Ewigheim - Irrlichter

Ewigheim - Irrlichter

  • EWIGHEIM begleiten mich nun schon seit dem Debut „Mord nicht ohne Grund“ im Jahr 2000. Die unkonventionelle Mischung aus (Gothic-) Metal/Rock und Elektroeinflüssen mit relativ derben aber hintersinnigen Texten aus der Feder von Eisregen-Trommler Yantit, lieblich intoniert vom damals ebenfalls noch am Beginn der Karriere stehenden The Vision Bleak-Sänger Allen B. Konstanz hob sich seinerzeit erfreulicherweise vom Gros der Veröffentlichungen ab, so dass man sich in einer eigenen kleinen Nische einrichten konnte, die man mit dem Nachfolger „Heimwege“ nicht nur ausbauen sondern erstmals auch komplett ausfüllen konnte.