CD Reviews

Dehumn Reign - Descending Upon The Oblivious

Dehumn Reign - Descending Upon The Oblivious

  • Auf ihrem zweiten Longplayer setzen die Todesmetaller ihren Weg fort. Das macht nach dem bärenstarken Vorgänger auch Sinn.
Brave The Cold - Scarcity

Brave The Cold - Scarcity

  • Ein Projekt von NAPALM DEATH und MEGADETH Muckern macht mich neugierig. Was Mitch Harris und Dirk Verbeuren eingespielt haben sollte eher NAPALM DEATH Jüngern gefallen.
Cobra Spell – Love Venom EP

Cobra Spell – Love Venom EP

  • Zurück in die 80er. Da bin ich natürlich sofort dabei. Abgesehen von Highlights wie „Die Schwarzwaldklinik“, „Ich heirate eine Familie“ oder „Ein Colt für alle Fälle“, war die Welt auch musikalisch noch in Ordnung. Dieses Lebensgefühl wollen COBRA SPELL mit ihrer Debüt-EP „Love Venom“ nun wiederbeleben.
Armored Saint – Punching The Sky

Armored Saint – Punching The Sky

  • Wenn wir von Gerechtigkeit im Musikbusiness sprechen labern wir über ein Thema, das dort nicht hineinpasst. Ein Album wie „Punching The Sky“ hat die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie eines von Iron Maiden, Judas Priest oder Metallica. Es hat sich in der Metal Szene sicher herumgesprochen, dass ARMORED SAINT bisher keine schlechte Platte veröffentlicht haben. Ob sie dafür aber nur gute Lorbeeren sammeln oder auch ein angemessenes Gehalt bekommen wage ich zu bezweifeln. „Punching The Sky“ ist ein verdammt starkes, abwechslungsreiches und facettenreiches Heavy Metal Album geworden!
Fraktal – Der Schleier fällt (16)

Fraktal – Der Schleier fällt (16)

  • Die Kintaru-Flotte und die Tarox-Invasoren rüsten sich zum finalen Gefecht, während Dr. Copeland einen explosiven Fremdkörper in Amy Kepplers Kopf entdeckt. Die Crew der Skyclad steht vor weitgreifenden Entscheidungen . . .
Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)

Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)

  • „Du hast zweifellos gut beobachtet und kombiniert, Dritter. Aber… es verhält sich alles völlig anders.“ Da ist nicht nur Bob gespannt was der Erste Detektiv zu vermelden hat. Und dabei hatte sich Tante Mathilda doch ausdrücklich einen erholsamen Weihnachtsurlaub im verschneiten Snow Valley gewünscht.
Freaks & Clowns – Justice Elite

Freaks & Clowns – Justice Elite

  • Unweigerliche muss ich an die Hamburger Clowns & Helden denken, wenn ich den Bandnamen lese. Doch bei FREAKS & CLOWNS handelt es sich nicht etwas um eine Neuauflage der NDW-Truppe, sondern vielmehr um einen ASTRAL DOORS Ableger mit dem stimmgewaltigen Chrille Wahlgren am Mikrofon.
Fraktal – Unter Feinden (15)

Fraktal – Unter Feinden (15)

  • Jay Jublonsky und Commander Spooner haben sich ins Innerste des Taroxschiffes begeben, um ihre Kammeraden von der Skyclad zu retten. Ein Himmelfahrtskommando, das zum Scheitern verurteilt war. Und so dauert es auch nicht lange bis die Retter entdeckt werden. Die Situation scheint aussichtslos.
Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)

Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)

  • Bob traut seinen Ohren kaum. Im Baummarkt gibt sich ein junger Mann an der Kasse als Bob von den Drei Fragezeichen aus. Wer hat die Identität der Juniordetektive angenommen? Und warum? Justus, Peter und Bob nehmen natürlich unverzüglich die Ermittlungen auf.
Metal Church – Classic Live

Metal Church – Classic Live

  • Dass Metal Church live in dieser Besetzung wieder ihrem Legendenstatus gerecht werden sollte allen bewusst sein. Seitdem Goldkehlchen Mike Howe zurück an Mikrofon ist scheint die Fanbasis öfter zu den Konzerten zu gehen.
Atlases - Woe Portrait

Atlases - Woe Portrait

  • Es ist ja nichts Neues und vielleicht auch einfach ein Cliché, dass die Finnen einen Hang zur Melancholie besitzen. Zumindest für die modernen Post Metaller von ATLASES trifft das voll und ganz zu, zumal sie die Pfade, die Bands wie HANGING GARDEN schon vorbereitet haben, konsequent und überaus eigenständig weitergehen.

Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most

Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most

  • Schon das 2017er Opus „Return Of The Black Butterflies“ hat mich mächtig in seinen Bann gezogen, das Nachfolgewerk „Kuura“ war dann für mich zu hart, zu hoffnungslos, zu niederschmetternd, aber was die düsteren Doom-Metaller von RED MOON ARCHITECT jetzt mit „Emptiness Weights The Most“ geschaffen haben, lässt sich selbst mit Superlativen nur schwer beschreiben.

DGM – Tragic Separation

DGM – Tragic Separation

  • DGM ist eine italienische Progressive Metal Band, die ihre erste Mini LP auch schon vor 23 Jahren auf den Markt brachte. Das Besetzungswechsel-Karussell drehte sich im Laufe der Jahre so häufig, dass wirklich KEIN (namengebendes) Gründungsmitglied mehr dabei ist. Vielen wird die Band eher unbekannt sein. Ob mittelprächtige Kritiken dieses Albums den Bekanntheitsgrad hierzulande ändern wird glaube ich nicht. So richtig mittelprächtig ist das Album aber auch gar nicht. Je öfter ich Tragic Separation höre, desto mehr freue ich mich über diese Mischung aus Progressive Metal und melodischem Rock.
Hellripper - The Affair Of The Poisons

Hellripper - The Affair Of The Poisons

  • Manchmal braucht es nur einen Blick auf Cover und Bandnamen und schon weiß man, was hier gespielt wird.

Aphonic Threnody - The Great Heatred

Aphonic Threnody - The Great Heatred

  • Dieser Herbst scheint ein doomiger zu werden. Denn es steht die Veröffentlichung so einiger bemerkenswerter Doom-Metal-Alben an. Eines davon ist von APHONIC THRENODY, einer Band, hinter der sich Riccardo Veronese (TOWARDS ATLANTIS LIGHTS, DEA MARICA) und Juan Escobar C. (ARRANT SAUDADE) verbergen und die sich zum Ziel gesetzt hat, wehmütige Melodien, schwermütige Riffs und atmosphärische Intensität auf ein neues Level zu heben.

Ascian - Elysion

Ascian - Elysion

  • In den letzten Jahren ist es wohl nicht nur im Fußball zu äußerst fruchtbaren und explosiven Zusammentreffen zwischen Braunschweig und Würzburg gekommen, auch wenn die Eintracht und die Kickers das zumeist in der zweiten und dritten Liga unter sich ausgemacht haben.

Benediction - Scriptures

Benediction - Scriptures

  • Mit guten Alben bedeutender Bands ist es wie mit hübschen Mädchen. Letztere sind zum Leben als Singles verdammt, da sich niemand traut sie anzusprechen. Und bei musikalischen Highlights mutieren gestandene Metalheads zu schüchternen Trollen. So geschehen beim neuesten Opus der englischen BENEDICTION, die nach zwölf Jahren mit einem echten Hammer zurückkehren – in unserer Reaktion jedoch keinerlei Reaktion hervorrufen konnten.
Blue Öyster Cult - The Symbol Remains

Blue Öyster Cult - The Symbol Remains

  • Nach 19 Jahren kommt von den 70er Rockern aus New York eine neue Platte! Kaum zu Glauben, dass es überhaupt nochmal eine Neuveröffentlichung gibt.
Helion Prime - Question Everything

Helion Prime - Question Everything

  • Ein weiteres Power Metal Album aus Skandinavien?
    Weit gefehlt! Sci-Fi-Power-Metal aus Kalifornien!
Necrophobic - Dawn Of The Damned

Necrophobic - Dawn Of The Damned

  • Nachdem NECROPHOBIC in den letzten 10 Jahren auch aufgrund vieler Besetzungswechsel nur unregelmäßig Alben veröffentlichten, scheint die Band nun wieder auf Kurs zu sein und uns regelmäßig mit neuem Stoff zu beglücken.

Enslaved - Utgard

Enslaved - Utgard

  • Auch ENSLAVED haben nach der Absage ihrer Tour in Norwegen keine Däumchen gedreht, sondern alle aufgestaute Kreativität in ein neues Album investiert.
    Wenn man den Albumtitel „Utgard“ wörtlich nimmt, haben sie sich dafür in das Land der Riesen und Trolle zurückgezogen.
Celestial Season - The Secret Teachings

Celestial Season - The Secret Teachings

  • Fast zwanzig Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung versuchen die niederländischen Doom Metal Legenden von CELESTIAL SEASON an ihre beiden Meilensteine “Forever Scarlet Passion” (1993) und “Solar Lovers” (1995) anzuknüpfen, die genauso wie ANATHEMA’s “Serenades”, PARADISE LOST’s “Gothic” oder MY DYING BRIDE’s “Turn Loose the Swans” das Genre nachhaltig geprägt haben.

My Grain  -  V

My Grain - V

  • Sie sind zurück! My Grain aus Finnland, präsentieren Longplayer "V".
    Können sie an den Vorgänger "Planetary Breathing" anknüpfen?
Attick Demons - Daytime Stories … Nightmare Tales

Attick Demons - Daytime Stories … Nightmare Tales

  • Unter uns: So alleine im Dunkeln ist ja nichts für mich. Auch Gruselfilme schalte ich lieber weg und schaue eine Folge „Ein Schloss am Wörtersee“. Auch ATTICK DEMONS erzählen auf ihrem dritten Album einige Schauergeschichten.
Napalm Death - Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

Napalm Death - Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

  • Ohne NAPALM DEATH würde es den Extremen Metal/Hardcore in seiner heutigen Form wohl (noch) nicht geben. Nun kommen die Briten mit dem inzwischen 17. Langeisen um die Ecke.
Finntroll -  Vredesvävd

Finntroll - Vredesvävd

  • So eine Armee von Musikern inklusive 2 Keyboardern hat man wohl seit seligen Liveauftritten von Ministry nicht mehr gesehen.

Amaranthe  -  Manifest

Amaranthe - Manifest

  • Das nächste Feuerwerk aus Schweden!
    Wie man Amaranthe kennt: hart, melodisch, moderne Pop-/Dance-Elemente und natürlich: 3 Sänger
The Progressive Souls Collective - Sonic Birth

The Progressive Souls Collective - Sonic Birth

  • Bei The Progressive Souls Collective handelt es sich um ein Progressive Metal Projekt, welches Gitarrist Florian Zepf mit zahlreichen hochkarätigen internationalen Gastmusiker gestartet hat. Die Idee hinter dem Projekt ist es, die Liebe zur Musik darzustellen. Sehr pathetisch ist diese Aussage. Das Album mit dem passenden Titel „Sonic Birth“ ist facettenreich ausgefallen, fordert aber auch ganz schön heraus. Aber genau das sollte es sein, was Genre Fans erwarten.
Corey Taylor - CMFT

Corey Taylor - CMFT

  • Corey Taylor veröffentlicht auf seinem Soloalbum Kompositionen, die der ein oder andere schon mal live gehört hat, andere sind neu. Taylors unverkennbare Stimme trägt das Album.
MDC - Millions Of Dead Cowboys

MDC - Millions Of Dead Cowboys

  • Es ist ja gereade ziemlich angesagt, als Punk auch akustisch unterwegs zu sein. Wenige dieser Experimenete konnten mich bisher wirklich überzeugen. Daher war ich zunächst skeptisch als ich hörte, dass die Punk Hardcore Urgesteine von MDC einige ihrer Songs unplugged eingespielt haben. Diese Skepsis ist komplett verflogen.
Lik - Misantrophic Breed

Lik - Misantrophic Breed

  • LIK mich fett, ist das geil. Die Schweden überzeugen auch auf ihrem dritten Album vom ersten bis zum letzten Song.
The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic

The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic

  • Knapp zwei Jahre nach dem von der Kritik abgefeierten Longplayer „Phanerozoic I: Palaeozoic“ steht nun der zweite Teil in den Startlöchern. Und niemand Geringeres als Jens Bogren hat sich dem Produzieren angenommen. Aber wie soll man weiter hoch, wenn man schon hoch oben angekommen ist?

Byfist – In the End

Byfist – In the End

  • Wenn die ersten Töne von „Universal Metal“ ertönen, fragt man sich unweigerlich mit wem man es hier zu tun hat: HELSTAR? METAL CHURCH? JAG PANZER? Oder doch PRIMAL FEAR? Weder noch. Mit den Texanern BYFIST taucht mehr als 30 Jahre nach ihrer Gründung eine längst verloren gegangene Band endlich mit ihrem ersten Longplayer wieder auf.  
Dritte Wahl – 3D

Dritte Wahl – 3D

  • Ist eine Punkband eigentlich noch „punk“ wenn sie in den Charts ist? Oder ereilt eine solche Band, die sich dem Massengeschmack zu sehr nähert, das gleiche Schicksal wie dem Ikarus der der Sonne zu nah kommt? Spätestens mit „3D“ könnten die Rostocker/Münsteraner von DRITTE WAHL an diesem Scheideweg stehen.
From The Depths - Moments

From The Depths - Moments

  • Während in der Landwirtschaft über magere Erträge geschimpft wird, fahren die Melodic (Power) Metal Fans diesen Herbst eine reiche Ernte ein. Und auch die Italiener von FROM THE DEPTH blühen nach sechs bzw. neun Jahren wieder mit einem neuen Album auf.
The Waymaker  -  Kingdom Of Heaven

The Waymaker - Kingdom Of Heaven

  • The new metal sensation from Sweden and Finland is here...
Skeletal Remains - The Entombment Of Chaos

Skeletal Remains - The Entombment Of Chaos

  • Es ist erstaunlich wie SKELAL REMAINS es schaffen, trotz vieler Besetzungswechsel kontinuierlich sehr starke Death Metal Alben abzuliefern.
New World Depression – Descent

New World Depression – Descent

  • Unter der Rubrik „About“ reicht NEW WORLD DEPRESSION auf ihrer Facebook Seite ein einfaches „Death Metal“, um die Besucher der Seite mit allen relevanten Infos zu versehen. Mit „Descent“ schieben die Emsdetter nun ihr viertes Album in die Röhre.
Messiah - Fracmont

Messiah - Fracmont

  • MESSIAH waren in den Achtzigern bis in die Neunzigerjahre hinein eine einflussreiche Größe in Sachen Thrash-/Death Metal, wobei sie in den vergangenen zwei Dekaden hinter den Eidgenossen von Hellhammer, Celtic Frost, Coroner et. al. mitunter in Vergessenheit geraten sind.
Wings of Destiny  -  Ballads

Wings of Destiny - Ballads

  • Power Metal der alten Schule aus Costa Rica.
    Für Fans von Stratovarius, SymphonyX, Rhapsody of Fire, Vision Devine oder Angra.
    ...Mit dezent irreführendem Albumtitel...
Throwing Muses - Sun Racket

Throwing Muses - Sun Racket

  • Manchmal sieht man eine Freundin oder einen Freund eine sehr lange Zeit nicht und wenn man sich dann nach Jahren wiedertrifft, ist es so, als wäre die Person überhaupt gar nicht weggewesen. Die Chemie stimmt einfach noch. So erging es mir mit den THROWING MUSES, die mich neben den BREEDERS, BELLY oder ELASTICA in den 90er Jahren eine Zeit lang begleitet haben und die damals neben ihrer genialen Musik der Modewelt auch gezeigt haben, dass man zum Blümchenkleid ohne Probleme Doc-Martens-Stiefel und ein Saiteninstumente tragen konnte.
Raven – Metal City

Raven – Metal City

  • Sind die Jungs von RAVEN in den Zaubertrank gefallen? Was ist das für ein cooles comicartiges Cover! Ein derart durchgehend starkes Album gab es von der NWOBHM Legende seit Ewigkeiten nicht mehr. 
Eskimo Callboy - MMXX

Eskimo Callboy - MMXX

  • Es gibt eigentlich nur ganz wenige deutsche Acts, die die Chance haben, den Eurovision Song Contest zu gewinnen. Das wären unbestreitbar SCOOTER, aber seitdem die Mannen um H.P. Baxxter etwas schwächeln, bleiben da eigentlich nur noch ESKIMO CALLBOY übrig. Warum die Verantwortlichen in Deutschland da bisher nicht drauf gekommen sind, erschließt sich mir nicht.

Dead Lord - Surrender

Dead Lord - Surrender

  • Der Vorgänger "In Ignorance We Trust" konnte mich im Gegensatz zu den fabelhaften ersten beiden Scheiben von DEAD LORD so gar nicht überzeugen und ist seit dem Review ungehört bei mir verstaubt.

FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

  • Das ist mal eine gute Idee, FDA bringt etwas Licht in den Demo-Dschungel und veröffentlicht in der ersten Ladung vier Demos.
Gride - Hluboká Temná Modř

Gride - Hluboká Temná Modř

  • Endlich mal wieder ein extremes Album das mich überrascht.
Dangerous Project – Cosmic Vision

Dangerous Project – Cosmic Vision

  • Global Village Heavy Metal: DANGEROUS PROJECT ist eine Band aus Lima, deren Protagonisten sich bereits vor 15 Jahren über den Weg gelaufen sind und die sich dann wieder aus den Augen verloren hatten. Verschiedene musikalische Projekte später kreuzten sich die Wege vor einigen Jahren erneut und 2018 begann mal schließlich mit den Arbeiten an einem gemeinsamen Album. DANGEROUS PROJECT war geboren.
Thurisaz-Re-Incentive

Thurisaz-Re-Incentive

  • Irgendwie passt das Album in die Zeit. Denn die Belgier THURISAZ beschäftigen sich auf ihrem neuen Longplayer „Re-Incentive“ nicht mit den Sonnenseiten des Lebens, sondern mit den Schatten, die durch Depressionen, Burn-Out oder gebrochenem Herzen ausgelöst werden und schwer wieder loszuwerden sind. Also keine leichte Kost, möchte man meinen....

Tsatthoggua - Hallelujah Messiah

Tsatthoggua - Hallelujah Messiah

  • Mit TSATTHOGGUA steigt nicht nur eine deutsche Black Metal – Band relativ unverhofft wie der Phönix aus der Asche empor, sondern auch eine der wenigen Bands, die es neben Pyogenesis einst auf das französische Kultlabel Osmose Productions geschafft haben. Die Band aus Nordrhein-Westfalen veröffentlichte in der Hochphase der 90er Black Metal – Welle die Alben “Hosanna Bizarre” (1996) und "Trans Cunt Whip" (1998), die seinerzeit zwar aufhorchen ließen und in der Szene durchaus ihr Publikum fanden. Allerdings währte die Halbwertszeit der Formation nicht lang genug, um sich durchzusetzen, zumal 1998 die Implosion des Schwarzmetall-Hypes schon absehbar war.
ZAKK SABBATH – Vertigo

ZAKK SABBATH – Vertigo

  • 13.02.1970: Prasselnder Regen, Donner, eine Glocke…und dann ein Gitarrenriff: die Geburt des Heavy Metal! Macht es Sinn eines der wichtigsten Alben neu aufzunehmen? Kann man Legenden verbessern?
[12 3 4 5  >>  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.