehen würden und vor allem so lange anhalten würden.
    Axxis – Best of Emi Years DCD


Amon Amarth: Neues Video 'Raven's Flight' / Neues Album 'Berserker' erscheint am 3. Mai!

mon Amarth geben Details zum neuen Album 'Berserker' bekannt

Video zur ersten Single "Raven's Flight" ab sofort online

Tour in Nordamerika als Support von Slayer ebenfalls bestätigt

Am 3. Mai 2019 veröffentlichen Amon Amarth mit Berserker ihr elftes Studioalbum über Sony Music. Als Vorgeschmack kann man sich ab sofort das Video zur ersten Single "Raven's Flight"  HIER ansehen.

 

Als Regisseur von "Raven's Flight" fungierte Roboshobo; das Video ist der erste Teil einer Trilogie zu Berserker. Jeder Teil gibt dabei einen tiefen Einblick in die Welt von Amon Amarth. Ähnlich wie die Songs auf Berserker präsentieren die Videos Amon Amarth, wie man sie kennt und liebt. Mitgewirkt haben Josh Barnett als „der Berserker" (https://en.wikipedia.org/wiki/Josh_Barnett) und Erick Rowan als „Thor" (https://en.wikipedia.org/wiki/Erick_Rowan). Weitere Mitwirkende sind: Tess Kielhammer als "Demon Boss" (https://www.imdb.com/name/nm4178569/), Shanie Rusth als "Shield Maiden" (https://www.herexchange.net/her-story/2018/9/11/shanie-rusth), Erik Arevalo (https://www.instagram.com/theerikhammer/?hl=en), Victor Henry (https://www.sherdog.com/fighter/Victor-Henry-52195) und der kanadischen Wrestling-Legende Viktor als "Demon Henchman" (https://en.wikipedia.org/wiki/Viktor). 

 

 

 

 

Berserker enthält zwölf Amon Amarth-typische Heavy Metal-Hymnen, mit ihren unwiderstehlichen Melodie-Bögen, gewaltigen Wut-Ausbrüchen und Gänsehaut-Momenten von dramatischer Dynamik. Berserker ist letztendlich aber auch das Ergebnis eindrucksvoller Kreativität und gemeinsamen Interesses, sich kompromisslos weiterzuentwickeln. Das Album bietet dabei von allem etwas: entwaffnende Melodramatik und explosives Riffing im Opener "Fafner's Gold", animalische Einfachheit im wilden "Crack The Sky" sowie epische Wut in der ersten Single "Raven's Flight" und grimmiges, mutiges Storytelling in "Ironside" und "Skoll And Hati". Mit anderen Worten ausgedrückt ist Berserker ein Album mit allen Markenzeichen von Amon Amarth: Die schwedische Metal-Band tobt und wütet noch immer wie eh und je, aber irgendwie hat sie sich auch soundtechnisch weiterentwickelt, klingt reifer, ohne den Metal und dessen emotionale Kraft zu vernachlässigen. Das alles wird am besten zusammengefasst im Beinah-Titelsong des Albums, dem historischen Epos "The Berserker At Stamford Bridge", der die Geschichte der Wikinger bei ihrem letzten Kampf gegen die englische Armee 1066 äußerst lebendig aus der Sicht eines heldenhaften Kriegers erzählt. Auch die satte Produktion des Albums markiert einen nicht zu widersprechenden Fortschritt für  den Sound von Amon Amarth. Berserker wurde in Los Angeles mit dem bekannten Produzenten Jay Ruston (Anthrax/Stone Sour) aufgenommen. Nach den ersten professionellen Demos mit der schwedischen Metal-Ikone Peter Tägtgren und Ruston überquerte die Band den Atlantik für die finalen

Aufnahmen in LA, um dort einen frischen Ansatz zu finden.
„Für mich reden wir jetzt über Amon Amarth 2.0", erklärt Sänger Johan Hegg. „Wir haben hier Folgendes gemacht: uns den Raum und die Möglichkeit gegeben, andere Seiten unserer Musikalität und unserer Band an sich zu erforschen. Wenn man zufrieden ist, mit dem, was man hat und ist, warum sollte man dann weitermachen? Wir wollten immer mit neuen Ideen experimentieren und neue Wege finden, wie wir die Dinge angehen, um größere und bessere Shows zu kreieren und so wirklich zu versuchen, jeden Aspekt der Band zu verbessern. Wir wollten versuchen, weiter zu wachsen, um das Ganze so lange machen zu können, wie es geht. Weil das der verdammt noch mal beste Job der Welt ist."

 

Berserker Tracklisting:

1. Fafner's Gold

2. Crack the Sky

3. Mjölner, Hammer of Thor

4. Shield Wall

5. Valkyria

6. Raven's Flight

7. Ironside

8. The Berserker at Stamford Bridge

9. When Once Again We Can Set Our Sails

10. Skoll and Hati

11. Wings of Eagles

12. Into the Dark

 

Vorbestellungen von Berserker sind auf amonamarth.lnk.to/berserker möglich, das Album ist in folgenden Formaten erhältlich:

--Digipack-CD

--Deluxe Boxset [Digipack-CD, Marke (~12"x12"), Aufnäher (~4"x4") – in den USA limitiert auf 500 Stück]

--undurchsichtiges schwarzweiß Vinyl (limitiert auf 1200 Stück)

--undurchsichtiges weiß-silber-haselnussbraunes Vinyl (exklusiv für den Einzelhandel - limitiert auf 1300 Stück)

--klares weißrotes Vinyl (exklusiv im Webstore – limitiert auf 750 Stück)

--schwarzweiß/rotes-haselnussbraunes Vinyl (exklusiv im Webstore – limitiert auf 750 Stück)

 

Parallel zur Veröffentlichung von Berserker gehen Amon Amarth ab 2. Mai 2019 in Nordamerika zusammen mit Slayer, Lamb of God und Cannibal Corpse auf Tour:

 

Slayer "Leg Five: North America" 2019 Tourdaten:
mit Lamb of God, Amon Amarth, Cannibal Corpse
2. Mai - Ak-Chin Amphitheatre - Phoenix, AZ
3. Mai - Isleta Amphitheatre - Albuquerque, NM
5, Mai - UTEP/Don Haskins Center - El Paso, TX
7. Mai - Bert Ogden Arena - Edinburg, TX
8. Mai - The Pavilion at Toyota Music Factory - Dallas, TX
10. Mai - MidFlorida Credit Union Amphitheatre - Tampa, FL
11. Mai - Coral Sky Amphitheatre - West Palm Beach, Florida
13. Mai - Big Sandy Superstore Arena - Huntington, WV
14. Mai - Merriweasther Post Pavilion - Columbia, MD
16. Mai - Ruoff Home Mortgage Music Center - Noblesville, IN
17. Mai - Providence Medical Center Amphitheatre - Bonner Springs, KS
19. Mai - DTE Energy Music Center - Clarkston, MI
20. Mai - Covel Centre - Youngstown, OH
22. Mai - Canadian Tire Centre - Ottawa, ON
24. Mai - BB&T Pavilion - Camdel, NJ
25. Mai - Xfinity Center - Mansfield, MA

Amon Amarth online:

http://www.amonamarth.com 

http://www.facebook.com/AmonAmarth 

http://twitter.com/amonamarthband 

https://www.instagram.com/amonamarth 

https://youtube.com/AmonAmarthOfficial 

http://giphy.com/amonamarth

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.