• MSG – Immortal

    MSG – Immortal

    CD Reviews

    Die Diskografie von Michael Schenker irgendwie zu überblicken ist wohl eine Lebensaufgabe. So oder so meldet sich der Sarstedter Gitarrengott zu seinem 50jährigen Jubiläum mit MSG zurück, um sich mit „Immortal“ einen Schritt weiter in Richtung Unsterblichkeit zu bewegen.
    MSG – Immortal
  • The Prog Collective – World’s on Hold

    The Prog Collective – World’s on Hold

    CD Reviews

    Es ist schwierig ein Album zu bewerten, bei dem die Hälfte aus Coverversionen besteht, die man nicht mehr hören kann, weil sie einfach totgedudelt wurden. Nicht dass Peter Gabriels „Solsbury Hill“ ein schlechter Song ist, aber das Original kann man schlecht übertreffen. Aber fangen wir doch vorne bei den eigenen Songs an. Was hier als Progressive Rock Supergroup verkauft wird scheint ein Soloprojekt von Billy Sherwood zu sein. Dieser ist unter anderem bekannt als Mitglied von ASIA, World Trade, Conspiracy, Yoso, Circa, Nektar und YES.
    The Prog Collective – World’s on Hold
  • Therion - Leviathan

    Therion - Leviathan

    CD Reviews

    Therion, das ist immer viel Orchester und Tamtam. Die Schweden um Gründer und Chefmusiker Christofer Johnsson hauen mit "Leviathan" ihr mittlerweile siebzehntes Studioalbum, welches den Auftakt der "Leviathan"-Trilogie bildet, raus. Aktiv habe ich die Band insbesondere in der Phase von "Lepaca Kliffoth" bis "Vovin" verfolgt und abgefeiert.
    Therion - Leviathan
  • Wardruna - Kvitravn

    Wardruna - Kvitravn

    CD Reviews

    Nachdem Einar Selvik alias “Kvitravn” 2016 mit “Ragnarok” seine “Runaljod”-Trilogie abschloss, die auf der Futhark [dem skandinavischen Runenalphabet] basierte, und in der Selvik jeder Rune eine spezielle musikalische Klangfarbe widmete, folgte mit “Skald” eine Lagerfeuer-Interpretation ausgewählter Songs der drei Alben. Das Album basierte auf der Essenz von WARDRUNAs Musik, dargeboten durch den Protagonisten Selvik mit minimalem instrumentellen Einsatz.
    Wardruna - Kvitravn
  • Asphyx - Necroceros

    Asphyx - Necroceros

    CD Reviews

    ASPHYX wüten sich auf Album Nummer Neun in ihrer ureigensten Manier durch das lebensfeindliche Habitat des “Necroceros”. Martin van Drunen & Co. spucken eine ätzende und griftgrüne Galle, die mit der Farbgebung des Artworks einhergeht:
    Asphyx - Necroceros
  • Siegfried Tesche - 50 Jahre Sonntagsmord

    Siegfried Tesche - 50 Jahre Sonntagsmord

    Buch Rezensionen

    Was wäre der Lockdown ohne den TATORT, ohne die skurrilen Kommissarinnen und Kommissare, ohne die regionalen Eigenarten, ohne die eingespielten Teams, die für einige ja fast schon zur Ersatzfamilie geworden sind, ohne die Hochspannung, ohne die Sozialkritik, ohne den Humor, ohne das Experimentelle, ohne das Revolutionäre, ohne das Traditionelle, ohne das Originelle?
    Jetzt kann der TATORT schon auf eine fünfzigjährige Geschichte zurückblicken und Siegfried Tesche hat sich der Sache verschrieben, jenseits der offiziellen „Geschichtsschreibung“ ein „inoffizielles“ Buch zu veröffentlichen, das skurrile Fakten und lustiges Wissen zu Deutschlands berühmtester Krimiserie bietet. Und hinzu kommt auch noch, dass Oli Hilbig, seines Zeichens bekannt für die „Schön-doof-Cartoons“, für die Illustrationen gewonnen werden konnte.
    Siegfried Tesche - 50 Jahre Sonntagsmord
  • Die Drei Fragezeichen – Kelch des Schicksals (208)

    Die Drei Fragezeichen – Kelch des Schicksals (208)

    CD Reviews

    Kollege Lison und ich nähern uns derzeit in einem Anflug von Corona-Nostalgie von unterschiedlichen Richtungen der Folge 100 an. Doch Gott sei Dank liefern die drei Juniordetektive auch hörenswerte neue Fälle. Im 208. Fall greift Kari Erlhoff mal wieder Justus verworrene Familiengeschichte auf.
    Die Drei Fragezeichen – Kelch des Schicksals (208)
  • Dread Sovereign - Alchemical Warfare


Trivium, Heaven Shall Burn, TesseracT und Fit For An Autopsy auf Tour Herbst 2021

trivium heaven shall burn 2021Drücken wir die Daumen, dass dieses Mega Event stattfinden wird.

Wie klingt Vorfreude? So: "Europe! We are thrilled to announce that we are coming back next year with our long time friends, @heavenshallburnofficial!" –

mit diesen Worten kündigen sich Trivium im Post unten für eine Doppel-Headlinertour mit Heaven Shall Burn in Deutschland, der Schweiz und Österreich für Spätherbst 2021 an, die für neun Konzerte hierzulande Halt macht. Außerdem als Support mit dabei sind TesseracT und Fit For An Autopsy. Tickets sind ab Mittwoch (18.11.), 10 Uhr im VVK erhältlich.

"Heaven Shall Burn war einer der frühesten Berührungspunkte von Trivium mit Hardcore/Metalcore mit Melodic-Death- und Death-Metal-Einflüssen, der auch noch sehr wichtige Texte hatte, die sich mit der Gesellschaft und der Welt im Ganzen befassten. In den frühen 2000ern waren wir beide auf demselben Label (Lifeforce Records)“, erklären die Trivium ihre Vorfreude auf die gemeinsame Tour mit der deutschen Extreme-Metalband.

Bei der Tour werden Trivium endlich die Songs ihres diesjährigen, neunten Studioalbums "What The Dead Men Say" vorstellen. Mit der für die Band typischen Mischung aus vernichtender Härte, technischem Anspruch, großen Melodien und unwiderstehlichen Hooks verspricht das neue Werk einmal mehr ganz große Live-Momente.

Unterstützt werden Heaven Shall Burn und Trivium auf ihrer Tour von den Prog-Metallern TesseracT und der Deathcore-Macht Fit For An Autopsy. "Fit For An Autopsy gehören zu unseren besten Freuden auf der Welt und sind eine unserer Lieblingsbands. Und wir haben schon lange davon geträumt, mit TesseracT auf Tour zu gehen“, so Trivium, die versprechen: "Das ist die Tour, um das Touren zurück nach Europa zu bringen."

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.