• Theatre Of Tragedy - Remixed

    Theatre Of Tragedy - Remixed

    CD Reviews

    Die Norweger dürfte wohl jeder kennen. Schließlich waren sie eine der ersten Bands, die schwermütige, dunkel-romantische Musik kombiniert mit Männlein-Weiblein-Wechselgesang auf den Weg brachten und somit das Genre Gothic Metal mitbegründeten.
    Theatre Of Tragedy - Remixed
  • Wormwood - Nattarvet

    Wormwood - Nattarvet

    CD Reviews

    Aus dem hohen Norden machten sich Wormwood vor vier Jahren auf, die Welt zu erobern. Ihre Kraft schöpften sie dabei aus der Natur, die sie umgab. Zwei Jahre brauchten sie nun, um mit ihrem Zweitwerk „Nattarvet“ ihren Standpunkt noch einmal zu untermauern.
    Wormwood - Nattarvet
  •  Sabaton - The Great War

    Sabaton - The Great War

    CD Reviews

    Die Jungs von SABATON bringen am 19.07.2019 ihr nunmehr neuntes Studioalbum auf den Markt und haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Mit "The Great War" kommt ein Bombenhagel aus Ohrwürmern über uns, der sich gewaschen hat. Allen Geschichtsstudenten sei an dieser Stelle ans Herz gelegt: Wenn man mal kurzfristig die Vorbereitung für eine Klausur über den Ersten Weltkrieg nachholen muss und keine Zeit mehr hat, die Wikipedia-Artikel zu lesen, eignet sich diese Platte bei ausreichenden Englischkenntnissen sicherlich für ein schnelles Sleep-Teaching. Aber Vorsicht: Kann Spuren von Heroisierung enthalten.
    Sabaton - The Great War
  • Riot City - Burn The Night

    Riot City - Burn The Night

    CD Reviews

    Ein Cover, das an "Screaming For Vengeance" erinnert, dazu Album der Ausgabe bei den Kollegen vom Deaf Forever – da muss man also mal reinhören.

    Riot City - Burn The Night
  • Mammoth Storm - Alruna
  • Turilli / Lione RHAPSODY - Zero Gravity (Rebirth And Evolution)
  • Bullet - Live

    Bullet - Live

    CD Reviews

    Irgendwie scheinen Livealben außer Mode gekommen zu sein. Die Zeiten, in denen Konzertmitschnitte wie "If You Want Blood", "No Sleep 'Til Hammersmith" oder "Live After Death" Legendenstatus erreichten, sind jedenfalls vorbei. Braucht es da ein BULLET-Livedokument?

    Bullet - Live
  • Memoriam - Requiem For Mankind


Village Rock Söhlde Open Air 2019

Village Rock Söhlde Running Order klAm 12.07. und 13.07.2019 bietet das Village Rock Söhlde Open Air in Niedersachsen wieder ein spektakuläres Rock- und Metal-Programm!

Geboten werden für einen 2-Tages-Ticketpreis von nur 12,- € im VVK bzw. 15 € an der Abendkasse 2 Tage Live-Musik von 18 Bands auf 2 Bühnen, für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 16 Jahren ist der Eintritt frei! Für einen Kombi-Ticket-Preis von 20,- € ist Camping auf dem nahen Campground möglich.

Auf den 2 Bühnen auf dem Gelände an der Schwimmhalle Söhlde, Hinterm Knick 11, 31185 Söhlde erwartet die Besucher unter anderem Party-Kracher der legendären Kneipenterroristen, Superhero-Metal der Grailknights sowie packende Ohrwürmer der Heavy Rocker Tarchon Fist aus Italien die an dem Wochenende erstmals live mit Gast-Sängerin Songs ihres kommenden Albums präsentieren !

Die aktuelle Running Order lautet wie folgt:

Running Order für
Freitag, 12.07.2019, Main Stage:

18:00 Uhr - Alien Instant Noodle (Nu Metal)
19:00 Uhr - Crossbar (Alternativ Rock)
20:10 Uhr - Queen Of Smoke (Rock)  (als Ersatz für die Skanutz)
21:15 Uhr - Cunning Stuff (Rock)
22:30 Uhr - Grailknights (Headliner) 
00:15 Uhr - Scherbentanz (Alternative, Gothic Metal, Industrial, NDH)

Running Order für Samstag, 13.07.2019, Main Stage
:

18:00 Uhr - District11 (Rock)
19:05 Uhr - Charly Klauser (Multi-Instrumentalistin)
20:15 Uhr - Night Laser (Glam Metal)
21:25 Uhr - Tarchon Fist (Heavy Rock, Heavy Metal, aus Italien)
22:40 Uhr - Kneipenterroristen (Headliner)
00:30 Uhr - Tilt (Rock, Funk)

Running Order für Samstag, 13.07.2019, Metal-Tent:

 

17:30 Uhr - Dezibold (Hardrock)
18:35 Uhr - Queen Of Distortion (Progressiv True Power Metal)
19:45 Uhr - In Dreams Of Reality (Metal, Punk, Hardcore)
20:55 Uhr - Proxillian  (Heavy Metal, Power Metal)
22:10 Uhr - Rapid Stride (Melodiöser Metal)
23:40 Uhr - The Black Court (Death Metal)

Weitere Infos liefern die Festival-Links :
Tickets im Vorverkauf gibt es an den auf der Homepage genannten Vorverkaufstellen: