• Them - Manor Of The Se7en Gables

    Them - Manor Of The Se7en Gables

    CD Reviews

    „THEM, da denkt man als Metalfan direkt an das gleichnamige Album von Gruselkönig KING DIAMOND …“, so ging es jedenfalls powermetal.de Kollege Päbst anlässlich des THEM Debüts „Sweet Hollow“ vor zwei Jahren. Ich dachte mir neulich eher: „Was’n das für’n bescheuerter Name!“ Doch schnell stellte ich fest, dass nicht hinter jedem schlechtem Bandnamen auch schlechte Musik steht.
    Them - Manor Of The Se7en Gables
  • Godskill - The Gatherer Of Fear And Blood

    Godskill - The Gatherer Of Fear And Blood

    CD Reviews

    Auch wenn sich der deutsche Fußball im Moment in einer unübersehbaren Krise zu befinden scheint, so bleibt doch als gar nicht so kleiner Trost, dass wir im Bereich des Death Metal nach wie vor zur Weltspitze gehören. Eine Band, die diesen Anspruch eindrucksvoll untermauert, ist GODSKILL, die jetzt mit ihrem zweiten Longplayer „The Gatherer Of Fear And Blood“ in den Startlöchern steht. 

    Godskill - The Gatherer Of Fear And Blood
  • Rotor - Sechs

    Rotor - Sechs

    CD Reviews

    Im 20. Jahr des Bestehens legen die Stoner Rocker ihr sechstes Album vor und gehen ihren Weg konsequent weiter.
    Rotor - Sechs
  • Therapy? - Cleave

    Therapy? - Cleave

    CD Reviews

    ´Troublegum´ war Fluch und Segen für die Band. Klar gab es eine Menge Popularität und wohl auch Geld. THERAPY? sind aber viel, viel mehr als dieses Album.Und jetzt? Glückwunsch! THERAPY? legen ihr 15. Album vor, leider schwächeln die Iren zum Jubiläum etwas.
    Therapy? - Cleave
  • Shining - Animal

    Shining - Animal

    CD Reviews

    Nanu, schon wieder ein neues Shining Release? Ich habe doch erst vor ein paar Monaten ein neues Album der Band reviewt. Aber schon das Album-Cover macht klar, dass das irgendwie nicht zu den Depressive Suicidal Black Metallern aus Schweden passt.
    Entlarvt, denn so ist es de facto auch. Diese Shining kommen aus Norwegen und haben zuvor, so gibt es die Presseinfo aus, das selbstebtitelte Genre Blackjazz bedient, was auf "Animal" überhaupt nicht mehr der Fall sein soll. So konnte ich also ganz unbefangen an diese Rezi rangehen.
    Trotzdem war ich neugierig und schnupperte per YouTube vorab mal in ein paar ältere Songs hinein, welche ich auch ganz abgefahren und interessant fand. Doch widmen wir uns jetzt dem aktuellen Werk.
    Shining - Animal
  • 1914 - The Blind Leading The Blind

    1914 - The Blind Leading The Blind

    CD Reviews

    Die ukrainische Band 1914 entstand im Jahre 2018, als sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal jährte. Die Existenz der Band ist der Erinnerungskultur geschuldet, da mit ihr an all der in diesem ersten industriell betriebenen Krieg Gefallenen gedacht werden soll. 

    1914 - The Blind Leading The Blind
  • Royal Tusk – Tusk II

    Royal Tusk – Tusk II

    CD Reviews

    „Ich möchte, dass die Leute so über uns denken wie wir über unsere Lieblingsbands. Wenn man ROYAL TUSK hört, hoffe ich, dass dann eine bestimmte Emotion oder Erinnerung hervorgerufen wird. Wir wollen, dass sich unsere Musik mit den Erfahrungen im Leben der Menschen verbindet, die ihnen wichtig sind. Das ist der Grund, aus dem wir das Ganze hier machen.“ Wunsch und Wahrheit stimmen nicht immer überein. Wird der Wunsch in diesem Fall für Frontmann Daniel Carriere wahr?
    Royal Tusk – Tusk II
  • Darkness - First Class Violence

    Darkness - First Class Violence

    CD Reviews

    Die ´Death Squad´ war eine meiner allerersten Thrash Platten und lief rauf und runter. Und das war nicht meiner Faulheit geschuldet, denn umdrehen musste ich sie nicht. Es ist eine obskure Fehlpressung mit identischen Seiten.
    Darkness - First Class Violence
  • Axxis – Monster Hero

    Axxis – Monster Hero

    CD Reviews

    Schon in ihren Pre-AXXIS Tagen als ANVIL verarbeitete die Band alle möglichen Einflüsse in ihren Songs und haute so Evergreen-Riffs wie „Kingdom of the Night“ raus. Und auch fast 35 Jahre nach ihrem Auftritt beim „Pop am Rhein“ in Düsseldorf lässt sich die Kapelle um Frontsirene Bernhard Weiß nur schwer in ein musikalisches Korsett zwängen, wie „Monster Hero“ eindrucksvoll beweist.
    Axxis – Monster Hero
  • Uriah Heep - Living The Dream

    Uriah Heep - Living The Dream

    CD Reviews

    "Die Dinosaurier werden immer trauriger" – diese Weisheit trifft vielleicht auf den HSV-Dino zu, auf die alten Rock Heroen wie Deep Puple, Alice Cooper oder eben URIAH HEEP jedoch sicher nicht.

    Uriah Heep - Living The Dream


News

Ragnarök Festival 2018

ragnaroek 2018

Eine kleine gemütliche Festhalle, 2 Bühnen nebeneinander,2 Tage Viking/Pagan/Extrem Metal.
Diese Beschreibung meint natürlich das kleine, beschauliche Ragnarök Festival in Lichtenfels. Als eines der ersten 2-Tagesfestivals im Jahr kommen hier vor allem die Fans von Underground Bands auf ihre Kosten. Circa 4000 Besucher zieht es Anfang April in das beschauliche Städtchen, um das erste Festival Highlight im Jahr zu begrüßen.

Das Ragnarök feiert anno 2018 seine15te Runde. Herzlichen Glückwunsch.

Das Line Up ist noch nicht komplett aufgestellt, wartet aber bereits jetzt mit einigen Highlights auf.  Neben der Szenegröße Equilibrium sind zum Beispiel auch Wolfheart am Start. Als Kontrastprogramm treten Der Weg einer Freiheit und Rotting Christ an.

Wie jedes Jahr gibt es direkt an der Halle einen Camping Platz, bei dem es auch schonmal zu Bodenfrost im April kommen kann. Also unbedingt eine Decke mehr mit einpacken. Der Stimmung zur Aftershow tut und tat dies aber nie einen Abbruch.Wer es etwas wärmer mag, dem sei die Schlafhalle empfohlen. Auch die Hotels in der Umgebung sind auf das Festival eingestellt und warten mit gemütlichen Zimmern auf.

Die Anreise ist bereits am Donnerstag möglich, allerdings beschränkt sich hier das Abendprogramm aus Konservenmusik. Doch war ind er Vergngenheit gerade diese Party ein perfekter Start in das Wochenende.

Billing bisher:

Alestorm, Batushka, Bucovina, Dark Tranquility, Dawn of Disease, Der Weg einer Freiheit, Einherjer, Enisum. Enslaved, Equilibrium, Feid, Graveworm, Grimmer, In the woods, Killing Spree, Rotting Christ, Saor, Thyrfing, Saxorior, Vanaheim, Wolfheart, Wolvesden


Website:
http://www.ragnaroek-festival.com

PARTY.SAN METAL OPEN AIR - THE BLACK DAHLIA MURDER kommen!!!

black dahlia murder hierophant

THE BLACK DAHLIA MURDER feiern ihre Premiere auf dem  PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2018. Die technisch versierten Ami-Deather werden das Billing in Schlotheim zusammen mti den italienischen Schwarzmalern von HIEROPHANT aus dem Season Of The  Mist - Stall bereichern. Weiterhin sind jüngst die Extrem-Metaller von ANAAL NATHRAKH bestätigt worden. Mit OUR SURVIVAL DEPENDS ON US wird es dagegen experimentell auf dem Billing. NAILS haben ihren Gig jedoch canceln müssen.

Einen ausführlichen Festival-Bericht mit einer schönen Fotogalerie zur diesjährigen 2017er Auflage des Festivals findet ihr verknüpft.

Zum kompletten, aktuellen Line-Up geht´s hier entlang...

Party.San, Open Air, Metal, OpenAir, Endseeker, Watain, Tankard, Harakiri For The Sky, Emperor, Unanimated, Toxic Holocaust, Benighted, Master´s Hammer, Unleashed, Exciter, Possession, carpathian forest, Pillorian, Venom, Deserted Fear, Wolfheart, Skelethal, Dead Congregation, GOATH, DYING FETUS, EXHORDER, PESTILENCE, ENGULFED, GUINEAPIG, RAM, Sadistic Intent, TRIBULATION, OBSCENITY, GRUESOME, THE BLACK DAHLIA MURDER, HIEROPHANT, OUR SURVIVAL DEPENDS ON US, ANAAL NATHRAKH, GRIM VAN DOOM, COFFINS, EVIL WARRIORS, ESSENZ, BLOOD INCANTATION, CRESCENT, SPIRIT, ULTRA SILVAM

Weiterlesen: PARTY.SAN METAL OPEN AIR - THE BLACK DAHLIA MURDER kommen!!!

Unaussprechliche Culthe & Twilight präsentiert: CULTHE FEST 2018

Flyer Culthe Fest 2018 präsentiert vom Twilight Magazin31. März 2018, Sputnikhalle & Cafe Sputnik, Münster

7 Jahre Culthe, 5 Jahre Black- & Doom-Live-Shows in Münster, Festival Nr. 5 – ein Grund zu feiern! Bei der Jubiläumsausgabe Culthe Fest 2018 erwarten Euch 8 hochkarätige Bands der Genres Black-/Doom-/Post Metal aus 5 Ländern auf zwei Bühnen.

Headliner: Uada (USA) und The Great Old Ones (FR).

Es werden zahlreiche Special Shows geboten, eine Lesung und es gibt Stände von Händlern und Magazinen. Das Programm auf einen Blick:

UADA (USA, Black Metal, Eisenwald Tonschmiede)
erste DE-Show 2018 und Deutschlandpremiere neuer Songs vom kommenden zweiten
Album “Cult of a Dying Sun” (VÖ: Mai 2018)!
https://www.facebook.com/OfficialUADA
https://uada.bandcamp.com/

THE GREAT OLD ONES (FR, Post Black Metal, Season of Mist)
erste DE-Show 2018!
https://www.facebook.com/thegreatoldones
https://thegreatoldones.bandcamp.com/

VERHEERER (DE, Black Metal, Vendetta Records)
präsentieren ihr brandneues Debut “Maltrér”!
https://www.facebook.com/verheerer
https://verheerer1.bandcamp.com/

Weiterlesen: Unaussprechliche Culthe & Twilight präsentiert: CULTHE FEST 2018

AMORPHIS - enthüllen Albumtitel, Coverartwork und V.Ö.!

Photo by Lars JohnsonDie Melancholic Progressive Metaller AMORPHIS haben endlich die Aufnahmen für ihr neues Album beendet, das unter dem Titel »Queen Of Time« am 18. Mai via Nuclear Blast veröffentlicht wird! Im Vergleich zu seinem Vorgänger »Under The Red Cloud« (2015) werden auf der neuen Platte nicht nur richtige Streicher und Flöten auftauchen - komplexe Orchesterarrangements und Chorparts verleihen dem Sound zudem seinen letzten Schliff! Auch wird AMORPHIS' Texter Pekka Kainulainen das erste mal auf einem Album zu hören sein, denn es beinhaltet eine finnische Rede von Pekka.

Heute enthüllt die Band weitere Details zur Produktion, dem Albumtitel, dem Albumcover (s. ganz oben in dieser Nachricht) und über die Zusammenarbeit mit ihrem neuen/alten Bassisten Olli-Pekka Laine.

Produzent der Platte ist, wie auch schon bei seinem Vorgänger, wieder einmal Jens Bogren (OPETH, AMON AMARTH, KREATOR, u.v.m.), der bekannt dafür ist die Künstler während des Aufnahmeprozesses immer wieder herauszufordern und zu motivieren - und dabei auch nicht zurück (Photo by Lars Johnson)

Weiterlesen: AMORPHIS - enthüllen Albumtitel, Coverartwork und V.Ö.!

The Doors "Live At The Isle Of Wight 1970“ am 23.02. als DVD, Blu-ray, DVD+CD und DigitalVideo

 

Am 23. Februar 2018 veröffentlicht Eagle Rock Entertainment von The Doors: „Live At The Isle Of Wight 1970“ als DVD, Blu-ray, DVD+CD und Digital Video.
The Doors: „Live At The Isle Of Wight 1970“ ist der letzte bekannte Konzertmitschnitt der Doors, der nun erstmals erhältlich ist. Die Originalaufnahmen wurden für diese Veröffentlichung komplett neu geschnitten, abgemischt und mit modernster Technik restauriert, Farbkorrekturen vorgenommen und das Originalmaterial visuell aufgewertet. 
Der Mitschnitt, unter anderem im 5.1 Dolby Digital Sound, wurde von dem langjährigen Doors-Co-Produzenten Bruce Botnick von den Original Mehrspur-Audiobändern abgemischt. Manche Fans kennen vielleicht schon einen kurzen Ausschnitt dieses Auftritts aus dem Isle of Wight-Film „Message To Love“ von 1997. Auf der neuen DVD bzw. Blu-ray sind allerdings die Songs in kompletter Länge und in bestmöglicher Bild- und Tonqualität zu sehen.

 

Abgerundet wird die DVD bzw. die Blu-ray mit dem Bonusfilm “This Is The End” – 17 Minuten mit Interviews, die der Originalregisseur und Oscar-Gewinner Murray Lerner mit Robby Krieger, John Densmore und dem alten Doors-Manager Bill Siddons geführt hat. Auch anderes Archivmaterial mit Ray Manzarek aus dem Jahr 2002 ist zu sehen.

The Doors: „Live At The Isle Of Wight 1970“ ist der aktuellste Titel auf der langen Liste von The Doors-Filmen von Eagle Rock Entertainment und hält einen der wichtigsten Momente ihrer Bandgeschichte fest.

Tracklist:
1. Roadhouse Blues (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
2. Introductions (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
3. Back Door Man (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
4. Break On Through (To The Other Side) (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
5. When The Music's Over (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
6. Ship Of Fools (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
7. Light My Fire (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
8. The End / Across The Sea / Away In India / Crossroad Blues / Wake Up (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970 / Medley)
1. Menu / The Doors / Live At The Isle Of Wight Festival / 1970 (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
2. This Is The End

Trailer:
<iframe width="560" height="315" src="/%3Ca%20href="https://www.youtube.com/embed/1nHhGUkq-gM">https://www.youtube.com/embed/1nHhGUkq-gM" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen></iframe>

 

Quelle: EagleRock(promo-team)

Robert Plant & The Sensational Space Shifters "Live At David Lynch’s Festival Of Disruption" DVD-Vö

 

Am 9. Februar 2018 erscheint Robert Plant & The Sensational Space Shifters „Live At David Lynch’s Festival Of Disruption“ zum ersten Mal als DVD & Digital Video bei Eagle Rock Entertainment im Vertrieb von Universal Music. Gefilmt wurde der Auftritt bei David Lynchs erstem „Festival Of Disruption“, das im Oktober 2016 zugunsten der David Lynch Foundation im Ace Hotel Theatre, in Los Angeles, stattfand.
Dieses von David Lynch kuratierte Festival hatte das ausdrückliche Ziel, Künstler mit „Erfahrung und Geheimnissen“ zu präsentieren; von beidem hat Robert Plant reichlich.

Robert Plant & The Sensational Space Shifters

"Live At David Lynch’s Festival Of Disruption"

Vö. 09.02.2018 | DVD oder Digital Video | Eagle Vision/Universal Music

 

Trailer:

https://youtu.be/GQZTavTM8-A 

 

Quelle: Eagle Vision(promo-team.de)