• Critical Mess - Man Made Machine Made Man

    Critical Mess - Man Made Machine Made Man

    CD Reviews

    Was für ein Brett. CRITICAL MESS hauen am 21.6. nur ein gutes Jahr nach dem ersten bereits ihr zweites Studioalbum raus. Und die Hannoveraner Death Metaller um Frontfrau Britta "Elchkuh" Görtz haben sich echt nicht lumpen lassen - wir reden hier nicht von einem kleinen Brettchen, auf dem man sich sein Butterbrot schmiert. Eher von 'ner ausgewachsenen Küchenplatte, wo man Fleisch drauf klopft und Zwiebeln hackt, bis einem die Augen tränen. Krasser Scheiß!
    Critical Mess - Man Made Machine Made Man
  • Darkthrone - Old Star

    Darkthrone - Old Star

    CD Reviews

    Die meisten Fans werden DARKTHRONE immer noch mit den bahnbrechenden Black Metal-Alben der frühen Neunziger assoziieren, doch man kann wirklich nicht behaupten, dass die Band immer nur das Gleiche macht.

    Darkthrone - Old Star
  • Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist

    Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist

    CD Reviews

    Hört man den Namen Neal Morse wird es meist monumental. Und christlich. Der wiedergeborene Christ schreibt seit 2001 nur noch spirituelle Texte. Mit "Jesus Christ The Exorcist" treibt er es in gewisser Weise zu einem neuen Höhepunkt. Nicht dass die letzen beiden Konzeptalben "Similitude Of A Dream" und "The Great Adventure" Schnellschüsse waren, nein das waren sie wirklich nicht!  Aber 10 Jahre arbeitete Neal an diesem Musical und erschuf eine bockstarke progressive Rock Oper.
    Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist
  • Alice In Chains, Black Rebel Motorcycle Club

    Alice In Chains, Black Rebel Motorcycle Club

    Live

    "Zu heulsusig", so die lapidare Begründung von Kumpel Holger, um nicht mit zu ALICE IN CHAINS zu kommen. Seine Freundin Kathrin beweist da zum Glück mehr Geschmack und liefert mit "tnw" (tut nicht weh) gleich eine perfekte Einordnung von BLACK REBEL MOTORCYLE CLUB. Der Garage Rock des Trios wabert gefällig durch das schöne Rund im Hamburger Stadtpark, aber wirklich hängen bleibt auch nichts.

    Alice In Chains, Black Rebel Motorcycle Club
  • Demons & Wizards - Demons & Wizards/Touched By The Crimson King (Remaster 2019)
  • Heart Of A Coward - The Disconnect

    Heart Of A Coward - The Disconnect

    CD Reviews

    Über zwei Jahre ist es jetzt her, dass die Metalcorer von HEART OF A COWARD ihren Frontmann Jamie Graham an Brotjob und Familie verloren hatten. Aber zum Glück bedeutete das nicht das Ende der Band, die mit ihrem dritten Longplayer „Deliverance“ unter Beweis gestellt hatte, dass der Metalcore mitnichten tot ist und man sich nicht der Seichtheit hingeben muss. 

    Heart Of A Coward - The Disconnect
  • Death Angel – Humanicide

    Death Angel – Humanicide

    CD Reviews

    Anfang der 90er lebte für eine Woche ein amerikanischer Gastschüler bei uns: Steve aus Idaho, glaube ich. Ist aber auch nicht so wichtig, denn im Gepäck hatte er lupenreinen Thrash Metal aus Kalifornien. „Act III“ von DEATH ANGEL war gerad erschienen und auch der Vorgänger „Frolic Through The Park“ übte eine große Faszination auf mich aus. Komischerweise bin ich trotzdem nie ein riesiger DEATH ANGEL Fan geworden. Umso seltsamer, als dass die Band noch nie ein schlechtes Album abgeliefert hat. Mit „Humanicide“ legen sie heute ihr neuntes Studioalbum vor.
    Death Angel – Humanicide
  • HARKON - Ruins Of Gold

    HARKON - Ruins Of Gold

    CD Reviews

    Diese Debut-EP kommt ebenso wenig von Greenhorns, wie ich Experte für klassischen Heavy Metal, Hard Rock oder gar Prog und Classic Rock bin, obwohl ich mich immer wieder von Acts dieser Genres begeistern lasse.
    HARKON - Ruins Of Gold
  • Firespawn - Abominate

    Firespawn - Abominate

    CD Reviews

    So sicher wie das Amen in der Kirche, so sicher wie ein robuster, alter Volvo und so sicher wie dass ABBA aus Schweden kommen, so sicher kann man sich ungehört das neue Album von FIRESPAWN kaufen. Denn Todesmetaller erfüllen ohne Zweifel die Erwartungen und liefern auch auf „Abominate“ eindrucksvoll in üblicher Qualität ab. 

    Firespawn - Abominate
  • Fraktal – Hinter dem Zaun (7)

    Fraktal – Hinter dem Zaun (7)

    CD Reviews

    Der Flug mit einem Copter stürzt Jay in der Todeszone hinter dem Zaun ins Nichts. Ein sicheres Todesurteil? Schädliche Strahlung und wilde Tiere bedrohen das Leben. Zudem stößt Jay auf ein abgestürztes Raumschiff der Nomas. Prinzessin Kari und ihr Leibwächter machen sich auf, um Jay aus der Todeszone zu retten…
    Fraktal – Hinter dem Zaun (7)


IN FLAMMEN OPEN AIR 2019 - Billing komplett!!!

 37977755 2015161538518244 7019076056111906816 o

Mit den deutschen Deathgrind-Urgesteinen von PROFANATION ist das Billing des diesjährigen IN FLAMMEN OPEN AIR  komplett und fix. Sind es doch nur noch rund vier Wochen, bis zu Deutschlands höllischster, lautester und gemütlichster Gartenparty.


Tickets gibt´s derzeit noch im Vorverkauf für 66,60 Euro.

Das IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 findet vom 11.-13.07.2018 statt.

Das IN FLAMMEN OPEN AIR erfreute sich auch in diesem Jahr einmal mehr zunehmender Beliebtheit. Warum, das könnt ihr in unserem ausführlichen Festival-Bericht inklusive Fotogalerie vom IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 nachlesen aber auch unser IN FLAMMEN OPEN AIR - Vorbericht 2019 soll Euch Appetit machen.

Das aktuelle Billing, das offizielle IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 - Aftermovie und alle weiteren Infos findet ihr aber auch hier...

 IN FLAMMEN OPEN AIR - Aftermovie 2018:





Das aktuelle Billing - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

Flyer Vlll
UNLEASHED

LIK

HAMFERD

WANDAR

MGLA

VERHEERER

DYING FETUS

MISERY INDEX

1349

CONAN

INDIAN NIGHTMARE

CRYPTS OF DESPAIR

FUNERALIUM

ANOMALIE

BULLET

WIEGEDOOD

IHNHUME

ASOMVEL

CHAPEL OF DISEASE

NECROPHOBIC

SPAZZTIC BLURR

ENFORCER

GRUESOME

LUCIFERS CHILD

SKANNERS

SYLVAINE

DARK SKY CHOIR

1914

ANTROPOMORPHIA

ABJURED

NUCLEAR MAGICK

CEREBRAL ENEMA

NOCTURNAL

FVNERAL FVKK

WELTENBRAND

EXHORDER

PROFANATION


Termin - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

11.-13.07.2019

Tickets - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

Ab 01.09.2018 über die Homepage des In Flammen Open Air´s.

Ort - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

Entenfang 1, 04860 Torgau

Gelegen im Nordwesten des Freistaates Sachsen, an der Elbe zwischen Wittenberg und Meißen, ist Torgau eine Stadt mit einer über eintausendjährigen Geschichte. Landschaftlich geprägt durch umgebende Heidegebiete und die Elbauenlandschaft. Für geschichts- und architekturinteressierte Besucher wird ein kurzer Sprung in die Stadt zum Erlebnis. Dies nur am Rande: Was ihr nicht auf dem Festivalgelände findet, könnt ihr in wenigen Minuten zu Fuß oder dem Auto besorgen. Aldi / Kaufland / Baumarkt / Tankstellen. Alles in unmittelbarer Umgebung!

Parken & Campen - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

Das Parken und Campen ist im Zusammenhang eines WE-Tickets für die Zeit des Festivals KOSTENFREI. Anreise ist ab Donnerstags 12Uhr offziell möglich. Wer sein Zelt schon früher aufstellt, wird aber auch nicht vertrieben.

Running Order - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

tba

 
Twilight - Vorbericht zum IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

https://www.twilight-magazin.de/festivals/festivalberichte/vorankündigungen-2019/item/in-flammen-open-air-2019-vorbericht.html

Weitere Infos - IN FLAMMEN OPEN AIR 2019:

www.in-flammen.com 


unleashed

hamferd

lik

1349

dying fetus

verheerer

misery index

indian nightmare

conan

cryptsofdespair

funeralium

anomalie

bullet


wiegedood

inhume

asomvel

chapelofdisease

necrophobic

spazztic blur

enforcer

GRUESOME

lucifers child

skanners

silvaine


darkskychoir

1914

antropomorphia

abjured

nuclear magick

cerebral enema

nocturnal

fvneral fvkk

weltenbrand

exhorder

Profanation

 

Festival, Death Metal, Black Metal, Open Air, IN FLAMMEN, Torgau, Grindcore, Inhume, Unleashed, VERHEERER, DYING FETUS, EXHORDER, Abjured, GRUESOME, Heavy Metal, LIK, HAMERD, NECROPHOBIC, MGLA, 1349, WANDAR, MISERY INDEX, CONAN, INDIAN NIGHTMARE, CRYPTS OF DESPAIR, FUNERALIUM, ANOMALIE, BULLET, WIEGEDOOD, ASOMVEL, CHAPEL OF DISEASE, SPAZZTIC BLURR, ENFORCER, LUCIFERS CHILD, SKANNERS, SYLVAINE, DARK SKY CHOIR, 1914, ANTROPOMORPHIA, NUCLEAR MAGICK, CEREBRAL ENEMA, NOCTURNAL, FVNERAL FVKK, WELTENBRAND, PROFANATION