Hämatom - im Interview (Hannover)

weitere Artikel zu Hämatom

  • Erstellt am: Mittwoch, 24 Oktober 2018
Hämatom - im Interview (Hannover)
Hämatom wurde 2004 in Franken gegründet und ihre Texte befassen sich mittlerweile hauptsächlich mit gesellschafts-, religions- und sozialkritischen Themen.

Nach den erfolgreichen Festivals diesen Sommer, wie z.B. das "Werner-Rennen", ihr erster eigener "Burg-Alarm" in Wertheim oder ihr allseits beliebtes "Lautes Abendmahl" in Bremen, sind sie nun auf "Bestie der Freiheit" Tour.
Der Titel der Tour ist auch der Titel des Albums, welches am 26.01.2018 erschienen ist.

Ich habe "NORD" am 11.10.2018 vor dem Konzert im Capitol in Hannover getroffen und ihn ein bisschen für euch ausgefragt.

Vany: "Was mich schon immer interessiert hat: Wie bist du zur Musik gekommen?"
NORD: "Ganz klassisch durch eine Schulband, das war eine Coverband. Ost und ich haben dort schon zusammen gespielt und so hat sich das entwickelt."

Hämatom 360 Grad Design Hannover 02Vany: "Okay, das ist wie lange her?"
NORD: "Oh Gott, da ich schon alt bin, weiß ich das nicht mehr... Nee das war Anfang der 90er."

Vany: "Hast du sonst auch noch in anderen Bands gespielt?"
NORD: "Nein, das was dann an eigener Musik entstanden ist, war Hämatom und das ist auch die einzige Band."

Vany: "Wer schreibt bei euch die Lyrics?"
NORD: "Zu 99% OST, der hat auch die meiste Zeit! Nein Schmarrn... Das hat sich auch so entwickelt, wie alles andere sich halt auch entwickelt hat. Es hat sich so herauskristallisiert, dass er das am besten kann, also haben wir das so übernommen kann man sagen.

Vany: "Was hast du so für Lieblingsbands? Was hörst du so außer deiner eigenen Musik?"
NORD: "Boah... Viel. Unsere am wenigsten. Wenn man dann irgendwann die Platte fertig hat, dann hat man schon so viel gehört, das man sie eigentlich gar nicht mehr hören will. Nee du, total querbeet, also z.B. Muse, eine meiner Lieblingsbands, Incubus höre ich auch sehr gerne, ja aber auch härtere Sachen wie was weiß ich, so die Gängigen; Slipknot, Five Finger Death Punch, also querbeet eigentlich. Auch mal deutschen Hip Hop. KIZ und natürlich Alligatoah, ganz großes Kino, musikalisch wie auch lyrisch. Rammstein natürlich, auch alte Sachen, wie z.B. Johnny Cash, den höre ich gerne.

Vany: "Habt ihr ein Ritual vor euren Auftritten, trinkt ihr einen Schnaps oder habt ihr irgendeinen Spruch oder geht ihr einfach so auf die Bühne?"
NORD: "Nee, wir trinken immer alle zusammen einen Schnaps. Süd und ich Wodka, der Rest Jägermeister."

Vany: "Welches Festival oder Konzert war dieses Jahr dein Highlight, also eins, das ihr selbst gespielt habt?"
NORD: "Dieses Jahr war mein Highlight das Werner-Rennen würde ich sagen. Wir haben leider Gottes durch einige Termine und weil wir auch nur einen Tag dort waren nicht so viel mitbekommen außenrum, aber das was wir mitbekommen haben war... Echt saugeile Veranstaltung! Einfach mal so aus dem Boden gestampft, ein einmaliges Ding und 50.000 Leute da hochzukarren ist schon hammer finde ich. Und wir haben ja schon am Nachmittag gespielt, um ich glaub 14.45 Uhr oder so als zweite Band. Als die erste Band gepielt hat - ich weiß gar nicht mehr wer das war - da dachten wir schon oh oh, weil das Musikalische eher nebensächlich war, hast du das mitbekommen? Das Rennen an sich und die ganzen Motorsportgeschichten haben im Vordergrund gestanden und dann hab ich mir gedacht oh, das wird schwierig heute und dann auch noch am Nachmittag... Joa dann sind wir halt auf die Bühne und der ganze Platz war voll, alle haben mitgemacht und deswegen war das auf jeden Fall mein Highlight."

Vany: "Kannst du ein Instrument spielen oder singst du nur?"
NORD: "Ja, ich hab jahrelang Gitarre gespielt in der Coverband. Das ich jetzt singe war Zufall, auch das hat sich so ergeben."

Vany: "Wer designed eure Masken?"
NORD: "Da gabs verschiedene Personen. Zu jeder Platte gabs ja irgendwie ein Update und anfangs hat das der Fichte gemacht unser Grafiker und damaliger Sänger der Coverband, der ist mit uns zur Schule gegangen und der hat dann die Grafikschiene eingeschlagen, hat dann irgendwann aufgehört Mucke zu machen und hat da ein Händchen für und hat halt angefangen das Ganze zu modellieren und zu designen.
Hämatom 360 Grad Design Hannover 04Vany: "Habt ihr auch eigene Ideen mit einfließen lassen oder kam das wirklich alles von ihm?"
NORD: "Nee das war auch schon wieder so ein insgesamtes Ding von allen, wir haben uns da schon anfangs überlegt wie die Masken aussehen sollen und ganz am Anfang waren es ja eigentlich noch gar keine richtigen Masken. Ost mit Sturmhaube, ich nur mit Balken, West hatte irgendeinen Kleisterscheiß im Gesicht, so ne Plastikfarbe zum Abziehen und Süd mit nem Strumpf überm Kopf, das waren die ersten Masken und bis heute hat sich das auch irgendwie entwickelt."

Vany: "Wie seid ihr auf die Namen "Nord, Ost, Süd und West" gekommen?"
NORD: "Naja ich mein wir sind vier Leute und wenn man Pseudonyme sucht, gibts nicht so viel Möglichkeiten. Das lag auf der Hand und passt ja auch ganz gut zu uns."
Vany: "Bei Ost passt das ja auch irgendwie."
NORD: "Ost aus dem Osten, West der typische Wessi, der Süd, der gerne in den Süden in den Urlaub fährt und ich bin auch der, der es ganz gerne mal kalt hat."

Vany: "Hast du ein Lieblings-Urlaubsland?"
NORD: "Nee überhaupt nicht, ich fahre auch lieber an die Nordsee, als ans Mittelmeer."

Vany: "Beim Burg-Alarm in Wertheim war ich ja auch dabei. Ist ein Zweites Festival dieser Art in Planung oder war das ein einmaliges Ding?"
NORD: "Wir wollen auf jeden Fall wieder eins machen, die Frage ist nur wann und wo. In Wertheim darf ja laut aktuellem Stand der Dinge überhaupt kein Rockkonzert mehr stattfinden, weil sich viele Anwohner beschwert haben. Wir waren ja am Freitag da und Doro am Samstag und die haben da wegen Ruhestörung ordentlich Rabatz gemacht, warum auch immer und der Verantalter, der aus Würzburg ist, gebürtiger Wertheimer, der hat sich zwar noch dafür eingesetzt, aber irgendwie scheint das grad aussichtslos zu sein, da überhaupt nochmal ein Rockkonzert zu machen, hat jetzt nicht nur was mit uns zu tun. Abgesehen davon wollten wir beim nächsten Mal eine andere Burg irgendwie haben, aber da ist jetzt noch so die Frage wo und wann vor allem, weil nächstes Jahr ist unser Jubiläumsjahr und da haben wir unseren geplanten großen Maskenball im Amphitheater in Gelsenkirchen und da wollen wir jetzt auch ehrlich gesagt vorher nicht so viel machen, außer natürlich die Sachen, die sich schon eingespielt haben. Im Dezember den Dämonentanz, den es auch 2019 geben wird und das laute Abendmahl wird es 2019 natürlich auch wieder geben und wenn es 2019 mit dem Burg-Alarm 2019 nicht klappt, dann bestimmt wieder 2020."

Vany: "Ist für euer Jubiläum irgendein Special geplant? Eine CD oder...?"
NORD: "Klar, also es gibt eine Jubiläums-CD, released wird an dem Wochenende vom Maskenball und wie diese CD aussehen wird... Überraschen lassen, da wird noch nichts verraten."

Vany: "Kannst du schon Bands verraten, die bei eurem Jubiläum spielen werden, aber noch nicht auf den Plakaten stehen, so... Eine vielleicht?"
NORD: "Könnte ich, wenn ich wollte...(verschmitztes Lachen) Nee das kann man noch nicht verraten, auf jeden Fall könnt ihr gespannt sein. Das wird ne riesen Sause, mit zwei sehr geilen Bands, die wir jetzt auf jeden Fall schon fix haben."
Vany: "Wie viele Bands sollen insgesamt kommen?"
NORD: "Ach, da fragst du mich jetzt was. Ich glaub mit uns sind es insgesamt noch vier oder fünf, wenn mich nicht alles täuscht."

Vany: "Wie oft probt ihr vor Auftritten?"Hämatom   360 Grad Design   Hannover 01
NORD: "Ich sag mal so... Stoßweise."
Vany: "Wohnt ihr alle nah beieinander oder eher so einer da, einer da?"
NORD: "Naja was heißt nah beieinander? Ich sag mal für russische Verhältnisse ja (lacht), für Amerikanische auch, für Deutsche... weniger. Süd ist aus München und wir Drei sind so aus dem Raum Nürnberg, da ist es noch entspannter, aber wir sind ja eigentlich fast jedes Jahr im Studio kann man sagen und da werden dann neue Sachen ausprobiert, dann werden erstmal die Songs geschrieben und wenn die dann stehen, dann wird auch wieder für die neue Tour geprobt."

Vany: "Apropos Alben, ist für nächstes Jahr ein neues Album geplant, außer die CD für den Maskenball?"
NORD: "Das für den Maskenball ist erstmal das neue Album im Sinne von Special, so nenne ich es jetzt mal ganz grob und wann das nächste Studioalbum kommt, ist jetzt die Frage, da haben wir uns noch keine Gedanken drüber gemacht. Wir wollen jetzt erstmal unser Jubiläum zelebrieren und da kommt dann auch noch ne kleine Tour irgendwann nach dem Maskenball, wann wissen wir noch nicht genau, wird es aber auf jeden Fall geben und ist auch theoretischerweise schon geplant und was danach ist, werden wir sehen."

Vany: "Okay, kommt ihr dann auch wieder hier in die Nähe?"
NORD: "Bestimmt, in Hannover sind wir doch immer. Eigentlich waren wir bis jetzt immer in Hannover."

Vany: "Dann erstmal vielen Dank und bis später!"

Bilder von 360 Grad Design.