• Bucketlist – Dust Has Settled

    Bucketlist – Dust Has Settled

    CD Reviews

    Wie heißt es so schön? Das Schönste an Braunschweig ist der Zug nach Hildesheim. Doch seit einigen Jahren ist die Löwenstadt um eine Attraktion reicher: BUCKETLIST. Auf ihrem Waschzettel der noch zu erledigenden Dinge haben sich die Jungs bei ihrer Gründung 2017 offenbar ganz oben notiert: Noch schnell das stärkste Debütalbum veröffentlichen, dass je in Braunschweig eingespielt wurde.
    Bucketlist – Dust Has Settled
  • TKKG – Tyrannei Kommando Eins

    TKKG – Tyrannei Kommando Eins

    CD Reviews

    Die einzige Gang bei der der Kollege Lison und ich je mitgemacht haben, war ein Lehr-Gang. Ganz anders under Chef, der in Hildesheims berüchtigster Fahrradgang ein hohes Tier ist. Und auch die TKKG Freunde werden in einen Bandkrieg hineingezogen.
    TKKG – Tyrannei Kommando Eins
  • Sun Of The Sleepless & Cavernous Gate - Split

    Sun Of The Sleepless & Cavernous Gate - Split

    CD Reviews

    EP- und Split-Formate haben im Hause SUN OF THE SLEEPLESS durchaus eine gute Tradition. Angefangen bei “Poems To The Wretches Hearts” 1999 über die “Tausend kalte Winter”-Hommage aber auch mit der Split mit Nachtmahr 2004. Nach dem späten Debut-Longplayer “To The Elements” und der damit verbundenen, unerwarteten Wiederauferstehung musiziert Schwadorf auf diesem Album Seite an Seite mit CAVERNOUS GATE.
    Sun Of The Sleepless & Cavernous Gate - Split
  • Die Drei Fragezeichen – Das weiße Grab (202)

    Die Drei Fragezeichen – Das weiße Grab (202)

    CD Reviews

    Schneeflöckchen, Weißröcken wann kommst du geschneit? Über einen Mangel an Schnee können sich Justus, Peter und Bob in ihrem 202. Fall nun wirklich nicht beschweren. Im Gegenteil, denn der überwiegende Teil der Folge spielt quasi unter einer meterdicken Schneedecke.
    Die Drei Fragezeichen – Das weiße Grab (202)
  • Nightbearer – Tales of Sorcery and Death

    Nightbearer – Tales of Sorcery and Death

    CD Reviews

    Leise rieselt der Schnee. Von wegen. Weißes Pulver kennen die meisten Kids heute ja nur noch in Tütenform. Doch vor knapp 30 Jahren gab es tatsächlich noch Frost und Schnee in unseren Breitengraden. Und gleichzeitig sorgten einige (vor allem) skandinavische Bands mit ihren Debütalben für die Geburtsstunde eines neuen Genres: Death Metal. Und obwohl sich seither viel geändert hat, funktioniert diese Musik noch heute.
    Nightbearer – Tales of Sorcery and Death
  • Ohrenfeindt – Halbzeit – Lebenslänglich Rock ‘N’ Roll
  • Sign X  -  Like A Fire

    Sign X - Like A Fire

    CD Reviews

    Im Zeichen des "X":
    DER Befreiungsschlag der Hamburger, die mit neuem Line-up und neuen Songs aus dem Schatten ihrer Vergangenheit heraustreten.
    Sign X - Like A Fire
  • Revel In Flesh - The Hour Of The Avenger

    Revel In Flesh - The Hour Of The Avenger

    CD Reviews

    Geschwindigkeit ist nicht alles. Denn ein Zerstörer, der sein unheilvolles, zerstörerisches und todbringendes Werk mit kompromissloser Gründlichkeit verrichtet, ist ja auch nicht schneller als ein gepanzertes Schnellboot. Das gilt auch für den Death Metal, den die süddeutschen REVEL IN FLESH nun auf ihrem mittlerweile fünften Longplayer zelebrieren.

    Revel In Flesh - The Hour Of The Avenger


Metallischer Herbst in Göttingen

uroa einzel konzis
Nachdem uns die Macher des UNDERGROUND REMAINS OPEN AIRs, welches 2019 aus organisatorischen Gründen als Indoor-Veranstaltung in der Mensa der Universität abgehalten wurde, nicht gerade mit Informationen überschütten heißt dies jedoch nicht, dass im metallischen Göttingen die Lichter ausgegangen sind.

Immerhin darf man sich als Termin für das UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2020 schon einmal den 06. Juni vormerken.

Doch schon im Oktober und November geht es bei den Organisatoren an der Live-Front weiter und auch für 2020 hat man schon ein Live-Schmankerl im Angebot.

Den Anfang machen die Hamburger Doom-Deather von OPHIS, die am 25.10.2019 gemeinsam mit BELTEZ und ASATOR die muckelige Location im Freihafen verfinstern werden. Im November, genauer gesagt am 09.11., geben sich dann ENDSEEKER mit ihrem neuen Album "The Harvest" die Ehre. Sie werden ebenfalls im Freihafen von SOULGRINDER und CRITICAL MESS unterstützt. Und im Januar erwartet man keine geringeren, als die schwedischen Death Metal - Urgesteine von VOMITORY. Gemeinsam mit den Lokalmatadoren von ATOMWINTER und COLLAPSE INSTINCT wird man die Mannen aus dem Elchland, die mit BODYFARM anreisen werden, am 24.01.2019 in der Zentralmensa unterstützen.

Karten und Infos gibt es über die Homepage des UNDERGROUND REMAINS OPEN AIRs.

Einen Rückblick auf das diesjährige UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2019 inkl. Fotogalerie findet ihr hier verlinkt.

2019 full metal mensa

Apropos Zentralmensa. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe FULL METAL MENSA, die vom Rockbüro und vom Studentenwerk Göttingen organisiert wird, geben sich am 16.11. GRAVE DIGGER, BURDEN OF GRIEF, KAMBRIUM, STONED GOD, ONE MORE WORD und ARCHITECTS OF AEON die Klinke in die Hand.

Karten und weitere Infos gibt´s über die offizielle Homepage der FULL METAL MENSA.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.