Thunder - Robert Johnson's Tombstone

Die englische Hardrocklegende fehlte mir noch in der Liste der gesehenen Livebands und das obwohl ich seit dem Debut "Backstreet Symphony" ein großer Fan der Combo bin.
Den Auftakt an diesem Abend machte eine junge britische Band names Glyder, die vor kurzem ein recht ordentliches Album abgeliefert hatten. Als sie gegen 20 Uhr die Bühne des Capitols betraten, war der Saale recht ordentlich mit Vertretern der reiferen Semester gefüllt und der Oldschool Hardrock im Stile von Thin Lizzy wurde wohlwollend vom Publikum aufgenommen - doch es war klar, dass die Leute auf den Hauptact des Abends warteten.

Gegen 21.15 Uhr läutete dann eine etwas langatmiges Intro den Auftritt der Queensmen ein und es begann ein Abend voller unvergesslicher Melodien und kerniger Riffs, wie sie nur von Luke Murray geschrieben werden.
Vor allem die erste Hälfte des Sets konnte mich total überzeugen. Sänger Danny hüpfte wie ein Flummi über die Bühne und rockte ordentlich ab. Die Songauswahl war superb: Higher Ground, Laughing On Judgement Day, River Of Pain, Low Life In High Places. Letzteres wurde durch ein amüsantes Spiel mit dem Publikum und eine mehr als beeindruckende Sangesdemonstration von Danny beendet und der charismatische Sänger zeigte viel Humor.
Die neuen Alben wurden durch Songs wie "The Devil Made Me Do It", "I Love You More Than Rock N Roll", "Loser", "Dirty Dream" oder "You Can`t Keep A Good Man Down" gewürdigt und passten sich gut ins Programm ein. Natürlich durfte "Gimme Some Lovin" nicht fehlen und "A Better Man" wurde zum besonderen Event, da sich Drummer Harry kurzerhand die Klampfe schnappte und Luke ersetzte, der stattdessen die Mundharmonika bediente.
Thunder haben bewiesen, dass sie musikalisch zu den besten europäischen Hardrockbands gehören und in Hannover haben sie ihrem Ruf als super Liveband alle Ehre gemacht - man hat ihnen die Spielfreude angesehen und sie haben von der ersten Sekunde für gute Stimmung im Saal gesorgt…und die Fans haben es ihnen zurück gegeben!

weitere Artikel zu:

Glyder
Thunder