• Empyrium - Über den Sternen

    Empyrium - Über den Sternen

    CD Reviews

    25 Jahre sind seit dem Debut “A Wintersunset...” vergangen. Ein Album, das nicht nur den Beginn einer außergewöhnlichen Karriere und Entwicklung von EMPYRIUM markierte, sondern gleichzeitig die Erfolgsgeschichte des Ausnahmelabels Prophecy Productions begründete. Keine Band von zweifelsohne zahlreichen außergewöhnlichen Formationen steht so sehr für den Musikkosmos, Anspruch und das Konzept von Firmengründer Martin Koller wie die musikalische Vision von Markus Stock aka Ulf Theodor Schwadorf.
    Empyrium - Über den Sternen
  • Moonspell - Hermitage

    Moonspell - Hermitage

    CD Reviews

    Die Portugiesen waren bisher stets eine Größe und wussten mit der Ausnahme von Werken wie "Sin/Pecado", "The Butterfly Effect" und "Darkness & Hope" stets mit ihren Veröffentlichungen wahre Jubelstürme bei mir auszulösen. Nun sind genannte drei Alben sehr experimentell gewesen und enttäuschten mich zu damaliger Zeit nach zeitlosen Klassikern wie "Wolfheart" und "Irreligious" maßlos, jedoch fand ich Jahre später Zugang zu dem Material, weshalb man "mit der Ausnahme von ..." eigentlich streichen kann.
     
    Nach einer außergewöhnlichen Diskografie und nunmehr fast 30 Jahren jetzt also "Hermitage" - wieder ein recht experimentelles Unterfangen! Sollte es mir wieder so ergehen wie einst mit der mit "Sin/Pecado" eigeleiteten Phase?
     
    Moonspell - Hermitage
  • My Dying Bride – The Dreadful Hours

    My Dying Bride – The Dreadful Hours

    CD Reviews

    Für das Leben gilt das Gleiche wie für das Autofahren. Bisweilen kann ein Blick in den Rückspiegel sogar Leben retten. Soweit möchte ich jetzt nicht gehen, wenn ich mich dem Back-Katalog von MY DYING BRIDE widme, aber bis vor wenigen Monaten war mir das Juwel „The Dreadful Hours“ vollständig unbekannt. Doch zum Jubiläum, im zwanzigsten Jahr seines Bestehens, lohnt es sich um so mehr, sich mit diesem Opus auseinanderzusetzen.

    My Dying Bride – The Dreadful Hours
  • EPICA  -  Omega

    EPICA - Omega

    CD Reviews

    Frischer symphonisch-melodischer Wind aus den Niederlanden.
    Eine willkommene Abwechslung zu den Stürmen aus Skandinavien.
    EPICA - Omega
  • Blut & Schweiß SICK OF IT ALL - Die Geschichte der Koller-Brüder
  • Age Of Woe - Envenom

    Age Of Woe - Envenom

    CD Reviews

    Man hört sich als Schreiberling ja durch so allerhand fragwürdiges Zeug. Dann und wann wird man dafür belohnt, wenn man auf großartige Bands wie AGE OF WOE stößt, die bisher an mir vorbeigegangen sind.
    Age Of Woe - Envenom
  • Wehrmacht - Shark Attack/Biermächt ReRelease

    Wehrmacht - Shark Attack/Biermächt ReRelease

    CD Reviews

    Entwarnung für alle, die nicht mit der Geschichte des Grind- Thrashcore vertraut sind. Es handelt sich nicht um eine gestandene Nazi Band sondern lediglich um seinerzeit pubertierende Amis für die Provokation über Pietät ging.
    Wehrmacht - Shark Attack/Biermächt ReRelease
  • Die 3 Senioren – Haus des schnellen Geldes (2)

    Die 3 Senioren – Haus des schnellen Geldes (2)

    CD Reviews

    Nachdem die in die Jahre gekommenen ehemaligen Jungdetektive durch den geheimnisvollen Briefeschreiber wieder zusammengeführt worden sind, wartet der eigentliche Fall noch darauf gelöst zu werden. Eines ist dem Trio mittlerweile klar: Es geht um Geld, um falsches Geld. Und die Spur führt in ein Spielcasino.
    Die 3 Senioren – Haus des schnellen Geldes (2)
  • Die 3 Senioren – Briefe eines Unsichtbaren (1)

    Die 3 Senioren – Briefe eines Unsichtbaren (1)

    CD Reviews

    Noch erinnern sich viele Menschen da draußen daran weshalb ein Bleistift zur technischen Ausstattung eines jeden Kinderzimmers gehörte. Er war sozusagen das (Band-)Salatbesteck der Kassettenkinder. Eine Kassette gibt es zwar hier nicht, aber dafür stecken drei ehemalige Juniordetektive ihre Spürnasen nach 50 Jahren wieder in anderer Leute Angelegenheiten.
    Die 3 Senioren – Briefe eines Unsichtbaren (1)


Wolfszeit Festival 2020

118227660_3722835417730840_6179690082563319145_o.jpg
Vorankündigung für das Wolfszeit 2020:

Das Wolfszeit Festival 2020 hat eine neue Heimat gefunden. Vielen ist das Gelände bereits vom In Flammen bekannt: neue Herberge ist der Entenfang in Torgau. Aufgrund von Ländervorschriften war dieser Schritt notwendig, allerdings brilliert auch die neue Location mit herrlichen Wiesen und eine guten Infrastruktur.

Leider bringt die aktuelle Situation rund um Corona auch das Line Up ein wenig durcheinander: Korpiklaani werden durch Equilibrium ersetzt, die ihr neues Album inkl. neuer Show präsentieren. Als zweites ersetzen Belphegor Taake.

Ein genaues Hygienekonzept folgt in den nächsten Tagen. Allerdings steht jetzt schon fest, dass das Gelände während des Festivals nicht verlassen werden kann. Hotelübernachtungen scheiden also somit aus.

Das Wolfszeit 2020 findet somit am 25.9. und 26.9.2020 in 04860 Torgau statt. Es gibt noch Supporter Tickets auf www.wolfszeit-festival.de. Eine  Abendkase wird es nicht geben, also bitte im Vorfeld mit Tickets versorgen. Auch rät der Veranstalter ab, von Privatleuten (etwa in der Facebook Veranstaltung) zu kaufen. Hier gab und gibt es mehrere Betrugsfälle. Kauft die Tickets direkt beim Veranstalter.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.