15.10.10 Hell on Earth Tour 2010 Conne Island Leipzig

  • Nach anfänglicher Verwirrung – der Spielort sollte laut Vorankündigung das Werk 2 in Leipzig sein, dort traten jedoch an diesem Abend Deine Lakaien auf – schlugen wir gegen 19.30 Uhr im Conne Island auf, um gerade noch die letzten Klänge von Down to Nothing zu vernehmen. Stimmgewaltiger, direkter Straight Edge Hardcore aus Virgina.

12.10.10 Psychopunch, The Bad Days Berlin, Magnet

  • Das ist schon komisch mit den Anfangszeiten der Konzerte in Berlin. Oft steht man sich die Beine in den Bauch ehe es losgeht. Als ich viertel vor Zehn das Magnet betrete, sind die BAD DAYS schon durch, leider.
    Na gut, nun bin ich ja wegen PSYCHOPUNCH gekommen und die gehen kurz nach Zehn auf die Bühne und starten mit ´Misunderstood´ zurückhaltend.

29.09.10 Sabaton, Alestorm, Thaurorod Musikzentrum Hannover

  • Sabaton gehören im Heavy Metal Bereich sicherlich zu den Bands der Stunde. Dies beweisen die langen Schlangen vor dem Musikzentrum und das schon vorher aufgehängte „Ausverkauft“-Schild. Thaurorod hatten wir wegen eines zeitgleich angesetzten Interviews mit Sabaton-Frontmann Joakim verpasst.

22.08.10 Keith Caputo / Zoli Band Conne Island Leipzig

  • Als wir gegen 20.45 Uhr den Hof vom ehrwürdigen Eiskeller in Leipzig betraten, machte sich bei uns gleich eine gewisse Verwunderung breit. Schließlich gingen wir an diesem Mittwochabend doch von einem gemütlichen Clubgig in kleinem Kreise aus, jedoch war der Hof gefüllt wie bei manch großem Hardcorekonzert vergangener Tage.

18.08.10 GWAR, COWBOY PROSTITUTES Berlin, SO36

  • Es ist wohl einer der schwierigsten Support Jobs, den Abend vor GWAR zu eröffnen - fiebern doch alle Fans dem Gemetzel der Außerirdischen entgegen. Die Schweden von COWBOY PROSTIUTES erledigten diesen Job aber solide mit ihrer Mischung aus Glam Metal und Schweinerock.

16.06.10 30 Seconds To Mars Haus Auensee, Leipzig

  • Als ich von der 30 Seconds To Mars Tour in Deutschland erfuhr, wollte ich die Amis auf jeden Fall live erleben. Wie es das Schicksal jedoch wollte, war ich gerade zum Berliner Gig, der noch mehr oder weniger in meiner Nähe gewesen wäre, auf einer Dienstreise in der Heimat der Jungs. Da mein Leben allerdings häufig von Glück gesegnet ist, wollte das Schicksal es ebenso, dass 30 Seconds To Mars ein Zusatzkonzert in Leipzig, meiner alten Wunschheimatstadt, spielen sollten. Also nichts wie hin!

21.05.10 Mr Irish Bastard Exil - Göttingen

  • Die Fistful of Dirt Tour geht weiter – vor einer Woche hatten die Münsteraner gerade das Musikzentrum in Hannover zum Tanzen gebracht. In dieser Woche stand das deutlich kleinere Exil in der Göttinger Fussgängerzone auf dem Programm. Als Anheizer hatte man sich die Punkrocker von The Radioactives in den Tourbus geladen.

14.05.10 Mr Irish Bastard, Fat Belly, BlackVise Musikzentrum Hannover

  • Das Wandern ist des Müllers Lust und so sind wir zur Konzerteinstimmung zunächst mal auf den Nebel verhangenen Brocken gewandert. Entsprechend schwer waren die Waden gen Abend, als die Münsteraner Mr Irish Bastard zum Reigen geladen hatten. Den Anfang machten jedoch die Nachwuchsrocker von Blackvise.

<<  20 21 22 23 24 [2526 27 28 29  >>  
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.