• Virtual Symmetry - Exoverse
  • DELIVER THE GALAXY im Interview - Mit Amon Amarth durch Parallelwelten

    DELIVER THE GALAXY im Interview - Mit Amon Amarth durch Parallelwelten

    Interviews

    Fünf Jahre nach dem ordentlichen Debut "Project Earth" haben die Melodic-Deather DELIVER THE GALAXY aus dem Welterbestädtchen Quedlinburg im Harz mit ihrer zweiten Eigenproduktion so richtig aufgedreht. Nachdem das Projekt Erde offensichtlich gescheitert ist, geht man nun mit "The Journey" auf eine abenteuerliche Reise in ferne Galaxien.
    Grund genug, mit Gitarrist Rocky mal im Logbuch und auf der Brücke des Raumkreuzers umzuschauen...
    DELIVER THE GALAXY im Interview - Mit Amon Amarth durch Parallelwelten
  • Kenziner  -  Phoenix

    Kenziner - Phoenix

    CD Reviews

    Wie Phoenix aus der Asche melden sich die Finnen mit ihrem neuen Album "Phoenix" zurück.
    Klassischer finnischer Melodic Power Metal, der auch Fans von Stratovarius gefallen dürfte.
    Kenziner - Phoenix
  • MANØVER - Død

    MANØVER - Død

    CD Reviews

    Mit MANØVER bläst eine Splitter-Gruppe aus dem Danos-Umfeld zum Angriff. Das Trio präsentiert sich extremst puristisch in Sachen Brumm und Dröhn, D-Beat und Crust-(Punk).
    MANØVER - Død
  • Wild Souls – Queen Of My Heart

    Wild Souls – Queen Of My Heart

    CD Reviews

    Eine junge Dame in 80er Jahre Rot sitzt vor einer übergroßen Dildo-Projektion. Klingt ja STEEL PANTHER. Doch tatsächlich stellen sich so die Griechen WILD SOULS ihre „Herzdame“ vor.
    Wild Souls – Queen Of My Heart
  • Secrets Of The Moon - Black House

    Secrets Of The Moon - Black House

    CD Reviews

    Mit „Black House“ findet eine Metamorphose für SECRETS OF THE MOON ihr finales Ende, welche sich mit „Gehenna“ vom Sideprojekt Crone 2014 andeutete und die mit „Sun“ 2015 einen eindrucksvollen Anfang nahm. SECRETS OF THE MOON waren noch nie eine Band, die bei einem Album auf Nummer sicher gegangen ist. Hierzu war der Drang nach Weiterentwicklung immer zu stark ausgeprägt. Und die Sprünge, die die Formation um Frontmann sG bzw. Phil Jonas macht, werden von Werk zu Werk gewaltiger.
    Secrets Of The Moon - Black House
  • Long Distance Calling - How Do We Want To Live?

    Long Distance Calling - How Do We Want To Live?

    CD Reviews

    Nach dem phänomenalen Werk "Stummfilm" veröffentlichen "Long Distance Calling" mit "How Do We Want To Live?" ein neues Studioalbum. Für mich wird es bereits jetzt eines der besten Alben 2020, wenn nicht sogar die beste Neuveröffentlichung dieses Jahres sein.
    Long Distance Calling - How Do We Want To Live?
  • Madhouse – Braindead

    Madhouse – Braindead

    CD Reviews

    Während die Generation unserer Großväter in Hamburg noch zu den Klängen von Hans Albers und Freddy Quinn schunkelten, schossen in den 80ern Bands wie RUNNING WILD, ZED YAGO und HELLOWEEN aus dem Boden. In diesem Jahrzehnt liegt auch die Geburtsstunde der Hanseaten von MADHOUSE.
    Madhouse – Braindead


BBR Festival: Deutschlands einziges All-Inclusive-Festival - Twilight verlost 2x1 Karten

BBR2018 05 MKONANGDie siebte Auflage des Beach Bitch Rock Festivals findet am 24.08.2019 statt

Bereits zum siebten Mal findet das vom Hula Music e.V. veranstaltete Beach Bitch Rock auf dem Sportplatz in Wispenstein bei Alfeld statt. Acht Bands  werden an diesem Tag ein vielfältiges Programm präsentieren. Wie bereits in den letzten Jahren sind auch in diesem Jahr im Eintrittspreis Camping, Essen und Getränke eingeschlossen, was in dieser Form in Deutschland einmalig sein dürfte.

“Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein breit gefächertes Programm auf die Beine gestellt. Wir freuen uns besonders, dass die Alex Mofa Gang uns nach 2016 zum zweiten Mal besuchen wird. Die Band hat in den vergangenen Jahren eine ähnlich rasante Entwicklung wie unser Festival hingelegt. Auch in diesem Jahr rechnen wir mit mehr Besuchern als im letzten Jahr, erstmalig könnte dieses Jahr das Festival sogar ausverkauft sein. Man sollte sich also rechtzeitig um Tickets im Vorverkauf kümmern“, weiß Christoph Bessel, der erste Vorsitzende des Vereins, zu berichten. Karten sind wie jedes Jahr online sowie im Bürgeramt Alfeld zu erwerben.

Bei der Auswahl der Bands wurde wie in den vorherigen Jahren viel Wert auf ein abwechslungsreiches Programm gelegt. Die Headliner sind in diesem Jahr Alex Mofa Gang und The Intersphere. Erstere haben letztes Jahr  ihr viel umjubeltes und ausverkauftes Jahresabschlusskonzert in Alfeld gegeben. Die Band mit Alfelder Wurzeln ist in den letzten Jahren auf allen Bühnen Deutschlands ein gern gesehener Gast gewesen. The Intersphere hat mit “The Grand Delusion” gerade ihr viel beachtetes viertes Album veröffentlicht und hat sich auch international einen

hervorragenden Ruf in der Alternative-Prog-Szene erspielt.

 

Kochkraft durch KMA sind Erfinder des Genres „Neue Deutsche Kelle“. Alarmiert vom Zustand der Welt und inspiriert vom Spirit der mehrdeutigen 80er Jahre mischt die Band ungehobelte Punkpower und engagierte Haltung zu Songs mit Vergnügen und Verve. TÜSN, die Band der drei Berliner mit nordhessischen Wurzeln, wussten schon auf ihrem 2016 erschienen Debütalbum “Schuld” mit sagenhaft dramatischer Musik und live mit stimmungsvollen Auftritten zu überzeugen. Diesen Weg führen sie auch mit ihrem im Frühling erschienenen Zweitwerk “Trendelburg” fort.

Weiterhin gibt es auf der Hauptbühne Welcome Dystopia, die Hamburger spielen Modern Thrash Metal, und es wird die Retro Rock Sensation Hound aus dem nahen Hildesheim zu sehen und hören sein.

Auf der zweiten Bühne wird das Programm von der fabulösen Hannover One Man Blues Band und North Alone abgerundet. Letztere vermischen gekonnt Irish Folk und California Punk und bieten ihre Musik als Duo akustisch dar.

Wie in jedem Jahr sind auch diesmal wieder Camping, Essen und Getränke (Bier und Softdrinks) im Eintrittspreis enthalten, es gibt sozusagen eine Rundumversorgung. Erstmals gibt es dieses Jahr Special Supporter Tickets für Freunde des Festivals, die das Festival und den Verein über den normalen Eintrittspreis hinaus unterstützen wollen. Die Karten kosten im Vorverkauf 34€ bzw. 44€. Das Ticketkontingent ist begrenzt, es lohnt sich also, sich rechtzeitig um ein Ticket zu bemühen.

Foto: Mario Konang

24.08.2019

Einlass: 14:30 Uhr

Beginn: 15:00 Uhr

Sportplatz Wispenstein

Fredener Str. 18

31061 Alfeld (Leine)

Normales Ticket     VVK: 34€              AK: 39€

Supporter Ticket    VVK: 36€                     AK: 44€

Im Bürgeramt Alfeld (Leine) und unter www.beachbitchrock.de

 

www.beachbitchrock.de

facebook.beachbitchrock.de


Tickets 2019
W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N *** W I N ***


Wie könnt ihr 2x1 Tickets mit freundlicher Unterstützung von
Beach Bitch Rock gewinnen?

1. Uns auf Facebook https://www.facebook.com/twilight.magazin folgen / liken!!!. (Wer uns schon "folgt" macht bei Punkt 2 weiter)
2. Dann eine Mail mit Eurem Vor- und Nachnamen (incl. Facebook Namen) und dem Betreff “Beach Bitch Rock 2019 - Ich dreh durch” an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben!

Einsendeschluss ist der 20.08.2018 um 17 Uhr! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt!

Tickets gibt es hier zu erwerben

http://www.beachbitchrock.de/shop/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.